M48 Zwischenringe Verlängerungen Frage zum Gewinde | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

M48 Zwischenringe Verlängerungen Frage zum Gewinde

astro-yogi

Mitglied
Hallo,
bin im Moment etwas ratlos. Ich habe 8 Stück M48 - Verlängerungen/Zwischenringe (Aussen 2")
mit Breiten von 10mm - 30mm.
Eine einizge davon hat aber offenbar ein geringfügig anderes Gewinde.
Habe mir das mal unter dem Mikroskop angeschaut. Bei der einen ist das Gewinde geringfügig steiler.
Wo ich bei allen anderen 3 Gewindegänge habe, hat dieser eine Adapter nur ca 2,7 oder 2,8 Gewindegänge.
Das führt dazu, dass man diesen nur ca 2-3 Umdrehungen in die anderen eindrehen kann, dann klemmt er.

Ist das nur ein unsauber gefertigter Ring ?
Bei M48 findet man manchmal die Angabe "M48 x 0,75" , manchmal aber auch nur "M48".
Gibt es da noch was anderes als 0,75 ?

Vielen Dang für Eure Hilfe
Jürgen
 

SK100

Mitglied
Hallo Jürgen,

bei den Gewinderingen gibt es scheinbar schon Qualitätsunterschiede. Ich hatte mich mal in der Bucht für so ein Set (5-30mm) entschieden. Das war kein Vergleich zu den Teilen die ich beim Astrohändler meines Vertrauens beziehe. "Billiger" geschwärzt und auch schwergängig... Die Teile nutze ich teilweise noch, aber einen teuren Filter o.ä. werde ich da nie reinschrauben.
Kurzum, könnte schon ein Ring mit "Serienstreuung" sein...
CS
Silvio
 

astro-yogi

Mitglied
Hallo Silvio,
ok, vielen Dank.
Das würde aber bedeuten, dass die von TS und die von Baader kompatibel sein müssten.
oder ?

CS
Jürgen
 

SK100

Mitglied
Hallo Jürgen,

würde ich auch erwarten, falls der Händler nichts anderes schreibt. Aber der Teufel steckt u.U. auch im Detail - kann möglicherweise auch M48x1 sein. Gewindelehre hast Du sicher nicht zur Hand, da wäre es besser abschätzbar.

CS
Silvio
 

astro-yogi

Mitglied
Hallo Silvio, Hallo Uwe,
Nein, eine Gewindelehre habe ich nicht.
Dass es verschiedene Steigungen gibt, hätte ich jetzt auch erwartet.
Ich meine aber mehr, ob es bei den M48 Zwischenringen verschiedene Steigungen gibt.
Das fände ich halt total beschert, wenn das so wäre.
Habe mir jetzt den benötigten 15mm mal bei Baader bestellt.
Mal sehen, ob der zu meinen restlichen passt.
Jürgen
 
Hallo Jürgen,

sind die fraglichen Ringe vielleicht 14 mm und 28 mm lang?

Dann hätte ich den Verdacht, dass dies Baader Finetuning Ringe für die Hyperion Okulare sind. Diese haben eine Gewindesteigung von 0,6mm.

Ich bin gestern darüber gestolpert, als ich mir den Abstand für meinen neuen Komakorrektor zusammengebastelt habe, dass auf der Teleskop-Austria Seite unten eine Übersicht über die verfügbaren Längen aufgeführt ist und ich habe aus den Infos dort geschlossen, dass Teleskop-Austria zu den Längen 6 mm, 8 mm, 10 mm und 37 mm rät aber die dort auch aufgeführten 14 mm und 28 mm nur bei den Hyperion Okularen passen und nicht zu den anderen Längen. (Gewindesteigung 0,6mm). Ich habe dann den benötigten 28mm Ring bei den Teleskop-Spezialisten bestellt, in der Hoffnung, dass er bloss nicht zum Hyperion Okular passt. ;)

Das schöne an den Standards ist, dass es so viele unterschiedliche gibt!

Viele Gewinde Grüße! MünchenBeiNacht - Ewald
 

TriffiD

Mitglied
Hallo Jürgen,

Ewald sagt es! Ich habe vor Jahren mal eine Verlängerung gesucht und eine 14mm Verlängerungshülse von Baader war genau die richtige Länge. Ich hatte auch angenommen, dass die Gewinde überall passen. Taten sie nicht. Nach einer Umdrehung war Schluss. Ich erinnere mich nicht ganz genau, aber "für Hyperion" klingt in dem Zusammenhang vertraut.
Ich habe das verwundert zur Kenntnis genommen und seitdem munter weiter Abstandsringe aller möglicher Hersteller geordert. Dass die Gewinde nicht passen, ist mir nur dieses eine Mal passiert.

Gruß
Sebastian
 

astro-yogi

Mitglied
Hallo Ewald, Hallo Sebastian,
der ist in der Tat 14mm !
Habe gerade nochmal mit der Schieblehre unter dem Mikroskop gemessen.
Also all meine Zwischenringe haben 1,5mm von einem Gewindegank zum übernächsten.
Dieser 14mm Zwischenring liegt tatsächlich bei ca 1,2mm.
Das erklärt es !

Baader Finetuning Ringe für die Hyperion Okulare sind

Wofür braucht man die denn ? Ich habe ein Hyperion 8-24mm MK4. Kann mich aber nicht erinnern, dass der Ring dabei war.... oder ?

CS
Jürgen
 

TriffiD

Mitglied
Hallo Jürgen,
ich kann mir das nur so erklären, dass es historische Gründe hatte. Bei den ersten Hyperion-Okularen gab es vielleicht noch nicht den Konsens mit 0,75 und man wollte nachfolgende Modelle eventuell kompatibel zum alten Zubehör gestalten. Mittlerweile hat sich das aber auch geändert, glaube ich, denn in der aktuellen Produktbeschreibung zum Baader 14mm Ring steht für beide Seiten ausdrücklich "Gewinde, M48x0,75" und "Weitere Verwendung als Verlängerung für M48 Adaptionen".
Ich vermute da hat es mit dem alten Maß zu viele erstaunte Retouren gegeben.
Ich hatte den Ring vor etwa 10 Jahren gekauft. Damals gabs also noch das seltsame Maß.

Ich habe den Ring glaube ich auch noch... hat jemand Interesse? :LOL:

Gruß
Sebastian
 

TriffiD

Mitglied
... achso - brauchen tut man den wohl zur Brennweitenveränderung. Ich habe keine solchen Okulare, aber hier ist in der Produktbeschreibung eine Tabelle, die mich das vermuten lässt.
 

astro-yogi

Mitglied
Ja, blöd, kann man eigentlich nur wegschmeissen.
Ich weiss bloss nicht, wie ich da überhaupt drangekommen bin.
Ich hatte mal für ein 6"-Newton einen Koma-Korrektor mitbestellt, an dem eine Reihe von M48-Verlängerungen
verbaut waren um auf den richtigen Abstand zu kommen. Den Newton hab ich dann verkauft, der Käufer
wollte aber den Komakorrektor nicht. Daher habe ich den Korrektor dann einzeln verkauft, aber ohne die Zwischen-Ringe.
Ich denke, da muss der mit dabei gewesen sein.

Jürgen
 

astro-yogi

Mitglied
Ach guck mal, wusste ich gar nicht.
Aber bei dem jetzigen steht auch M48x0,75 .
Und das Witzigste ist ja, dass die fast nur die Hälfte kosten, was die "normalen" Verlängerungen kosten.

Aber toll, dass ich es jetzt verstehe.
Vielen Dank nochmal an Euch alle !
CS
Jürgen
 
Hallo Jürgen, hallo Sebastian

tut man den wohl zur Brennweitenveränderung.
das stimmt. Das geht tatsächlich. Ich hatte mal zwei Hyperions im Okularkoffer und auch diese Ringe. Man konnte damit z.B. aus einem 10mm Okular ein 8,4 mm oder ein 7,1mm Okular machen. Mir war es nur zu gefährlich im Dunkeln auch noch am Okular zu schrauben. Wie es optisch qualitativ ausgeschaut hätte, konnte ich damals nicht beurteilen. Hier ein Link zu einer Übersichtstabelle von Baader.

Viele Grüße MünchenBeiNacht - Ewald
 

Kerste

Mitarbeiter
Hi!

Ich verweise immer gerne auf diese Seite: Gewinde-Spezial: keine Einigkeit bei Filtergewinden
Sogar bei 2"-Filtern gibt es keine Standards; gängig sind
  • M48 x 0,75mm
  • M48 x 0,60mm
Bei Filtergewinden kann mit Toleranzen viel ausgeglichen werden, M48-Schraubverbindungen sollten dagegen fest sitzen, da setzt sich hoffentlich M48x0,7 durch.

Beste Grüße,
Alex
 

schmitzac

Mitglied
Die besten m48 hat m.E. Baader, leider nur in einer Grösse. Mit allen anderen hatte ich mehr oder weniger Problme, drei habe ich zurückgeschickt. Eigenartigerweise waren die Gewinde von Bresser auch immer gut.

Gruss


Andreas
 

astro-yogi

Mitglied
Habe mit heute
ein 30mm 48x0,75 von TS
ein 7,5mm 48x0,75 von Baader
ein 14mm Baader Hyperion Finetuning 48x0,75 von Baader
ein 28mm Baader Hyperion Finetuning 48x0,75 von Baader
bestellt.
Mal gespannt, wie die alle zueinander passen.

Was nicht passt, wird zurückgeschickt.

viele Grüße
Jürgen
 

SK100

Mitglied
Ich habe selber viele Jahre an Dreh- und Fräsmaschinen gearbeitet. Sowohl konventionell und später auch CNC. Zu meiner Zeit wurde das gezogene Rohr erstmal sauber ausgedreht und dann Gewinde geschnitten. Heute prüft der Messtaster/Laser den Rundlauf und los geht's. Dann noch fix beschichten und ab damit. Auch wenn die Vorprozesse heute sicher "rund" laufen, gibt es auch mal paar Ausreißer - ärgerlich als Kunde, bei 1000 Teilen eher "Schwund"...
Deswegen kaufe ich hier (zum aufgerufenen Preis) und schick zurück falls es klemmt - > Also alles richtig gemacht Jürgen :)

CS
Silvio
 

MichaelK

Mitglied
Hallo,
ich hatte mir von Baader einen Wide-T-Ring Canon R (für Canon R Bajonett) + eine 2" / S52 Steckhülse gekauft.
Dann wollte ich diese Hülse an einem Tak M54 Adapter zu M48 (Außengewinde) anschrauben, nach 2-3 Gewindegängen war Ende.
Baader schrieb mir, das das M48 Gewinde ein "Filtergewinde" sei. Hier ist das vollständige Statement zu lesen (Bewertung anklicken).
Viele Grüße
Michael
 
Hallo!

irgendwie verstehe ich die üblichen, mir vertrauten Astro Anbieter nicht. So schwer ist das doch auch wieder nicht. Ich habe gerade gestern einen 28 mm langen, 48er Gewinde Distanzring für meinen Komakorrektor bekommen. Auf der Webseite steht nichts von Hyperion-Ring, auf der Rechnung steht Hyperion Fine-Tuning Ring. Was denn jetzt? Also gestern ausgepackt und der 28 mm Ring lässt sich mit dem Innengewinde problemlos auf das 48er Gewinde am Komakorrektor schrauben. Andere Distanzringe lassen sich ohne Schwierigkeiten sowohl ins Innengewinde als auch ins Außengewinde schrauben. Meine 2" Filter kann ich auch einfach so in das Innengewinde des Distanzring schrauben und auch das Außengewinde des Distanzrings passt in das Innengewinde der Filter. Also ist es ein rein-rassiger Distanzring mit 28mm Länge und 48mm Gewinde.

Nur aus Spaß habe ich dann mal probiert den Ring an ein Hyperion Okular zu schrauben. Dazu muss man das allerletze Stück Okular abschrauben. Dann hat man eine dünne Alu-Scheibe mit Außengewinde und einem kleinen Stutzen mit Linse in der Hand. Witzig, der nach Rechnung angebliche Hyperion Fine-Tuning Ring lässt sich zwar mit dem Außengewinde ins Innengewinde des Okulars einführen und auch im Gewinde drehen, wird aber nicht fest, egal wie oft man dreht und kann man danach nur noch mit leichten Nachdruck überhaupt wieder aus dem Okular entnommen werden. Genauso ist es übrigens auch mit einem Filter. Kann man ins Hyperiongewinde einführen und drehen, wird aber nie fest. Hingegen das Stück Okular, dünne Scheibe (mit Außengewinde) mit Stutzen und Linse lässt sich ohne Probleme in das Innengewinde des 28mm Distanzrings reinschrauben und wird darin auch fest. Nichts verkantet! Kann auch wieder ohne Probleme abgeschraubt werden. Aber das andere Ende des Rings passt nicht ins Hyperion. Ich würde sagen, die Webseite hat Recht, die Rechnung nicht, es ist kein Hyperion Finetuning Ring.

Nur der Vollständigkeit halber, ich hatte schon HyperionFine-Tuning Ringe und die liesen sich problemfrei im Okular verschrauben.

Schraubende Grüße - MünchenBeiNacht - Ewald
 
Ich habe auch die "originalen" Hyperion Feintuningringe, behaupte ich mal..., den diese wurden in den Originalschachteln geliefert.
Beide Ringe passen perfekt auf die Hyperions und lassen sich auch problemlos festziehen.

Möglichweise bekommen die Händler solche Ringe auch aus anderen Quellen billiger und verkaufen diese dann als "Baader-Hyperion-Fine Tuning Ringe".
Dies aber, ohne diese mal vorher zu testen...

Grüße
Hartmut
 

Anhänge

  • IMG_20210408_094538.jpg
    IMG_20210408_094538.jpg
    459,6 KB · Aufrufe: 34
  • IMG_20210408_094609.jpg
    IMG_20210408_094609.jpg
    474,9 KB · Aufrufe: 31
Guten Morgen,

ich habe das gleiche Problem wie Ewald. Habe letzte Woche auch mein neues Okular (Baader Hyperion) bekommen und hatte dazu gleich mit die Feintuningringe für 14mm und 28mm bestellt. Beim Ausprobieren genau der von Ewald beschriebene Effekt. Die einzelne Linse lässt sich ohne Probleme in den Ring schrauben und hält. Hingegen die Okularseite kann auch in den Ring geschraubt werden, wird aber nicht fest und lässt sich aber auch nicht herausziehen (so wie es eigentlich wäre wenn die Gewinde von der Größe nicht passen). Da ich jetzt zwei Ringe habe, habe ich versucht diese miteinander zu verschrauben. Genau der gleiche Effekt, werden nicht fest egal wierum ich diese drehe. Habe jetzt den Händler angeschrieben und werde die Ringe reklamieren. Auf der Rechnung sind diese als "Finetuningring 28mm für Baader Hyperion" aufgeführt. Warte da aber noch auf Antwort.
Meine Ringe sehen übrigens nicht so aus wie die von Hartmut, sie haben nicht die Auswölbung.

Grüße
Torsten
 

Anhänge

  • okularverlaengerung.jpg
    okularverlaengerung.jpg
    118,7 KB · Aufrufe: 26

astro-yogi

Mitglied
Hmm,
ich bin nicht ganz sicher, ob das hilft.
Ich habe vor gut einer Woche die beiden Bahyp14 und Bahyp28 an TS zurückgeschickt, da die genau diesen Effekt auch gemacht haben.
(Ich wollte sie halt als "normale" Verlängerungen verwenden.)
Und ich bin mir 99,9% sicher, dass die in der original Baader-Schachtel waren.
Vielleicht ist das ja sogar bei der Verwendung im Hyperion-Okular gewollt.... ??
Ich würde erstmal mit Baader telefonieren und fragen, warum das so ist ?
Vielleicht macht das ja im Hyperion-Okular Sinn ????

CS
Jürgen
 

astro-yogi

Mitglied
Hallo Ewald,
ich komme jetzt doch ins Schwanken bzgl. der Verpackung .....

Habe gerade nochmal in der Rechnung nachgeschaut.

Da steht bei der bestellten "normalen" Baader Verlängerung
BA2958607 Baader M48 Verlängerung 7,5mm
bei den Finetuning-ringen steht
Bahyp28 Finetuningring 28mm für Baader Hyperion
(also keine Baader Nummer angegeben)

Bei Baader haben die Finetuning-Ringe aber auch eine 7-stellige Baader-Nummer ( #2958214 bzw. #2958228 )

Vielleicht sind die bei TS eben doch keine Baader Originale und ich irre mich wegen der Schachteln doch.

Also: Nicht bei Baader anrufen sondern erstmal bei TS anrufen und fragen.

CS
Jürgen

 
Hallo zusammen,

erst einmal danke für die Antworten. Also die Ringe sind bei mir in einer weißen neutralen Verpackung. Gehen aus meiner Sicht auch zurück, weil nicht brauchbar. Bestellnummern war natürlich Bahyp14 und Bahyp28.

Danke und Grüße

Torsten
 

astro-yogi

Mitglied
Tja, dann glaube ich jetzt doch, dass die bei mir auch in einem neutralen Karton waren.
Liegt sicher daran, dass ich inzwischen alle M48-Verlängerungen auf die Baader umgestellt habe, auch, weil die diesen genialen Griffring haben,
was beim Auseinanderschrauben total hilfreich ist, wenn sie etwas fester zusammensitzen. Und die waren halt alle in den Baader-Schachteln.
CS
Jürgen
 

steins-ursel

Mitglied
Hallo Dieter,
Ist ein leidiges Thema, habe ich leider auch durch. Am kompatibelsten ist das Set von Explorer Sceintific, Abstufung von 5mm bis 30mm nach meiner Erfahrung.
Selbst eine vorsichtige Reinigung mit einer Messingbürste bei weiteren Einzelstücke , brachte keine Besserung, obwohl auf allen Verpackungen draufstand, M48x0,75
 
Hallo,
habe jetzt Antwort vom Händler bekommen. Die Ringe haben einen Produktionsfehler und darum den Effekt. Er will mir jetzt ähnliche Ringe (sind dann 15mm und 30mm). Das sollte dann aber bei dem Okular (Baader Hyperion) bezüglich der Vergrößerung nix ausmachen (außer der genau Wert ist dann anders).

Grüße
Torsten
 
Oben