M57 - Der Ringnebel - Das Projekt

Okke_Dillen

Mitglied
Moinmoin,

was ist an diesem Kringel bloß dran, daß er's mir so angetan hat? Ich weiß auch nicht.... Jedenfalls: schon wieder M57! (diesmal zur Abwechslung bei Neumond:whistle:)

Aber, es ist nicht nur der Kringel allein, es ist auch das Umfeld um ihn drumrum. Da gibt es so viele kleine "Nebenschauplätze", daß mir das Weitfeld inzwischen besser gefällt, als ein Close-Up (hüstel... ob ein knappes Grad jetzt als Weitfeld durchgeht... naja, ist ja alles relativ, sagte mal ein Mann mit ähnlichem Haar"schnitt" wie ich :ROFLMAO:).

Da gibts einmal IC1296, die kleine 2 1/2 Spiralarme-Galaxie, etwa 5 Ringdurchmesser von M57 entfernt, eine Winz-Galaxie im Röckchen selber, dann LEDA.... und... und... und...

Und:
außerhalb des "Röckchens" von M57 glaube ich in den tiefen Tiefen eines Deeeeeep-Stretch einen weiteren, konzentrisch verlaufenden... "Hof" ausmachen zu können, der aber mindestens eine Größenordnung schwächer leuchtet als das "Röckchen". Im hier gezeigten Zwischenstand sieht man aber nix davon, wenn ich das andeuten wollte, wäre jegliche Ästhetik verloren und gerade beim Bilder-angucken "ißt" das Auge ja mit.... (hüstel... ach...?! :oops::ROFLMAO:)

Zu den bisher zusammengekommen Aufnahmen von Sonntagnacht werde ich also weitere Aufnahmezeit sammeln und mal schauen, was man da noch alles hervorkramen kann. Einen ersten Zwischenstand hab ich mal, 29 Lights (von 39, = 10 Frames = 50 Minuten, das tut schon richtig weh!:censored:) haben mein Aussortieren überlebt, leider nur 145min, aber imerhin bei Neumond. Zudem wird bei den hohen Außentemperaturen das Rauschen signifikant! Das fällt regelrecht auf! :oops:

Etwas ungünstig kurz ist auch die astronomische Nacht derzeit, insofern das Photonensammeln für den Kringel auf wenige Zeit je Session beschränkt bleiben wird, eine Stunde vielleicht. Den Rest der Nacht hat man ja die wunderbare Milchstraße zur Verfügung, baßtscho :cool:

Objektiv: Ritchey Chrétien 10" f7,9
Kamera: Canon Eos800Da
Guiding: Mgen2 an 8x50
Monti: AZ-EQ6
Stativ: Lacerta 102 Feldstativ
Tamb: 20°C (!)
Ort: Freiolsheim
BB: PI (und irfan für Text und downsizing auf FHD)

Hier ein erstes Zwischenergebnis mit 29 lights (145min), 9 darks, 10 flats, 10 bias:

M57-20190603_PI_fcp.jpg

die ersten 145 Minuten....

...to be continüüd...

Gruß und CS!!
Okke
 

Okke_Dillen

Mitglied
Dankeschön! :cool:

Habe festgestellt, daß es sehr unterschiedliche Gamma-Einstellungen der Monitore "da draußen" gibt und mal noch eine Version mit weniger abgedunkeltem Hintergrund erstellt für kalibrierte(re) Monitore, die meisten Monitore stehen auf "Büroanwendung":

M57-20190603_PI_fc_p_bg.jpg


ein paar klare Nächte wären mal ganz nett... bevor der Mond wieder "dicke Backen" macht...

Gruß und CS!!
Okke
 

Okke_Dillen

Mitglied
Moin,

soodele, 7x5min mehr, das Röckchen ist grüner geworden. Leider haben mir Cirren am 6.6. die dunkelste Stunde der Nacht verhagelt und weitere 10 Frames sind zwar schön scharf, aber zu hell, trüb etc...:rolleyes:

Frage: weiß jemand, woraus die äußeren Wolken bestehen? Vermuten würde ich Wasserstoff, aber müßte ich dann mit der 800Da nicht schon langsam mal etwas sehen? Oder sollte ich einen LPF einsetzen?

M57_20190606_drzzint_rgb_dbe_fin_fhd_p_fcp.jpg


Grüße und CS!!
Okke
 

MathiewH

Mitglied
Quelle Wikipedia, der Ring mit Röckchen wurde vom Spitzer Tekeskop im Infrarotem gemacht.
Infrarot Filter habe ich, aber nur in 1“ zur Verfügung, Mit meinem 8“, ler könnte man den Versuch mal wagen.

CS Matthias ;)

C:alien:
 

DocHighCo

Mitglied
???????
Das Bild des Ringnebels ist gut Matthias. Aber warum haust Du uns das in Okkes Thread einfach so um die Ohren? Sag' wenigstens was dazu - wo gemacht, womit, wie ....?

Gruß

Heiko
 

Moderator_SN

Mitarbeiter
Moderator
Quelle Wikipedia, der Ring mit Röckchen wurde vom Spitzer Tekeskop im Infrarotem gemacht.
Hallo Matthias, aber auch an alle anderen zur Erinnerung: bitte bei fremden Bildern die Quellenangabe nicht vergessen, auch wenn das Bild public domain ist oder nur credits verlangt... auch NASA & Co stellt Bilder in der Regel allgemein und kostenfrei zur Verfügung (da Wissenschaft und Bildungsbereich), aber meist ist hier auch eine Quellennennung erwünscht. (y)

Siehe auch: "By electing to download the material from this web site the user agrees: ... to use a credit line in connection with images. Unless otherwise noted in the caption information for an image, the credit line should be "Courtesy NASA/JPL-Caltech"."

 
Zuletzt bearbeitet:

Moderator_SN

Mitarbeiter
Moderator
Hast Du, Matthias, die Quellenangabe gehört jedoch von Rechts wegen in denselben Beitrag direkt unter oder über das Bild, ich hab das deshalb jetzt dort auch ergänzt. :)
 

MathiewH

Mitglied
Oh, vielen Dank! Ich wollte meinem Freund Okke auch nur einen Hinweis geben, dieses Projekt weiter mit Infrarot zu machen.
Sorry dass ich es vergessen die Quellenangabe richtig zu machen. Mit dem Handy ist es etwas schwieriger.

CS Matthias ;)
 
Oben