M63 mit kleiner Brennweite | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

M63 mit kleiner Brennweite

Jedi2014

Mitglied
Hallo,

eigentlich wollte ich am letzten Dienstag nur ein paar Tests machen, aber dann war es doch die ganze Nacht so schön klar, dass ich das Gerödel trotz Halbmond und stark aufgehelltem Himmel durchlaufen ließ. Die Bilder die ich morgens im Laptop hatte waren dann gar nicht so schlecht, weshalb ich das Ganze mal durch Pixinsight und Photoshop gemangelt habe. Es ist zwar eigentlich Quatsch bei Mond so ein Objekt anzugehen und es rauscht auch noch ganz schön, aber ich mag die Sonnenblume ganz besonders irgendwie. Wenn Wetter ist, werde ich da noch mal nachlegen.

M63 ist ja kein leichtes Objekt, besonders die schwachen Staubausläufer der Galaxie sind aus der Stadt schwer einzufangen. Ich habe mich selbst gewundert dass die am Ende so gut zu sehen sind.

Kommentare und Verbesserungsvorschläge wie immer willkommen.

Link zur Grafik: http://www.astronomicum.de/modules/Gallery/data/media/18/m63-final-web-hochkant.jpg


Gruß
Jens
 

FranzH

Mitglied
Hallo Jens,

da hast du ja einiges aus den nicht optimalen Bedingungen herausgeholt und viele Details der Blume sichtbar gemacht. Hat sich doch gelohnt, die Kamera weiterlaufen zu lassen.

CS
Franz
 

Mackie1701

Mitglied
Hallo,

tolles Ergebnis. Hast du das mit deiner Moravian aufgenommen?
Stadt, Mond sind auch meine Begleiter die mich nicht selten "nerven"...

Würde mich freuen solche Bilder zu fertigen. Wieviel Stunden Belichtungszeit waren es am Ende?

Mackie
 

Jedi2014

Mitglied
Hallo,

Vielen Dank für die netten Kommentare. Ich habe die Moarvian gegen eine Atik 460EXm mit Sony chip getauscht. Die arbeitet mit meinem Apo super zusammen. Gleichzeitig habe ich nun Astrodon Filter. Damit steht aber ein erstes Bild noch aus. M63 ist mit geliehenen Baader Filtern entstanden. Es waren 8 Stunden verteilt auf 2 Nächte.

Viele Grüße
Jens
 

hoha_stuhr

Mitglied
Hallo Jens,
hätte eine Frage zu Deiner neuen ATIK460. Überlege meine ATIK 16HR gegen eine 460 oder 490 auszutauschen. Bist Du immer noch mit der 460 zufrieden ? Welche Vorzüge hast Du bei der 460 gegenüber der Moravian festgestellt ? Welchen Chip hatte die Maravian ? Hattest Du evtl. auch mit der 490 geliebäugelt und hast Du die 460 evtl. auch schon mal mit einem Fototele benutzt ?
mfG Holger
 

frasax

Mitglied
Hallo Jens,

das Ergebnis überzeugt unter den gegebenen Umständen. Spontan habe ich "Ja!" zu deinem Bild gesagt, da es sehr solide gemacht wirkt. Technisch sauber, angenehme Farben und keine überstrapazierte Bildbearbeitung.

Da du auch um Verbesserungsvorschläge bittest, will ich mich dazu auch äussern:) Betreibe keine (LRGB) Astrofotografie bei Mondlicht, bzw. stark aufgehelltem Himmel. Betrachtet man die ganze Physik hinter dem Unterfangen mal genauer, kommt man zu dem Schluss, dass dies einfach keinen Sinn macht. Bei sehr dunklem Himmel hättest du mit der gleichen Belichtungszeit ein viel besseres SNR, was unter anderem beim Schärfen der Galaxie von Vorteil gewesen wäre. Wie gesagt dein Bild ist gut, aber unter dunklem Himmel wäre es einfach besser geworden.
In Mondnächten macht eigentlich nur Ha und SII Sinn. Auf die Art und Weise vergeudet man die klaren Nächte nicht.

Mir fällt des weiteren auf, dass deine Sterne nicht ganz sauber sind. Sie haben Farbränder und als Ursache vermute ich eine nicht ganz saubere Registrierung. Es ist reine Vermutung von mir. Mit welcher Software arbeitest du?

CS Frank
 

Jedi2014

Mitglied
Hallo Holger und Frank,

ich bin sehr mit der Atik 460Exm zufrieden. Sie liefert mir eine sichtbar bessere Bildqualität und Empfindlichkeit als die Moravian mit dem KAF 8300 Chip. Bedingt durch die kleinere Chipdiagonale leuchten die 1,25" Filter den Chip voll aus ohne zu vignettieren.

Frank, natürlich wäre ein dunklerer Himmel wünschenswert. Den kann man sich allerdings nicht aussuchen, außer man ist mobil. Ich möchte aber aus meinem Garten heraus fotografieren und bin daher an die Lichtverschmutzung hier "gebunden". Aussuchen kann man sich natürlich ob man bei Mond was macht oder nicht. Wie ganz oben schon geschrieben wollte ich an dem Tag eigentlich nur testen. Dass dann ein halbwegs brauchbares Bild herauskommt ist ein schöner Nebeneffekt :)
Ich arbeite mit Pixinsight und Photoshop. Die Farbränder sind vermutlich durch die Lichtbedingungen, mangelnde Fokussierung zwischen den Farbfiltern oder durch die Nachbearbeitung reingekommen. Oder aus einer Kombination aus allem.

Viele Grüße
Jens

 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben