Mehr Mond vom 25.03.2007.

oliver_p

Mitglied
...und noch etwas mehr vom Mond <img src="/phpapps/ubbthreads/images/graemlins/tongue.gif" alt="" />

Krater Abulfeda, hier fiel mir die Einschlagskette am oberen Rand beim "Craterhopping" in's Auge:

Link zur Grafik: http://www.astro-imaging.de/astro/images/abulfeda_2007.03.25.jpg


Danach baute das Seeing leider etwas ab, hier Lacus Mortis, wobei ich einen Teil der Region hier schonmal mit besserer Aufloesung abgelichtet hatte. Damals mit s/w ToUcam, etwas verrauscht...

Link zur Grafik: http://www.astro-imaging.de/astro/images/lacus-mortis_2007.03.25.jpg

Einen Tag spaeter bliess mir der Wind brutal staendig die Krater vom CCD, Seeing war maessig, hier Rima Hyginus:

Link zur Grafik: http://www.astro-imaging.de/astro/images/rima-hyginus_2007.03.26.jpg

Die letzten beiden Aufnahme sind mit automatischer Mehrpunktregistrierung in Registax 4 bearbeitet - ich krieg's endlich damit hin <img src="/phpapps/ubbthreads/images/graemlins/tongue.gif" alt="" />

Viele Gruesse & CS,
Oliver
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

oliver_p

Mitglied
...uund noch eins, Posidonius und die Gegend um Rima G Bond:

Link zur Grafik: http://www.astro-imaging.de/astro/images/posidonius_2007.03.25.jpg

Interessant finde ich den rechten der beiden flachen direkt nebeneinander liegenden Kleinkrater im oberen Bereich von Rima G Bond neben Hall: Er scheint ein CC (Concentric Crater zu sein). Ein Vergleichsbild von Bob Pilz habe ich hier gefunden. Hier scheint allerdings genau im flachen Krater ein kleiner Einschlagkrater entstanden zu sein. Bei den "echten" CCs geht man mittlerweile davon aus, dass sie nicht durch einen Doppeleinschlag an gleicher Position entstanden sind.

Viele Gruesse & CS,
Oliver
 

rolf

Mitglied
Sehe auch gerade diese Bilder. Prima Vergrösserung für Deinen Tubus und Eins A-Ergebnisse - Hut ab!!!

Gruss rolf
 

wasguggsuda

Mitglied
Hallo Oliver,

einfach eine Augenweide, Deine Mondbilder, und sehr interessant, nicht nur dadurch, daß ich zur ähnlichen Zeit aufgenommen habe.

Interessant wären noch höhere Vergrößerungen - hast Du da auch etwas, oder meidest Du die zwecks höchster Bildqualität? Deine Bearbeitungen sind einfach schön.

Beste Grüße+cs,
Dietmar
 

oliver_p

Mitglied
Danke Rolf & Dietmar !
Hoehere Vergroesserungen waren leider nicht drin. Am 25. habe ich erstmal einige Aufnahmen bei effektiv ~5900mm abgespult (Firstlight der DMK am Mond), wobei das Seeing durchaus momentweise leicht mehr hergab. Danach fiel das Seeing leider ab, sodass ich weitere Aufnahmen mit 3x Barlow/~7050mm gelassen habe.
Am 26. war der Wind ziemlich uebel, mehr als 2 Aufnahmen habe ich nicht gemacht, an hoehere Vergroesserungen war nicht zu denken.
Prinzipiell erlaubt das C9 aber durchaus deutlich hoehere Vergroesserungen, wenn das Seeing mal stimmt, fuer ein nicht "selektiertes" Massen SC erstaunt mich die Qualitaet immer wieder. Gestern Nacht habe ich es direkt mit meinem Intes MK66 MakCass verglichen, den ich eigentlich fuer ziemlich gut hielt. Klar, 6" gegen 9" ist schon nicht fair, aber der Unterschied war gravierend. Waerend der Mak schon mit Cassini in den Ansen leichte Probleme hatte zeigte das C9 sofort beim Wechsel Cassini gut definiert umlaufend, wesenlich mehr Wolkenbaender, gute Farben gegen leichten Gelbstich des MK. Das ganze bei etwas 6/10 Seeing, beide am Stern soweit moeglich kolimiert und beide noch in der Auskuehlphase. Ok, genug gelobhudelt...
Hier die letzte verbliebene Aufnahme vom 26, Stöfler und der Stöfler überlagernde Faraday:

Link zur Grafik: http://www.astro-imaging.de/astro/images/stofler_2007.03.26.jpg

Stöfler zeigt auf seinem flachen Lavagrund die Strahlen des nahen Tycho.
Das ganze wieder mit Registax4 und 6 Registrierungspunkten bearbeitet, was aufgrund der winddurchschuettelten AVIs schon etwas fummelig war..

Viele Gruesse & CS,
Oliver
 
Oben