Mit DSLR wird das Bild nicht scharf? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Mit DSLR wird das Bild nicht scharf?

allpen

Mitglied
Moinsen,
Leider wird nix scharf.
Canon 40d 2x Barlow in verschiedenen längen
Hauptspiegel und Fangspiegel neu eingerichtet.
20210223_133911.jpg


Mit den Teleskopokularen wird es so scharf das ich auf 150 Mtr. Eine Biene auf einer Fensterscheibe als solche erkenne. Auf 1000 Mtr. Sehe ich die Radmuttern eines Traktoranhängers
 

allpen

Mitglied
Ich war noch nicht fertig:
Auf dem Kameradisplay sieht das so aus:
20210223_150240.jpg

20210223_150206.jpg


Im Okular wie gesagt kann ich die Radmuttern sehen.
Ich habe schon versucht mit verkürzen und verlängern der Barlow etwas zu ändern nutzt aber nichts.
Und ohne Barlow geht gar nichts.
Was könnte da los sein???
LG allpen
 

VMC_Andre

Mitglied
hi,
durch den Sucher siehst du nix , oder auf den CameraDisplay ?


Eine 2x Barlow macht das Bild auch um 2x dunkler als vorher normal an dem Teleskop gesteckt die Kamera .

Es gibt zu kaufen verlängerunshülsen : iCH DENKE DU MU?T MIT DER kamera noch weiter raus um in den Fokus zu kommen .
 

Andimaterie

Mitglied
Ich würde mal schätzen das Problem ist größer und musst nicht mit Verlängerungshülse weiter raus sondern eher näher rein (Backfocus). Wird das Bild beim Reindrehen des OAZ immer besser aber Du kommst eben nicht in den Fokus (mit der DSLR)? Eigentlich sollte die Barlow den Fokus ja schon rauslegen, aber es langt wohl nicht. Dein OAZ sieht auch lang aus. Es gibt nicht von ungefähr die 'Kürzerbauenden OAZ'. Wie gesagt, check mal was ich oben beschrieben habe.
CS
Andreas
 

allpen

Mitglied
Moinsen,
Ja genau, es scheint mir auch so, das nur noch klein Stückchen fehlt damit es scharf wird.
also was kann ich tun und wieviel mm mehr bzw weniger brauche ich.
Lg allpen
 

allpen

Mitglied
Moinsen,
Ja genau, es scheint mir auch so, das nur noch klein Stückchen fehlt damit es scharf wird.
Also was kann ich tun und wieviel mm mehr bzw weniger brauche ich.
Lg allpen
 

kieslstoa

Mitglied
Servus,

im anderen Thread hast du was von einem 200/1200 Dobson geschrieben. Da musst du weiter rein mit dem OAZ, habs bei meinem auch mal mit DSLR (EOS 1000Da) probiert. Angeblich kanns schon was bringen, wenn du den Hauptspiegel über die Justierschrauben ein paar mm weiter reinschraubst. Ansonsten könnte man den Tubus kürzen oder was mit dem OAZ machen. Wieviel du da dann kürzen musst, kann ich dir leider nicht sagen.

Grüße
Mathias
 
Hallo @allpen,

Dein Problem scheint mir ähnlich wie mit meinen inzwischen gelösten Problemen mit einem Galaxy 1.250 f/5 Newton und meiner Olympus OM-D zu sein.
Hier der Link zu dem Beitrag von mir zu diesem Thema.
Ich brauche um in den Focus zu kommen einen Adapter den es mit einer Länge von 9 mm nur in den USA gab. Alle hier in Europa käuflichen Adapter waren zu dick / zu lang. Für eine Vollformat Canon muss es nicht so extrem mit 9mm sein, aber ich bin überzeugt, wenn du einen kürzer bauenden Adapter besorgst, klappt es auch mit dem Fokus bei Dir!

MünchenBeiNacht - Ewald
 

SkyBob

Mitglied
Schraub doch mal den 2" zu 1 1/4" adapter raus und lege die Cam mit dem Body flach auf den OAZ.
Wenn das reicht, dann einen Kurzbauenden Canon T2 Adapter mit 2" Steckhülse besorgen.

Bei meinem 150/900 GSO hat es nicht gereicht.
Auch konnte ich da nix machen über längere Schrauben am HS Halter.
Ich musste den Tubus um 3cm kürzen.
 

allpen

Mitglied
Moinsen,
A
also ich werde zunächst nächst versuchen den HS nach vorne zu bekommen, dabei frage ich mich ob ich dann mit den Okularen noch in den Fokus komme.
Wenn das nichts nützt, dann versucht ich den Tubus zu kürzen. Aber verliere ich dann nicht etwas Licht??
Anbei sei denen gedankt die konstruktiv etwas beigetragen haben.
 

SkyBob

Mitglied
Ich habe bezüglich Lichtverlust keine negativen Erfahrungen dabei gemacht.
Theoretisch kann es Passieren, das du zu nahe an den FS kommst und das gespiegelte Bild des HS dann über den Rand des FS hinausstrahlt.
Was dann passiert weis ich nicht.
Scheint aber bei mir nicht der Fall gewesen zu sein.

Das ich mit den Okularen nicht mehr in den Fokus komme, habe ich auch NICHT.
Ließe sich dann aber leicht mit einer Distanzhülse beheben die in den 2" Oaz gesteckt wird.
Halt eine Hülse, die den OAZ um den Abstand verlängert, den du am Tubus eingekürzt hast.

Was bei bedarf ein Komakorrektor macht, weis ich nicht, da ich keinen habe.
Ich lebe einfach bei der Fotografie mit einem minimalen Koma. Habe aber auch nur ein f/6 System wo es sich in grenzen hält.
Ob so ein Korrektor den Fokus noch weiter reinlegt oder weiter raus weis ich nicht.
(Also ein 1x Korrektor. ein 0,78 Korrektor oder andere, werden den Fokus bestimmt verlegen)

Auch habe ich keinerlei platz für Filterräder und der gleichen.
Ich kann maximal EINEN 2" Filter in den T2 Adapter einschrauben.

Ich benötigte ca. 7mm zusätzlichen Backfokus bei komplett eingedrehtem OAZ und komplet tief rein gedrehten HS Halter.
Um aber genügend Spielraum für ordentliche Justage und noch etwas Backfokus auf reserve zu haben,
habe ich meinen Tubus um 3cm eingekürzt.

Das gesamte Projekt mit einfachsten Mitteln ohne Werkstatt am Wohnzimmertisch,
findest du HIER .

Die Bilder musst du leider alle einzeln anklicken.
Das ist dem Austausch der Forensoftwre zu schulden ^^

Gruß
Markus
 

allpen

Mitglied
Moinsen,
Bedankt seien die Mitwirkenden wg. Ihres Mitwirkens.
Leider ändert sich nur sehr wenig wenn ich die Kamera direkt auf den 2" oaz lege, es wird etwas schärfer, aber geht nicht in den Fokus.
Allerdings habe ich noch nicht den HS nach vorne geschraubt.
Mache ich Morgen früh als erstes.
Als dann..... allpen
 

kieslstoa

Mitglied
Servus,

du könntest noch was ausprobieren und zwar: nimm noch den 2 Zoll Adapter raus (falls das geht) und halt die Kamera direkt in den OAZ, so könntest du rausfinden, um wieviel es fehlt.

Grüße
Mathias
 

SkyBob

Mitglied
Ich mag dich nicht entmutigen.
Aber bei allem was ich da jetzt gelesen habe, inkl. des Body direkt auflegen,
hört sich das exakt so an wie bei mir damals.

Dann hoffe ich für dich, das man bei dir was mit Gewindestangen an der HS-Zelle regeln kann.
Ansonsten läuft das ganze dann wohl auch auf Tubus Kürzung hinaus.

Denn selbst wenn du auf 4km in den Fokus kommst, brauchst du noch ein bisschen mehr verstellweg zu den Sternen.
Bei mir war es beim 150/900er noch mal ein verstellweg von rund 3mm.
Was ich aber erst am Crayford ablesen konnte als ich fertig gekürzt hatte.

Drücke dir die Daumen.
 

allpen

Mitglied
Moinsen,
Leider bin ich heute morgen nicht dazu gekommen den HS zu verstellen.
Sobald das getan ist melde ich mich nochmal.
Wie immer sei allen gedankt........
Lg allpen
 

allpen

Mitglied
Moinsen
Wie immer Dank an alle Mitwirkenden.......
Und wie befürchtet muss ich kürzen.
Als dann bis denne
allpenne
 

SkyBob

Mitglied
Ich kenne ja deinen Hauptspiegelhalter nicht.
Evtl. geht da was mit längeren Gewindestangen.
Oder man kann evtl. den Spiegelhalter tiefer in den Tubus verlegen.
Bei meinem GSO Spiegelhalter war dies nicht möglich.
Evtl. das erst mal checken bevor du wirklich kürzt.

Es sei denn, du hast handwerklich keine Bedenken weil du fit in sowas bist.

Dennoch sollte man sich die einfachste Lösung suchen.

Gruß Markus
 

allpen

Mitglied
Moinsen,
so, kleine Erfolgsmeldung, ich komme jetzt mit der 40da in den Fokus, zumindest bei den 2,5 km entfernten "Nahzielen" und habe noch Spielraum beim Backfokus von ca. 1,5 cm.
Allerdings kann ich nicht mehr in den Zenit schwenken und muss dafür die Schrauben erst noch kürzen.
Mit den Okularen komme ich nicht mehr in den Fokus aber auch hier ist noch, in anbetracht von 1,5cm Backfokus, Potential vorhanden.
Bis jetzt denke ich, das ich mir das kürzen des Tubus sparen kann.
Ich muss aber die Fixierschrauben auch erneuern da sie im Moment zu kurz sind.
Es war alles in allem kein sehr großes Problem, by the Way, kurz Danke für wirklich hilfreiche Tipps, ohne die das anders geworden wäre.
Übrigens, ist es hilfreich wenn Frau/Mann immer mal wieder Dinge auseinanderschraubt und in Kästen aufbewahrt wie z.B. Federn, Distanzhülsen, Unterlegscheiben ect. ect.:)
FRAU/MANN bin ich froh.
Und somit genieße ich mal einen trockenen "Primitivo"
Salute
als dann bis denne...
allpenne
 

SkyBob

Mitglied
Ansonsten wie erwähnt.
Wenn es mit Okulare nicht gehen sollte, dann eine Distanzhülse in der Länge bestellen, um die du die Schrauben verlängert hast.
Also bei 20mm mehr Schraube, ne 20er Hülse kaufen.

Gruß Markus

Schön daß es augenscheinlich geklappt hat.
 

allpen

Mitglied
Moinsen,
Wenn ich die Okulare etwas aus dem Auszug herausziehe, gehen sie auch in den Fokus.
als dann bis denne
allpenne
 

SkyBob

Mitglied
Wenn ich die Okulare etwas aus dem Auszug herausziehe, gehen sie auch in den Fokus.

Dann evtl. einen freundlichen 3D Druckerer fragen ob er dir passende Abstandsringe zum Überstülpen machen kann.
Dann braucht man nicht immer wieder neu langsam rausziehen bis es passt.
Oder halt wirklich einfach eine Distanzhülse bestellen.

Aber freut mich, das alles noch ohe großen mechanischen Aufwand geklappt hat.

Gruß Markus
 

allpen

Mitglied
Moinsen,
alles klar,. Danke für die Hilfen und den guten Willen.

Bleibt gesund und habt viele nächtelang Clear Skys
 
Oben