MoFi 2008 aus Ostdeutschland ^^

#1
Am Anfang war alles Super!
Riesen Wolkenlücken und der Mond strahlte kräftig.

Aber dann wurde es immer schlechter mit dem Wetter bis zur Totalität alles bedeckt war.
Aber der Wettergott war gnädig!
Um ca. 04.30 Uhr Öffnete sich die Wolkendecke und es wurden Sterne sichtbar.

Hier ist nun meine Ausbeute von der Nacht:

Vor der MoFi ist nach der MoFi:


Es wird Dunkel auf dem Mond:


Ein sehr schöner Blutmond:
 
#4
Hallo Luggi,

gefällt mir und ich bin ganz neidisch. Schon die letzte Mofi war bei uns von Wolken durchsetzt und diesesmal war's noch schlimmer und das wo ich jetzt endlich ein Teleskop und Webcam habe :-(
Vielleicht hätte ich auch noch länger aushalten sollen, aber viertel nach vier bin ich wieder ins bett gegangen.

ciao

Johannes
 
#5
Hallo Luggi,

das ist doch schon mal was :biggrin: Hier im Alpenraum (Garmisch) verdichtete sich die Bewölkung bis Mitternacht völlig. Ein kurzer Abstecher nach draußen um 03:15 Uhr stellte die Sache klar - geschlossene Bewölkung bei Schneegrieseln :erschreck: Da war ganz offensichtlich nichts mehr zu erwarten - Voraussetzungen, unter denen mir das Bett dann doch einfach lieber war ;)
Finsternisbeobachtungen sind nun halt immer ein Spiel mit dem Wetter. Nach zwei ungewöhnlichen Wochen mit zusammenhängend sternklaren Nächten - und was für welchen! - allerdings kann man sich einen gewissen Ärger über die Situation nicht verkneifen :mauer:

Gruß
Christoph
 
#6
Hallo.
ich muss sagen ich hatte auch richtig Glück gehabt ;)

Auf Wunsch werde ich jetzt noch ein paar Informationen hinzufügen:

Also Ich bin Andreas und mein Standort ist Schwedt gewesen.
Das Liegt im Osten Brandenburgs an der Grenze zu Polen.

Aufgenommen wurden alle 3 Bilder am Lidl-Refraktor mit 700mm Brennweite.
Kamera war die Canon EOS 30D.

ich habe noch Bilder mti 18mm Brennweite und mit 250mm gemacht. Aber diese sind leider nicht sehr gut. (Ich versuche die ebend mal auszuwerten)

Zu Bild Nr1:
Hier war es noch recht klar am Himmel. Ich dachte mir gut das könnte was werden.
Die Aufnahme geschah um 01:50 Uhr (nach Eintritt in den Halbschatten)
Uhrzeit: 02:50 Uhr
Belichtung: 1/100s
ISO: 100

Zu Bild Nr2:
Hier war es schon wer eine Wolkenlücke zu finden.
Aber ich hatte Glück! Die Einstellungern für dieses Bild sind die Selben gewesen.
Uhrzeit: 03:05 Uhr
Belichtung: 1/100s
ISO: 100

Ab 03:30 Uhr war nichts mehr zu machen. Der Himmel war dicht.
ich schaute aufs Satellitenbild udn hoffte, dass eine Kleine Wolkenlücke genau in einer Stunde bei mir ankommen würde.
Das Geschah auch =D

Zu Bild Nr3:
Es wurde nun Sternenklar. Die Wolken verschwanden um 04:30.
Trotzdem war die Sicht nicht optimal aber für diese Aufnahme reichte es.
Dieses Bild eine Zusammenstellung aus 3 verschiedenen Bildern. (HDR)
Belichtung: 2,5s | 6s | 10s
ISO: 400
 
#7
Hallo Luggi,

eine Serie mit sehr gelungenen Aufnahmen der Mondfinsternis hast du da hinbekommen.
Ich hatte leider Pech mit dem Wetter, aber die Bilder hier im Forum entschädigen ein wenig.

Gruß und CS
Thomas
 
#8
Hier eine Fotomontage die ich ebend noch erstellt habe.

Die Abstände der einzelnen Phasen musste ich abschätzen.
Also nicht meckern, falls die nciht korrekt sind ;)

 

Neustes Astronomie Foto

Diese Seite empfehlen

Oben