Mond: Einstein und Dalton kurz vor Vollmond 22.11.18

#1
Hallo Mondfreunde,

kurz vor Vollmond, genau genommen keine 12 Stunden vorher, nutzte ich das vorhergesagte Aufklaren des Himmels, um zu schauen, welche möglichen Objekte am sehr schmalen Terminator sich womöglich zum Zeichnen eignen könnten. Mein Blick blieb bei Einstein A in der Nähe von Seleucus und Briggs hängen. Einstein A zeichnete sich als prägnante Elipse aus. Die Luftruhe war ausreichend gut bei einer Vergrößerung von rund 279x. Es herrschte 0° Celsius Lufttemperatur, aber es war windstill.

Ich saß beim Zeichnen in 1 Meter Höhe auf meinem Astrostuhl und konnte (fast) ganz entspannt zeichnen. Die Kälte kroch mir während der 45 minütigen Zeichnung in die Finger, in denen ich 4 Stifte gleichzeitig hielt. Aufgrund der perspektivischen Randkrümmung war es wahrlich nicht leicht, die Dimensionen richtig hinzubekommen. Auch die dünnen Schatten waren nicht einfach darzustellen. Dalton ist der rund 60 km große Krater ganz rechts im Bild. Einstein am Rand dagegen ist 200 km groß und in der Draufsicht, die wir nie zu Gesicht bekommen, eine kreisrunde Wallebene. Es war ein schöner Anblick.

Danke fürs Anschauen und Gruß Jens
Einstein_Dalton_221118_1838_1923UT_klein.jpg
 

Diese Seite empfehlen

Oben