Mondmosaik Nord-Westen | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Mondmosaik Nord-Westen

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Maciek

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,

kurz vor Vollmond klarte es gestern bei uns auf. Leider war das Seeing nicht so dolle, mit f/20 ging an meinem C11 gar nichts. Ich reduzierte die Brennweite und kam nach 2-3 Avis auf den Geschmack. So entsand das ursprünglich nicht geplante Mosaik des Nord-Westens. Ich finde das Bild so eigentlich ganz nett, man sieht einige alte Bekannte in einem größeren Zusammenhang. Schade nur, daß das Bild im Norden so beschnitten ist aber wie gesagt - es war ja ungeplant... Ein größerer Kamerachip wäre bei sowas fein...

Link zur Grafik: http://astromaciek.de/Astrobilder/Mond/2011/Mosaik_Mond_16.02.11.jpg

Originalgröße (4,4 MB)

Viele Grüße,
Maciek
 

Jan_Fremerey

Aktives Mitglied
Zitat von Maciek:
Ich finde das Bild so eigentlich ganz nett, ...
... finde ich eigentlich auch. - Nein, Maciek, das ist eine wahre Meisterleistung in meinen Augen! Die ganze Abstimmung der Grautöne und Kontraste auf der riesigen Fläche, das kann man m.E. gar nicht besser hinbekommen. Bin ja ein großer Fan dieser weiträumigen Mosaike. Das hier ist gewiss eins der besten, die ich gesehen habe.

Großer Glückwunsch und Gruß, Jan
 

Attalar

Aktives Mitglied
Hallihallo Maciek,

was für ein überaus erfreuliches Mosaik.

Ganz großer Sport!!!

Was mir besonders gut gefällt ist die tolle, unaufdringliche Bearbeitung. War das jetzt wieder die Methode-Maciek oder etwas anderes. Es erscheint mir weicher, mit weniger Kontrast. Dafür eine tolle Schärfe.

Gruß,

Michael
 

Rolf_Geissinger

Aktives Mitglied
Hallo Maciek,

Glückwunsch zum hervorragenden Ergebnis!
Die EBV gefällt mir außerordentlich gut. Sanft aber trotzdem unheimlich knackig und wunderbar zum drüberschweifen.
Auch die Übergänge (welche Übergänge???) sind absolut unsichtbar. Womit hast Du das Mosaik erstellt?

Grüße
Rolf

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Maciek

Aktives Mitglied
Hallo Jan, Michael und Rolf,

mal gut, daß man mich hier nicht sehen kann :blush: Herzlichen Dank! Wenn man bedenkt, daß das Mosaik nur ein Nebenprodukt der (vergeblichen) Warterei auf das Polarlicht ist, kann ich damit wohl zufrieden sein. Die PL-Schockfront will auch heute nicht so richtig ankommen, nun ist der Himmel aber auch dicht.

@Jan: Danke nochmal für das große Lob. Ich habe übrigens gestern und heute auch mal endlich den IR Pro 807-er ausprobiert - wir unterhielten uns mal dazu. Auch bei f/10 ist damit an einem C11 nichts zu machen - jedenfalls nicht am Mond. Dafür ist das Bild zu dunkel bzw. die Öffnung zu klein. An der Sonne hingegen (mit der Baader Folie) ging das schon eher, bin mir aber nicht sicher, ob der Filter da Sinn macht...

@Michael: Sport war das wirklich, es sind insgesamt 29 Avis, aus denen das Bild besteht. Der Rechner hat die ganze Nacht im Batchmodus gearbeitet und auch ich hatte damit meine Freude nach der Arbeit. Geschärft habe ich dieses mal ganz simpel: 1xUSM, Radius 1, Stärke 500; 1x USM Radius 1, Stärke 100 und für die Kontraste USM mit Radius 60 und Stärke ca. 10. Diesmal kein Weichzeichner.

@Rolf: Das Mosaik habe ich im PS mit Photomerge zusammengestellt. Das Meiste erledigt PS eigentlich von selbst. Da die einzelnen Bilder in verketteten Ebenen erscheinen, kann man die Übergänge recht gut anpassen. Ich habe aber auch während der Aufnahme nicht mehr am Gain gedreht und den Wert so eingestellt, daß möglichst keine großen Unter- und Überlichtungen in den dunklen und hellen Bereichen entstehen. Nur ganz oben ist das Bild leicht überbelichtet aber da hatte ich noch kein Mosaik vor.

Viele Grüße,
Maciek

P.S. Hat jemand von Euch am 11.02. den Mond zufällig fotografiert? Siehe hier.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

TorstenEdelmann

Aktives Mitglied
Hallo Maciek,

Absolut genial. Hast Du dafür die DMK genommen ?
Eigentlich wollte ich heute auch mal ein paar Monddetails zeigen, aber nachdem ich jetzt Dein Mosaik gesehen habe, verkneife ich mir das besser...

Viele Grüße,
Torsten
 

NONSENS

Aktives Mitglied
Ein fantastisches Bild! Wie ein Mondspaziergang an einem sehr guten Teleskop, nur besser, weil man sich nicht die Augen verrenken muß! (Und: kein Seeing!)

Gruß, Michael.
 

W_Manfred

Aktives Mitglied
Hallo Maciek,
das ist ein wirklich bombastisches Mosaik!!
Vor allem die Ecke mit Pytagoras, Schröter und
Sinus Iridum. Auch der Kontrastumfang ist gigantisch gelungen.
Den ganzen Mond zu schaffen ist natürlich schon eine harte Nuß.

Gruß Wolf Manfred
 

michael_m

Aktives Mitglied
Hallo Maciek

"ganz nett" scheint auch mir etwas zu bescheiden. Dein Bild ist ausserordentlich.

Gratuliere ... und viel Spass bei allen weiteren Versuchen.

Michael
 

Maciek

Aktives Mitglied
Hallo zusammen,

danke schön für Eure freundlichen Reaktionen, das spornt an :biggrin:

@Torsten: na toll, jetzt bin ich dafür verantwortlich, was? :/ Meine ersten Aufnahmen von dem Abend, die ich bei f/20 gemacht habe sind aber auch nichts geworden und in der Mülltone gelandet (wie so oft in letzter Zeit). Erst durch das Reduzieren der Brennweite kam etwas Brauchbares zu Stande... Ich drücke Dir die Daumen für ein gutes Seeing und würde mich sehr über ein paar Mondbilder (auch zum Vergleich) von Dir freuen. Für die Aufnahmen habe ich die 31-er DMK genommen.

@Michael: erfreuliche Sichtweise :) Das Verrenken am Monitor bleibt jedoch, ich glaub, ich brauche bald einen 30-Zöller...

@Sascha: Dein Mosaik ist mir völlig entgangen, danke für den Link. Ich finde es ganz große Klasse, sehr gut verarbeitet und vor allen Dingen vollständig. :super: Ich habe immer ca. 1/4 des Bildes überlappen lassen, das Zusammensetzen hat anschließend auch sehr gut geklappt. Ein kompletter Umlauf wird wohl erst bei einer schnelleren Kamera und/oder größeren Chip kommen. Auch müsste ich dafür meinen neuen Laptop endlich zum Laufen bekommen, an dem alten waren mit dem Mosaik die freien 40 GB ratzfatz voll.

@Wolf Manfred: auch das ist meine Lieblingsecke ;) Schön finde ich aber auch gleichzeitig die Strahlen vom Kopernikus und Kepler auf einen Blick zu haben, auf meinem Monitor klappt das mit der F11-Taste sehr gut. Ebenfalls sehr gut war Dein Tipp mit dem Mauscursor, den ich hier irgendwo in Forum gelesen habe. Nicht nur zwecks Nachführung, sondern auch bei den Sprüngen zum nächsten Bild hat sich die Vorgehensweise bewährt und mir die Aufnahmen um einiges erleichtert.

@Michael: Danke schön für Deine Einschätzung

Viele Grüße,
Maciek

 

IceyJones

Aktives Mitglied
hallo maciek,

ich habe auch die 31er dmk verwendet. natürlich machts mit der 41er weniger arbeit, aber es geht. weniger überlappung reicht nämlich aus. ich bin mit 37 aufnahmen einmal rumgekommen und da war noch viel luft. gut....du hast 400 mm mehr brennweite und der mond war fast voll.....von daher wirst du wohl unter den vorraussetzungen etwas mehr brauchen.....

wieviele bilder hast du denn pro aufnahme aufgezeichnet?

gruss
sascha
 

herwig

Aktives Mitglied
Hallo Maciek,

Kann mich nur anschließen, ganz nett ist schon schwer tiefstapeln!

Dein tolles Mosaik weckt auch bei mir wieder die Motivation, endlich einmal ein so hochaufgelöstes - und vor allem so dezent und ausgewogen bearbeitetes - Gesamtbild des Mondes zu versuchen.

lg Herwig
 

Maciek

Aktives Mitglied
Hallo Sascha und Herwig,

@Sascha:klar, weniger Überlappungen zu machen ginge auch, da meine Montierung aber nicht perfekt eingenordet ist (nur grob eingescheinert) und das Bild während der Aufnahme ständig rauswandert, wollte ich auf Nummer sicher gehen. Ich habe pro Bild 2000 Frames gemacht, allerdings bei 30fps. Mit f/10 geht das ganz gut, da werden die Artefakte kaum sichtbar.

@Herwig: Vielen Dank für die freundlichen Worte. Im März und April wir der zunehmende Mond eine günstige Kulmination haben, da kann man so ein Mosaik sicher versuchen...

Viele Grüße,
Maciek
 

IceyJones

Aktives Mitglied
hi maciek,

ich glaube 2000 ist viel zu viel. ich habe nur 300 pro aufnahme, und es ließ sich schon gut schärfen. für ein mosaik reicht imho daher 500-600 bilder aufzunehmen, was die platte aufatmen lässt ;-)

wenn man das fertige riesenbild auch nur 5 % verkleinert in fitswork (funktion nohalo) wird das evtl. verstärkte rauschen sehr gut unterdrückt.

gruss,
sascha
 

Maciek

Aktives Mitglied
Hallo Sascha,

Danke für die Tipps. Wäre das Seeing besser gewesen, hätte ich sicher weniger als die 2000 genommen und die Platte geschohnt, so wollte ich aber auf Nummer sicher gehen.

Viele Grüße,
Maciek
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben