Montierung fürs Leben. Gibt es das ?

ThE_cORe

Mitglied
Wie immer bin ich auf der Suche nach der Eierlegendenwollmilchsau.
Da sich mein kauf immer mehr als Fehltritt herausgestellt hat, versuche ich es diesmal anders.
Ich möchte mir in Zukunft eine Montierung zulegen, die Vermutlich nie wieder ersetzt werden muss.
Celestron CGX-L Montierung (oder vielleicht ohne L)
Wäre im Moment so mein erster Gedanke.
Ich habe massig Platz im Gewicht auch für einen 14 Zoll Spiegel der auch Irgendwann mal kommt.

Nach Folgenden dingen suche Ich:
Gewicht sollte mir nach oben mir kein Limit mehr setzen ich denke so 23 kg hab ich schon gesehen als möglicher Kandidat.
Verbindung zum Computer via Wifi ist ein Muss.
SMARTe Funktionen wie Autoalign und GPS und Zeit Setting automatisch sind Willkommene Arbeits erleichterer
Mir fällt jetzt nichts ein was ich in Zukunft mehr benötigen würde und somit denk ich bin ich erstmal zukunftssicher aufgestellt.

Mich Würde auch interessieren was ist Celestron für eine Firma. Habt ihr gute Erfahrungen mit den Geräten in Qualität und Haptik, hier würde ich gern eure persönlich Meinung wissen.
Bei mein letzten Kauf bin ich einfach naiv getäuscht worden mit" Bresser ist eine Deutsche Firma" -.-

Vielleicht habt ihr auch wen anderes auf der Liste den ich vielleicht nie auf dem Bildschirm hatte, immer raus mit der Sprache.
Den Meade LX850 EQ GoTo Starlock hab ich auch schon angesehen, aber auch da hab ich keine Meinung bisher zu nur das ich einen erhöhten Preis habe ohne Persönlichen Mehrwert.
 

MarcoW

Mitglied
Hallo,

ja, das gibt es... Zum Beispiel die Montierungen von 10Micron..Link . Die gibts von 25 - 150 kg Zuladung.
Hab selber die GM 1000 HPS und gebe die nicht mehr her.

Grüße
Marco
 

Johnson

Mitglied
Hallo .....,

Da kann ich mich an Marco und Jens nur anschließen. Die 10Micron x000 HPS hat alles was man braucht auch für die Zukunft (Update & Co).
Ich selber habe eine 10Micron 1000HPS und die gebe ich nicht mehr her 😉😎 ist zwar etwas teurer aber ihr Geld wert.

Viele Grüße
Hans
 

papastratos

Mitglied
Hallo,

also bei der von Dir angestrebten Nutzlast würde ich,
wie meine Vorredner auch, mind. eine GM2000 HPS
von 10 Micron in Betracht ziehen.


Eine mögliche Alternative wäre evtl. eine Losmandy Titan,
aber wenn ich das recht sehe, wird die nicht mehr angeboten
vom Scott:


oder eine Skywatcher EQ8:


Aber mit ersterer wärest Du auf der sicheren Seite ;)

Gruß Tom
 

mettling

Mitglied
Hallo Sebastian,

Celestron gehört mittlerweile zu Skywatcher, dementsprechend sind die Montierungen im wesentlichen umdesignte Skywatcher-Montis. Die Qualität ist gut, keine Frage. Aber als endgültige Montierung würde ich das nicht sehen.
Schau Dich mal bei den Herstellern wirklich hochwertiger Montierungen um. 10 MIcron wurde schon genannt, des weiteren fallen mir Losmandy, Astro Physics, Software Bisque und Avalon ein. Wenn Dir gnadenlose Tragfähigkeit wichtiger ist als elektronischer Spielkram eine Montierung von E. Alt. In unserer Außensternwarte haben wir eine Astro Physics 3600 „El Capitan“. Deren Tragfähigkeit und Stabilität ist unglaublich, aber sie wiegt auch entsprechend...

Bis dann:
Marcus
 

ThE_cORe

Mitglied
OK da werde ich mich wohl mal bei 10MICRON einlesen, die kommen ja anscheinend von Baader, werden die in Deutschland produziert? Ich habe bisher gute Erfahrungen mit Baader gemacht
 

Andreas-TAL

Mitglied
Ich würde mal sagen: Ganz ruhig mit den jungen Pferden ... ;). Bisher ist eine EXOS-2 Goto mit einem 6“ Achromat vorhanden. Die genannten (lecker) Montierung(en) kosten mal so grob 10-15 fache der bisherigen Kosten für die obige Kombi, hmm ...unbestritten ist 10Micron was fürs Leben. Heißt aber auch (nicht grade ein Leben lang, aber länger) Geld zurücklegen für 8000€ + X, heißt auch Astronomie wird mich mein Leben lang (jedenfalls länger) begleiten, sonst macht so eine Investition keinen Sinn, heißt auch ich werde an diesem Standort fix zu Beobachten (die Montierungen fangen ja so grob mal bei 20 kg kg Eigengewicht an). Die trage ich nicht so einfach durch die Welt ... und heißt noch einiges mehr ...

Trotzdem, Sebastian - das sind wunderschöne Montierungen a la Porsche (besser Ferrari qua Bella Italia) - aber‘n Opel fährt auch ... :unsure:

Just my two cents, Andreas.TAL
 

ThE_cORe

Mitglied
Ja irgendwie schon richtig. Aber irgendwie war es auch gesucht in diese Richtung, nur dachte ich ich bin mit der celestron schon in diesem Bereich...

Vielleicht muss es ja kein Ferrari sein aber BMW oder Mercedes sollte es schon mindestens werden um den Vergleich weiter zu führen.

Ich möchte halt das Montierung kein Thema mehr danach ist. Ich habe mit einsteiger Zeug angefangen und habe Spaß daran gefunden und will nun mich ausbauen. In meinem System ist das minderste Glied die Montierung.
 

Haramir

Mitglied
Die 10micron ist jeden einzelnen Euro Ihres Kaufpreises Wert und noch super transportabel. Du sparst Dir auch das ganze Guiding Geraffel (Gewicht und Anschaffungskosten).

Gruß Jens
 

ThE_cORe

Mitglied
Also nach vielen überlegen hab ich den Entschluss gefasst das bei 5000 € bei mir obere Messlatte sein wird.
Einfach aus Überzeugung sollte es nicht mehr kosten, wenn ich sehe, was im Vergleich unsere Maschinen Kosten ist das keine Relation mehr.
Somit erreiche ich nicht mal den Einstiegssektor von 10micron.
Nach weiteren lesen von Funktionen möchte ich nun auch Absolute Encoder in beiden Achsen haben damit die Position nach dem Ausschalten noch da ist.
Nun wird es aber Knifflig denn iOptron verbaut diese auch nur bei ihren 120er der fängt bei ~6k an. Ist nun meine Montierung fürs Leben zum Scheitern verbannt?

Nun such ich also eine Steuerung mit 2 Absolutwert Gebern in den Achsen. Unter 5000€. Mit ü25 kg Tragfähigkeit. In gescheiter Qualität. Wlan, GPS, Auto Guiding

deswegen fall ich jetzt doch wieder zurrück zur Celestron Montierung CGX-L GoTo oder zur Skywatcher EQ8
Gibt es noch andere bekannte Kandidaten die ich mir mal ansehen soll? Gibt es Schlechtes zu sagen zu den Herstellern?
Die Transportfähigkeit ist eher zu vernachlässigen, ich reise mit dieser eher nicht.
 

echni

Mitglied
Habe selbst ein 1000er 10Micron. Das absolute Nonplusultra (die größeren eingeschlossen).

Alternativ wäre da noch die EQ8. Die trägt einiges und hat auch, wenn ich mich nicht irre, Absolutencoder verbaut.
Oder noch die ASA`s. Spielen halt auch wieder in einer anderen Preisklasse.

Gruß
Dieter
 

ThE_cORe

Mitglied
Die Macht nun auch einen guten Eindruck, zumal preislich besser. Auch sind die als einziger mir bekannter Hersteller mit gescheiten schmecken system unterwegs wie ich es im Maschinen Bau auch verwende. Einzig der italienische kontroller hat kein wifi 😭

Hast du eine Herkules Montierung? Erfahrungen und eindrücke.
 

ThE_cORe

Mitglied
Wenn ich das richtig raus gelesen habe haben EQ8 und CGX beide keine optischen encoder im Sinne von überall lesen können wo sie steht. Diese haben nur checkpunkte die abgelesen werden damit weiß sie dann wieder wo sie ist. Ein richtiger optischer encoder sagt dir auf 0.0001mm genau wo er steht zu jeder Zeit.

10micron,die große ioptron und die Herkules lassen vermuten aus der Beschreibung das diese solche verwenden
 

Raumfisch

Mitglied
Hallo Sebastian,

ich werfe mal die Fornax-52 in den Raum.
Ich habe leider keine persönliche Erfahrung mit dieser Montierung, aber mir die gleiche Frage gestellt wie du.

Dennoch ist 10micron der Gipfel des Olymp und ehrlich gesagt überlege ich mittlerweile öfters wie ich mit 25Kg Traglast auskommen kann, anstatt bei "schweren" Teleskop zu stöbern :cool:

Gruß
Dennis
 

ThE_cORe

Mitglied
Das ist ja was ich sagte, aber die werben mit optischen encoder der die Position auch nach ausschalten wieder bekommt. Das würde alles auch auf absolute encoder zutreffenden, bloß ich glaube bei celestron waren es 3 Punkte wo er seine Referenz Position hat. Endlage minus und plus und grundstellung. Ist halt ein Marketing Mittel vermute ich. Da kann man Leute bestimmt in die irre führen. Genau wie 0.07arcs nachführgenauigkeit, vermutlich wird das im Labor theoretisch ermittelt.

Fornax-52 hat leider auch kein wifi
 

Okke_Dillen

Mitglied
Encoder liefern A, A-quer, B, B-quer und manche auch Z.
A und B sind 90° phasenversetzt, die "quers" invertiert.
Z ist einmal pro Umdrehung, quasi der 12Uhr-Puls.
 

papastratos

Mitglied
Nein, ich habe keine Herkules Monti, im Gegenteil, habe mich in den letzten
Jahren wieder zurück entwickelt, habe insofern meine Losmandy G11 incl.
allen Zubehörteilen und den großen Teleskopen wieder verkauft.

Denn ich werde nicht jünger und bin mobil unterwegs, also habe ich jetzt
nur noch Vixen GP-DX oder Vixen GPD2 auf Berlebach Uni Stativen.

Das kann ich noch schleppen ... ;)

Gruß Tom
 
Oben