MPCC Typ I vs. RCC I

#2
Hallo Andreas,

Ich gehe mal von fotografischer Nutzung an APS-C aus - auch wenn ich den RCC1 nur an f/4,5 hatte: Den RCC1! Der MPCC ist als 2-Linser bei f/4 überfordert.
Der RCC1 bietet feine Sterne über ein großes Feld und liefert mit ca. 90mm reichlichen Arbeitsabstand - aber er vignettiert erkennbar und ist sehr zickig was Abstand und besonders leichteste Verkippungen anbelangt.
Ich habe dann letztendlich auf den GPU gesetzt.

viele Grüße - Ronald
 
#3
Danke Roland für deine Infos. Hätte nicht gedacht, dass sich das Thema so schwer anlässt:rolleyes:
Mit dem MPCC waren die Sterne am Rand immer keine Punkte mehr. Am Anfang dachte ich, es liegt an der Nachführung, aber auf der Achse waren die Sterne ok. Später hatte ich mir den RCCI geholt. War besser, aber wie du sagts, er vignettierte beim Canon APS-C Format. Ich habe jetzt erst mal für mich entschieden, beide zu verkaufen und wenn ich dann später mir einen Fotonewton hole, werde ich auch den GUP nehmen. Ist im Moment wohl der Beste in Sachen Preis/Leistung.
 

Diese Seite empfehlen

Oben