Neue TrailSeeker ED Ferngläser 8x32 & 10x32 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Neue TrailSeeker ED Ferngläser 8x32 & 10x32

Celestron_DE

Sponsor Astronomie.de
Die Reihe der beliebten Celestron TrailSeeker ED Dachkant-Ferngläser wurde um zwei Modelle mit 32mm Öffnung erweitert, die jetzt lieferbar sind:

TrailSeeker ED 8X32 Dachkant Fernglas – # 824332​

und

TrailSeeker ED 10X32 Dachkant Fernglas – # 824333​

trailseeker-ed-10x32-dachkant-fernglas-f5f.jpg
Die TrailSeeker ED Ferngläser liefern Leistung auf höchstem Niveau für die Naturbeobachtung – sie sind die perfekte Wahl für anspruchsvolle Vogelbeobachter, Jäger und Naturliebhaber. Jedes TrailSeeker ED bietet optische, mechanische und ergonomische Eigenschaften, die mit denen von zwei- bis fünfmal teureren Ferngläsern vergleichbar sind.

ED Objektivlinsen​

Extra-Low Dispersion (ED) Glas, also Glas mit besonders niedriger Dispersion, beseitigt den Farbfehler normaler Objektive praktisch. Diese Farbsäume im Bild sind ein weit verbreiteter Abbildungsfehler vieler Ferngläser. Ein TrailSeeker ED hat ein scharfes Bild von einem Rand zum anderen, mit exzellenter Farbtreue und höchster Schärfe.

Nicht alle ED-Glassorten sind gleich. Das hochwertige ED-Glas, das Celestron verwendet, liefert sichtbar hellere und schärfere Bilder als Ferngläser ohne ED-Glas. Der Unterschied fällt insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen wie zum Beispiel in der Dämmerung auf.

Standard_ED_Fernglass.jpg

Vergütung und Prismen​

TrailSeeker ED Ferngläser haben eine vollständig mehrfachvergütete Optik sowie phasen- und dielektrisch vergütete BaK-4 Prismen. Ein Fernglas kann als vollständig mehrfachvergütet bezeichnet werden, wenn jede Glas-Luft-Fläche mit mehreren Lagen von Anti-Reflex-Vergütungen beschichtet sind, sodass möglichst kein Licht auf dem Weg durch das Glas zum Auge verloren geht.

Die Prismen der TrailSeeker ED bestehen aus hochwertigem BaK-4-Glas und sind sowohl Phasenkontrast- als auch dielektrisch vergütet, sodass mehr Licht vom Prisma zum Auge gelenkt wird. Im Zusammenspiel maximieren die vollständige Mehrfachvergütung und die BaK-4-Prismen die Lichttransmission und ermöglichen ein sehr helles, detaillliertes Bild.

Das Gehäuse​

Das Gehäuse der TrailSeeker ED besteht aus einer leichten und robusten Magnesiumlegierung. Sein stabiles, steifes Gehäuse hat eine griffige Gummiarmierung, die es auch beim Einsatz im rauen Gelände schützt. Und noch wichtiger: Das Fernglas ist wasserdicht und mit trockenem Stickstoffgas gefüllt, damit die Linsen im Inneren nicht beschlagen können. Ein TrailSeeeker ED widersteht auch härtesten Umweltbedingungen.

Der Einblick ist mit Brille genauso bequem wie ohne Brille, dank der stabilen, durch Drehen verstellbaren Augenmuscheln. Mehrere Rastpunkte ermöglichen es Ihnen, den perfekten Augenabstand einzustellen.

Perfekt für viele Anwendungsfälle​

Das TrailSeeker ED 10x32 bietet einen Nahfokus von etwa 2,5m und ist somit ideal, um Vögel, Schmetterlinge, Pflanzen oder andere nahe Objekte zu beobachten. Die zehnfache Vergrößerung bietet das gewisse mehr an Vergrößerung, um auch an weit entfernten Zielen Details zu erkennen. Das große Gesichtsfeld macht es leicht, auch schnelle Ziele zu finden und zu verfolgen. Egal, was Sie beobachten wollen: Dieses vielseitige Fernglas ist ein hervoragendes Allround-Gerät!

Komfortables Beobachten​

Zum Lieferumfang der TrailSeeker ED gehören sowohl ein Nackengurt als auch ein Brustgurt, sodass Sie sich für die Methode entscheiden können, die Ihnen am liebsten ist. Außerdem hat es einen Stativanschluss, damit Sie es für längere Beobachtungen oder die Digiskopie auf ein Stativ setzen können. (Ein 90°-Stativadapter ist separat erhältlich). Zum Lieferumfang gehört außerdem eine weiche Tragetasche, in der Sie es verstauen können.
trailseeker-ed-10x32-dachkant-fernglas-f4b.jpg

Alle weiteren Informationen und Bestellung auf Celestron-Deutschland.de
 
Oben