"Neuer" PN: Lilge1 (Li1) bei Sh2-80 im Pfeil | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

"Neuer" PN: Lilge1 (Li1) bei Sh2-80 im Pfeil

Stefan_Lilge

Mitglied
Hallo,

im Juli habe ich mal wieder Sharpless 2-80 aufgenommen, einen Wolf-Rayet-Nebel im Sternbild Pfeil.
Als ich das fertig bearbeitete Bild anschaute, fiel mir auf einmal im Bildfeld ein kleiner roter Kringel auf, der stark nach einem Planetarischen Nebel aussah, sozusagen M57 in klein.
Die Koordinaten sind: RA 19 12 10.365 DEC +16 46 36.47
Damit man den kleinen Gasring findet, habe ich in dem folgenden Bild einen Rahmen um ihn gezogen, in dessen Mitte er „steckt“:
http://ccd-astronomy.de/temp8/Sh2-80/Lilge1neugutRahmen.jpg

Wenn ich „komische“ Sachen in meinen Bildern sehe, schaue ich mir zuerst den Digitized Sky Survey (DSS) an. Da war das Objekt zu sehen, aber nicht aufgelöst, sondern nur sternförmig:
http://stdatu.stsci.edu/cgi-bin/dss....47&e=J2000&h=4&w=4&f=gif&c=none&fov=NONE&v3=

Eine weitere Bildersuche im Internet ergab nichts, bei hochauflösenden Bildern von Sh2-80 war das Bildfeld nicht groß genug und in den anderen Bildern war er bestenfalls sternförmig zu sehen.
Ich erinnerte mich, dass mein amerikanischer Internet-Kumpel Rick Johnson auch eine Aufnahme von Sh2-80 gemacht hatte und siehe da, dort war er klein (da 2x2 gebinnt), aber eindeutig als Ring zu sehen, wenn man wusste, wo er war. Damit war also sichergestellt, dass mein Ring real war und kein Bildfehler.
Um herauszufinden, ob der Nebel schon bekannt war, habe ich zuerst in Guide9 und dann in der Internet-Datenbank SIMBAD nachgeschaut, beides ohne Ergebnis. Hier ist das Suchergebnis in SIMBAD für ein Umfeld von 5 Bogenminuten:
http://simbad.u-strasbg.fr/simbad/s...dius.unit=arcmin&submit=submit query&Radius=5

Danach habe ich in arXiv.org die Datenbank astro-ph nach Veröffentlichungen zu Planetarischen Nebeln durchsucht und nichts passendes gefunden. Der Nebel scheint also tatsächlich bisher nicht entdeckt worden zu sein. Der Grund dafür dürfte wohl sein, dass die meisten Planetarischen Nebel im Palomar Sky Survey beziehungsweise der digitalisierten Variante DSS (siehe Link oben) gefunden wurden und werden, dessen Auflösung aber nicht ausreicht, um den ca. 6 Bogensekunden großen Nebel als solchen zu zeigen.

Da ich nicht so recht wusste, was ich mit dem Fund anfangen sollte, habe ich eine Email an die IAU geschrieben, die sich aber wohl nur für Objekte unseres Sonnensystems interessieren, eine Antwort habe ich nicht bekommen. Also habe ich zumindest Rick informiert, der das ganze an den Briten Sakib Rasool weiterleitete, der wiederum den bekannten „Deep Sky Hunter“ Matthias Kronberger informierte. Da bin ich also über die USA und GB an einen Österreicher geraten, der sehr nett und hilfsbereit war und auch gleich noch im September Teleskopzeit am 2,1 Meter KPNO-Teleskop auf dem Kitt Peak in Arizona hatte.
Das KPNO-Bild gibt es unter
http://ccd-astronomy.de/temp8/Sh2-80/Lilge1_Ha_OIII_OIII_KPNO.jpg
Link zur Grafik: http://ccd-astronomy.de/temp8/Sh2-80/Lilge1_Ha_OIII_OIII_KPNO.jpg
copyright NOAO/AURA/NSF
R = 1200s Ha
G,B: 1200s [OIII]
Beobachter: Dianner Harmer

Noch mehr Glück hatte ich dadurch, dass Matthias letzte Woche „meinen“ PN zusammen mit vielen anderen neu gefundenen auf der ASYMMETRICAL PLANETARY NEBULAE VI Tagung in Mexiko präsentiert hat, so dass die Entdeckung nun „publiziert“ ist. Der schnelle Ablauf von der Entdeckung bis zur Veröffentlichung war ein großes Glück, denn ich weiß von Matthias, dass der IPHAS Ha-Survey, ein professionelles Suchprogramm, an dieser Stelle auch etwas gefunden hat. Die Profis werden demnächst einen Katalog mit 100 Millionen Halpha-Quellen ins Internet stellen. Da wir das ganze aber zuerst veröffentlicht haben, ist der PN "meiner".

Genau genommen ist nicht sicher, dass es sich um einen PN handelt, solange dies nicht durch ein Spektrum nachgewiesen ist. Angesichts der Form meine ich aber, dass es eindeutig ein PN sein muss. Laut Matthias Kronberger spricht dafür auch die Helligkeit im DSS (sichtbar in B und R, unsichtbar auf der I-Aufnahme).

Rick Johnson hatte in seiner ersten Aufnahme 2x2 gebinnt, inzwischen hat er auch ungebinnt draufgehalten, das Bild gibt es unter
http://www.spacebanter.com/attachment.php?attachmentid=4842&d=1384484999
Nochmal zentriert auf Lilge1:
http://www.spacebanter.com/attachment.php?attachmentid=4843&d=1384484999

Nun ist Lilge1 sicher kein Prachtobjekt, aber es gibt wenige PN, die in Amateuraufnahmen entdeckt werden, fast alle wurden und werden beim Durchsuchen professioneller Surveys gefunden. Es dürfte auch der einzige PN sein, der in moderner Zeit auf einer Aufnahme entdeckt wurde, die mitten in einer Großstadt entstanden ist.

Ich bin mir übrigens nicht ganz sicher, wie der Nebel nun heißt. Er wurde als „Li1“ publiziert, was aus meiner Sicht aber nur die Abkürzung für „Lilge1“ ist. Eigentlich wollte ich ihn ja „Lilge001“ nennen, aber das habe ich mir dann doch gespart ;-)

Zum Schluss gibt es noch eine Neubearbeitung meines Entdeckungsfotos in voller Größe (bitte Link unter dem Bild anklicken):
Link zur Grafik: http://ccd-astronomy.de/temp8/Sh2-80/Lilge1neugut.jpg
http://ccd-astronomy.de/temp8/Sh2-80/Lilge1neugut.jpg
Objekt: Lilge1 bei Sh2-80
Aufnahmeoptik: Meade 10" ACF mit CCDT67 Reducer, ca. 2m Brennweite
Kamera/Filter: Atik 383 L+, Baader Ha, OIII, RGB
Bilddaten: 20x10m Ha, 4x10m OIII, je 3x5m RGB
Montierung/Guiding: G11/ OAG, Lodestar, AA5
Ort: Berliner Innenstadt
Datum: 05. und 06. Juli 2013
 

Joehansman

Mitglied
Hallo Stefan,
wie schon anderweitig geschrieben: Herzlichen Glückwunsch.
So einen "Winzling" aufzuspüren :hochachtung:
Fast genauso interessant ist die Schilderung für die Bestätigung und Anerkennung deiner Entdeckung.

LG Jochen
 

Hyperianer

Mitglied
Hallo Stefan,

grandiose Arbeit von dir!
Mein Glückwunsch dafür.
Es ist nicht selbstverständlich sich so viel Mühe für ein Objekt zu geben.
:respekt2:

Viele Grüße und CS

Igor

 

wurzelwaerk

Mitglied
Hallo Stefan,
meinen allerherzlichsten Glückwunsch zu diesem Erfolg!
Es lohnt sich eben doch, lieber 3 mal hinzusehen.
Wenn man dann noch die richtigen Connections hat wie Du und das Timing passt, dann wird so eine tolle Story wie Deine daraus.

Und das mitten im hellen Hochsommer und direkt in meiner Nachbarschaft - RESPEKT!
 

Andreas_Roerig

Mitglied
Hallo Stefan,

Glückwunsch zur Entdeckung, super!
Das ist ein gutes Beispiel dafür, daß es sich lohnt, seine Aufnahmen ganz genau anzuschauen.

Gruß
Andreas
 

RaKo01

Mitglied
Hallo Stefan,

herzlichen Glückwunsch zu dieser Entdeckung! So schlecht ist unser Berliner Himmel dann wohl doch nicht :) !

Sei froh, dass es nicht Lilge001 geworden ist, dann hättest Du jetzt eine Lebensaufgabe vor Dir ...

CS
Ralf
 

Stefan_Lilge

Mitglied
Hallo allesamt,

vielen Dank für den Zuspruch.
"Klein aber mein" ist hier die Devise, zumal er ja im Laufe der Jahrhunderte noch ein bisschen wächst :pfeif:

Auch wenn das sicher kein Objekt ist, das viele Fotografen anziehen wird, ist das ganze doch ganz schön aufregend für mich.

Zitat von wurzelwaerk:
Und das mitten im hellen Hochsommer und direkt in meiner Nachbarschaft - RESPEKT!
In den letzten Jahren habe ich mich viel in Spandau herumgetrieben, also sozusagen in direkter Nachbarschaft. Das Teleskop baue ich aber nach wie vor auf meiner Dachterrasse Nähe Rathaus Neukölln auf.

Zitat von GalaxieFinder:
gratuliere dir ganz herzlich - ich bin überzeugt, dass im Bereich der PNs noch einige unentdeckte auf uns warten!
Das denke ich auch, aber die Luft wird hier so langsam auch dünner, ähnlich wie bei den Kleinplaneten. Zum einen gibt es Amateure, die systematisch den DSS abgrasen und zum andern moderne Suchprogramme. Da werden also bald auch nur noch die ganz kleinen oder ungewöhnlich (bei hohen galaktischen Breiten) gelegenen PN übrig bleiben.
 

gwaquarius

Mitglied
Moin Stefan,
da ist man mal ein paar Tage weg, und dann machst du so etwas.
Tolle Leistung!!
Du hast deine Möglichkeiten wirklich genutzt...das verdient Anerkennung.
Astronomie, wie sie sein sollte...Gratulation!!
 

Spiegelteam

Mitglied
Hallo Stefan,

ich würde sowas als sensationell bezeichnen, herzlichen Glückwunsch!!

Das noch niemand ein solches Objekt in der Nähe eines bekannten Nebels gefunden hat, ist sehr erstaunlich. Das zeigt mir aber auch wieder, dass man seine Rohdaten sehr genau anschauen sollte, um nichts zu übersehen. Ich tue mir nur damit schwer, Quellen zu finden, die mir klar sagen, was ich da sehe. Gerade mit unserem Chart32-Gerät in Chile sind derart viele Exoten im Hintergrund drauf. Ich würde da oftmals gerne mehr darüber wissen.

Tolle Geschichte, Du bist am Himmel verewigt!
 

Stefan_Lilge

Mitglied
Hallo Gerald, Volker und Michael,

auch Euch vielen Dank.

Zitat von Spiegelteam:
Das noch niemand ein solches Objekt in der Nähe eines bekannten Nebels gefunden hat, ist sehr erstaunlich. Das zeigt mir aber auch wieder, dass man seine Rohdaten sehr genau anschauen sollte, um nichts zu übersehen. Ich tue mir nur damit schwer, Quellen zu finden, die mir klar sagen, was ich da sehe. Gerade mit unserem Chart32-Gerät in Chile sind derart viele Exoten im Hintergrund drauf. Ich würde da oftmals gerne mehr darüber wissen.
Systematisch gesucht wurden PN von Amateuren ja bisher in erster Linie im DSS, dessen Auflösung nicht ausreicht. Und die richtig großen Teleskope haben ein zu kleines Gesichtsfeld. Ich war bei der Suche nach Vergleichsbildern im Internet u.a. auf eine Aufnahme des Capella-Teams gestoßen, aber da war er auch nicht mit im Gesichtsfeld. Ich habe nun sicher nicht alle Aufnahmen von SH2-80 angeschaut, aber ich habe tatsächlich nur die eine Aufnahme von Rick Johnson gefunden, in denen "mein" PN eindeutig erkennbar war.
Dass Ihr mit dem Chart32 jede Menge Sachen einfangt, die man nicht eindeutig zuordnen kann, kann ich mir gut vorstellen. Oft ist man sich ja auch nicht sicher, ob ein Nebelknötchen Bestandteil eines bereits katalogisierten Nebelkomplexes ist oder ein eigenständiges Objekt. Da hatte ich Glück, dass "meiner" isoliert steht und auch von der Objektklasse her recht einfach zuzuordnen ist. Und vor allem hatte ich Glück, dass ich jemanden gefunden habe, der sich dafür interessiert hat. Als Normalsterblicher hat man ja keine Möglichkeit, solche Entdeckungen irgendwo zu publizieren.
 

frasax

Mitglied
Hallo Stefan,

das ist ja mal eine Story! Meinen grössten Respekt und herzlichste Gratulation dazu! Eigentlich unglaublich das dir so eine Entdeckung aus Berlin heraus gelingt und nicht aus Namibia.

CS Frank
 

Rastaban

Mitglied
Hallo Stefan,

von mir auch meine Gratulation zu deiner erstaunlichen und spannenden Erfindung. Du hast wohl Recht, es gibt noch viele Sachen da oben zu entdecken. Hier in Frankreich ist u.a. Nicolas Outters der schon vier PNs registriert hat ( folgender Link auf Englisch) >

http://translate.google.com/transla...=http://www.outters.fr/pn.html&langpair=fr|en

Wenn du in Zukunft wieder etwas entdecken solltest, könntest du direkt an Frau Agnès Acker, Astrophysikerin in dem Observatorium von Strassburg mailen. Eine berühmte und sehr sympatische Dame die auch Deutsch, Englisch und Elsässisch kann. Ihre Adresse lautet >

acker(at)astro.u-strasbg.fr
Viele Grüsse,
 

tommy_h

Mitglied
Hallo Stefan

Gratulation zu dieser Entdeckung.
Ist also immer gut, wenn man sich seine Bilder genau anschaut und recherchiert, obwohl es meistens mühsam ist.

LG
Thomas
 

StBinnewies

Mitglied
Hi Stefan,

als ich von Deiner sensationellen Entdeckung hier laß, da habe ich gleich unsere Sh2-80 Rohdaten "gecheckt", da ich noch wusste, dass ich wegen eines dicken Reflex im Bildfeld nur einen kleinen Bildausschnitt bearbeitet hatte. Glücklicherweise lag unser Feld aber mehr nach Westen orientiert, Li-1 ist nicht mit drauf - Josef hätte mir sonst zu Recht den Kopf abgerissen ;-)

Also Glückwunsch zu diesem himmlischen Fang - sobald wir wieder Photonen sammeln werden steht Li-1 auf der todo-list!

CS nach Berlin

Stefan
www.capella-observatory.com
 

PatrickPinzgau

Mitglied
Hallo Stefan,

Gratuliere, du hast das sehr verdient, die Recherchen haben sich bezahlt gemacht, echt toll!!
Danach streben viele ihr ganzen Leben lang....du hast dich verewigt!!

LG und CS Patrick
_____________________
Patrick Hochleitner

www.photonhunter.at
www.starhopper.at
 

Stefan_Lilge

Mitglied
Hallo Frank, Rastaban, Thomas, Stefan und Patrick,

auch Euch vielen Dank!

Zitat von frasax:
... Eigentlich unglaublich das dir so eine Entdeckung aus Berlin heraus gelingt und nicht aus Namibia.
Naja, vielleicht wird "Lilge2" ja ein Südhimmelobjekt :cool: 2014 werde ich wohl mal wieder nach Namibia fliegen, vielleicht sieht man sich ja.
Allerdings bin ich am Südhimmel froh, wenn ich die Eichsterne für die Goto-Steuerung finde, viel größere Entdeckungen traue ich mir da nicht zu :)

Zitat von Rastaban:
Hier in Frankreich ist u.a. Nicolas Outters der schon vier PNs registriert hat (folgender Link auf Englisch) >
Ja, insbesondere der Nebel in Sh2-129 ist wirklich spektakulär. Leider wohl für Großstadthimmel zu lichtschwach, sonst würde ich den auch mal versuchen.

Zitat von Rastaban:
Wenn du in Zukunft wieder etwas entdecken solltest, könntest du direkt an Frau Agnès Acker, Astrophysikerin in dem Observatorium von Strassburg mailen.
Frau Acker ist als Co-Autorin der von Matthias Kronberger veröffentlichten Liste neuer Objekte (waren gut 30) genannt. Auch wenn ich keinen direkten Kontakt mit ihr hatte, ist sie also auch irgendwie beteiligt.

Zitat von StBinnewies:
Also Glückwunsch zu diesem himmlischen Fang - sobald wir wieder Photonen sammeln werden steht Li-1 auf der todo-list!
Das wäre natürlich toll, wenn Ihr ein wiederbelebtes Capella-Teleskop auf Lilge1 richten könntet. Am spannendsten fände ich Breitband-Aufnahmen, um zu sehen, ob man nicht doch noch irgendwo einen Zentralstern herauskitzeln kann.
 

Buxtetown

Mitglied
Hallo Stefan,

großartige Geschichte! Gratulation zur Entdeckung und natürlich auch zum Bild. Der einzige PN, den ich in meinen Aufnahmen bisher "entdeckte", war leider schon vorher gesichtet worden (Pu 2).

Schönen Gruß
Manfred
 

Wacky

Mitglied
Meinen herzlichsten Glückwunsch, hab Deinen PN gleich mal notiert!
Ich hab auch sofort an Mathias Kronberger gedacht,als ich Deine Mail hier las, und mich für Dich gefreut, dass auch Du ihn "kennenlernen" durftest; ich bin seit einiger Zeit mit seinem Kronberger Projekt bechäftigt, Motto: was ist von den Kronberger PN's mit einer Video Kamera (Watec 120N+) machbar? (Ok, ich mogel ein bißchen, weil ich seit Kurzem auch eine Orion G3 Kamera benutze, andererseits ist diese Kamera auch nur eine bessere Watec, also gilt das Thema trotzdem!
Ich durfte Matthias auch als sehr hilfsbereit und netten Menschen kennenleren, leider nur per E-Mail...
 

Stefan_Lilge

Mitglied
Hallo Christian, Bernhard, Manfred und Willi,

vielen Dank für die Glückwünsche für den "neuen" Himmelsbewohner.

@Willi: Die Kronberger PN mit Watec sind ja ein spannendes Projekt. Die meisten dürften auch mit "richtiger" CCD-Kamera schwierig sein. Den einen oder anderen werde ich aber in den nächsten Monaten trotzdem mal versuchen.
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben