Neuerdings guiding Probleme

#1
Hallo zusammen,

ich habe seit kurzem massive Probleme mit dem Guiding. Ich habe problemlos 10 Minuten lange Belichtungen gemacht (Bild 1). Jetzt kann ich keine 3 Minuten mehr fotorafieren, weil der Guidingstern derart abhaut, dass er nicht mehr "eingefangen" werden kann. Dazu kommt dann noch die Meldung, dass die max Dec Rate oder max Ra Rate das Programm hindert, die nötigen Guidingkorrekturen auszugeben (Bild 2).
Seit Januar versuche ich ebenfalls mit ASCOM über RS 232 und Handbox zu guiden. Das ist dann noch verrückter. Da kommt dann ständig die Meldung, das das Pulsguide Kommando an die Montierung fehlgeschlagen ist(Bild 3). Ich habe schon alle Programme deinstalliert, wieder neu installiert, alle Treiber erneuert.
Hat jemand von euch auch seit kurzem diese Probleme, oder habt ihr Lösungen für dieses Problem?

(Wollte eigentlich 3 Bilder mit einstellen als Visualisierung, ist aber scheinbar so kompliziert.... Hab den Rosettennebel nur auf 140kb bekommen und ist ja immmer noch zu groß...)

Danke schon im Vorraus
Tino

Meine Ausrüstung:
Triplet 80/480
HEQ5 Synscan Pro
EOS 700D
Sucher 50mm
Omegon/ ASI 120mm
Software:
PHD2, APT, DSS, Gimp

 
#3
Hallo Tino,

das klingt aus meiner Sicht so, wie wenn Du ein Problem mit der korrekten Polausrichtung hättest.
-Ist Deine Monti ausreichend eingenordet?
-Richtig austariert (bzw. leichtes Übergewicht auf Ostseite)?
-Zug auf einem Kabel?
-Alle Kabel richtig fest verdrahtet? Wackler?
-Kannst ja mal über PHD die Funktion "Nachführassistent" aufrufen und 5 bis 10 Minuten laufen lassen. Dann kriegst Du Infos über Polausrichtungsfehler, Backlash und - ganz wichtig - die Seeing-Konditionen (hochfrequente Oszillationen also). Gerade in den letzten Tagen bei den enormen Temperaturschwankungen kann das Seeing das Guiding vollständig vermiesen!
 
#4
Hallo Fee,

ich habe jetzt doch noch ein Programm gefunden, um die Bilder zu verkleinern (DPP von Canon). Ich hatte keine Zeit (und Lust ;-) ) mich mit einem Host zu beschäftigen.

Hallo Martin,

- Monti mit DARV in APT justiert - ein glatter Strich
- leichtes Ungleichgewicht - check
- kein Zug auf den Kabel - check
- keine Wackler - check
Den Nachführassistenten werde ich heute Abend (wenn der Himmel es zulässt) testen.

Jetzt wollte ich die Bilder einfügen, aber es passiert nichts. Habe sie im Dateimanager hochgeladen, zeigt auch an "Total Dateien 3" und nun?
wenn ich dann auf Datei Manager klicke :
UBB Nachricht

"Ein Problem ist aufgetreten. Der gemeldete Grund war
Du hast dein Limit von 3 Anhängen überschritten.
Bitte klicke diesen Link [Zurück] um zurück zu gelangen."

Wenn ich auf zurück klicke passiert auch nichts....
Danke für eure Hilfe

 

Anhänge

#7
Hallo Tino,
schalte das nächste Mal die Anzeige der Korrekturen in PHD ein. Wenn schon davor lange Pulse gesendet werden, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis es aus dem Ruder läuft. Du könntest auch mal das Logfile posten, evtl. sieht man da was.

Noch eine Idee: welche Guiding-Geschwindigkeit hast Du eingestellt? Wenn die nämlich zu klein ist, würde das erklären, warum so lange Korrekturpulse notwendig sind.

Alternativ könntest Du statt Pulseguiding mal ST4 verwenden: den ST4-Port Deiner Guiding-Kanera mit dem ST4-Port der Montierung verbinden und „on Camera“ als Montierung in PHD einstellen. Vielleicht spinnt ja doch irgendwas im Zusammenspiel Treiber mit Montierung.

VG
Wolfgang
 
#8
Hallo Martin,

hier also ein Screenshot vom Guiding Assistenten (Bild 1). Sieht so aus, als würde er jedesmal abbrechen...

Bild 2 ist der Sternkreuztest mit PHD Tool. Soll ein Kreuz sein und was ist das? Hmm....

Bild 3 habe ich den Sternkreuztest mit der Handbox gemacht, Steps ohne Tracking 5x west - 10x ost - 5x west - 5x süd - 10x nord - 5x süd (war glaube ich die Reihenfolge)

Kannst du daraus irgend etwas ableiten?

Grüße
Tino
 

Anhänge

#9
Hallo Wolfgang,

mit der Guidinggeschwindigkeit habe ich schon mit 0,75x-0,25x in der Handbox experimentiert, wurde aber mit 0,25 etwas ruhiger fand ich.
Ich habe in PHD gesehen, dass regelmäßig Impulse rückwärts gesendet wurden (350 - 600 ms), also habe ich die Geschwindikkeit auf 0,25 gesetzt, da die Montierung scheinbar zu schnell war?
Mit "one Camera" hatte ich schon mal probiert. Ich hatte ein Bild, aber da blieb der Guiding Button in PHD grau - konnte also nicht aktiviert werden. Ich habe es eben nochmal getestet und jetzt ging es. Also wieder auf die Nacht warten und testen.
Was sagst du zu dem Ergebnis des Sternkreuztestes? Sieht nicht normal aus.

Das Log File gehört zu diesem Graph, Windows Style Camera mit ASI ST4 Teleskope Driver (Ascom)...

Das Bild vom Rosetten Nebel ist nur so, das sind 18x10 Minuten Belichtung. Also Guiding ging bis Mitte Januar problemlos mit runden Sternen.

Danke auch dir und Grüße
Tino

 

Anhänge

#11
Hallo Tino,
ah, ich glaube, wir haben's. Stelle bitte die Guiding-Geschwindigkeit wieder hoch auf mindestens 0,5. Ansonsten sind die Korrektursignale zu lange und es passiert genau das, was ich geschildert habe, sprich es läuft irgendwann aus dem Ruder.

Ich habe typischerweise Pulslängen von 100-200ms bei meiner EQ5 gehabt und nicht die langen Werte wie Du.

Das PHD ab und zu gegenlenkt liegt an etwas anderem. Dreh mal die Aggressivität etwas runter, das hilft meistens. Und Du könntest natürlich ein Problem mit Backlash haben, sprich das Flankenspiel der Zahnräder.

Dann hoffen wir beide mal auf eine sternklare Nacht heute :)

VG
Wolfgang
 
#12
Hallo Wolfgang,

gestern Nacht hatte ich nun endlich die Möglichkeit, zu testen.
Auf dem Bild ist der Graph vom ST4 Guiding, Geschwindigkeit 0,5 zu sehen. Bei 0,75 waren die Kurven noch schlechter. Was mich wundert ist, dass eine angebliche Korrektur von 7,1 Pixel in Dec stattgefunden hat (laut der Abgaben rechts unten in der Ecke) aber im Graph nur ein Ausschlag von lediglich 0,5 - 1 Pixel zu sehen ist. Außerdem, wieso schaffen es beide Kurven nicht auf die Nullmarkierung, sondern laufen fast parallel nebeneinander her. Wieder eine Nacht um die Ohren gehauen, ohne etwas zu erreichen. Ich habe sogar einen anderen Rechner angeschlossen, um sicher zu gehen, dass keine falschen Signale vom Rechner gesendet werden. ST4 Kabel habe ich auch ein anderes getestet...
Hast du oder jemand eine Idee?

Grüße Tino
 

Anhänge

#13
Hallo Astrogemeinde,

da mit keiner meiner Versuche, das Guiding wieder hinzubekommen, Erfolg hatte, habe ich vorletzte Nacht die Abdeckung der Zahnräder entfernt und mit einer Taschenlampe die Steuerimpulse, die von PHD2 kommen, an den Zahnrädern beobachtet. Dabei ist mir aufgefallen, dass sich der DEC Antrieb nicht ein einziges mal bewegte, obwohl PHD2 angeblich 1500ms und ca 10 Pixel nach Norden korregiert hat. Daraufhin habe ich am gestrigen Nachmittag einen Test in PHD2 mit dem Tool "manuelles Guiding" (siehe Foto) gemacht.Dabei kam folgendes zu Tage:

Impuls nach Süden - Teleskopöffnung = Süden (also richtig wie mit der Handbox)
Impuls nach Norden - Teleskopöffnung = Westen (RA Motor dreht ???)
Impuls nach Westen - Teleskopöffnung = Süden (DEC Motor dreht???)
Impuls nach Osten - Teleskopöffnung = Westen (RA Motor dreht aber in die falsche Richtung

Wenn die HEQ5 so steuert, kann ja Guiding nicht mehr funktionieren, ging ja schließlich mal alles problemlos. Nachdem ich versucht habe alles über ASCOM zu steuern, ging seitdem nichts mehr (mitlerweile seit Februar!). Alles von ASCOM ist schon wieder deinstalliert.
Meine Frage dazu ist: was ist jetzt defekt?

Ich habe in PHD2 meine ASI 120 angewählt und die Monti über "on camera" mit dem ST4 Anschluß verbunden. Meine ASI 120 nimmt das Bild auf - schickt es an PHD2 - das Programm berechnet den nötigen Impuls - schickt die Info an die ASI 120 - und diese schickt den Impuls über die ST4 Steuerung an die Monti. Das ist doch richtig oder? Also ST4 Buchse defekt? Meinen Astrohändler angerufen und befragt, der mir sagte, das kommt nicht vor - entweder es geht oder es geht nicht, aber dann alles. Ist also jetzt eventuell meine Guiding Kamera defekt? Habe PHD2 auch schon neu installiert, eine ältere Version der Handbox installiert, USB Kamera Kabel gewechselt, ST4 Kabel gewechselt und die neuesten Kamera Treiber drauf. Mit der Handbox kann ich die Monti ganz normal steuern.
Es wäre schön, wenn ihr mir da mal weiterhelfen könntet. Schon mal so ein Problem gehabt oder gesehen?

Danke für eure Hilfe
CS Tino
 

Anhänge

#14
Hallo Tino,
irgendwie sieht der letzte Guidinggraph so aus, als quäle sich PHD, einen starken Drift zu korrigieren, es aber nicht schafft. Die Zahlen rechts unten zeigen den absoluten Abstand in px an, nicht die Korrektur.

Wo hast Du denn die Guiding-Geschwindigkeit eingestellt? In PHD oder an der Handbox Deiner Montierung? Wichtig ist, dass der reale Wert - an der Handbox - richtig eingestellt ist.

Für mich sieht es nach wie vor wie ein Parametrierungsproblem aus, nicht nach HW-Defekt.

VG
Wolfgang
p.s.: Deine „Bildschirnfotos“ mit der Kamera sind immer leicht unscharf. Benutze doch die Screenshot-Funktion bzw. das Snipping-Tool von Windows.
 
#15
Hallo Wolfgang und eventuelle Mitleser,

die Guiding-Geschwindigkeit stelle ich in der Handbox ein.

Wenn die Impulse im Autoguinding die Monti so steuern wie im manuellen Guiding getestet (siehe Beitrag von gestern), wird es doch nichts oder? Nehmen wir an, PHD sagt Impuls nach Norden, aber die Monti macht dann Steps nach Westen, Impuls nach Osten die Monti fährt statt dessen noch weiter nach Westen usw.....Kann der Graph nicht auch deshalb so aussehen? Ein Drift kann es doch laut dem DARV Tool von APT auch nicht sein. Dann wäre doch statt eines Strichs ein V zu sehen...(siehe Bild)

Test mit manuellem Guiding in PHD
Impuls nach Süden - Teleskopöffnung = Süden (also richtig wie mit der Handbox)
Impuls nach Norden - Teleskopöffnung = Westen (RA Motor dreht ???)
Impuls nach Westen - Teleskopöffnung = Süden (DEC Motor dreht???)
Impuls nach Osten - Teleskopöffnung = Westen (RA Motor dreht aber in die falsche Richtung

Nutzt du PHD? Wenn ja, vielleicht kannst du (oder jemand der das liest) mal testen was die Monti macht, wenn du das Steuerkreuz im manuellen Guiding-Tool benutzt.

Danke für die Hilfe und Grüße
Tino
 

Anhänge

#16
Hallo zusammen,

leider konnte mir hier niemand helfen, deshalb habe ich auf Fb einen Post geschrieben. Daraufhin haben sich Astrokollegen gemeldet, die in Sachen Elektronik sehr fit waren. Durch regelrechte Schritt für Schritt Anleitung konnte ich, trotz nicht vorhandener Elektronik Kenntnisse, den Fehler finden. Wie sich herausgestellt hat, kommen aus der Guidingcam falsche Steuerimpulse. Ra und Dec werden “verdreht“ angesteuert. Da muss ich mir wohl eine neue CCD Cam kaufen

Danke euch für den Versuch mir zu helfen, vor allem dir Wolfgang

CS Tino
 
#18
Hallo Tino,

alle Elektronik kann defekt sein, aber das die Cam einfach mal die Steuerbefehle vertauscht aber ansonsten funktioniert, ist ewas ungewöhnlich.

Hast du bei jeder Änderung am Setup und allen Versuchen eine Neu-Kalibrierung in PHD gemacht bzw. Neukalibierung erzwingen (Shift-Klick auf Nachführung starten) ?

Sollte es wirklich an der Cam bzw. ST-4 Signalen liegen, kannst du ja via EQMOD pulseguiding nutzen. Da ist die Cam nur für das Bild zuständig und die Signale werden via PHD-EQMOD an die Monti gesendet.

Du schreibst, dass du mit EQMOD Probleme hattest. Welcher Natur waren die, weil normal funktioniert EQMOD problemlos.

Viele Grüße,
Alex

p.s. alternative Punkte in PHD zu checken. manches mag doof klingen, kenne aber deine Einstellungen nicht, daher besser auf Nr. sicher gehen:

- Kalibrierung automatisch wiederherstellen nicht angehakt
- Guidingbefehle freigeben angehakt
- DEC Ausgabe nach Umschwenken umkehren nicht angehakt
 
#19
Hallo zusammen,

Peter
ein Kabel zu krimpen werde ich probieren, mußte erst googeln ;-) und nun noch zu Obi, ...hat ein Schlosser nicht.

Alex

-Neukalibrierung mache ich immer auch wenn ich nur das Objekt der Begierde wechsle -vorsichtshalber
- ich wollte aufgrund der Kälte mal alles mit EQMOD steuern und per Splashtop von drinn bedienen. Alles neu installiert, also Programme und Treiber, Guiding sah auch gut aus, ausser, dass alle paar minuten ein Haken nach oben oder unten enstand. Daraufhin meinen Astrohändler und einen sehr bekannten Monti-Optimierer gefragt, die sagten evtl Lager defekt oder ein Span im Antrieb. Ok Monti zerlegt, neue Schneckenwellenlage bestellt und eingebaut, alles gereinigt, gefettet und neu justiert. Danach selbes Problem. Alles deinstalliert, neu installiert, selbes Problem. Laptop der Eltern geliehen alles installiert, selbes Problem. Das Guiding beginnt und jetzt kommt dauernd die Fehlermeldung, die du im 2. Bild oben unter dem Rosettennebel siehst. Dabei ist zu hören und am Graph zu beobachten, dass das Guiding für mehrere Sekunden steht und dann dieser Haken entsteht (siehe Bild unten).
Ich denke es hat mit der Installation von Ascom, Stellariumskope, Stellarium usw zu tun, weil seither die Probleme selbst im ST4 Guiding bestehen. Ich habe bei Skywatcher einen Treiber für Windows und die Handbox gefunden, die besser funktionieren soll als der PC direkt Modus.

Deine drei Punkte habe ich nachgesehen. Danke für den Tipp,es ist alles so eingestellt wie es sein soll, daran liegt es nicht.

Viele Grüße
Tino
 

Anhänge

#20
Hallo Tino,

Biete dir an dich durch das Guiding mit Astroart zu führen.
Das geht alles auch mit der Demoversion.
Dann kannst du sicher sein das es an der Belegung liegt.
Welche Cam hast du denn? Wenn es eine übliche Cam ist, wäre eine abweichende Belegung von „ST4“ sehr ungewöhnlich.

Ich leite dich durch und in 10 min hast du die Antwort.
Gruss
Peter
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#21
Hallo Peter,

das ist ein tolles Angebot, dass ich liebend gerne annehme. Bin gerade noch unterwegs und gegen 17.00 wieder zu Hause. Ich würde als erstes Astroart die Demoversion installieren (wo kann ich die vertrauenswürdig herunterladen?) und würde dir dann hier ein Zeichen geben, wenn ich soweit bin. Wenn du heute keine Zeit hast auch gern ab Montag irgendwann.

Grüße
Tino
 
#22
Ich habe übrigens eine Omegon Proteus Cam, soll eine Zwo Asi 1200mm sein und wird auch mit diesen Treibern Version 3.0.0.5 betrieben wenn ich das richtig erinnere.....
 
#25
Ok, ich denke das heißt heute nicht. Dann bis eventuell Montag. Gib mal bitte ein Zeichen, welche Uhrzeit passen würde.

Euch allen ein schönes Wochenende und CS
Tino
 
#26
Hallo Tino,
ich wollte Dir noch auf die Frage mit den Impulsen im Guiding antworten. Auf der DEC-Achse ist es ganz einfach: wenn ein Impuls gesendet wird, dreht die Achse entsprechend in die Richtung.

Auf der RA-Achse addiert sich der Impuls auf die normale Nachführgeschwindigkeit drauf. Ohne Impuls dreht die Montierung kontinuierlich nach Westen. Ein Guiding-Impuls nach Westen beschleunigt dies um die Guiding-Geschwindigkeit. Bei Deinen eingestellten 0,25 sind das insgesamt 1,25 nach Westen.

Umgekehrt kommt bei einem Guiding-Puls nach Osten ein Abbremsen der Westbewegung zustande, aber keine Ostbewegung. Dies wäre nur der Fall, wenn Deine Guiding-Geschwindigkeit > 1 wäre.

Insoweit scheint mir da alles in Ordnung, so wie Du es schilderst.

Probiere mal ein Guiding mit Astroart. Ich hoffe, das bringt neue Erkenntnisse. Und nur Geduld, das kriegen wir schon gelöst...

VG
Wolfgang
 
#27
Hallo Wolfgang,

ich werde Astroart mal testen. Ich hoffe sehr, dass ich meine Monti wieder geguidet bekomme. Wenn sowas über Monate nicht funktioniert, ist das sehr frustrierend. Und unser Hobby soll ja schließlich Spaß machen ;-)

Viele Grüße
Tino
 
#29
Hi Tino,
noch eine mögliche Fehlerursache: schau mal nach, auf welcher Guiding-Geschwindigkeit EQMOD steht. Es sollte der gleiche Wert sein wie an der Montierung und in PHD eingestellt.

VG
Wolfgang
 
#30
Hallo Wolfgang,

mit Peter, (das war ein sehr netter Kontakt danke nochmal für deine Hilfe), haben wir versucht, mal meine ASI in Astroart anzusteuern. Das hat nicht funktioniert. Also scheint wirklich meine Kamera eine Macke zu haben. Also werde ich noch andere Wege versuchen.

Ich werde mich melden, wenn es Neuigkeiten gibt.
Euch allen vielen Dank und klare Nächte
Tino

 

Neustes Astronomie Foto

Diese Seite empfehlen

Oben