NGC 2264 Region (First Light ASI2600mm pro) | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

NGC 2264 Region (First Light ASI2600mm pro)

pete_xl

Mitglied
Guten Abend,

für heute Abend nur ganz knapp: Die neue Kamera ist da und ich konnte sie unter reichlich Mond mit einem HaRGB der NGC 2264 Region ausprobieren. Für den Start bin ich recht zufrieden. Ein paar Fragezeichen gibt es noch - mit etwas mehr Zeit werde ich meine ersten Eindrücke baldmöglichst ausführlicher schildern. Hier erstmal das Bild:

NGC2264_HaRGB.jpg


Die volle APS-C Auflösung gibt es hier zu sehen: https://astrob.in/full/jctajd/0/

TS Photoline APO 130/910 mm bei F/7 mit ASI2600mmp
34 x 300 s Ha gain 100
je 30 x 90 s R/G/B gain 0
 

pete_xl

Mitglied
sehr schön, Peter! Gratuliere zur neuen Cam.
Die 2600m ist eine tolle Kamera, der Fortschritt zur 1600m ist deutlich.

lg Tommy
Danke Tommy! Ich habe das Gefühl, wir passen sehr gut zueinander - die Neue und ich ;)...

Viel kann ich bisher nicht sagen. Der erste Versuch war am Wochenende ein hastiger Schuss durch Wolkenschleier auf den Mond, dann durch eine dünne Wolkendecke auf M81/82. Konnte man nicht als "First Light" werten werten.

Bei NGC2264 hat sich jetzt gezeigt, dass es keinerlei wahrnehmbaren amp glow gibt und keinerlei banding. Auf darks kann ich zukünftig wohl verzichten, außer vielleicht zur Herstellung von bad pixel maps. Der Lüfter läuft deutlich lauter und brummiger als bei meiner 1600, aber es scheint keine Vibrationen zu geben. Ich habe mit und ohne Kühlung fotografiert und es gab keinen Unterschied an den Sternen.

Was mich zu dem bislang einzigen Punkt bringt, der mich stört/irritiert. Mit der ASI1600mmp habe ich bei 8 s gain 139 Ha (mein Wert für den Autofokus) typische HFR-Werte zwischen 2" und 2,5". Bei den RGB Filtern und 3 " und gain 76 Belichtung liegen die ca. bei 2,5". Die 2600 liegt in allen Filtern bei gleichen Zeiten und Gain 100 für Ha bzw. gain 0 für RGB mindestens 1" darüber und die Sterne sehen irgendwie "fluffiger" aus. Hast du eine Idee, ob das einfach ein Effekt der größeren Empfindlichkeit sein kann? Ich hatte erst ein Vibrieren im Verdacht, das ist es aber nicht.

LG
Peter
 

Joehansman

Mitglied
Hallo Peter,
ich hab zwar die MC-Variante, aber das mit der Sternabbildung ist mir auch aufgefallen. vielleicht ist es auch wetterbedingt....
LG jochen
 

Quasaro

Mitglied
Hallo Peter,

die schönen und feinen Details im Nebelbereich sprechen da für sich und zeigen schon mal die überragende Qualität der ASI 2600m, ist schon ein Wahnsinnsunterschied zu meinen DSLR´ s, aber wen wundert´ s. Klasse auch die sehenswerten Strukturen im Fuchsfell, überwältigend.

VG und CS
Stefan
 

pete_xl

Mitglied
@Joehansman : Hi Jochen, man wird sehen. Ist eine interessante Sache. Ich habe die HFR Werte mit einer alten ASI1600 Aufnahme der Region verglichen. Im Stack sind die HFR Werte der 2600mm besser.

@Quasaro : Danke sehr Stefan! Ich bin auch ziemlich Happy. Jetzt fehlt klarer, dunkler Himmel!

CS
Peter
 

Detlef_L

Mitglied
Hallo Peter,
Glückwunsch zum First Light :y:. Das sieht sehr fein und Detailreich aus, und dabei schon sehr schön glatt bei der moderaten Belichtungszeit und f/7.
Sind die "fluffigen" Sterne aus dem Ha Bild der Grund für die schwachen Höfe um die helleren Sterne, oder liegt die Ursache dafür woanders (die üblichen Reflexionen zwischen Korrektor/Filter/Kameradeckglas)?
Wenn die ersten Testaufnahmen schon solche tollen Ergebnisse zeigen, bin ich gespannt, was noch kommt ... :geek:
CS, Detlef
 

pete_xl

Mitglied
Hallo Detlev,

alle Sterne in allen Kanälen erscheinen mir "fluffiger" als bei 1600mm und die HFR-Werte sind durchweg schlechter. Der der Aufbau Korrektor/Filter/Kameradeckglas ist bis auf das Deckglas, das 11 mm näher zu den Filtern liegt, identisch. Es mag sein, dass das auch am Wetter lag. Habe noch nicht genug Praxis mit der Kamera um genaueres zu sagen - bin auch sehr gespannt, was kommt ;).

CS
Peter
 

tommy_nawratil

Mitglied
hallo Peter,

miss doch mal die Peak Helligkeiten der Sterne am Rohbild und such einen mit 50-70% Sättigung.
Dann vergleich die FWHM mit einem gleich hellen Stern von der ASI1600.
Man müsste eigentlich den gleichen Stern zur gleichen Zeit nehmen,
aber vielleicht kannst du ähnliche Bedingungen abschätzen und es gibt das einen Hinweis ob es an der Empfindlichkeit liegt.
Die Pixelgrößen sind ja gleich, man würde von daher bei gleich hell abgebildeten Sternen gleiche FWHM erwarten.
Möglicherweise lernen wir da auch was daraus.

lg Tommy
 

StHz

Mitglied
Hallo Peter,

erstmal Glückwunsch zum schönen First Light! Ich habe am Wochenende auch einmal kurz wieder einen Stern sehen können (die erste klare Nacht seit November bei uns - aufgrund der allgemeinen Helligkeit gehe ich bei Schleierwolken gar nicht erst raus). Die FWHM lag bei rund 2,8“, wo ich sonst um die 2“ habe. Ich habe dann gleich wieder die Sternwarte geschlossen. Bei solchen Bedingungen ergeben Aufnahmen keinen Sinn. Fazit: Die Seeingbedingungwn sind derzeit extrem schlecht, wie oftmals zum ausgehenden Winter. Möglicherweise gab es bei dir dasselbe Phänomen. Warte mal die guten Frühsommernächte ab. Letztes Jahr hatte ich sowohl mit der QHY163m als auch mit der QHY268c (Pendents zu deinen Kameras) Werte zwischen 1.4 und 1.8“ in gleich mehreren Nächten.

VG
Stefan
 

pete_xl

Mitglied
Hallo Peter,

erstmal Glückwunsch zum schönen First Light! Ich habe am Wochenende auch einmal kurz wieder einen Stern sehen können (die erste klare Nacht seit November bei uns - aufgrund der allgemeinen Helligkeit gehe ich bei Schleierwolken gar nicht erst raus). Die FWHM lag bei rund 2,8“, wo ich sonst um die 2“ habe. Ich habe dann gleich wieder die Sternwarte geschlossen. Bei solchen Bedingungen ergeben Aufnahmen keinen Sinn. Fazit: Die Seeingbedingungwn sind derzeit extrem schlecht, wie oftmals zum ausgehenden Winter. Möglicherweise gab es bei dir dasselbe Phänomen. Warte mal die guten Frühsommernächte ab. Letztes Jahr hatte ich sowohl mit der QHY163m als auch mit der QHY268c (Pendents zu deinen Kameras) Werte zwischen 1.4 und 1.8“ in gleich mehreren Nächten.

VG
Stefan
Guten Morgen Stefan,

deine Bemerkungen zu den aktuell schlechten Bedingungen machen mir ein gutes Gefühl :y:. Ich habe auch gar keine Lust, mir auf meiner dünnen Datenbasis den Spaß an der neuen Kamera selber zu verderben. In ein paar Wochen werde ich sicher schlauer sein ;).

Viele Grüße
Peter
 

pete_xl

Mitglied
@tommy_nawratil
Guten Morgen Tommy,

danke dir für den Tipp, das ist ein guter Ansatz. Ich werde hoffentlich bald mehr Aufnahmen machen können um nicht an der einen Nacht zu hängen, die vielleicht als Referenz gar nicht geeignet ist (siehe Post von @StHz ). Ich bleibe am Ball!

Alles Gute
Peter
 

mfelsch

Mitglied
Hallo Peter,

ich habe nicht allzuviele Kilometer von Dir entfernt in derselben Nacht auf dem
Acker gestanden, um eine neue Monti zu probieren.
Das Seeing war schlicht grauenhaft, fwhm 3 - 4", normalerweise habe ich mit
der betreffenden Optik-Kamera-Kombination eher gut 2", in richtig guten Nächten unter 2.

Viele Grüße
Matthias
 

frasax

Mitglied
Hallo Peter,

ein schönes Bild und gelungenes First Light. Glückwunsch zur neuen Kamera. Endlich sind die CMOS Chips erwachsen geworden :cool: Man erkennt auch schön im Biete Forum wie alle ihre 1600er abstoßen.

CS Frank
 

pete_xl

Mitglied
Hallo Peter,

ich habe nicht allzuviele Kilometer von Dir entfernt in derselben Nacht auf dem
Acker gestanden, um eine neue Monti zu probieren.
Das Seeing war schlicht grauenhaft, fwhm 3 - 4", normalerweise habe ich mit
der betreffenden Optik-Kamera-Kombination eher gut 2", in richtig guten Nächten unter 2.

Viele Grüße
Matthias
Hallo Matthias,

das bestärkt mich in der Hoffnung, dass der Abend nicht repräsentativ war und ist Balsam für meine arme Astro Seele. Wie ich schrieb, warte auf ein paar gute, klare Stunden.

Wo befindet sich denn dein Acker?
 

pete_xl

Mitglied
Hallo Peter,

ein schönes Bild und gelungenes First Light. Glückwunsch zur neuen Kamera. Endlich sind die CMOS Chips erwachsen geworden :cool: Man erkennt auch schön im Biete Forum wie alle ihre 1600er abstoßen.

CS Frank
Guten Abend Frank,

danke sehr! Ich freue mich sehr darauf, die Kamera auszuloten. Bin sehr gespannt. Morgen kommt das größere Filterrad und ich kann dann auch den Reducer anschrauben. Ob ich meine geliebte 1600er verkaufen will, weiß ich noch gar nicht. Ich liebäugele noch immer damit, DSLR Objektive auf dem Teleskop mitreiten zu lassen....
 

Rennmaus

Mitglied
Boah, super sieht das aus! Viel Spaß noch mit der neuen Kamera wünsche ich! Eine Frage noch: Ist die Region auch für einen eher Anfänger geeignet? Mir gefällt die nämlich sehr!
 

pete_xl

Mitglied
Hallo und danke schön, Christian!

Zu deiner Frage. Die Region ist für einen Anfänger ziemlich dunkel und die beste Zeit dafür ist eigentlich durch. Im Wesentlichen zeigt sie außer einem kleinen Bereich mit Reflexionsnebel H-alpha. Du bist ja schon ein gutes Stück voran gekommen, wie ich an deinem Orion gesehen habe :y:. Ich glaube aber, du hast ja eine unmodifizierte DSLR. Damit und mit DSLR Objektiven wird es nicht leicht Ich habe vor 4 Jahren mal mit der unmodifizierten Pentax K3II bei 480 mm und F/6 draufgehalten, die damals meine Astrokamera war:
34034091571_304a172074_c.jpg

Pentax K3ii, TS APO 80/480
60 x 300s @ ISO 800
 

Rennmaus

Mitglied
Danke für deine ausführliche Antwort! Das Ergebnis sieht aber sehr gut aus, wie ich finde. Meine 600d habe ich mir zu Weihnachten (als Weihnachtsgeschenk von mir für mich ;)) modifizieren lassen und bin sehr glücklich damit. Ich glaube ich werde mich mal an der Region versuchen. Wünsche noch Clear Skies und gutes Gelingen! Freue mich schon auf deine nächsten Fotos, sehen immer super aus! Da ist ein Meister am Werk ;)

Mfg
Christian
 

DietSky

Mitglied
Hallo Peter,
Glückwunsch zur neuen Kamera!
Das erste Ergebnis sieht wirklich vielversprechend aus. Wegen der FWHM-Werte würde ich mir erstmal keine Gedanken machen. Ich war auch Draussen, um ein paar Testaufnahmen mit meinem neuen Motorfokus zu machen und hatte Seeingbedingungen jenseits von Gut und Böse. Zum Glück waren es nur Tests und landen sowieso in der Tonne.

CS Dietmar
 

pmneo85

Mitglied
Sehr schönes Bild, hast du auch das neue 36mm EFW dazu bestellt? Die 2600er hat ja 17.5 mm Auflagemaß ...

Hast du sie direkt aus China oder in Deutschland gekauft?

CS
 

pete_xl

Mitglied
@DietSky Hallo Dietmar,

danke für die netten Worte und ja! Ich glaube mittlerweile auch, dass die schlechte Werte situationsbedingt waren. Ich warte auf guten Himmel und checke das dann nochmal.

Viele Grüße
Peter
 

pete_xl

Mitglied
Hallo Philip,

ich habe mir das neue Rad gekauft, weil ich mit dem Falcon Rotator sonst nicht auf die 55 mm Auflagemaß komme, die ich für meinen TSRED379 benötige. Durch die entfallenden Umkehr- und Tiltadapter müsste es dann bei mir so eben passen, denke ich.

Die Kamera hatte ich bei meinem Händler in Deutschland gekauft und das Rad unmittelbar nach seinem "Erscheinen" und knapp vor den chinesischen Ferien, die bis zum 19.02. gingen, bei ZWO direkt bestellt. Er ist heute aus China angereist, die Zollgebühren habe ich heute früh nach SMS-Aufforderung per Handy gezahlt und das Paket liegt jetzt beim Nachbarn (was heute alles so geht :rolleyes: ). Freu mich auf die Bastelei am Wochenende....!
 

pmneo85

Mitglied
Mich würde wenn du es verbaut hast ein vergleich der Flats interessieren, ob die 5mm näher am Sensor bei 36mm einen unterschied machen!

Gruß
 

pete_xl

Mitglied
Mich würde wenn du es verbaut hast ein vergleich der Flats interessieren, ob die 5mm näher am Sensor bei 36mm einen unterschied machen!

Gruß
Ok. dann mache ich gern vor dem Umbau ein paar flats. Daran hätte ich nicht gedacht. Hatte nämlich bei den bisherigen Aufnahmen mit F/7 keine gemacht, weil ich absolut keine Vignettierung gesehen habe und auch keine Doughnuts. Es sind übrigens mehr als 5 mm Ersparnis, weil der Adapter M42m/M42m wegfällt. Also ca. 7 mm denke ich. Ich hätte dann 12,5 (2600mm)+ 20,0 (EFW)+ 2,5 (T2 auf M54) + 18,0 (Rotator) + 3,0 (M54 auf M48) = 56,0 (mm) bis zum Reducer. Da man 1 mm für die Filter im Sinn haben muss, hoffe ich, dass der Abstand (55mm + 1 mm) genau passt. Bitte alle mal die Daumen drücken! Wenn das nicht passt, klebe ich den Rotator mit 20 Tesa-Powerstripps direkt an das Filterrad o_O!
 

Stefan_Lilge

Mitglied
Hallo Peter,

Gratulation zur neuen Kamera, wenn ich nicht zur Zeit auf dem Farbkamera-Trip (ASI 2600MC) wäre, würde mich die auch interessieren. Sicherlich das beste, was es zur Zeit gibt.
Das "first light" sieht auch sehr gut aus, trotz Mond hast du sogar die Reflexionsnebel noch gut dargestellt.

Zur Vervollständigung der Statistik kann ich auch kundtun, dass in der Nacht vom 21. auf den 22. Februar in Berlin das Seeing auch schlecht war, in der folgenden Nacht war es deutlich besser (ca. halb so große Sterne).
 

pete_xl

Mitglied
Danke Stefan!

Meine Sorgen bzgl. der Sternabbildung haben sich deutlich verkleinert. Ich hatte zwar noch keine richtig gute Nacht, aber ich bin von meinen früheren Werten mit der 1600mmp nicht mehr ganz so weit entfernt. Das neue Filterrad macht mir zwar noch etwas Kopfzerbrechen, weil man für jeden Fussel auf dem Kamerafenster das Rad auseinander nehmen muss, aber die Kamera ist wirklich klasse!

LG
Peter
 
Oben