Omegon Leuchtpunktsucher Deluxe - zu hell

resuah

Mitglied
Hi,

ich habe mir alternativ zum Telrad einen Omegon Leuchtpunktsucher zugelegt.

An und für sich ist der Sucher auch in Ordnung. Insbesondere die Verarbeitungsqualität ist super.

Allerdings ist die Helligkeit, selbst auf der kleinsten Stufen, für mein Verständnis, viel zu hoch.

Kennt jemand das Problem und gibt es Abhilfe?

Meine Idee: Einen ND-Filter zwischenschalten.

Viele Grüße
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

Astrozoom GM

Mitglied
Hallo Martin,

ich habe bei meinem (NoName) LPS einfach einen winzigen Abschnitt grüne Klarsichtfolie (ich hatte gerade keine rote) als zusätzliche Lichtdämpfung in den Gehäusespalt vor der Laseraustrittsöffnung geklemmt. Perfekte Dämprung, der Punkt ist von der Farbe her etwas mehr ins orangerot gewechselt und eine Kleinigkeit dicker geworden, aber die Lichtdämpfung ist für mich perfekt. Hell genug einstellbar und keinerlei Probleme mehr mit Blendung nd Dunkeladaption.
Rote Folie wäre wahrscheinlich besser, aber wie es halt (bei mir) so ist, es gibt kaum etwas Beständigeres als ein Provisorium das funktioniert.

PS: Ich habe auch mal gehört, dass schon ein Tupfer schwarzer Edding auf dem Leuchtmittel gut hilft.

Gruß
Günther
 
Zuletzt bearbeitet:

resuah

Mitglied
Hi,

o.k.. Danke für die Rückmeldung. Ich werde dann den Weg der Abdunklung mit Folie mal versuchen.

Ich denke, dass dies einfacher ist, als Hand an die Elektronik anzulegen.

Viele Grüße
Martin
 
Oben