• Am 24.01.2020 wird in der Zeit von 20.00 bis 21.30 Uhr ein Update (Patchday) der Forensoftware eingespielt. In diesem Zeitraum wird das Forum in den Wartungsmodus versetzt. Vielen Dank für Euer Verständnis Euer Moderatorenteam

Omegon LX3 hört auf ins ticken

Schlimperdibix

Mitglied
Hallo zusammen,

habe seit ca. nen halben Jahr den LX3 von Omegon. Soweit recht cooles Teil.
leider passiert es mir immer wieder, dass er einfach aufhört ins ticken :confused:.
Wenn ich ihn dann dann nen leichten klaps gebe, tickert er wieder weiter.

Bei der leichten Kombi aus 600D und Tokina 11-20 (~600g) kommt es seltener bis gar nicht vor, mit dem Tamron 24-70 (900g) unregelmäßig und bei einem Test mit dem Tamron 70-200 (1,5kg aber mit Stativschelle) alle 5 Minuten oder sogar öfter.
Hab auch versucht die Federspannung zu erhöhen, hat aber auch nicht viel gebracht.

Hab ich einen defekt an dem Teil oder hat ihm der Transport im Rucksack inkl. Polwiege, Kugelkopf, Kamera und Objektiv nicht gut getan? :unsure:
Oder Überlaste ich das Teil einfach? (wobei die 2kg im Bereich der Bedienungsanleitung sind).

Vielleicht hat jemand von euch ne Idee was ich falsch mache.

Besten Dank
und CS
Martin
 

noideaforaname

Mitglied
Hi,

Ich hab mir auch Mal einen LX3 gegönnt, da ich mit leichterem Gepäck unterwegs sein wollte wie mit dem Skyguider Pro. Leider kann ich deine Erfahrungen bestätigen, obwohl ich nur Trockentests gemacht habe in der Wohnung.

Läuft einige Zeit und dann hängt der LX3. Eine Besserung konnte ich aber definitiv mit der Federspannung erreichen.

Hast du Ausrichtung der Spannfeder im Bezug zum Zuggewicht der kamera bedacht? (also entweder + oder - ein paar Raster je nachdem in welche Richtung die Kamera zeigt). Der LX3 ist dann anstandslos durchgelaufen mit 2kg Belastung (Pentax K70 + Pentax 60-250).

Hab den LX3 dann aber wieder verkauft. Soviel schwerer ist der Skyguider Pro mit Weitwinkel Platte dann auch nicht und ich muss nicht nach einer Stunde alles neu einstellen und riskieren mein Bildfeld oder Ausrichtung zu verlieren.

Kann ja auch sein, dass du ein fehlerhaftes Modell hast? Eventuell einschicken?

Gruß Ralph
 

VMC_Andre

Mitglied
Hallo Martin,

hab den selben effekt am LX2 auch . Er tickert immer leiser bis er stehen bleibt . 70D - 180mm Festbrennweite . Wohl zu schwer für den . Aber manchmal klappt es auch , oder mit dabei stehen wenns dann wieder kommt .
 

Schlimperdibix

Mitglied
Hallo Ralph,
hab schon versucht alle beide Richtungen die Feder zu spannen, aber wie es gerade André beschrieben hat wird das Ticken leiser bis es aufhört.
Ich kenn das nur von einer alten Eieruhr _affeaugen:
Wenn ich das System mit der Feder richtig verstanden habe, muss ich die Feder auf + stellen um den gegendruck zu erhöhen, wenn das Gewicht auf der rechten Seite ist und auf - wenn es links ist. Alles von Vorne auf den LX schauend.

Ich hab leider erst vor Kurzen meinen SA verkauft, weil er mir doch etwas zu groß war um ihn immer im auto mit zu haben :cautious:
 

mettling

Mitglied
Hallo Leute,

ich habe eine alte PURUS-Uhrwerksmontierung. Diese hat mit den LX-Montierungen gemeinsam, dass diese mechanischen Nachführungen ein sehr geringes Drehmoment haben und durch eine schlechte Auswuchtung der Kamera auf der Monti stehen bleiben.
Bei der PURUS habe ich eine Gegengewichtsstange, um die Kamera auszutarieren. Wenn ich sie so einstelle, dass das gemeinsame Drehmoment von Kamera und Gegengewicht in Drehrichtung der Monti wirkt, bleibt sie nicht stehen, weil die Kamera das Uhrwerk sozusagen „zieht“.

Bei den LX-Montis gibt es statt einem Gegengewicht diese kleine Feder. Wenn Euch die Monti stehen bleibt, wirkt die Kamera ein Drehmoment entgegen der Drehrichtung der Montierung und die Feder hat nicht genug Kraft, um das Drehmoment der Kamera auszugleichen.
Lösung: Monti und Kamera so einrichten, dass das Drehmoment der Kamera in Richtung der Drehrichtung der LX wirkt. Dann dürfte sie
auch nicht stehenbleiben. Oder so, dass das Drehmoment möglichst gering ist. Was bei einem leichten Objektiv naturgemäß deutlich einfacher ist.

Viel Erfolg:
Marcus
 

noideaforaname

Mitglied
Hast du Mal die Klicks per Minute gezählt? Glaube die sollten so um die 130 - 135 liegen wenn es richtig läuft. Wenn ich den Wert hatte lief es am besten.

Bei der Zugrichtung ging es ja darum, ob die kamera samt Objektiv eher nach Westen oder Osten (vom himmelsnorpol aus gesehen) ausgerichtet ist. Da müsste dass dann aber vertauscht sein, also w=o und umgekehrt wie du drauf schaust.
 

Schlimperdibix

Mitglied
Die Ticks hab ich immer mit dem Android App "TapTempo" kontrolliert, da war ich immer so 130-140. Von dem her sollte es gepasst haben.
Das es nicht viel Kraft hat, war mir nicht so bewusst. Leider kann man keine Kupplung einfach aufmachen und schaun, obs in Balance ist wie bei anderen Montierungen.

Bin jetzt echt am Überlegen mir wieder einen SA zu zulegen oder vielleicht sogar einen Skyguider pro.
Klar ist das ding dann wieder schwerer, aber es wäre wieder zuverlässiger :unsure: _affeaugen:
 
Oben