Optische und technische Veränderungen am Orrery | Seite 16 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Optische und technische Veränderungen am Orrery

wolff

Mitglied
Re: Optische Veränderung Pluto

Hallo Daniel, hallo Andre

Ja, also mir sind die 2 mm Monde definitiv zu klein. Die originalen sind ja schon nur 3 mm, der von der Erde sogar 4 mm. Mit 2 mm Monde sieht total lächerlich aus - ich finde ja schon die originalen 3 mm Monde bei einigen der Gasriesen etwas zu zierlich. Also wenn ich schon ein Modell zum anschauen habe, dann möchte ich auch was sehen und bei den 2 mm Monden sieht man fast garkeine Struktur oder Maserung.
Zudem ist es auch nicht weiter schlimm, wenn die Größenverhältnisse leicht abweichen, die stimmen ja bei den originalen Planeten und Monden auch nicht - ist aber am Ende auch wieder Geschmacksache.
Ich habe mal Bilder von der Erde mit Mond gemacht, da kann man das ganz gut erkennen meine ich.

Gruß Michael
 

Anhänge

  • MVC-080S.JPG
    MVC-080S.JPG
    21,4 KB · Aufrufe: 693
  • MVC-078S.JPG
    MVC-078S.JPG
    26,1 KB · Aufrufe: 692
  • MVC-081S.JPG
    MVC-081S.JPG
    26,1 KB · Aufrufe: 687

wolff

Mitglied
Optische Veränderung von Uranus mit Monde

Hallo Bastler

So, nun nach einer längeren Pause geht es weiter mit den Umbauten und der Montage vom Orrery. Die Temperaturen sind wieder im Normalbereich, so dass auch das Basteln wieder Spass macht.

Wie angekündigt, geht es auch Uranus mit seinen Monden an den Kragen, diese werden ebenfalls durch Halbedelsteine ersetzt.

Folgendes wird benötigt:

1 Amazonit 16 mm
3 Landschaftsjaspis 4 mm Durchmesser, bekommt man beides z.B. bei www.ebay.de

Folgende benötigte Sachen bekommt man in jedem gut ausgestatteten Baumarkt, oder hat diese sowieso im Werkzeug – und Schraubensortiment bzw. noch vom letzten Umbau.

1 Kupfernagel mit 2 mm Durchmesser
3 Messingnägel mit 1 mm Durchmesser
-Saitenschneider oder Kneifzange
- Schlüsselfeilensatz
- feines Schleifpapier
- Uhu Alleskleber „Safe &Strong“

Da der Planet “gekippt“ ist, kann man die Bohrung leider nicht verwenden, der neue Uranus muss wie Saturn und Jupiter geklebt werden.
Die Bohrung habe ich mit dem Ringsystem abgedeckt, somit muss hier auch kein Messingnagel als Verschluss eingesetzt werden.

Die Änderung der Monde ist wie schon im Vorfeld bei den anderen Planeten beschieben.

Als nächstes geht es Neptun mit seinen Monden an den Kragen, die ebenfalls durch Halbedelsteine ersetzt werden, aber dazu mehr im nächsten Bericht.


Gruß Michael
 

Anhänge

  • MVC-070S.JPG
    MVC-070S.JPG
    17,5 KB · Aufrufe: 669
  • MVC-072S.JPG
    MVC-072S.JPG
    18 KB · Aufrufe: 679
  • MVC-073S.JPG
    MVC-073S.JPG
    25,5 KB · Aufrufe: 676

wolff

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Uranus mit Monde

Fortsetzung Bilder:
 

Anhänge

  • MVC-074S.JPG
    MVC-074S.JPG
    34,4 KB · Aufrufe: 687
  • MVC-076S.JPG
    MVC-076S.JPG
    26 KB · Aufrufe: 696
  • MVC-077S.JPG
    MVC-077S.JPG
    31,8 KB · Aufrufe: 692

luna_cp

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Uranus mit Monde

Hi Michael

Ich gebe dir vollkommen recht.
Die 2mm-Monde sind viel zu winzig, die wirken nicht.

Dein Halbedelstein-Uranus hast du wieder mal perfekt ausgesucht.
Sieht echt edel aus dein Orrery. Gefällt mir sehr gut.
Bin mal auf dein Neptun gespannt.

LG
Luna
 

wolff

Mitglied
Oberflächenverbesserung der Monde

Hallo Bastler

@ Luna
Danke, freut mich immer wieder, wenn die Umbauten teilweise auch einigen gefallen. Dein und Mein sowie Andre,s Orrery werden am Ende echte Unikate sein und nicht eins von der Stange. Somit hat sich dann auch aller Aufwand gelohnt.
Es sehen auch die komplett originalen hübsch aus, nur haben die eben auch viele viele andere so.

Aber mal etwas zu den originalen Monden:

Diese laufen mit der Zeit immer wieder schwarz an, andere haben es hier im Forum schon geschrieben, ich habe es selbst schon öfter gesehen :(
Um das abzustellen und dauerhaft eine "silberne" Oberfläche zu haben, kann man den kompletten Mondsatz, also mit Arme und Ring, in ein Zinnbad tauchen und es sieht genau so aus wie versilbert. Danach hat man Ruhe mit dem ständigen Anlaufen und als angenehmer Nebeneffekt wird die Bohrung für den Planeten im Ring auch etwas kleiner, wodurch die Monde dann schön straff sitzen und nicht wackeln :)
Sollte die Bohrung danach etwas zu klein sein, kann mann diese mit einem passenden Metallbohrer wieder vergrößern. Das geht von Hand, man benötigt keine Bohrmaschiene ;)

Gruß Michael
 

wolff

Mitglied
Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Hallo Bastler

Wie angekündigt, geht es auch Neptun mit seinen Monden an den Kragen, diese werden ebenfalls durch Halbedelsteine ersetzt.

Folgendes wird benötigt:

1 Lapis Lazuli 16 mm Durchmesser (Danke nochmal an Marcus für den Tipp ) ;)
3 Landschaftsjaspis 4 mm Durchmesser, bekommt man beides z.B. bei www.ebay.de

Folgende benötigte Sachen bekommt man in jedem gut ausgestatteten Baumarkt, oder hat diese sowieso im Werkzeug – und Schraubensortiment bzw. noch vom letzten Umbau.

1 Kupfernagel mit 2 mm Durchmesser
4 Messingnägel mit 1 mm Durchmesser
-Saitenschneider oder Kneifzange
- Schlüsselfeilensatz
- feines Schleifpapier
- Uhu Alleskleber „Safe & Strong“

Die Arbeitsgänge sind identisch mit denen vom Erd - und Mondumbau, sowie der Umbau von Mars, nur das hier 3 Monde ausgetauscht werden müssen.

Als nächstes geht es Pluto und seinen Mond an den Kragen, die ebenfalls durch Halbedelsteine ersetzt werden, aber dazu mehr im nächsten Bericht.


Gruß Michael
 

Anhänge

  • MVC-083S.JPG
    MVC-083S.JPG
    16,9 KB · Aufrufe: 647
  • MVC-084S.JPG
    MVC-084S.JPG
    20,8 KB · Aufrufe: 653
  • MVC-086S.JPG
    MVC-086S.JPG
    18,2 KB · Aufrufe: 651

wolff

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Fortsetzung Bilder:
 

Anhänge

  • MVC-087S.JPG
    MVC-087S.JPG
    15 KB · Aufrufe: 644
  • MVC-088S.JPG
    MVC-088S.JPG
    16,1 KB · Aufrufe: 647
  • MVC-089S.JPG
    MVC-089S.JPG
    27,6 KB · Aufrufe: 660

luna_cp

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Hey klasse, dein Neptun sieht ja echt "echt" aus. Und einen Ring und mehr Monde hast ihm auch gegeben. Aber ist denn dann noch genug Platz zu Pluto?

Du solltest dein Orerry, wenns fertig ist, dem Verlag und vieleicht auch den Medien präsentieren - nach dem Motto: Da schaut her wie man sowas noch veredeln kann!
Dein Orrery gefällt mir wirklich sehr gut - bin fast ein klein wenig neidisch :respekt:

Ich finde es irgenwie schon erstaunlich, dass es zu jedem der Planeten einen passenden Halbedelstein gibt.
Ist das nicht der Beweis dass alles in unserem Planetensystem aus dem selben Staub entstanden ist?

LG
Luna
 

MelbarKasom

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Sehr gute Wahl, der Lapislazuli. Mich irritiert dabei nur die Qualität des Steines, finde ich bei der Bucht doch lediglich gefleckte oder fleckig segmentierte oder anders struktuierte Lapiskugeln nur eben leider keine die auch nur annähernd so wie Deiner beschaffen sind.

Ich war kürzlich einen selbst auch schleifenden Edelsteinbetrieb besuchen und habe mir dort auch die Mengen an Lapislazuli angesehen. Allerdings passte auch hier keiner so recht. Allerdings fand ich einen absolut echten Uranus, der lässt sich aber seltsamerweise nur schlecht fotografieren, schrieb ich an anderer Stelle bereits.
Trotzdem, Bilder folgen.

Wenn ich mir so das Bild mit den letzten 4 Gasriesen anschaue, stelle ich fest, dass Saturn ein wenig klein gegenüber Uranus und Neptun wirkt und auch Jupiter erscheint mir etwas sehr klein aber da trügt vieleicht die Perspektive ?
 

wolff

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Hallo Luna, hallo MelbarKasom

Danke, schön das euch Neptun gefällt :)

@ Luna

Für Pluto ist noch Platz, der geht mit gut 1,5 mm an Neptuns Ring vorbei, habe den Planetenarm von Pluto zur Probe rangehalten. Ich muss jetzt ersteinmal wieder ein paar Kugellager setzen und die Bohrung in den Zahnrädern senken, bevor ich mit Pluto und Eris weitermachen kann. Mal sehen ob ich die Woche dazu komme.

Das es für jeden Planeten einen "passenden" oder ähnlichen Halbedelstein gibt, hatte mich damals, als ich mit Saturn angefangen habe, auch etwas überrascht - ich dachte da auch so wie Du, dass ja die Materialien aus denen die Steine zusammengesetzt sind wahrscheinlich im gesamten Universum vorkommen werden.

Nun ja, großen Wind werde ich mit meinen Orrery nicht machen, es gibt bestimmt auch noch andere gut umgestaltete Orrerys - denke nur das japanische Video, wo die Planeten alle sehr genau gestaltet waren. Ich denke auch, dass hier welche vom Verlag mitlesen und das schon lange gesehen haben. Aber da dass alles mehr an Kosten mit sich bringt, werden die auch nicht wirklich Interesse an Reklame für so eine Sache haben.

@ MelbarKasom

Ja, mit Neptun war echt Glück, hatte aber auch seinen Preis. Es ist ein Einzelstück, so wie auch Jupiter und Uranus. Oft tauchen die nur 1 mal in der Bucht auf, danach sehen die Steine bei dem selben Anbieter wieder ganz anders aus. Es ist ja auch jeder Stein einmalig, einen zweiten in genau dieser Farbe und Strucktur wird es nie geben, es bleibt also eine elende Sucherei ;)
Hier mal ein Link zu einer Edelsteinfabrik - bei den Ohrsteckern kann man sehen, dass es Lapislazuli auch in fast dieser "Farbe" wie mein Neptun gibt:

http://www.hde.ch/contents/de-ch/d1073.html

Mit dem "falschen" Größenverhältnis der Gasriesen zueinander kommt durch die Perspektive, aus der das Bild gemacht wurde. Um so weiter der Planet von der Kamera entfernt ist, um so kleiner wirkt er. Auf anderen Bildern kann man erkennen, dass Jupiter und Saturn größer sind als auf diesem Bild. Dazu kommt natürlich auch der Ring um Neptun, der lässt Neptun insgesamt größer wirken. Jupiter ist bei mir 24 mm, Saturn 20 mm Uranus und Neptun 16 mm wobei zwischen Neptun und Uranus ca. 1 mm Unterschied ist. Es sind leider immer nur ca. Maße mit denen die Steine angeboten werden. Genau genommen ist Uranus 15,7 mm und Neptun 16,5 mm. Aber das stört mich nicht weiter, da die Optik der Steine absolut im Vordergrund steht.

Gruß Michael
 

MarcusFecht

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Hi,

denkt daran das die Idee mit dem Lapis Lazuli von mir kam obwohl ich mein Orrery bisher nicht umgebaut habe ;))

Ich habe das mit dem erweitern vom Loch des cd Dummys nicht hinbekommen, darum habe ich das brach liegen lassen. Vielleicht findet sich ja jemand der diesen "Service" für mich übernehmen und mir das schicken mag.

Ich habe mir allerdings auch überlegt das Uranus nur feine Ringe hat, wäre doch auch was wenn man das am Uranusmond befestigt und das andere Ende am Stab der den Planeten hängt, also eine Art runder Draht, so könnte man das auch bei Neptun machen.
Ich hoffe ihr könnt euch das plastisch vorstellen wie ich das meine...

Grüße

Marcus
 

wolff

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Hallo Marcus

:) ICH habe an Deinen Tipp gedacht und auch in dem Umbaubericht von Neptun eine extra Danksagung gemacht - siehe hinter Lapis Lazuli :/
Ich mache dass in der Regel immer, wenn die Idee von jemand anderem stammt, möchte mich auch nicht mit fremden Federn schmücken, das brauche ich nicht :/

Unabhängig davon habe übrigens den Ring von Uranus übrig, den Du beim ersten Umbau sehen kannst. Er sieht fast genau so aus wie der, der jetzt verbaut ist. Ich musste einen neuen Ring anfertigen, da der neue Uranus 0,3 mm kleiner ist als der originale Uranus.

Also wenn Dir der Ring gefällt, kannst Du den haben ;) - für die Idee mit dem Lapis Lazuli ;)

Gruß Michael
 

MarcusFecht

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Hi,

lach, ich wollte keine "Bezahlung" für meinen Tipp haben, nicht das das so rüberkommt ;))

Das mit dem Ring ist bei mir allerdings so das ich den Uranusmond nicht verändern möchte, daher habe ich mir das mit dem "Drahtring" überlegt.

Grüße

Marcus
 

wolff

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Hallo Marcus

Nein, so ist das auch nicht gemeint, hat sich nur in diesem Zusammenhang angeboten ;)
Ich hätte Dir den Ring auch ohne die Idee mit dem Lapis Lazuli angeboten, der liegt jetzt sowieso nur bei mir rum ;)

Mit einem Draht ? Naja, man müsste mal ausprobieren, wie das aussieht.

Gruß Michael
 

MarcusFecht

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

ok machen wirs so, ich schicke Dir meine Adresse per Email, musst mir nur Deine Adresse durchgeben.
 

wolff

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Hallo Marcus

Ich schicke Dir die Mail - Adresse über "Meine Nachrichten" unter "Mein Bereich" hier im Forum zu.

Müsste jetzt schon in Deinem Postfach sein.

Gruß Michael
 

MelbarKasom

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Zitat von MarcusFecht:
denkt daran das die Idee mit dem Lapis Lazuli von mir kam .........

Ich suche bereits nach sehr kleinen Rubbelbuchstaben, damit ich Deinen Namen(Planet inspired by Marcus Fecht) auf meinem Neptun verewigen kann :hochachtung:

Im Ernst, ich habe schon vor Wochen an Lapislazuli als einzig dauerhaft und oft dunkelblauer Halbedelstein gedacht, habe aber nie solche in der Qualität wie den einen nun verwendeten gefunden und beliess den Neptun mit einem Fragezeichen und sammelte zunächst die anderen Planeten.
Da ich nun auch eine andere Qualität gesehen habe, werde ich mal meine "Edelsteintante" darauf ansetzen, Lapislazuli kann nämlich ganz schnell ganz teuer werden, wenn man nicht aufpasst und verdoppeln wollte ich den Wert meines Orrerys so ad hoc nicht.
Dennoch, mein Dank gebührt auch Dir für die klasse Idee, zeigt, dass es hier noch mehr Leidensgenossen mit Geschmack und gutem Auge gibt :knuddel:
 

wolff

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Hallo MelbarKasom

Auf Saturn dann bitte meinen Namen kleben, "Michael Wolff" mit doppel F bitte :/ - nein, ist nur ein Scherz ;)

Ideen haben viele hier schon gehabt und es werden auch noch neue dazu kommen, dass ist auch gut so und soll auch nicht in Vergessenheit geraten - ABER - die eingentliche Arbeit und Umsetzung der Ideen, die kommt dann meistens von anderen ;)
Ich freue mich jedenfalls immer, wenn gute Ideen dann auch andere verwenden und damit gute Egebnisse erziehlen.

Mein Lapis Lazuli Neptun hat keine 20 Euro gekostet, somit ist das noch vertretbar. Anbetracht der Schwierigkeit einen in guter Qualität zu bekommen, war es mir die Sache auch wert.

@ Marcus

Du hast Post - siehe obere Zeile unter mein Bereich und meine Nachrichten, da müsste auch inzwischen etwas blinken.

@ all

Hat sich noch jemand weiterhin mit einem mechanischen Zählwerk beschäftigt? Luna hatte da schon mal eine Idee mit 2 Zahnrädern oben auf dem gravierten Zahnrad - diese Version gefällt mir persönlich ganz gut, nur fällt mir bis jetzt nichts vernünftiges zur Umsetzung der ganzen Sache ein.

Gruß Michael
 

MarcusFecht

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Hi,

ich habe früher Steine gesammelt, habe hier eine Vitrine mit Steinen stehen an denen ich mich inspirieren kann ansonsten wüsste ich da auch keine Namen...

Grüße

Marcus
 

MelbarKasom

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Ich habe mich entschlossen, die Planeten mit Achse darzustellen, so wie kleine Globen. Die Achsen der Planeten habe ich bereits als Grafik vorliegen.
Ausgeführt wird in Messing, damits passt und gleichzeitig die Bohrlöcher kaschiert.
Aber sicherlich kommen mir noch Ideen beim Basteln im Herbst, jetzt haben wir Sommer, da werden andere Dinge erledigt oder erlebt ;o)

Wolff mit 2 "F", wird erledigt :D

"Keine" 20 EUR ist noch vertretbar, ich habe eine klasse Erde aus Lapislazuli mit Calciteinschlüssen, sieht wie ein blauer Planet aus und ist ungefähr so groß wie die Sonne beim Orrery.
Würde dann vieleicht beim Tellurium passen, welches ich aber nicht sammeln werde. Hat keine 30 EUR gekostet und musste ich unbedingt haben, weil es wie ein erdähnlicher Planet ausschaut. Es war "Magie" dabei als ich den sah.

Die unteren beiden Bilder sind mein Uranus, der hat unten feine Streifenstrukturen, eben wie der echte. Mein Uranus ist schlecht zu fotografieren, der sieht jedesmal etwas anders aus :D
 

Anhänge

  • erdaehnl.jpg
    erdaehnl.jpg
    42,2 KB · Aufrufe: 469
  • uranus01.jpg
    uranus01.jpg
    21 KB · Aufrufe: 473
  • uranus02.jpg
    uranus02.jpg
    28 KB · Aufrufe: 472
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

wolff

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Hallo MelbarKasom

Ja, die Steine könen einen manchmal verzaubern. Ich habe bei der ganzen Sucherei einige Steine gesehen, die hätte ich am liebsten auch gleich mitgenommen - aber man kann nicht alles sammeln.

Deine große Erde sieht wirklich echt aus - wie Luna schon geschrieben hat - es ist erstaunlich, dass es planetenähliche Steine in verschiedenen größen gibt. Bei den Lapislazulis schwankt der Preis sehr stark. Ist er mit vielen Einschlüssen, dann ist er billiger als wenn er rein ist, so wie mein Neptun, aber das wird bei den Steinen wohl immer so sein - A und B Qualität eben.

Dein Uranus ist toll, er sieht besser aus als der, den ich eingesetzt habe, da er nicht so viel weiss mit drin hat.
Aber naja, man geht immer irgendwo ein Kompromiss ein bei dieser Sache.

Mit dem Nachfolgemodell weiss ich noch nicht, zwischendurch wollte ich es ja nicht bauen wegen der schlechten Qualität von dem Orrery - inzwischen hätte ich dann doch wieder etwas Interesse habe aber etwas Angst davor, dass ich wieder die ganzen schlechten Bauteile bekomme und vieles dann doppelt kaufen muss - ich weiss es noch nicht sicher.

Auf die Gestaltung mit Achsen bin ich ja mal gespannt. Ich hatte zur Probe das mal so ausprobiert, hat bei mir aber nicht gewirkt - ist aber natürlich auch Geschmacksache.
Ich war ja auch anfangs skeptisch gegenüber der Bohrungen in den Steinen - jetzt stört mich das nicht mehr und der Messingpunkt mittig wirkt auch nicht so störend, wie ich es erst gedacht hatte.

Ich werde im Netz ganz nebenbei mal immer nach einen guten Neptun gucken, wenn ich fündig werde, schicke ich Dir den Link per PN hier übers Forum.

Gruß Michael
 

MelbarKasom

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Zitat von wolff:
Ich werde im Netz ganz nebenbei mal immer nach einen guten Neptun gucken, wenn ich fündig werde, schicke ich Dir den Link per PN hier übers Forum.

Dafür ganz herzlichen Dank :knuddel:

Ich sehe das Orrery als prima Methode, unseren Nichten das Sonnensystem näher zu bringen und für unserer Kinder ist das sicherlich auch ein Erlebnis.

Das Tellurium sieht zwar klasse aus aber wenn ich mir so den Kaufpreis durchrechne und letztlich die Qualität begutachte, werde ich sicherlich wieder enttäuscht sein.
 

MarcusFecht

Mitglied
Re: Optische Veränderung von Neptun mit Monde

Hi,

weiss denn jemand von euch aus irgendeiner Quelle ob es das Tellurium auch in Deutschland geben wird, es müsste doch so langsam dieses Angebot geben so kurz vor Schluss damit man sich entschließen kann.

Ich werde das Tellurium auch bauen nur mache ich das auch vom Preis abhängig, wenn das erheblich teurer wird als das Orrery mache ichs nicht.

Grüße

Marcus
 

luna_cp

Mitglied
Re: Optische Veränderung Eris

Hi Leute

Da ich das Heft mit Pluto wegen Reklamation noch mal bekommen habe, habe ich auch Plutos Mond noch einmal.
Nun habe ich in den Heften gelesen, dass Eris auch einen Mond namens Dysnomia hat.
Also was bietet sich in dem Falle an? Genau, ich habe den zweiten Plutomond "umgetauft" und an Eris angebaut.

LG
Luna
 

Anhänge

  • DSC07285.JPG
    DSC07285.JPG
    99 KB · Aufrufe: 440
  • eris.jpg
    eris.jpg
    55,7 KB · Aufrufe: 444

MarcusFecht

Mitglied
Re: Optische Veränderung Eris

Hi,

toll, gute Idee :)
Ich habe den Erdmond übrig, mal gucken obs mit dem auch nach was aussieht...

Übrigens, das Plutosystem ist ähnlich dem Uranussystem um 122,53 Grad gekippt, der Mond müsste also wie bei Uranus gebogen sein, vielleicht geht das mit dem Erdmond den ich übrig habe.

Grüße

Marcus
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

wolff

Mitglied
Re: Optische Veränderung Eris

Hallo Luna, hallo Marcus

Jup, das mit dem Mond für Eris ist eine super Idee :super: - ich bin dabei.
Ich verwende den Mondarm von Pluto für Eris und Pluto bekommt den originalen Mondarm von Neptun - natürlich gebogen wie bei Uranus auf den Kopf ;)
Die Monde werden ja dann sowieso wieder durch Halbedelsteine ersetzt:)

@ Luna - sieht man den Höhenunterschied von 2 mm zwischen Pluto und Eris, weil für Eris ist ja original kein Mond vorgesehen, somit kommt ja nun dieser Mondhaltering zwischen Planetenarm und Eris?

@ Marcus - Danke für den Hinweis, dass der Plutomond so platziert werden muss, wie es bei Uranus der Fall ist :super:

Gruß Michael
 

luna_cp

Mitglied
Re: Optische Veränderung Eris

Zitat von wolff:
@ Luna - sieht man den Höhenunterschied von 2 mm zwischen Pluto und Eris, weil für Eris ist ja original kein Mond vorgesehen, somit kommt ja nun dieser Mondhaltering zwischen Planetenarm und Eris?

@Michael
Nee, der Höhenunterschied fällt nicht wirklich auf. Nur wenn man ganz explizit drauf achtet.
Kann vernachlässigt werden.

Lg
Luna
 

wolff

Mitglied
Re: Optische Veränderung Eris

Zitat von MarcusFecht:
Hi,

weiss denn jemand von euch aus irgendeiner Quelle ob es das Tellurium auch in Deutschland geben wird, es müsste doch so langsam dieses Angebot geben so kurz vor Schluss damit man sich entschließen kann.

Grüße

Marcus

Hallo Marcus

Frag doch Du (oder jemand anderes) einfach mal beim Verlag nach - die können es Dir bestimmt sagen.

Ansonsten rechne ich erst mit der Werbung für das Tellurium im Heft 52.

Gruß Michael
 

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Optische Veränderung Eris

@ luna_cp

hast du noch verwendung für den doppelten pluto arm?
da ich für die kuipers 3 x pluto arm und 3 x eris arm brauche wäre ich für jeden arm dankbar.

gruß
andre
 

MarcusFecht

Mitglied
Re: Optische Veränderung Eris

Hallo,

ok ich schreibe denen mal.

Bei Ebay habe ich neulich eine interessante Auktion gesehen, da wurde das letzte Orrery Heft zusammen mit dem ersten Tellurium Heft angeboten als Bundle, also nahtlosen Anschluss zur nächsten Sammlung.

Da ich Heft 52 einzeln geschickt bekomme (so ist bei mir die Reihenfolge) ist es möglich das ich auch so ein Bundle bekomme, würde da nur gerne vom Verlag "vorgewarnt" werden...

Grüße

Marcus
 
Oben