Optische und technische Veränderungen am Orrery

MarcusFecht

Mitglied
Re: Abschlusswort

Hi,

danke für den Tipp ;)

Ich habe mir vor ca. 2 Monaten ein Netzteil gekauft mit 6 Volt 500 Milliampere damit ich nicht 2 Wochen darauf warten muss und nun steht im Heft 48 drin das es ein 6 Volt 1 Ampere Netzteil ist :((

Ich hoffe das ich das Netzteil umtauschen kann, warscheinlich geht das Orrery mit meinem Netzteil nicht oder?

Grüße

Marcus
 

Weasel

Mitglied
Re: Abschlusswort

Hallo Marcus,

es wird schon funktionieren, aber dein Netzteil wird dann überlastet und wahrscheinlich sehr heiß, jenachdem wieviel Leistung der Motor wirklich braucht.

Gruß Marco
 

OG_Schaf

Mitglied
Re: Abschlusswort

Hallo an alle!

Vor ein paar wochen habe ich ja schon einmal nach Glaskuppeln oder Plexiglaskuppeln geschaut. Ich wollte ja auch so eine wie die, die der link von wolff zeigt. Nur solche dimensionen wie wir sie brauchen gab es nicht. Ich habe damals eine Seite im netz gefunden, wo es Kuppeln/Halbkugeln gab, aber die waren echt teuer. ich glaube mit 60 cm durchmesser 67€ oder so (Link steht in ner früheren antwort).

Von nem Glasbläser so ein Teil anfertigen lassen wäre auf jedenfall ne möglichkeit, aber erstens wird es wohl ziehmlich teuer und zweitens bestimmt sehr schwer. Du kannst ja mal infos darüber schreiben, wenn du dir son teil machen lassen hast.

Mfg Daniel
 

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Abschlusswort

@ alex,

danke für die info. werde ich ändern. im begleitheft hat man das noch nicht gewusst. aber interessant was da steht.

danke
andre
 

Frank_Bosch

Mitglied
Re: Abschlusswort

Hallo alle zusammen,

heute habe ich Heft 49/50 bekommen.

Optisch ist der zusammenbau ja jetzt abgeschlossen. ;)

Es fehlt jetzt nur noch der Motor und das Netzteil.

Ich finde das Teil echt mega Klasse.

Habe nun auch schon einen Platz gefunden, der noch genügend Platz für das Tellurium bietet.
Es steht neben unserem TV - somit beim Fernsehen immer im Blick zum genießen. :)

Anbei ein - zwei Bilder.

Ich freu mich nun schon sehr auf den zusammenbau des Telluriums.

Liebe Grüße - Frank
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Abschlusswort

hallo,

der neptunersatz ist ganz gut finde ich schön mit wolken und verschiedenen farbschattierungen. nicht einfach nur eine blaue kugel. natürlich geschmackssache (bilder im anhang). der jupiter hat sich leider selbst disqualifiziert. dem wurde ein schwarzesloch im innern zum verhängnis. meine frau rief mich auf der arbeit an und sagte mir das die halbedelsteine angekommen sind. (der blaue ist schön! der andere ... ooohhhh)
das war dann der punkt wo ich die motten bekam. sie erklärte mir das sie jetzt nicht der fachmann dafür ist aber sie hätte gedacht das planeten rund wären und nicht nur eine seite und die andere flach. als ich dann zu hause war sah ich den fehler. auf dem bild sah der stein für mich wie eine kugel aus. ich hatte zwar geschildert das ich die steine als planeten einsetzen werde aber ich habe nicht geschaut und geschrieben das es kugeln sein müssen. ich habe den jupiterersatz nun zurückgeschickt und da es keinen brauchbaren ersatz gab habe ich einen uranus als austausch bestellt. den wollte ich zwar so lassen aber alles andere machte keinen sinn
 

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Abschlusswort

nun habe ich auch schon mal die beiden kuipergürtel als erste testringe aus pappe angefertigt um schon mal zu sehen worüber wir reden und schon mal getestet werden kann. hier mal die bilder zum neuen neptun und zu den kuiperringen.

gruß
andre
 

Anhänge

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Abschlusswort

ach ja der letzte planet ist natürlich nicht pluto. das ist der alte neptun den ich angemalt habe. den hab ich nur zum vergleich im orry gelassen. da ich bei ausgabe 40 binn kann ich mehr noch nicht an den start bringen. die ringe liegen unterm orry. wenn ich pluto so weit habe und der stellring auf dreifach aufnahme umgebaut wurde kann ich den ring aus alu anfertigen. pluto wird auf seine aufnahme gesteckt durch den ring. eris werde ich aber nicht dort platzieren. der kommt an den äußeren rand. duch den ring kann ich ihn platzieren wo ich will. ich meine bei wiki gesehen zu haben das er relativ außen liegt. gruß
andre
 

luna_cp

Mitglied
Re: Abschlusswort

Hallo Andre

Ich würde den Kuipergürtel weg lassen.
So wie es momentan auf deinem Foto ist, geraten die Planeten völlig in den Hintergrund und wirken überhaupt nicht mehr. Der Gürtel ist viel zu wuchtig und stiehlt den Planeten die Show. Das wäre doch echt schade, oder?

Sorry Andre.

LG
Luna
 

joegra

Mitglied
Re: Abschlusswort

Hallihallo,

ich habe ja ganz am Anfang auch hin und wieder gepostet, aber dann nur noch hin und wieder hier ins Forum geschaut.
Es ist schon klasse, wie einige ihr Orrery mit Veränderungen optisch (und mechanisch) aufgewertet haben.
Ich habe alles unverändert gelassen und ich hatte tatsächlich keine Reklamation.
Alles hat wunderbar gepaßt. Jetzt warte ich nur noch auf das Netzteil.
Der Zusammenbau hat Spaß gemacht, obwohl ich die monatelangen immer gleichen Bauschritte manchmal auch schon etwas langweilig fand.
Ob ich das Tellurium auch baue, weiß ich noch nicht.
Es wird ja wohl wesentlich abwechslungsreicher beim Bau sein.
Die bei Ausgabe 51 beigelegte CD zum Tellurium habe ich mir angesehen.
Einige Teile davon könnten von Loriot sein, z.B. wenn der Sprecher immer wieder lange Sätze mit 159-zähniges und 161-zähniges Zahnrad spricht.
Ein schöner Zungenbrecher im Film ist "Kreuzschlitzflanschschraube", wofür der Sprecher vermutlich auch mehrere Versuche brauchte...

Die später folgende Harrison-Clock (sollte sie in Deutschland auch angeboten werden),werde ich aber ganz sicher bauen. Das Teil sieht wirklich klasse aus.

Viele Grüße
Jörg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Abschlusswort

@ jörg

herzlichen glückwunsch! ich bin bei ausgabe 41. das warten überdrücke ich halt mit pimpen. ob original oder pimperparty hauptsache es gefällt jedem sein orry!!!!

das telly werde ich wohl bauen. habe die erlaubnis meiner frau bekommen. wenn ich die uhr dann auch noch machen will werd ich nicht um ein paar hello kitty taschen rum kommen oder besser noch um eine flatrate bei zalando oder wie dieser schuhheini aus dem versehn immer sagt.

gruß
andre
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

MarcusFecht

Mitglied
Re: Abschlusswort

Hi,

wie sieht das ganze denn nun eigentlich mit Leuchtsonne aus, davon habe ich schon lange nichts mehr gelesen...

Grüße

Marcus
 

danorido

Mitglied
Re: Umbau auf wahlweise beleuchtete Sonne

Hallo Leute,

heute habe auch ich die vorletzte Bauphase abgeschlossen und möchte somit allen aufrichtig danken, die hier ihre Erfahrungen veröffentlicht haben.

Natürlich hatte auch ich die Probleme mit Erde und Mars, konnte sie aber dank der hier veröffentlichen Berichte vorzeitig beheben.

Dennoch läuft das Orrery an manchen Punkten nicht ganz rund, aber das sollte der Motor schon schaffen (ist minimal).

Nur ein Hinweis für Diejenigen, die - wie ich - das Werkzeug, insbesondere den 1,5 mm Imbusschlüssel runtergeschraubt haben:

Es handelt sich bei diesem Schlüssel tatsächlich um einen 1,5 mm Imbus und nicht um einen 1,6 mm nach englishen Maßen!

Vorsicht, kauft keinen Ersatzschlüssel mit kubischem Kopf, sondern einen mit durchgehender Stange!!!

Ansonsten ist bei meinem Orrery alles OK, ich warte nun auf den Motor und die Endmontierungsteile.

Die "handumdrehten" Verhältnisse stimmen nur so einigermaßen... Die lassen sich ja eh hauptsächlich nur an den Mond- bzw.Erdumdrehungen laienhaft festmachen.

Wie dem auch sei, ich habe nichts bereut und warte schon gespannt auf das Tellurium.


LG,


Daniel






 

astrosiedler

Mitglied
Re: Umbau auf wahlweise beleuchtete Sonne

Fertisch!
Netzteil eingestöpselt und ab ging die Post. Ich bin absolut zufrieden mit dem Orrery. Dank vieler Tipps aus diesem Forum konnte ich auch die ein oder andere Hürde im Zusammenbau zum Glück meistern. Danke schön an alle "Problemlöser" dieses Forums. Der Verlag hat das ja ganz schön clever angestellt. Heute war mal kurzerhand das Heft 53 gratis dabei mit der Erde als 1. Bauteil für das Tellurium, sowie umfassendem Info-Material für das neue Bauwerk. Hmmm, ich glaube, ich werde doch schwach und gebe der Sammelleidenschaft nach. Der Mensch ist eben mal von Natur aus ein "Jäger und Sammler", dass wird manchmal ganz schön gnadenlos ausgenutzt, wenn es um den Euro geht :))
Ich muss es nur noch irgendwie meiner besseren Hälfte beibringen!

Viele Grüße
Frank
 

ETchrisII

Mitglied
Re: Umbau auf wahlweise beleuchtete Sonne

Kann mich astrosiedler nur anschließen! =)

Es läuft erstaunlich ruckelfrei!
Schön zuzusehen, wenn es sich ohne meine Hand dreht..^^
Ein wenig hört man den Motor aber doch... allerdings habe ich den Schallschutz nicht mehr reinbekommen... ging nicht zu.. :)

Gruß Chris

 

MarcusFecht

Mitglied
Re: Umbau auf wahlweise beleuchtete Sonne

Hallo,

das geht schon zu man muss es nur nach Anleitung bauen und auch zudrücken dann geht das.

Grüße

Marcus
 

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Umbau auf wahlweise beleuchtete Sonne

@ ETchrisII

der neptun hatte auch schöne wolkensysteme fand ich.
beide haben 16 mm durchmesser. ich hatte vorher beschrieben wo die eingesetz werden und das wolken erkennbar sein sollen.
sie haben sich daran gehalten.

gruß
andre
 

MarcusFecht

Mitglied
Re: Umbau auf wahlweise beleuchtete Sonne

Hi,

hier endlich mein veränderter Uranus, muss noch mit etwas Uhu fixiert werden daher etwas schief in der Stange drin.

Was haltet Ihr von meiner Lösung mit dem Mond im Ring?

Grüße

Marcus
 

Anhänge

luna_cp

Mitglied
Re: Ringe um Neptun

Sodele!
Vor einer Weile erwähnte ich, dass ich den Ring um Neptun dem des Saturn angleichen will.
Das beste Ergebnis habe ich mit Chromlack erziehlt. Es ist zwar nicht so Hochglanz wie die Saturnringe, sehen aber allemal besser aus als das durchsichtige Plastik. Der Ring war bei mir ja das einzige sichtbare Plastikteil und passte irgendwie nicht so recht ins Gesamtbild.

Anbei die Fotos

LG
Luna
 

Anhänge

MarcusFecht

Mitglied
Re: Ringe um Neptun

Hallo,

sieht doch alles recht gut aus, ich hoffe es ist auch recht so das mein Uranusring durchrichtig bleibt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Fischtownpirat

Mitglied
Re: Ringe um Neptun

Hallo,
mein Orrery läuft nun auch. So zum schauen sind die wählbaren Geschwindigkeiten ganz gut, was mir fehlt wäre ein "Live-Modus" - d. h. Erde braucht 1 Jahr für den Umlauf. Hat sich schon jemand Gedanken darüber gemacht? Irgendwie mit Zeitschaltuhr, dass das Gerät einmal pro Woche ein Stück weiter läuft?
Gruß
Michael
 

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Ringe um Neptun

hallo fischtownpirat

ja das gibt es.

es wird mit zahnrädern gemacht. ich glaube 7 zusätzlich und einem anderen motor an 220 volt soweit ich gerhard verstanden habe. er hat alles ins gehäuse bekommen. ich hatte drauf hingewisen das die urururur enkel erst einen erisumlauf mitbekommen das war ihm aber egal. es geht aber so nur diese geschwindigkeit. er schafte es in 365,25 tage.

gruß
andre
 
Oben