Optische und technische Veränderungen am Orrery | Seite 20 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Optische und technische Veränderungen am Orrery

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Ringe um Neptun

also ohne netzteil ein 220volt motor. und es geht wegen der zahnräder dann nur dieser modus ohne geschwindigkeitsregelung.

gruß
andre
 

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Ringe um Neptun

ok hab noch mal nachgeschaut.

8 zahnräder und dabei sind auch kegelzahnräder.
naja ich bin nicht vom fach. das thema ist uhrenkenntnisse. er ist vom fach.

 

moschmann

Mitglied
Re: Ringe um Neptun

Das einfachste wäre den vorhandenen Motor gegen einen Schrittmotor zu tauschen. So hätte man die Möglichkeit alle Drehgeschwindigkeiten über eine Steuerung zu realisieren.

Gruß

Micha

 

KingImRing

Mitglied
Re: Ringe um Neptun

*SpassAn*

Also ich habe ja einen Fütterautomaten fürs Aquarium genommen, der dreht sich einmal am Tag.. lässt etwas Futter ins Aquarium fallen. Dadurch steigt kurzfristig der Wasserspiegel so stark an, das ein angeschlossenes Gezeitenkraftwerk Strom produziert. Dieser wird an einen Motor (extern versteht sich) geleitet, der dann die 7 verschieden Zahnräder antreibt, wenn die Zahnräder in einer bestimmten Position stehen, wird ein Stromkreis geschlossen, der... dann das Netzteil vom Orrery mit Strom versorgt und... die Erde ist einen Tag weiter

*SpassAus*

Leute... mal im Ernst... das ganze optische Rumgebastel.. ok ... jeder solls haben wie er will..aber.. das Orrery per Dauerstrom mit nem Motor zu betreiben... hängt da mal nen Stromzähler dran... und da regt sich noch einer über die Kosten des Orrerys oder des Nachfolgemodells auf.. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Fischtownpirat

Mitglied
Re: Ringe um Neptun

Hallo,
die Idee mit dem Fütterautomaten ist gar nicht so schlecht, es gibt mechanische Wochenzeitschaltuhren (eine Drehung in der Woche), dies durch eine elektronische Schaltuhr gesteuert (ca. 2 Stunden am Tag auf an), könnte man die richtige Geschwindigkeit ziemlich genau erreichen.
Lieber KingImRing, was glaubst du wieviel Wattstunden dabei verbraucht werden? Das dürfte doch nur im niedrigen Eurobereich über das Jahr liegen.
Michael
 

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Ringe um Neptun

@ KingImRing

ich frag mal ob er darüber schon einen überblick hat (stromkosten) an sonnsten gilt dort auch wieder jeder wie er will. kannst dich schon mal auf das optische "rumgebastel" freuen wenn du meine kuipers siehst! ich weiß schon wie du das finden wirst!!!! ich komme mit dem inneren ring kaum durch die tür. das wird ein lustiger anblick. ich mach es aber trotzdem. ich finde aber auch das jeder sagen darf was er schlecht , hässlich findet (wenn es sich nicht auf menschen bezieht).

gruß
andre
 

KingImRing

Mitglied
Re: Ringe um Neptun

@ Steiner: Ist doch alles nur Spass. Ich finde es durchaus bewundernswert, wieviele Ideen, Arbeit und Geld andere in ihre Orrerys stecken. Und ja... mir persönlich.. ist es manchmal "too much".. aber ich will hier garantiert niemanden niedermachen oder mich über ihn lustig machen.

Ich für meinen Teil bin dem meinem ungepimpten Orrery voll zufrieden.. es läuft so wie es soll.. alles ist gut.

Auf die Bilder vom Kuipergürtel bin ich gespannt :)

wegen der Stromkosten... evtl. schreibt demnächst einer, dass er sich extra ein Solarpanel aufs Dach gebaut hat um günstigen Strom fürs Orrery zu haben... weil..ich für meinen Teil habe 2004 extra ein Haus gebaut.. damit das Orrery nicht draussen stehen muss.. DAS nenn ich mal gepimpt *lach*
 

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Ringe um Neptun

@ Ali,

ich weiß das das nur spass ist. ich hab ja auch kein problem damit. wie schon mal geschrieben habe würde ich ausdrücklich darauf hinweisen das ich ein problem mit irgentwas habe.

einfach mal posten so soll es sein.

ich suche noch ein geeignetes objektiv um die gürtel auf ein bild zu bekommen (lach)

gruß

 

wolff

Mitglied
Re: Umbau auf wahlweise beleuchtete Sonne

Hallo Marcus

Jup, das ist auch eine gute Idee - einen Hirtenmond im Ringsystem von Uranus.

Mal sehen, vielleicht mache ich noch ein paar 2 mm Halbedelsteine als Hirtenmonde in die Ringsysteme, damit lassen sich dann auch deren "Lücken" besser erklären ;)

Mit der beleuchteten Sonne ist super, theoretisch könnte ich mir das Tellurium sparen, da ich am Orrery schon Sonnenfinsternis u.s.w. darstellen kann, nur etwas kleiner.
Ich wollte einen kleinen Film drehen, habe es aber bis jetzt nicht hin bekommen, man kann die einzelnen Erscheinungen nicht deutlich erkennen.

Übrigens mit meiner Glaskuppel, dass wird nichts ;(
Ich finde keinen Glasbläser, der eine Kuppel mit 55 cm Umfang fertigen kann, dass ist wohl nicht ohne weiteres möglich. Da muss dann eine anderen Lösung her, oder das Orrery wird regelmäßig abgestaubt ;)

Gruß Michael

 

muller66

Mitglied
Re: Umbau auf wahlweise beleuchtete Sonne

Hallo Michael,

schau doch mal bei sora.de, die machen Vitrinen nach Maß aus Plexglas, sind schnell und nicht wirklich teuer.

Gruß, Markus
 

wolff

Mitglied
Vitrine für das Orrery

Hallo Markus

Ja, Danke, die Firma habe ich schon über Google gefunden ;)

Ich kann mich aber irgendwie nicht mit diesen eckigen Vitrinen anfreunden.

Was meinst Du, sieht das noch hübsch aus, wenn das runde Orrery unter einer eckigen Haube steht?

Was sagen denn die anderen hier dazu - das Orrery unter einer eckigen Haube, wie würde euch das gefallen? :gutefrage:

Naja, und etwas stören mich auch diese kleinen Überstände an den Stoßkanten von Seite und Deckel - geht aber eben auf Grund der Konstruktion nicht anders - ich kann mich nicht so richtig begeistern dafür.

Aber trotzdem Danke für den Tipp, vielleicht kann ich mich doch noch dazu überwinden, wenn ich mir das noch ein paar mal anschaue ;)

Gruß Michael
 

OG_Schaf

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

Hallo Leute,

also das Runde muss in das Éckige ist zwar beim Fussball so, aber beim Orrery find ich das nicht so schön. Zur Zeit bin ich der Meinung, dass das Orrery in einen Zylinder sollte (wobei eine Kuppel am aller besten wäre). Erst wollte ich mir ja den Zylinder selber bauen aber das werde ich wohl nicht machen. Ich habe vor ein paar monaten mal einen Bericht über Teer im TV gesehen und die Firma die den "Abbaut" hat den Geschmolzenen Teer in ein Fass aus stabiler Pappe gefüllt. Das Fass war in etwa so groß wie eine Stahltonne. Wenn so ein Pappfass den richtigen Durchmesser hat wäre ein solches ja eine perfekte Lösung.
Kennt jemand den Duchmesser von so einem Stahlfass? Das würde ja auch gehen, wenn der Durchmesser stimmt. Das Problem wird dann halt sein das der Zylinder relativ schwer werden wird, deshalb wäre das Fass aus Pappe wohl die bessere Variante zumal es besser zu bearbeiten ist.

LG Daniel

 

wolff

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

Hallo Daniel

Schön, dass wenigstens einer eine Meinung zu diesem Thema hat :)

Mit einer Glaskuppel hat sich ja wegen der Größe erledigt, alle meine An - und Umfragen wurden höflich abgelehnt. Es lag auch nicht am Versand oder so, ich hatte immer gleich dazu geschrieben, dass ich die Hauben selbst abhole, denn ich hätte gleich 2 Stück machen lassen, eine für das Tellurium ;)

Man könnte aber auch ein Plexiglasrohr mit 55 cm Durchmesser kaufen und es auf 40 cm Länge abschneiden lassen, aber wenn dann oben nur ein einfacher glatter Deckel drauf ist, das sieht dann auch wieder aus wie gewollt und nicht gekonnt und einen anständigen Sockel sollte es ja dann auch haben ?)

Ich bin momentan dabei ein zweckmäßiges Regal zu bauen. Wenn es so wird und aussieht wie ich mir das vorstelle, bin ich eigentlich schon fast soweit zu sagen, das Orrery wird ohne Haube oder Vitrine aufgestellt. Nach meinen Vorstellungen wirkt es dann ohne Abdeckung frei im Raum auf einem farblich passenden und abgestimmten Regal am besten. Ab und zu mal abstauben ist ja nun auch nicht der Hit und die Lagerungen sind bei mir ja alle Staubgeschützt, da sollte sich also nichts einnisten, außer vielleicht eine Spinne im Räderwerk :/

Wenn ich das Regal fertig habe, mache ich ein paar Fotos mit dem Orrery drauf. Sieht es gut aus, werde ich gleich ein zweites baugleiches Regal für das Tellurium in Angriff nehmen.

Gruß Michael
 

luna_cp

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

Hallo Michael

Die Idee mit dem Plexiglasrohr und dem Plexiglasdeckel finde ich prima (irgenwo hat irgenwer mal hier eine Grafik von so was veröffentlicht) und ich würde das gerne so machen.
Nur hab ich noch nirgends Rohre mit dem Durchmesser gefunden. ;(
Du etwa? Wenn ja, her mit der Adresse! :help:

Ich würde mir dann nämlich gleich ein Rohr (in matt) mit 1m Höhe noch dazu kaufen und mit einem zweiten Deckel quasi als Zwischenboden hätte ich gleich auch einen edlen Unterbau in dem das Kabel verschwindet.

LG
Luna
 

wolff

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

Hallo Luna

Ja, wenn Du bei Google mit den Suchbegriffen Plexiglashaube oder Acrylglashaube arbeitest, findet man einige Hersteller, bei denen es auch Rohre in diesen Größen gibt.

Hier mal ein paar Link,s:

http://www.plexiglas-hecker.de/de/Acrylglas_Rohre_GS.html

http://www.augmueller.at/home.html

Bei diesem hier kannst Du unter dem Butten "Materialien" gucken, was es so für Oberflächen gibt und über online Bestellung alle gewünschten Eigenschaften eingeben und eine Anfrage machen, dass ist vielleicht die beste Lösung.

http://www.kts-schmidt.at/?kunststoff-technik-plexiglas-de=5

Es gibt aber bestimmt noch mehr Anbieter.

Gruß Michael
 

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

@ all mit interesse,

update der echtzeitsimulation.
gerhard hat mir folgende informationen gegeben.

die stromkosten belaufen sich auf 0,8 kwh für zwei monate.
sein komentar "pillepalle".

und weiter:

die motorenwerke sind geräuschlose “langsamläufer” mit je 6 zahnrädern , damit die abgangswelle in einer minute eine umdrehung macht . durch die untersetzung der 6 räder schafft man es kaum , die abgangswelle festzuhalten , also kraft genug , die außerhalb liegenden 8 zahnräder anzutreiben , die den merkurumlauf bewerkstelligt , der ja die ganze berechnung des orrys zugrundeliegt . leicht war es nicht , das zusatzwerk mit den 8 rädern , die ich aus alten uhrwerken habe , herzustellen . aber mit drehbank und eingriffszirkel ließen sich die platinen für das zusatzwerk gut machen . ich hab 1982 eine uhr konstruiert , die durch ihr eigengewicht an einer zahnstange herabläuft . nach 3,5 tagen ist die uhr unten an der zahnstange , und ich ziehe sie auf , indem ich die uhr nur nach oben schiebe . um 1750 gab es derartige vorläufer , und nannten sich “sägeuhr” wegen der zahnstange .
gruß gerhard

so das nenn ich ja mal umgebaut!!!!!!!
von ausserhalb würde man da wohl sagen "die deitschen wieder" wenn man jetzt mal von der japanischen low cost variante bei you tube absieht. ich lehn mich mal weit raus und behaupte hier bei den kraut`s gibt es die heftigsten umbauten. naja ....

den inneren Kuiper hab ich dran. der äussere ist in vorbereitung. ausgabe 50-52 fehlen mir noch um alles fertig zu kriegen. ich musste 5 unterstützungsarme benutzen da ich dachte 1 mm alu ist schön leicht. leider ist das auch sehr biegsam!!! ich seh es mal positiv. nun kann ich den ring wenn ich will weg lassen und habe 5 innere kuiper objekte!!! es ist aber jetzt schon nicht mehr händelbar. mit den ring- und mondsystemen und den ganzen planetenarmen kann ich nirgens anpacken und es wiegt die hölle. das bekomme ich nur zu zweit hin. wenn jetzt noch der äußere ring dazu kommt der 4 cm breit ist ...... brauch ich harry potter um es von ort zu ort zu bekommen. an den motor einbau möchte ich gar nicht erst denken!!!

gruß
andre
 

wolff

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

Hallo Andre

Na da bin ich mal auf Deine Bilder gespannt, wenn die beiden Ringe dann dran sind.

Ich würde ganz unten, zwischen Säulenhalterung und Abschlussring die Kunststoffscheibe weg lassen und ein Axialkugellager oder Axialrollenlager einbauen, was das hohe Gewicht Deiner Konstruktion aufnehmen kann. Bei dem großen Gewicht mit den beiden Ringen und den Planetenarmen dran, entsteht sonst an dieser Stelle eine hohe Reibung, wodurch der Motor dann doch relativ stark arbeiten muss. Solche Lager gibt es z.B. im Kugellagershop Berlin und in der elektronischen Bucht.

Mit dem Uhrwerk ist schon der Hammer, aber das wäre mir persönlich zu langsam. Bei mir läuft das Orrery fast jeden Abend mehrere Stunden beim Fersehen ;)

Machst Du beim Tellurium auch Umbauarbeiten oder lässt Du das so original wackelig?

Gruß Michael
 

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

@ michael,

hast du abmessungen für mich?
bei meinem orry kann ich nichts mehr machen als schauen.
wenn ich ein lager finden sollte hoffe ich es auch einbauen zu können. Ich habe soweit alles dran zu das ich nur noch die arme des letzten rings (eris) reinstecken muss. wenn ein kugellager rein soll muss ich wieder um hilfe bitten und hoffen das der schaden gering bleibt.

ich hoffe das meins auch bald läuft!!

ob ich umbauten mache? keine ahnung ich warte auf 50 und 51 ich habe keinen schimmer was damit ist. das schaue ich dann.
wenn ich lange weile haben sollte mach ich vielleicht ein satelietensystem um die erde.

gruß
andre
 

Uwe_Heiduczek

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

Hallo zusammen

Die Frage nach einer passenden Vitrine für das Orrery
hat mich auch eine ganze Weile beschäftigt.
Da mir der Unterbau mit dem Motorgehäuse und die geschwungenen Füßchen von Anfang an nicht gefallen haben,
bin ich bei der Konstruktion für eine Vitrine einen anderen Weg gegangen.
Das Orrery ist hier in eine hohle Trägerplatte eingelassen
( Durchmesser 70cm ) - Motor und Getriebe verschwinden
Die Schalter / Regler befinden sich vorne unter der Fußplatte
Als Staubschutz oben drüber eine Plexiglaskuppel
( Durchmesser 60 cm ) aufgeständert auf Messingröhrchen - Beleuchtung mit LED-Leuchten eingebaut - fertig !!
Siehe beiliegende Fotos
Unten ist es zwar z.Z. noch offen - ich schau erst einmal ob es so als Staubschutz reicht - ansonsten kommt evtl. noch ein Plexiglasstreifen zwischen Kuppel und Holzplatte

Gruß

Uwe
 

Anhänge

  • Solar-System2.jpg
    Solar-System2.jpg
    89,6 KB · Aufrufe: 611
  • Solar-System1.jpg
    Solar-System1.jpg
    92,3 KB · Aufrufe: 599

wolff

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

Hallo Uwe

Das sieht super aus, ist eine echt geniale Idee :super: :respekt2:

Ich hätte allerdings das Motorgehäuse nicht versenkt, ist aber Geschmacksache, mir gefallen ja die geschwungenen Füße und das Motorgehäuse vom Orrery.

Ich würde das an den Seiten auf jeden Fall offen lassen, ganz egal wenn es doch etwas einstaubt, dann wird es eben wieder abgestaubt ;)

Gruß Michael
 

luna_cp

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

Hallo Uwe

Nicht schlecht. Das hat was.
Der Sockel mit der Beleuchtung gefällt mir sehr gut.
Was mir nicht so gefällt ist der "Rand" der Kuppel, welcher die Sicht auf das Orrery doch etwas stört. Auch die "Ständer" für die Kuppel lassen das Orrery etwas "verschwinden". Das ist schade.

Aber trotzdem Danke für das Input, und dafür dass sich noch jemand Gedanken darüber macht, wie man das Orrery am besten vor Staub schütz. Meins steht immer noch "offen" auf der Mitte eines Tisches, weil ich auch noch keine preislich erschwingliche Lösung gefunden habe.

LG
Luna
 

Uwe_Heiduczek

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

Hallo Andre

Tja - der Fisch ist in Summe recht teuer
Die Multiplexplatten kann man für ca. 45 Euro im Baumarkt
bekommen.
Gewindestangen , Messingrohre / Schrauben etc bei Conrad oder Schrauben Wegertseder für ca. 30 Euro
Die Messingkugeln bei ebay: wst-olsberg ca 15 Euro
Die LED-Leuchten bei ebay: mara-2003 ca. 3 Euro / Stk.
und mit dem Löwenanteil die Plexiglaskuppel mit Bohrungen
und Versand ca. 145 Euro bei modulor.de
Mit dem weiterer Kleinkram wie Beize und Schiffslack, das Innenleben wie Schalter, Trafo für die Leuchten etc.
bin ich doch über 300 Euro!! gekommen.
Tat zwar weh - aber das Ergebniss spricht meiner Meinung für sich.
Wer möchte, kann den Bauplan mit Maßen etc. von mir bekommen.

Gruß
Uwe
 

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

hallo uwe,

jupp datt issene deure fisch!!!!

naja du hast es zumindest hinter dir. ich klebe immer noch kleinplaneten auf die ringe. das dauert noch. ich breuchte eine kuppel in 70 cm durchmesser und das wäre eng. ich glaub ich lasse es frei stehen (das orry).

gruß

andre
 

OG_Schaf

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

Hi Leute,

ich bin auch mal wieder, nach sehr langer Zeit, hier im Forum. Die UNI nimmt mehr Zeit in anspruch als der Tag Stunden hat ;).

Mich würde der Bauplan auf jeden Fall mal interessieren. Mit 300 ocken is det Teil zwar net ganz billig aber sieht auf jeden fall mal nicht schlecht aus! Voll edel ey.

Nur den Zweck, den das Gehäuse erfüllen sollte (zumindest bei mir) erfüllt es so leider auf keinen Fall. Solange da die Luft hindurch "fegt" bleibt auch staub am Orrery haften. Um das Orrery zu reinigen müsste man das Gehäuse wieder zerlegen und danach wieder zusammensetzten. Ob man dazu immer Lust hat?

Letztens kam bei Clever irgendein experiment wo olle Boning auch ein modell vom Sonnensystem hatte. Da war das System in die halbkugel gestellt und noch sterne angedeutet. Sah auf den ersten blick auch net schlecht aus.

LG Daniel
 

Andre_Steiner

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

hallo zusammen,

so hier nun der finale schuss.
habe es entlich fertig stellen können.
ok wenn ich lange weile habe bau ich vielleicht noch weiter.
voyager sonden, kometen die einschlagen oder nemesis.
schaun wir mal.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    93,1 KB · Aufrufe: 444
  • 2.jpg
    2.jpg
    94,6 KB · Aufrufe: 409
  • 3.jpg
    3.jpg
    92,6 KB · Aufrufe: 402

KingImRing

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

Respekt! Und das meine ich wirklich so.

Es ist nicht zu bund geworden und daher 0 kitschig. Bleibe meinem original treu aber das schaut echt super aus.

Dann such dir mal ne Galaxie wo Du es aufstellen kannst. ;)
 

luna_cp

Mitglied
Re: Vitrine für das Orrery

Hallo Andre

Mein Respekt hats du auch.
Nimmt man die Drehung mit dem Ring eher war, als ohne?

Ach, und besonders süß finde ich "Mietze" die seelenruhig auf dem Stuhl ihr Schläfchen hält.

Lg
Luna
und einen "Schnurr-Gruß" an Mietze
 
Oben