Orionnebel & Trapez Kernbereich 05.02.18

#1
Hallo Freunde des Zeichnens,

nach unzähligen Wochen astronomischen Darbens habe ich bereits gestern versucht, den Kernbereich des Orionnebels zu zeichnen, aber Stratocumuluswolken machten mir einen Strich durch die Rechnung. Das schien nach sonnigem Start heute anfangs nicht anders auszusehen, aber ich habs dann doch noch geschafft. Die Luftruhe ließ zu Wünschen übrig, aber dennoch startete ich den 2.Versuch, mein erstes "Deep-Sky-Nicht-Sternhaufen-Objekt"; der Kernbereich des Orionnebels mit dem Trapez sollte es sein, eine neue Herausforderung. Bei winterlichen Temperaturen um die minus 3°C, aber relativ trockender Luft mit leichtem Ostwind ließ ich rund 1/2 Stunde bei fast 280-facher Vergrößerung einen weißen Pastellstift für die wenigen Sterne und einen weißen Tafelstift über schwarzes Zeichenpapier wandern. Mit einem sogenannten "Stompen", einer zusammengerollten Papierrolle in Stiftform, versuchte ich die vermeintlichen Nebelstrukturen etwas in gleichmäßige Form zu bringen. Es ist ein erstes Ergebnis und ich danke euch fürs Anschauen.

Gefühlt schien die Sonne heute länger als in den letzten 2 Monaten zusammen...

Gruß Jens
 

Anhänge

#2
Hallo Jens,

eine sehr interessante und andere Zeichnung von dir. Der Orion-Nebel sieht mal etwas anders aus als man ihn kennt. Ich erkenne sonst immer eine Art "Adler-,Vogelform".
Die Idee des "Stompen" finde ich gelungen,so kommen die schwachen Nebelstrukturen gut heraus.

CS Detlef
 
#3
Hallo Jens,

schön, mal wieder was von Dir zu sehen - und auch schön, dass es mal eine DS-Skizze ist.

Ich finde, dass Dir Dein M42 gut gelungen ist!

Beste Grüße

Achim
 
#6
Hallo Jens,
ja, der Orionnebel, sehr schön getroffen :); daran habe ich mich noch nicht versucht. Am Mittwochabend habe ich ihn sehr schön beobachtet und überlegt, ob ich es mal mchen soll, hab´s aber dann gelassen, weil es sehr feuchtkalt hier war...
Viele Grüße Michael
 

Neustes Astronomie Foto

Diese Seite empfehlen

Oben