OT: der Sun & Earth & Moon Orbiter | Seite 10 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

OT: der Sun & Earth & Moon Orbiter

KingImRing

Mitglied
So, Ausgaben sind montiert und ... es läuft NUN rund. Musste auf die mittlere Achse ein wenig "Druck" (richtung Erde) ausüben.. aber nun läufts ohne rattern und butterweich.

Wenns also zu stramm läuft... mal die Zwischenräume von den ersten (das unter der Erde und das auf der mittleren Achse) beiden 91 Zähnigen prüfen. Vielleicht kann man durch leichten Druck auf die mittlere Achse das Problem beheben.
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

danke für die vielen Tipps, bin gespannt wie es bei mir ist wenn ich nächste woche meine lieferung bekomme, da bekomme ich auch schon ein durchbrochenes Zahnrad, bin da gespannt drauf und besonders wenn ihr übernächste woche die "kuchenplatte" bekommt ;)

Grüße

Marcus
 
Hallo allerseits,

die leichte Unwucht hab ich (naja: mein Modell ;) ) auch, allerdings ist das Hängen nicht so stark, dass ich mir um den Motor Sorgen mache.

Wenn übernächste Woche dann die "Kuchenplatte" kommt, brauch ich mal wieder ein größeres Regal...

Schönes Wochenende,
Alex
 

Frank_Bosch

Mitglied
Hallo alle zusammen und Hellau,

also heut bin ich fast vom Glauben abgefallen.

Hermes hat mir heute schon Heft 79/80 geliefert.

Was ist denn da passiert. Dienstag !!!???!!!

Normal war immer Mittwoch Liefertag - wenns gut gelaufen ist. Aber in letzter Zeit kam es meistens sogar Donnerstag.

Also die Grundplatte ist wirklich schwer.

Kleiner Tipp gleich an alle....

Wenn Ihr die gesamte Erde Mond Konstruktion an der Grundplatte befestigt, müsst ihr ganz genau drauf achten, dass alle Komponenten die sich auf der Mittelachse befinden fest angezogen werden und vorallem aber ganz dicht und ohne Luft zueinander montiert werden. Ansonsten hängt der gesamte Erde-Mond Arm nach unten und die Zahnräder greifen nicht ineinander.

Am besten montiert Ihr die Mittelachse in der Grundplatte und dann löst ihr die Madenschrauben der beiden Zahnräder (Nummer 58 mit 91 Zähnen und Nummer 62 mit 160 Zähnen) drückt von oben alles fest zusammen und befestigt wieder die Madenschrauben. Eine Zweite Person ist evtl Hilfreich um bei diesem Schritt gleich den Erde-Mond Arm Wagrecht zu halten.

Also wenn Ihr dies berücksichtigt, kann der Erde-Mond Arm nahezu Wagrecht montiert werden.

Noch ein Tipp: Durch die Verschraubung der Mittelsäulenhalterung an der Grundplatte kann das gesamte Gebilde nicht wirklich sicher aufgestellt werden. Ich habe unter die Grundplatte 6 selbstklebende Filzplättchen geklebt, die sich später wieder leicht lösen lassen. So kann das Ganze einigermaßen sicher aufgestellt werden, ohne dass die 3 Schrauben ein Möbelstück oder so beschädigen können.

Als zusätzliche Sicherung würde ich noch einen Plastikfuß unter den Erde-Mond Arm stellen damit es nicht kippt.

Liebes Grüßle - Frank
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

wolff

Mitglied
Hallo

Na herzlichen Glückwunsch, dass hört sich ja wieder nach Problemen und zusätzlichen Umbauarbeiten an. Wenn man das so fest zusammendrücken muss, dann kann es ja garnicht mehr leicht laufen. Vor allen nutzen sich ja dadurch die Kunststoffscheiben stark ab, dann fängt es wieder an zu hängen. Ob die Madenschrauben der Belastung später Stand halten wird sich auch erst noch zeigen - naja, schaun wir mal.

Danke Frank für Deinen Hinweis und den Tipp,s ;)

Gruß Michael
 

Drachenrose

Mitglied
Hallo,
ich lese hier zwar schon einige Zeit mit, hab mich aber nie getraut, was zu schreiben.

Das Problem mit der Unwucht habe ich auch, die Räder lassen sich teilweise wirklich nur schwer bewegen und laufen danach wieder butterweich, aber weswegen ich eigentlich schreibe: Das große 160zähnige Zahnrad greift nicht in das kleinere Zahnrad, sondern liegt auf.
Ich bastel und schraube zwar recht gerne, aber ich bin nicht unbedingt die begnadetste Feinmechanikerin.
Habt ihr einen Rat für mich?

Gruß Drachenrose
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

sind die spindeln richtig montiert? Kleine Spindel - großes Zahnrad, große Spindel - kleines Zahnrad.
Ansonsten wüsste ich nicht woran es liegen könnte.

Bei mir wird zur Zeit auch mal donnerstags, dann mittwochs geliefert (standard ist freitag). Ich vermute es liegt am Gewicht bzw größe der Schachtel.

Das Aufstellproblem habe ich nächste Woche nicht denn ich bekomme da schon das erste halbrunde Teil, da kann man das gnaze schon drauf stellen ;)

Grüße

Marcus
 

MarcusFecht

Mitglied
Hi,

achso, na wenns "nur" ein millimeter ist sind wir ja noch in den allgemeinen Toleranzgrenzen :))) (insidergag;)

Wenn am Ende der Serie die restlichen Teile kommen wird sich das bestimmt ausgleichen.

Grüße

Marcus
 

ETchrisII

Mitglied
Löse die Madenschraube von der zentralen Achse (mitte).
Dann kann man das alles besser einpassen.

Das teilweise schwere drehen der Zahnräder (91 und 160 Zähne) ist nicht schlimm, wenn der ganze Erd-Arm sich daraum dreht passt es. Bei mir ist das jedenfalls der Fall.^^
 

wolff

Mitglied
Hallo Drachenrose

Deine Sorge ist verständlich, ich würde hier auch nicht auf "Selbstheilung" hoffen, vielleicht ist nur eins der Bauteile aus den letzten Lieferungen ungenau gefertigt, dass könntest Du jetzt noch reklamieren. Später, bei Heft 100 wird es schon schwieriger den Verlag davon zu überzeugen, dass es Probleme mit den Bauteilen aus Heft 78 gibt.

Wie ist das genau zu verstehen mit "das 160 - zähnige Zahnad liegt auf", steht es höher als das kleine Zahnrad auf der mittleren Achse oder greift es nicht, weil der Abstand zu diesem nicht stimmt?

Gruß Michael
 

derfreddy

Mitglied
Hallo Zusammen

Imposantes Teil diese Kuchenplatte. Die war ja mal echt 12 € Wert.

Nee im Ernst- Michael hat Recht. Wenn das so schlecht läuft und passt muss man sich auf "Selbstheilung" nicht verlassen.

Mein Problem (wie auch Drachenroses) mit den durch die Unwucht zu eng sitzenden und dadurch klemmenden Zahnrädern war sehr gravierend. Wenn ich es mit "Gewalt" weitergedreht hab, ist mir durch den dadurch auf die mittlere Achse entstehenden seitlichen Versatz das Mondzahnrad von den Führungsrollen gedrückt worden.

Das hätte sich von allein (auch nicht durch das Gewicht des ganzen Arms) nie gegeben.

Bei Drachenrose scheint es sogar noch enger zu sein, wenn das Zahnrad auf dem Anderen aufliegt.

Geholfen hat mir der Tipp von Michael (danke dafür).

Weiter oben hat er geschrieben, das die Manschette die in den Erdarm geschraubt wird nicht ganz mittig gebohrt ist.

Das heisst das es tatsächlich 3 unterschiedliche Stellungen und damit 3 unterschiedliche Abstände zur mittleren Zahnradachse gibt, je nachdem, in welcher Stellung man sie Festschraubt.

Ich hatte natürlich (zufällig) die engste Stellung erwischt.

Das muss man ausprobieren-ist zwar ne ziemliche Fummelei, aber sehr efektiv. (Vielleicht war das bei der Konstruktion sogar so gewollt?)

Ich kann jedem mit diesen Problemen empfehlen es damit zu versuchen. Bei mir hat es geholfen. Das Klemmen ist weg, es dreht sich überall gleich leicht und der Mond bleibt auch in seiner Umlaufbahn.

Das Biegen der Zahnradachse Richtung Erde ist nicht empfehlenswert, es sei denn, die Achse wäre vorher in Richtung Sonne gebogen gewesen.

Ansonsten verlagert man das Problem nur und es wird am Mond zu eng.

Das Runterhängen des ganzen Erdarms empfinde ich bei mir als nicht so stark. Bleibt auch noch abzuwarten wie sich das Ganze verhält, wenn die Antriebsketten gespannt sind.

Da wird so oder so noch einiges zu justieren sein, auch, wenn es bis jetzt gut läuft.

Ach so... noch zu dem Umsetzen der Manschette und falls das jemand ausprobieren will:
Ich hab das ganze Über die Tischkante stehen lassen um dran zu arbeiten. Das funktioniert ganz gut.

Und wenn ihr die Schrauben der Manschette wieder anzieht, dann macht das gleichmässig (wie beim Reifenwechsel).

Sonst kann es passieren, das das Ding schräg im Erdarm sitzt. Hat alles seine Tücken.

 

wolff

Mitglied
Hallo

Ist ja schön, wenn das versetzen der Manschette Abhilfe geschaffen hat, freut mich :/

Mit Absicht wurde die Bohrung in der Manschette bestimmt nicht außermittig gesetzt, sonst hätten die ja im Begleitheft bei dem Montageschritt für die Manschette darauf hinweisen können, dass der Abstand bei jeder der 3 Positionen anders ist.
Es ist vielmehr so, dass man sich bei diesem Modell die Ungenauigkeiten zu Nutze machen muss, dass ist zwar mit viel Probiererei verbunden, aber der Zeitaufwand lohnt sich in den meisten Fällen.

Gruß Michael
 

KingImRing

Mitglied
So, habe alles montiert. Die Grundplatte wiegt stattliche 1.150 Gramm.

Bei mir läuft alles butterweich und der Erdarm hängt (noch) nicht durch.

Die Idee mit den Filzklebern unter der Platte ist gut und sinnvoll.

Selten habe ich so gerne die Überweisung fertig gemacht wie heute.

In meinen Augen schaut das Tellurium jetzt schon wertiger aus als das Orrery. *freu*
 

Drachenrose

Mitglied
Ich habe es schon reklamiert, aber noch keine Antwort bekommen.

Das Zahnrad liegt deswegen auf, weil der Durchmesser wohl zu groß ist. Es kann nicht in das kleinere Zahnrad auf der gegenüberliegenden Achse greifen.
Spontan würde ich sagen, dass da ein Millimeter zu viel ist. Theoretisch könnte es natürlich auch sein, dass das andere Rad (ich glaube es war das Bauteil 33) etwas zu groß ist, aber im Moment ist das für mich eher müßig, es passt halt nicht und ich brauche eine Lösung.

Gruß Drachenrose
 

MarcusFecht

Mitglied
Hi,

zähle mal ab wieviele Zähne das kleine Zahnrad hat und was in der Anleitung steht, vielleicht wurde dir ein falsches kleines Zahnrad geliefert, genauso die zähne vom durchbrochenen großen Zahnrad.

Vielleicht bringt dich das ein Stück weiter.

Grüße

Marcus
 

wolff

Mitglied
Hallo Drachenrose

Wenn das 91 - zähnige Zahnrad richtig greift (abgesehen von der Unwucht), stimmen ja schon mal die Bohrungen im Erdarm zueinander. Wegen der Unwucht könntest Du, wie oben schon geschrieben, durch versetzen der Manschette (das Teil wo die Kugellager drin sind) und /oder versetzten des Zahnrads auf der Spindel versuchen, die Sache in den Griff zu bekommen, da hast Du noch je zwei weitere Positionen zur Auswahl. Wenn die 91 - zähnigen Zahnräder dann ohne zu klemmen laufen, sollte eigentlich auch das 160 - zähnige Zahnrad passen.
Liegt das dann immer noch auf, hast Du vielleicht tatsächlich das falsche große Zahnrad bekommen, so wie Markus schon geschrieben hat. Das andere große Zahnrad, was später oben unter der Sonne sitzt, hat 162 Zähne und ist etwa 1 mm größer, nicht das die versehentlich dieses geschickt haben. Das sieht genau so aus wie das 160 zähnige Zahnrad und mit dem Auge kann man die nicht voneinander unterscheiden.

Gruß Michael
 

Drachenrose

Mitglied
Hallo,

ihr habt mich so eben zur glücklichsten Frau Deutschlands gemacht :).... ihr seid sooooooo gut :) :) :)

Als erstes habe ich den Erdarm ausprobiert, aber da war nix, alle Positionen ausprobiert, keine Änderung. Dann habe ich den Mittelarm auseinander genommen und nachdem ich die Position zweimal gewechselt habe, war die Unwucht tatsächlich weg :).
Aber das Beste ist, dass ich nachdem ich das Bauteil 33 wieder eingesetzt hatte, aus lauter Neugier direkt die 160zähnige Platte eingesetzt habe, ohne dass ich dies an dem Kettenrad vorbeioperieren musste.... es passt jetzt ebenfalls (ok, kleine Unwucht drin, egal welche Position, aber so minimal, dass sie nicht stören wird).
Hach, ich bin jetzt so glücklich, dass ich defacto unter der Decke schwebe..... danke nochmals :)
 
Hallo allerseits,

meine Kuchenplatte ist jetzt auch angekommen. Imposant, imposant. So wie die Verpackung aussah, hatte Hermes auch nicht mit dem Gewicht gerechnet, aber sie ist heil angekommen. Bilder gibt's wie immer hier. Danke auch an Frank für die Tipps zum Rundlauf, ich hab mal direkt auf den Beitrag verwiesen.

Schönes Wochenende,
Alex
 

bayerf

Mitglied
Tja, bei mir haben die 3 unterschiedlichen Positionen der Manschette im Erdarm nichts geholfen, die Manschette ist scheinbar ZU genau :)

Aber wenn man einen kleinen Streifen Alufolie (evtl. auch doppelt oder vierfach gefaltet) zwischen Manschette und Erdarm - auf der erdzugewandten Seite einklemmt, so wird die Manschette minimal von der Erdachse weg verschoben, was ausreicht, daß jetzt alles butterweich läuft!
 

wolff

Mitglied
Hallo

Ich habe mir heute Heft 81 mit der ersten Hälfte der Ummantelung geholt. Es sieht sehr hübsch aus und ist auch von der Oberfläche her sehr gut verarbeitet - also mal nix zu meckern ;)

Ich bin am überlegen, dem Orrery das Unterteil vom Tellurium zu verpassen, natürlich dann auch mit funktionierenden Jahreszähler. Es kann natürlich sein, dass das nicht so schön aussieht, da das Unterteil vom Tellurium doch ganz schön groß ist - na schaun wir mal.

Gruß Michael
 

astrosiedler

Mitglied
Bei mir sind Heft 80 und 81 auch gestern angekommen. Ich habe dann auch gleich die Teile verbaut und das Tellurium von den hässlichen Plastikstelzen befreit. Im Moment steht das Bauwerk auf nur einem Seitenteil, was aber nichts macht. Das Gewicht des Erde - Mond - Arms ist als Gegengewicht ausreichend, sodass sich dass alles die Waage hält. Ich muss sagen, dass sieht schon alles sehr beeindruckend aus. Vor allem bewegt sich der gesamte Erde - Mond - Arm völlig störungsfrei, soviel konnte ich bereits ausprobieren. Ich habe zwar hier und da ein wenig nachjustiert, dann war aber alles passend. Die Grundplatte ist schon der Hammer, die ist ja ein richtig fettes Teil.

Grüße
Frank
 

wolff

Mitglied
Hallo allerseits

Nachdem ich mich letzte Woche über die doch recht gute Qualität der ersten Gehäusehälfte gefreut hatte, kam dann heute die absolute Ernüchterung, denn ich habe mir heute Heft 82 geholt und was durfte ich zu Hause feststellen? - die zweite Gehäusehälfte passt farblich nicht zur ersten, die ist nun dunkler als die erste - außerdem fehlt die Prägung am Stoß Stellenweise - ich bin begeistert :teufelgrr:

Es war wohl doch ein Fehler, dieses Modell auch noch zu bauen, die Qualität ist definitiv schlechter als beim Orrery.

Das es absolut überhaupt keine Probleme gibt, egal ob mit der Oberfläche oder der Passgenauigkeit, gehört wohl ins Reich der Märchen.

Sorry Leute, aber das ist absolut paranormal, echt ein Fall für die X - Akten.


Gruß Michael
 

Anhänge

  • MVC-022S.JPG
    MVC-022S.JPG
    33,2 KB · Aufrufe: 281
  • MVC-023S.JPG
    MVC-023S.JPG
    29,1 KB · Aufrufe: 283

Frank_Bosch

Mitglied
Hallo,

mmm das ist echt ärgerlich.

Ich warte schon voller Erwartung auf die Lieferung mit Heft 81/82 - also den beiden Gehäuseteilen.

Hoffentlich passen die Teile bei mir zusammen.

Hoffentlich kommen sie morgen. Wäre eigentlich Zeit.

Grüßle - Frank
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

also mein gott dann reklamiere halt, ist doch noch nie ein problem gewesen, nach unseren ganzen erlebnissen sich darüber aufzuregen ist etwas überzogen finde ich.

Grüße

Marcus
 

wolff

Mitglied
Hallo Chris

Ja genau, darin liegt auch das Problem. Die englischen Teile sind besser (dicker) lackiert und dadurch dunkler. Ich muss jetzt sehen, dass ich noch ein Heft 81 in englischer Qualität oder ein Heft 82 in deutscher Qualität bekomme.
Die bekomme ich aber nicht wenn ich reklamiere, weil die nehmen die Hefte nur aus dem Regal wie sie kommen.

@ Marcus

Also ich habe eigentlich auch noch etwas anderes zu tun, als jedes zweite Heft zu reklamieren um dann wieder mangelhafte Teile zu bekommen :/
Außerdem ist es nicht schön, nachdem ich letzte Woche mit der ersten Gehäusehälfte sehr zufrieden war, wieder sehr unsanft auf den Boden der Tatsachen zurück geholt zu werden, da reagiert man vielleicht auch mal etwas über ;)

Ganz ehrlich - hätte ich gewusst was die hier in Deutschland mit dem Modell abziehen, hätte ich wie Wolfgang den kompletten Bausatz in England bestellt. Aber da es nun schon soweit fortgeschritten ist und ich die Hefte auch auf deutsch haben möchte, muss ich eben mit dem Zustand leben und Du wohl mit meiner Meckerei ab und zu, aber ich denke, dass wir das beide überleben :/

Gruß Michael
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

ich habe mir übrigens an der großen Platte einen Messingspreißel eingehandelt, auch ärgerlich, ist bei mir nicht gut entgratet.

Grüße

Marcus
 
Oben