OT: der Sun & Earth & Moon Orbiter | Seite 19 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

OT: der Sun & Earth & Moon Orbiter

derfreddy

Mitglied
Hallo

Es geschehen noch Wunder. Das grosse Zahnrad aus der neuen Ausgabe ist tatsächlich von der richtigen Seite poliert. Und das sogar bei der deutschen Ausgabe.

Nebenbei: Mein Tellurium läuft mittlerweile relativ gut und ohne den Mond aus seiner Bahn zu werfen.

Fragt mich nicht wie, es war eine riesen Fummelei.

An einer Stelle hakt es noch etwas. Liegt halt an den zu engen Bohrungen, bzw. daran, das die Achsen zu dünn sind und die Zahnräder nach dem Anziehen der Stellschraube einfach anfangen zu eiern.

Kommen zwei solche Unrunden Stellen zusammen klemmt es.

Mal sehen, ob ich da noch was dran mache. Im Moment hab ich echt die Nase voll vom auseinander- und wieder zusammenbauen.
 

wolff

Mitglied
Hallo

Gott sei Dank hat Marcus die besseren Augen und vor allem Recht :schwitz:

Das 158 - zähnige Zahnrad aus Heft 101 ist tatsächlich von der richtigen Seite poliert und liegt auch mit den Senkungen zur Pappeinlage im Blister.

Endlich mal keine Nacharbeit - das ist mal positiv - ich bin zufrieden und habe in diesem Fall sehr gerne Unrecht :)

Die "Geschwindigkeitsmessung" nehme ich erst vor, wenn auch das 158 - zähnige Zahnrad montiert ist, dass wirkt sich viellicht noch ein wenig auf die Geschwindigkeit aus.

Gruß Michael
 

MarcusFecht

Mitglied
GOTT SEI DANK ;)

Wenn ich das Sonnenzahnrad hoffentlich bald bekomme werde ich versuchen mir einen Adapter zu basteln damit ich es installieren kann. Sonst muss ich wieder 2 Wochen warten bis dann der Adapter und die Leuchtsonne kommen.

Mich interessiert brennend was für Batterien in die Leutsonne kommen, ich schätze mal Knopfzellen, was meint ihr?

Idealerweise sollte es bei Vollgas weniger als 12 Minuten brauchen, zumindest ca. 12 Minuten.

Grüße

Marcus
 

wolff

Mitglied
Hallo

Ja Knopfzellen, dass denke ich auch, ist bei dem Platzangebot die günstigste Lösung.

Die Leuchtsonne soll ja wegen der Beschichtung nicht so geeignet sein, um damit wirklich Finsternisse darstellen zu können.
Zu diesem Zweck muss dann wohl wieder ein Umbau her - aber wir werden es ja in 2 Wochen sehen ;)

Was ich nicht verstehe - in Heft 101 wird man aufgefordert, das Gehäuse nun endgültig zu verschrauben. Sollte in Ausgabe 104 ein Stellring dabei sein, kann man das alles wieder auseinander schrauben - betrifft mich zwar nicht direkt, aber dass ist keine schöne Lösung.

Gruß Michael
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

das steht wohl in dem Heft weil der englische Stellring kurzfristig dazu kam wo der Druck schon in Arbeit oder abgeschlossen war, weil man es nun nicht besser wusste hat man das bei der deutschen Ausgabe einfach übernommen weil man nicht wusste was man sonst an diese Stelle schreiben sollen.

Meine Lieferung kam heute, Kette problemlos montiert und Sonnenzahnrad auf der richtigen Seite poliert.

Habe mir einen Adapter gebastelt um das Zahnrad schon zu montieren.

Grüße

Marcus
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

das ist nur ne Spindel vom Orrery, das Zahnrad sitzt zu hoch und sitzt nicht fest...
Vielleicht weiss jemand was besseres?

Grüße

Marcus
 

wolff

Mitglied
Hallo

An eine Spindel habe ich auch schon gedacht, ich habe irgendwo noch eine vom Tellurium übrig, werde mal gucken, ob die erstmal passt.

Zum Probieren reicht dass dann, kommt ja schon bald das richtige Bauteil, extra noch was zu basteln lohnt sich nicht so richtig.

Gruß Michael
 

wolff

Mitglied
Hallo

Ich habe noch einen Stellring aus Heft 58 gefunden, der macht sich optimal um die Zeit bis nächste Woche zu überbrücken. Das Sonnenzahnrad passt ganz genau auf diesen Stellring und man kann es auch richtig fest schrauben. Um die richtige Höhe zu erreichen kann man dann ein paar Unterlegscheiben zwischen Kettenrad und Stellring legen, funktioniert super.

Ich habe jetzt auch mal die Umlaufzeit gemessen, komplett mit allen Zahnrädern und Sonne drauf.

Regler höchste Stufe = 9 Minuten
Regler niedrigste Stufe = 13 Minunten
Regler mittlere Stufe = 11 Minuten

Also dass ist in Ordnung so, ich kann nicht meckern ;)

Gruß Michael
 

Anhänge

  • MVC-173S.JPG
    MVC-173S.JPG
    45,1 KB · Aufrufe: 759
  • MVC-174S.JPG
    MVC-174S.JPG
    51,5 KB · Aufrufe: 756
  • MVC-175S.JPG
    MVC-175S.JPG
    54,2 KB · Aufrufe: 758

wolff

Mitglied
Fortsetzung Bilder:
 

Anhänge

  • MVC-176S.JPG
    MVC-176S.JPG
    35,4 KB · Aufrufe: 757
  • MVC-177S.JPG
    MVC-177S.JPG
    33,8 KB · Aufrufe: 762
  • MVC-178S.JPG
    MVC-178S.JPG
    40,7 KB · Aufrufe: 761

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

habe heute mit Stoppuhr gemessen, für einen Umlauf brauchts 11 Minuten auf höchster Stufe.

Man beachte das ich keine Umbauten gemacht habe, Wolffs Zeiten sind (sorry) kein "richtiger" Maßstab ;))

Grüße

Marcus
 

wolff

Mitglied
Hallo

Na ich möchte ja schließlich für meinen Aufwand auch belohnt werden :/ - wobei es mir eigentlich egal ist, ob es 10, 11 oder 12 Minuten für einen Umlauf braucht, hat mich einfach mal interessiert ;)

Aber eins ist definitiv ein Fehler - das Tellurium darf auf niedrigster Stufe NICHT stehen bleiben, so ist das eigentlich nicht vorgesehen.

Gruß Michael
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

bei mir gibts ein komisches Phänomen.

Wenn ich das Tellurium vorwärts laufen lasse gibt es keinerlei Probleme, wenn ich es aber Rückwärts laufen lasse gibt es an einer bestimmten Stelle (Datumszeiger Monat August) einen "Engpass" an dem es etwas hakt.

Woran kann es liegen das das im Vorwärtsgang nicht passiert?

Grüße

Marcus
 

wolff

Mitglied
Hallo

Woran es im einzelnen liegt, ist ohne es selbst zu sehen schwierig. Auf jeden Fall ändert sich aber beim Richtungswechsel auch die "Lage" der Zahnräder etwas, sie kippen immer etwas nach links oder rechts, wenn auch nur minimal Spiel in der Lagerung ist.

In solchen Fällen würde ich das Tellurium nur mit der Hand an der Antriebswelle drehen, wenn dann die Klemmstelle kommt, kann man diese im einzelnen besser lokalisieren, als wenn der Motor uber die Stelle rüberwürgt.
Sobald es schwer wird würde ich gucken, welche der Zahnräder absolut kein Spiel mehr zwischen den Zähnen auffweisen, hier könnte dann schon die Ursache liegen. Es reicht da schon aus, wenn die Zähne an einer Seite etwas Grad dran haben oder der Lack durch runterlaufen an der unteren Kante von Zahn etwas dicker ist.

Gruß Michael

Falls es jemanden interessiert - auf niedrigster Reglerstufe müsste das original belassene Tellurium im Normalfall in 15 - 16 Minuten einen Umlauf machen.

 

MarcusFecht

Mitglied
Hi,

ich habe die Ursache gefunden.

Das Sonnenfinsternisrad und das Mondrad waren nicht exakt in den Lagern, es hat Spannungen gebeben und hat das ganze ausgebremst bis es von Zeit zu Zeit rausgesprungen ist.

In dem Fall habe ich einfach die Schrauben an den 3 Säulen etwas gelockert und jetzt läufts, also hat es wohl daran gelegen.

Also entweder die jetzt lockeren Schrauben mit Loctite im Gewinde fixieren oder minimal längere Schrauben besorgen. Genau die Größe werde ich wohl nicht finden...

Grüße

Marcus
 

wolff

Mitglied
Hallo

Naja, es reicht eigentlich, wenn an der einen äußersten Säule die beiden Schrauben etwas weiter heraus stehen. Da kann man dann einen dünnen Drahtring oder ein dünnes Stück Messingrohr auf die Schraube schieben und diese dann wieder eindrehen und festziehen, hatte ich bei meinen kleinen Tipps und Tricks in der anderen Sektion auch schon beschrieben, sogar mit Bilder.

Das Kugellager braucht auch schon eine Auflagefläche, dafür ist das Schraubengewinde aber zu dünn, deshalb das Stück Messingrohr bzw. den Drahtring. Den Drahtring könnte man z.B . aus einer Büroklammer biegen, dass Kugellager muss aber auf diesen Ring drauf passen, muss man halt probieren.

Ich persönlich würde nicht die ganzen Schraubverbindungen verkleben, ist eigentlich auch garnicht notwendig und wenn man mal was lösen muss, steht man dann da mit einem überdrehten Kreuzschlitz auf dem Schraubenkopf, aber soll jeder machen wie er meint dass es am besten ist ;)

Gruß Michael
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

keine Angst, ich verklebe nichts, bin kein Dilletant. Ich hatte nur meine Gedanken dazu wieder gegeben.

Das Kugellager läuft nicht auf dem Gewinde, die schraube ist so minimal weit draussen das das nicht der Fall ist.

Grüße

Marcus
 

wolff

Mitglied
Hallo

Ich sage ja auch nicht, dass Du ein Dilettant bist, nur lesen hier sehr viele mit, die nie was schreiben und wenn die diesen Gedanken hier lesen könnte es vielleicht auch welche geben, die das so machen und das wäre denen gegenüber eine Gemeinheit - so sehe ich das.

Das Kugellager läuft auch nicht auf dem Gewinde, nur kippt es schräg nach außen weg wenn die Schrauben weiter raus gedreht werden. Deshalb sollte (könnte) man da einen zusätzlichen "Stützring" für das Lager anbringen, damit es wieder möglichst gerade sitzt und vor allem man die Schraube wieder richtig festziehen kann.

Nun gut, mir egal was jeder macht, war eigentlich auch nur eine von vielen Möglichkeiten, das Problem ordentlich und vor allem dauerhaft zu lösen. Ich werde mich zukünftig etwas zurückhalten, was die Probleme anderer angeht und mich mehr "meiner Sektion" zuwenden.

Entschuldige bitte, falls ich Dir hier zu Nahe getreten bin :hochachtung:


Viel Erfolg und Gruß

Michael

 

MarcusFecht

Mitglied
Hi,

also dann machen wir das in Zukunft so, ich schreibe dann dazu "dies ist aber nicht ratsam" oder "die schlechteste Möglichkeit" ;)

Es kommt bei mir der Gedanke auf "wenn du das nicht so machst ist das sch..... und nicht richtig bzw ich fühle mich belächelt weil ich das nicht "gescheit" mache. Du rutschst mit den verbesserungen oft in die falsche Sektion und erzeugst damit das Gefühl das eine Verbesserung Pflicht ist auch wenn du das Wort "könnte" verwendest.
Dein streben nach Perfektion erstickt quasi jede andere Möglichkeit, denn Satz "also ich kann nicht meckern" erzeugt das gefühl als hätte man selbst was falsch gemacht weil man ihn mit "und wenn ihr das nicht so macht wie ich funktioniert es bei euch halt nicht..." fortsetzen könnte. Aber bitte fühle dich nicht angegriffen, ich gebe nur mein Gefühl wieder ob falsch oder richtig.

Im Baumarkt zb habe ich alles Mögliche gefunden ausser Stellringe und Ringe in der richten Größe, die sind alle entweder zu groß oder zu klein und am seltensten aus Messing :(
Hornbach kann ich daher nicht empfehlen und den Satz "gibts zb im Baumarkt" muss ich wehement verneinen.

Es wäre schön wenn jemand oder Du wolff Tipps hätte wo man Material her bekommt, ich meine empfehlenswerte Baumärkte, keine Websites.

Du hast sicher gemerkt das ich jemand bin der nicht gleich ja zu allem sagt und gerne "aus dem Minimum ein Optimum" macht, also mit wenig Aufwand den maximalen Effekt bringt. Der Erfolg gibt mir bei der Einstellung oft Recht ;)

Grüße

Marcus
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

wolff

Mitglied
Zitat von MarcusFecht:
Hi,

Es kommt bei mir der Gedanke auf "wenn du das nicht so machst ist das sch..... und nicht richtig bzw ich fühle mich belächelt weil ich das nicht "gescheit" mache. Du rutschst mit den verbesserungen oft in die falsche Sektion und erzeugst damit das Gefühl das eine Verbesserung Pflicht ist auch wenn du das Wort "könnte" verwendest.
Dein streben nach Perfektion erstickt quasi jede andere Möglichkeit, denn Satz "also ich kann nicht meckern" erzeugt das gefühl als hätte man selbst was falsch gemacht weil man ihn mit "und wenn ihr das nicht so macht wie ich funktioniert es bei euch halt nicht..." fortsetzen könnte. Aber bitte fühle dich nicht angegriffen, ich gebe nur mein Gefühl wieder ob falsch oder richtig.

Hallo

Ups, das ist natürlich nicht meine Absicht gewesen ;(

Ob richtiges oder falsches Gefühl - DASS haben meine Beiträge hier in dieser Sektion bei Dir und wahrscheinlich auch bei anderen ausgelöst ?) - hm, ok, sollten aber eigentlich nur Hilfestellungen und Tipps sein, vielleicht nicht die kostenmäßig günstigsten Varianten, aber dafür schon mal gemacht und deshalb bei richtiger Umsetzung mit Erfolg - darum ging es mir.

"Also dass ist in Ordnung so, ich kann nicht meckern" - soll heißen, dass ich mit dem Ergebnis der Umbauten zufrieden bin, es hätte ja auch genau so gut sein können, dass es insgesamt schlecher funktioniert als original, auch dass hätte ich hier geschrieben, natürlich mit einem anderen Kommentar ;)
Ich dachte auch, dass ich wie jeder andere hier mein Ergebnis schreiben darf, konnte ja nicht wissen, dass das auch noch falsch aufgefasst und Wortspielerei damit gemacht wird ;(

Nun gut - lange Rede kurzer Sinn:

Bei allen, bei denen der Eindruck entstanden ist (ob richtig oder falsch), ich mache mich über die Probleme und die einfacheren Lösungsvorschläge lustig und will hier ausschließlich nur meine Varianten durchsetzten, möchte ich mich hiermit entschuldigen.
Allerdings hatte ich gleiche und andere Probleme wie fast alle hier, habe diese aber zeitnah beseitigt.
Würde ich mich hier belustigen wollen, könnte ich dass ja auch einfacher haben, indem ich mich in Schweigen hülle und die Beiträge hier nur genieße - ohne Kommentar - aber ich habe oft geantwortet und wirklich versucht auch vernünftig zu helfen - naja, was solls ;(

Wie schon geschrieben, ich werde mich in dieser Sektion entsprechend zurück halten, ich möchte hier auf keinen Fall jemanden den Spass beim Modellbau vermiesen.
Die andere Sektion werde ich natürlich noch beenden, viel kommt ja jetzt nicht mehr.

Also alle in dieser Sektion - machts gut, mir hat es jedenfalls insgesamt Spass gemacht, auch die Meinungsverschiedenheiten die mal entstanden sind - gehört halt auch dazu ;) und vor allem

viel Spass mit den Geräten.


Beste Grüße

Michael
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

ich weiss natürlich nicht wie es bei anderen ankommt, es sagt ausser mir keiner was, bin da halt offen ;)

Du kannst natürlich deine Ergebnisse schreiben aber das ganze wirkt irgendwie "dominant" gegenüber anderen Beiträgen (meine eigene Meinung).

Ich lese übrigens gerne wie und was du da alles umbaust, da stecken ja schon viele Gedanken dahinter. Ich lese gerne mit und finde jetzt schon schade das das bald absterben wird.

Auf die Baumarktsache bist du nun nicht eingegangen, bei Hornbach und Obi gab es kaum die Teile die gebraucht werden.

Grüße

Marcus
 

derfreddy

Mitglied
Hallo

Auch wenn's nicht gerade der Problemlösung beiträgt......

@ wolff

hallo Michael, mach dir keine Gedanken und bleib weiter dabei.

Deine Beiträge zur Problemlösung waren weder dominant, noch hatte ich das Gefühl belächelt zu werden.

Deine Hauptsektion ist und bleibt unübertroffen. Es sei hier mal angemerkt, das es einen Haufen Arbeit macht diese Umbauten vorzunehmen.
NOCH MEHR ARBEIT! macht es, sie so gewissenhaft und detailliert zu dokumentieren (Fotos, Beschreibungen usw.) und sie dann hier online zur Verfügung zu stellen.

Es hat sicher schon vielen, die hier mitlesen sehr geholfen, oder wenigstens Denkanstösse gegeben ihre Probleme in den Griff zu bekommen.

Mach einfach weiter!!

@ Marcus

Hallo Marcus. Sei nicht so empfindlich.

Ich kann nicht so direkt nachvollziehen, was du hier anbringst.

Das hier ist kein Wettbewerb. Wir alle versuchen nur mit mehr oder weniger grossem Aufwand die Teile vernünftig ans Laufen zu Bringen.

Auch deine Vorschläge finden hier Beachtung, auch wenn nicht unbedingt viel feedback kommt, was aber nichts zu sagen hat.
Es lesen halt viele einfach nur still mit.

Also, je mehr Ideen, desto besser für alle. Da kann sich jeder das für ihn beste rauspicken-und darauf kommt es an.

Was die Bezugsquellen betrifft, hat Michael auch nichts versäumt, und naja- Obi ist nicht gleich Obi.

Da sind die Sortimente regional halt verschieden.

Stellringe aus Messing wirst du wohl schwer bekommen, dafür gibt es keinen Markt.
Alles andere gibt es- zumindest online.

Also einfach weiter so wie bisher, dann werden die Dinger auch laufen....
Und darauf kommt es an.
 

derfreddy

Mitglied
Hallo Marcus

Ich greif hier noch mal deinen Vorschlag wegen der Leuchtsonne auf.

Doppelte Anzahl LED's nicht gleich doppelte Helligkeit, dafür aber doppelter Stromverbrauch.

Grundsätzlich ist die Idee aber nicht schlecht.

Abwarten, wie die LED's verschaltet sind, (Vorwiderstand usw.), ob in Reihe oder Parallel.

Evtl. ist es günstiger, oder besser anstatt mehr LED's einfach hellere (stärkere) zu nehmen, das käme auch dem Verbrauch zu Gute.

Aber wie gesagt, abwarten was da so an Elektronik drinnen steckt.

Vielleicht weiss schon einer was??



 

Joshi

Mitglied
Hallo zusammen,
hat denn schon Einer mal beim Verlag nachgefragt ob es ein Nachfolgemodell gibt, wenn "ja", was und wann?

Ich habe beide Modelle im Abo und fange jetzt erst mit Modell 2 an.
Alle Teile sind noch im Blister.
Kann mir denn einer von euch Profi's hier sagen was ich mir unbedingt noch an Austauschteilen besorgen sollte, also was nicht mit "Hausmitteln" lösbar ist?
Danke schon mal für die hilfreichen Antworten.

Ich lese hier eigentlich alle Beiträge sehr intensiv, musste aber leilweise hier ein Hickhack lesen, das einem hier die Hutschnur platzt.
In einem Forum sollte doch jeder schreiben können - was er will - und nicht immer ALLES persönlich nehmen.
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

Ich bin hier wohl angesprochen...ich wurde mehrmals gezielt persönlich angesprochen daher bleibt mir nichts anderes übrig als es persönlich zu nehmen...ich entfache den "Streit" nicht von neuem, das könnte einigen Leuten eventuell gefallen...

Das wurde hier im Forum schon oft angesprochen. Es gibt kein Nachfolgemodell in der Art. Woher ich das weiss? Ich habe mich erkundigt.

Es wäre wohl ratsam nicht erst alle Teile zu sammeln weil Teile beschädigt sein könnten und dann gleich reklamiert werden sollten.

Austauschteile braucht man nicht gezwungenermaßen, Beweis ist mein Modell, das ohne Austauschteile funktioniert. Also es MUSS nicht unbebaut werden, es KANN aber, nicht das wieder Streit entfacht wird.
Erst wenn etwas offensichtlich nicht funktioniert, daher wie gesagt nicht erst alles sammeln. Die Modelle sind wohl minimal verschieden daher kann bei jedem ein anderen Problem auftreten.

 

derfreddy

Mitglied
Hallo Joshi

Marcus hat absolut Recht.

Kein Nachfolgemodell. Die Uhr wird es wohl auch nicht geben, obwohl einer in Belgien behauptet, er könne sie dort kaufen.

Keine Ahnung was da dran ist. Eagelmoss selbst reagiert auf Anfragen an ihre Homepage auf englisch nicht.

Du solltest zusehen, das du das Ding zusammenbekommst. Wenn dir nachher Teile fehlen oder kaputt sind, hast du evtl. ein Problem.

Naja, un bissel Zoff gibbet immer mal. Das legt sich wieder.
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

es könnte sein das das Heft in der Testphase ist und testweise angeboten wird, das wird bei vielen Heftserien so gemacht.

Im Internet gibt es kaum Informationen darüber, auch Engländer wundern sich. Welcher Belgier war das denn?

Grüße

Marcus
 
Oben