OT: der Sun & Earth & Moon Orbiter

astrosiedler

Mitglied
Meine Tellurium-Baustelle ruht derzeit, da ich mich seit 01. August mit einem gebrochenem Knöchel (Weber C) rumärgern muss. Ich wollte erst warten, bis der Fuss wieder ganz hergestellt ist, um dem Teil dann anschließend den entscheidenden Tritt zu verpassen! :teufelgrr:
 

derfreddy

Mitglied
Zitat von astrosiedler:
Meine Tellurium-Baustelle ruht derzeit, da ich mich seit 01. August mit einem gebrochenem Knöchel (Weber C) rumärgern muss. Ich wollte erst warten, bis der Fuss wieder ganz hergestellt ist, um dem Teil dann anschließend den entscheidenden Tritt zu verpassen! :teufelgrr:

Um dir den Knöchel nochmal zu brechen? Schätze ein paar Zehen werden auch dabei drauf gehen.

Naja, ich kann's ja verstehen. Soweit war ich auch schon mal.

Aber wenn du demnächst eh Langeweile schiebst......vielleicht wird's ja doch noch was.
 

derfreddy

Mitglied
Hallo

Zitat von Joshi:
Also die Frau am Telefon war nett und hat mir den kpl. Ersatz der Hefte versprochen und auch Heft 104 kommt etwas später. Also wenn das klappt, ist der Service SUPER - ich meine nur das die Hefte ja schon länger als 14 Tage bei mir sind.
Josh
Kann ich nur bestätigen. Sogar als "Ladenkäufer", also ohne Abo habe ich anstandslos innerhalb von 4 Tagen ein Tütchen mit Schrauben sowie einen neuen Zähler bekommen.

Eine freundliche Bitte per e-mail mit Übersendung meiner Postadresse hat gereicht.
Der Service ist also wirklich super. Und für die Qualität können die nunmal nichts.

Nebenbei nochmal Danke an Drachenrose für den Hinweis!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

mein Sonnen Projektor von Astromedia hatte heute ihr first Light, auch wenn es nur kurz war weil bald Wolken kamen.

Die Ring Sonnenuhr habe ich auch schon getestet und funktioniert auch ganz gut.

Als nächstes habe ich "Das kleine Tischplanetarium" vor mir, auch als Amillarsphäre bekannt.
Leider fehlt dem Modell die Erde im Mittelpunkt, dafür will ich mir was einfallen lassen, genauso wie eingeschnittene Kugeln / Perlen als Planeten die ich auf dem Ekliptikring platzieren will.

Grüße

Marcus
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Hi!

Es dürfte wahrscheinlich sinnvoller sein, wenn Du zu Astromedia was ein Board höher im normalen Selbstbau-Forum postest, unter dem Titel Astromedia - dann finden's auch die Leute, die nicht nach dem Orrery suchen:)

Beste Grüße,
Alex
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

wenn ich über tellurium oder orrery schreibe kommt mittlerweile auch kein kommentar mehr...viel hilfe für die die eventuell hilfe benötigen bietet das forum ja leider dann nicht mehr :(

Grüße

Marcus
 

derfreddy

Mitglied
Hallo Marcus

Das is nun mal leider so. Das Tellu ist durch und viele werden sich hier Tipps abgefischt haben ohne einen Kommentar zu hinterlassen.

Das ist normal. Andere haben einfach aufgegeben oder sich mit einfachen Sachen beholfen wie z.B. Kettenräder weglassen oder Zahnräder ausser Funktion setzen.

Wenn's denen reicht ist das auch völlig in Ordnung.

Vielleicht haben einige das Ding auch einfach als statisches Modell stehen. Denen kommt es dann natürlich nicht auf Funktion und Präzision an.

Alles in Allem ist hier viel Hilfe über das board gegangen und wenn wirklich noch jemand Probleme hat wird er sich schon melden.

Wie sieht es denn bei dir aus?? Hast du das letzte Heft endlich bekommen??

 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

nein, das letzte Heft ist nicht gekommen.
Ich berichte wenn es kommt das kannst du dich drauf verlassen ;)

Beim Uhrenstammtisch ist das Modell gut angekommen.

Grüße

Marcus
 

derfreddy

Mitglied
Hallo

na da ist es aber schon satte 3 Wochen über dem eigentlichen Auslieferungstermin.

Hab mich schon gewundert so gar nichts mehr von dir zu hören.

Geht das evtl. mehreren so, so das viele das Tellurium noch gar nicht ausprobieren konnten??
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

wie schon gesagt mich juckt das letzte Heft nicht besonders, ich habe bereits ein Netzteil und den Verstärkungsring brauche ich auch nicht unbedingt da bisher mit dem Tesafilm alles hält.

Grüße

Marcus
 

Antonius

Mitglied
Hallo,

Zitat von MarcusFecht:
Hallo,

wenn ich über tellurium oder orrery schreibe kommt mittlerweile auch kein kommentar mehr...viel hilfe für die die eventuell hilfe benötigen bietet das forum ja leider dann nicht mehr :(

Grüße

Marcus
Ich lese jetzt schon seit 88 Wochen mit und ich möchte mich bei allen die hier Hilfe und Tipps gegeben haben, sehr herzlich bedanken. Ich konnte viele Fehler vermeiden und werde diesen Thread noch eine weile in Anspruch nehmen.

Heute ist bei mir Heft 89 in der Trafik gewesen, Österreich hinkt halt etwas hinterher.

lg Toni
 

derfreddy

Mitglied
Hallo Toni

ihr hängt ja wirklich ziemlich hinterher. Schön das dir der eine oder andere Tipp geholfen hat. So soll es sein.

Ich denke du stehst stellvertretend für viele andere die hier still mitlesen (nach 88 Wochen der erste Beitrag).

Um so schöner von dir zu hören, das du hier Hilfe bekommen hast.

Grüsse nach Österreich!
 

Saturn8303

Mitglied
Hi, mir gehts genau so. Ich konnte auch schon einige Tipps verwenden. Aber nun warte ich immer noch auf Heft 104. Laut e-mail Antwort, wären Qualitätsmängel die Ursache für Lieferverzögerungen.

LG
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

nunja um Hilfe zu bekommen einfach das problem schildern und sehen ob man helfen kann ;)

(bitte nicht nur sagen es klackert weil das kann alles mögliche sein)

Grüße

Marcus
 

RoadRunneR

Mitglied
Hallo liebe Astronomie Gemeinde.

Bin neu hier und möchte das Thema gerne wieder aufgreifen, da ich auch einer derjenigen bin, die dachten, dass das Tellurium genauso schön funktioniert wie das Orrery. Tja, da habe ich wohl falsch gedacht.

Ich muss dazu sagen, dass ich, nachdem ich die DVD dazu gesehen hatte, den Zusammenbau bis zum letzten Heft aufgeschoben habe, denn es wurde ja im Vorfeld schon klar, dass man das ganze Konstrukt mehrfach wieder rückbauen muss, um voranzuschreiten. Vom Orrery her wusste ich, dass da schnell mal ein Gewinde flöten gehen kann.

Nun ja, letztes Wochenende nahm ich mir die Zeit und bastelte – ein Auge immer auf den Fernseher gerichtet, auf dem die DVD lief – alles zusammen und war bis Heft 87 erst mal positiv überrascht. Dann ging es ja los mit der viel zu großen Kreuzschlitzschraube für den Finsterniszeiger. Nun gut, dachte ich, sah im Internet den Begleitbericht von Alexander Korte, der auf das Problem hin- und gleichzeitig auf ein Ersatzschraubenpäckchen verwies, welches allerdings den normalen „Ich gehe zu meinem Zeitschriftenhändler meines Vertrauens – Käufer“ niemals erreichen würde. An und für sich eine Frechheit, denn man hätte es auch diesem in einem der folgenden Hefte beifügen können. Darauf wartete ich am Sonntagnachmittag beim Zusammenbau allerdings bis Heft 104 vergeblich. Ergo, der Finsterniszeiger liegt immer noch irgendwo in einem Schälchen und muss selbst auf sich aufpassen, dass er nicht abhanden kommt. Im übrigen, das 158er Zahnrad nebst Schrauben aus den Heften 101 und 102 ist ja auch eine Frechheit. Da passt ja wohl mal gar nichts.

Nun ja, gestern rief ich bei der Hotline an und die wollen mir das Schraubenpäckchen netterweise zuschicken. Lustig war allerdings schon, dass ich meinen Hilferuf doch an meinen Zeitschriftenhändler richten sollte, da ich dort ja auch die Zeitschriften gekauft hätte. Ich sagte nur „Wie bitte?“ und dann wurden meine Daten für die Zusendung erfasst. Geht doch!

Weitere Fragen, wieso das und jenes nicht so funktioniert wie es soll, traute ich mich gar nicht mehr zu stellen, da ich sofort den Eindruck hatte, dass die nette Dame der Hotline von diesem Gerät und dessen Funktionsweise nicht wirklich einen Plan hatte. Da hätte ich schon einen „Fachberater“ benötigt.

Jetzt aber zu meinem Tellurium.

Als ich Anfangs das Netzteil anschloss, bewegt sich alles erst mal mehr schlecht als recht….aber immerhin…es bewegte sich was. Erstaunlicherweise in Richtung Vergangenheit besser als in die Zukunft. Irgendwann kamen sie jedoch….die Knackgeräusche in der Zukunft. Ich musste sofort an den Froschkönig denken mit dem Ausruf „Heinrich, der Wagen bricht!“ – nein, es war irgendetwas im Tellurium. In der Vergangenheit trat dies jedoch nicht auf, komisch. Also erst mal alles ausgeschaltet.

Was hat sich der Entwickler eigentlich bei der Zahnradkombination (Finsternis-/ Zählwerk-/ Antriebsrad) gedacht? Die Teile hüpfen hoch und runter wie bei einer Nähmaschine. Logisch eigentlich, die sind ja auch nirgends fixiert. Naja, ausser das Zahnrad, für welches in Heft 104 noch ein Stellring bei lag. Das geht jetzt so halbwegs. Zählwerk- und Finsterniskombination wollen jedoch nach wie vor in der Nähmaschinenfabrik ihre Dienste tun. Mal ganz davon abgesehen, dass auch mein Zählwerk nichts zählt, obwohl sich überall Zahnräder drehen.

Jetzt kam irgendwie der Zeitpunkt, wo ich das ganze Teil auch gegen die Wand hämmern wollte, habe mich dann aber doch erst mal dafür entschieden noch ne Nacht drüber zu schlafen.

Gestern nun betrachtete ich das ganze Objekt der Begierde abermals und nahm zuallererst mal das kleine Zahnrad ab, welches über den zwei größeren Zahnrädern der mittleren Antriebseinheit der Dreierkombination für das Zählwerk sitzt. Huch, auf einmal war Schluss mit Nähmaschine und da unten lief alles ruhig und vor allem alle anderen Zahnräder liefen weiter. „So What?“ dachte ich, aber gut. Der Jahreszähler zählt zwar nach wie vor nicht, aber was solls, werde ich wohl bei ebay mal `nen neuen bestellen müssen.

Als nächstes nahm ich noch das 158er Zahnrad unter der Sonne raus und setzte nur die Spindel mit Sonne auf die Spitze der Antriebswelle und das ganze Gerät lief auf einmal ruhig ohne Knacken in beide Richtungen.

Ein Problem habe ich jedoch immer noch. Das Tellurium dreht sich, aber irgendwann kommt der Punkt, wo der große Arm nicht weiter schwenkt, quasi der Datumszeiger stehen bleibt und erst nach einer ganzen Weile sich alles wieder in Bewegung setzt oder ich es anstupsen muss. Dann dreht es sich wieder eine halbe Runde, bleibt wieder stehen und so weiter und so fort.

Wie gesagt, es läuft an sich alles schön ruhig und leise, halt bloss nicht durchgängig.
Alle Ketten, Zahnräder, Erde und Mond drehen sich übrigens weiter, nur dem großen Arm muss ich immer wieder auf die Sprünge helfen. (Apropos Mond, ab und an läuft der schon mal neben der Schiene, bzw. springt raus. Überhaupt, laufen die runden Teile der Mondschienen eher suboptimal auf den kleinen Kugellagern, aber das nur so nebenbei.)

Jetzt weiss ich ehrlich gesagt nicht weiter, was ich gegen das Stocken des Armes tun kann.

Und deswegen wollte ich hier im Forum mal nachfragen, woran das liegen könnte?

Ob das ganze Teil letztendlich präzise läuft oder nicht ist mir dabei so langsam egal, Hauptsache es läuft irgendwie gleichmäßig in die Zukunft. So gesehen ist es ja ein Schmuckstück und für die Veranschaulichung von Sonne, Erde und Mond reicht es allemal.
Man darf bloss niemandem erzählen, dass man dafür 630 Euro bezahlt hat.

Ich hoffe, ich habe euch mit meiner etwas längeren Ausführung nicht genervt, aber irgendwo muss man sich ja ausheulen und das geht nur da, wo andere die selben negative Erfahrungen gesammelt haben.

Hier also meine Fragen in Kurzform:

1. Wieso dreht sich meine großer Arm nicht gleichmäßig und gerät immer an der gleichen Stelle in stocken, so dass ich ihn anstupsen muss?

2. Wie bekomme ich es am besten hin, dass der Mond nicht immer die Schiene verlässt bzw. sich die Scheiben ordentlich in den Kugellagern bewegen und nicht ständig raushüpfen wollen.

3. Was für Feststellringe aus welchen Heften benötige ich, um die Finsternis- und Zählwerkkombination ebenfalls „ruhig“ zu stellen, wie mit dem Ring aus Heft 104.

4. Laut DVD drücke ich auf die Sonne um sie an und aus zu machen. Das funktioniert aber so nicht wirklich. Wisst ihr warum? Ich muss immer erst den „Sonnendeckel“ hoch nehmen…das nervt.

Weitere Fragen folgen bestimmt noch, jetzt erst mal genug ;-)

Grüsse
RoadRunneR
 

derfreddy

Mitglied
Hallo

Jaja, ist schon ein ziemlicher Ärger mit dem Teil.

So wie du schreibst gehe ich mal davon aus dass du in diesem Thread so gut wie nix gelesen hast, weil all deine Probleme sind hier eigentlich schon behandelt worden bzw. gibt es hier haufenweise Lösungen dazu.

Ich will nicht Oberlehrerhaft sein, aber du solltest dir wirklich erstmal die Mühe machen und dich hier durcharbeiten.

Ich weiss, das ist ne Menge zu Lesen, aber es wird dir helfen.

Solltest du dann immer noch nicht weiter kommen, wird dir auf konkrete Fragen sicher noch jemand antworten.

Naja, es kostet halt einige Mühe das Ding vernünftig zum Laufen zu bringen, aber es geht.

 

asterisk

Mitglied
Hallo, ich habe das Tellurium auch erst letzte Woche fertiggestellt, und alle Fehler, welche hier beschrieben sind, festgestellt. Allerdings läuft mein Tellurium, da ich viele Wellen und Achslagerungen selbst gefertigt habe, und auch viel geklebt habe.
Ich möchte jeden hiermit ermuntern, das Modell funktionsfähig fertigzustellen.
Zur Not kann ich auch mithelfen, ich komme aus dem Raum Würzburg.
MfG, Chris
 

MarcusFecht

Mitglied
Hi,

ich bin auch noch da, komme aus dem Raum Mannheim / Heidelberg und bin gerne bereit funktionsuntüchtige Tellurien zum laufen zu bringen.
Telefonisch kann ich auch Hilfe anbieten, telefonnummer gebe ich dann gerne...

Grüße

Marcus
 

Saturn8303

Mitglied
So ich habe meins nun auch in Betrieb genommen und ich muss sagen es läuft bisher die ersten Jahre ziehmlich flüssig. Das einzige was mich noch stört ist das klackern im Bereich der Erde, da muss ich noch die Ursache suchen aber sonst alles ok. Das Zählwerk zählt auch und das einzige was ich noch hinzugefügt habe sind die Stellringe an Zahnrädern auf der Grundplatte. Wobei ich den für den Finsterniszeiger weggelassen habe, da diese ja nur "mitläuft" und keine weitere Kraftübertragung ausübt.
 

RoadRunneR

Mitglied
Habe zwischenzeitlich vom Abo-Service einen ganzen Teil Schrauben kostenfrei zugesandt bekommen, obwohl ich ich es ja bei Zeitschriftenhändler gekauft hatte. Das war zumindest schon mal ganz nett von denen.

Werde nun, wenn ich Muse finde, noch mal alles auseinanderbauen und neu zusammenschrauben.

Für die angebotene telfonische Hilfe bedanke ich mich meinerseits schon mal und komme gegebenenfalls gerne, falls nötig, darauf zurück.

Grüsse
Kai
 

MarcusFecht

Mitglied
Hallo,

leider habe ich bis heute meine 2 bestellten Ordner nicht bekommen, bei Ebay ufert das mittlerweile aus, für 2 Ordner werden bis zu 50 Euro geboten, das sehe ich für 2 Ordner einfach nicht ein.

Da haben Leute massenhaft Ordner gehortet und verkaufen die jetzt teuer...
Wenn es wenigstens ähnliche Ordner zu kaufen gäbe...

Grüße

Marcus
 
Oben