Preisvergleich MEADE LX90 / LX200 USA---Germany | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Preisvergleich MEADE LX90 / LX200 USA---Germany

Leevejung

Mitglied
Hallo zusammen,

habe mal so eben die Preise verglichen Meade
LX90 (ca.2500 Euro)
und LX200 (ca 4500 Euro).

In den USA kann man diese Teleskope für wesentlich weniger Geld bekommen. LX90 (ca. 1700 US D ---> 1400 Euro) und das LX 200 (3100 US D ---> 2500 Euro).

Wieso sind die Geräte da um vieles Günstiger als hier???

Macht es sinn sich ein Teleskop aus den USA zu bestellen? Wenn ja, wie teuer wären die Zoll Gebühren???

Da ich verwandte in den USA habe, überlege ich auch schon das Gerät dahin schicken zu lassen und selbst in die Staaten fleigen um es abzuholen. Da ich eh vergünstigt fliegen kann. Würde so was sinn machen???

Gruss Taki_K <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" />
 

André_Walczak

Mitglied
Hallo Taki


Da hast du mal wieder so eine Frage aufgegriffen, die hier so ziemlich im Wochentakt gestellt wird. Als Tip kann ich dir also mal anraten, mal die Suche Funktion des Boards zu bemühen. Da wirst du wirklich einiges zum Thema finden, das garantiere ich dir.

Aber das mit den Preisunterschieden hast du schon ganz richtig erkannt, die meisten Sachen kosten drüben in den Staaten einiges weniger als hier.
Das hat wohl mehrere Ursachen. Zum einen isses bei vielen Händlern in den Staaten so, dass alle Preise wohl als Nettopreise zu verstehen sind, also noch gewisse Steuern, die wohl auch von Bundesstaat zu Bundesstaat variieren können.

Zum anderen funktioniert die Wirtschaft in den USA etwas primitiver als bei uns, wodurch den Händlern weniger Kosten entstehen (Stichwort Sozialversicherungspflicht und was man sonst noch so hört von drüben) und außerdem ist der Markt in den Staaten etwas größer als bei uns, was wohl auch einen Eunfluss auf die Preisstruktur hat.
Der größte Preisunterschied wird dann aber durch den Europazuschlag hervorgerufen, eben wie bei allen Produkten. Das sieht man schon bei Automobilen sehr gut: Der deutsche Autokäufer bekommt für 15000€ gerade mal einen ausstattungsbereinigten Golf mit 75PS, mit ein bischen Ausstattung und mehr Leistung kommt man auch schnell über 20000€. Der typische Stadtrand Ammi bekommt für 15000$ (Dollar! nicht Euro!) schon nen netten Fünfeinhalbmeter Pick-Up Truck mit V6 oder sogar V8 Motor und Stereoanlage und Klimaanlage und allem möglichen anderen. Bei den Fernrohren isses das gleiche.

Es macht also durchaus Sinn, ein Fernrohr in den USA zu bestellen, allerdings kann es ein Mordsgerenne werden, wenn du Gebrauch deiner Garantie machen musst, weil das ganze dann jedesmal zurück in die USA geschickt werden müsste.
An Kosten entsteht das übliche. Die Transportkosten, Einfuhrumsatzsteuer und natürlich der Zoll. Ich weiß nun gerade nicht, genau wie hoch der Zoll liegt bei optischen Geräten, aber ohne den Transport liegst du bei grob gesagt bei mehr als 20%.
Das bleibt dir auch nicht ersparrt, wenn du das Gerät selbst abholst.


Die Sache mit dem Besuch bei deinen Bekannten würde aber wirklich Sinn machen. Dann hättest du nämlich vor Ort die Möglichkeit das ganze zu testen, und wenn es Probleme geben sollte, dann könntest du in den Staaten wohl schneller agieren als von hier aus, und vor allem günstiger.

besten Gruß,
André

 
Hallo!


Der typische Stadtrand Ammi bekommt für 15000$ (Dollar! nicht Euro!) schon nen netten Fünfeinhalbmeter Pick-Up Truck mit V6 oder sogar V8 Motor und Stereoanlage und Klimaanlage und allem möglichen anderen. Bei den Fernrohren isses das gleiche.

Du erzählst wieder einen Quatsch! <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" />

Zeig mir bitte EIN Fernrohr, welches von einem V6 oder V8 angetrieben und Stereoanlage und Klimaanlage besitzt!

NIE UND NIMMER gibt es das!

<img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" /> <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" /> <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" /> <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" /> <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" /> <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" /> <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" /> <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" />



Viele Grüße <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" /> <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/grin.gif" alt="" /> <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/laugh.gif" alt="" />
Thomas
 

André_Walczak

Mitglied
Hömma Thomas, bekommst du den garnix mit???

Das ist doch der neuste Trend aus U...S...A!!!

Der V6 Turbo, oder Wahlweise auch der V8 treibt die Hydraulik anlage an, um das Fernrohr ausm Wagen zu heben.
Die Stereoanlage, in Form einer 5000 Watt Basemachine sorgt mittels diverse Schwingungen dafür, dass sich keine Verschmutzungen auf den Spiegeln finden und die Optik immer absolut rein ist. In kleiner Form gibt es sowas auch als Ultraschallbad zu kaufen, doch bei so dicken Optiken kann auch Infraschall gute Dienste leisten!

Die Klimaanlage ist dann zuletzt dazu da, die Optik des Fernrohres runter zukühlen und thermisch zu stabilisieren.

Also was willst du überhaupt??? Keine Ahnung vom modernen Fernrohrbau, aber rumstänkern, gell?

<img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" /> <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" />



besten gruß <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/smile.gif" alt="" /> ,
André
 

sofi99

Mitglied
Hi,

Zitat:
Da hast du mal wieder so eine Frage aufgegriffen, die hier so ziemlich im Wochentakt gestellt wird
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

ja und leider verschwinden die Beiträge mit der gleichen Fraquenz wieder.....gut für die Händler, welche hier schon derart viel UNFUG zur Preisgestaltung geschrieben haben, daß sich die Balken biegen.
Mein Bekannter hat sich vor 3 Wochen einen Takahasi APO von Amiland rüberschicken lassen, völlig problemlos und furzschnell...über den Preis reden wir hier nicht, denn die Händler hier würden uns dann erklären, daß es sich um Ausschußware, Grauimport, Hehlerware, Nachbau, Nullserie, veraltetes Modell oder sonstwas handeln müsse - habe keinen Bock drauf.. <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/cool.gif" alt="" /> ...

Johann
 

Karsten_Dreyer

Mitglied
Gruss Taki_K

Damit dieser Preisunterschied erhalten bleibt wirst Du speziell die Produkte der Marke M**** nicht direkt aus den USA beziehen können, da diese den Händlern dort eine Lieferung nach Uebersee untersagen.
<img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/smirk.gif" alt="" />
Aber es gibt durchaus andere Marken mit ähnlichen Preisunterschieden die man problemlos beziehen kann <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/smile.gif" alt="" /> .

Grüätzis
Karsten
 

spatz1

Mitglied
Re: Preisvergleich MEADE LX90 / LX200 USA---German

Hallo,

Bei Meade wirst du mit Selbstimport Probleme bekommen, da Meadehändler in USA nicht nach Deutschland liefern dürfen...Ausnahmen bestätigen die Regel, sind aber selten.

Bei Meade bleibt dir daher nur, das Gerät von deinen Bekannten in USA kaufen zu lassen und es dann von denen hier her senden zu lassen oder selber abzuholen.

Bei Celestron und vielen anderen US-Herstellern siehts z.B. anderst aus...

Beim Einfuhr mußt du zunächst 16% MWSt (genauer: EU-Einfuhrumsatzsteuer) bezahlen sowie 4,2% Zoll. Beides auch auf die Versandkosten. Da der Euro derzeit ca. 1,2$ wert ist, gleicht sich das dann defacto aus, d.h. du bezahlst nacher in Euro das, was das Gerät incl. Versandkosten und allen US-internen Steuern dort in Dollar kostet.

Preise auf US-Webseiten sind übrigens gerne Netto, d.h. du mußt u.U. noch US-interne Mehrwertsteuern (um die 7%, je nach Staat) sowie natürlich Versandkosten und evtl. noch Verpackungskosten ("Shipping and Handling") dazurechnen.

Am besten ist, du läßt dir von einem US-Händler ein Angebot machen, das dann alle Kosten enthält. Als Versandweg empfiehlt sich UPS, "door2door", dann erledigt der UPS die ganzen Zollsachen für dich. Gibts so aber vermutlich auch bei FedEx oder anderen Logistikern.

 

slyv

Mitglied
Tacheles...

Hi André.

Uiui, da trittst Du aber n'Bissel in ein Wespennest...

Der typische Stadtrand Ammi bekommt für 15000$ (Dollar! nicht Euro!) schon nen netten Fünfeinhalbmeter Pick-Up Truck mit V6 oder sogar V8 Motor und Stereoanlage und Klimaanlage und allem möglichen anderen.


Dazu kannst Du aber auch schreiben, dass er durchschnittliche Vorstadt-Ami 2-3 Jobs hat.

Einen, um sich die Vorstadtwohnung zu leisten,
einen, um sich Schulbildung für die Kinder zu leisten, und wenn's gut geht nochmals
einen, um sich annähernd die "Soziale Gesellschaftsstruktur" von Europa zu "erkaufen".

Zu letzterem gehört dann das Teleskop. Also lass doch dem hart arbeitenden Ami das bissel Freizeit, die ihm noch bleibt...

Der 5,7l PickUp verursacht dabei die geringsten Kosten: Er muss nicht Lesen& schreiben können, er wird nicht krank und Benzin ist oft sogar billiger als trinkbares Wasser... (was nicht, wie bei uns, aus jedem Wasserhahn fliesst, sondern flaschenweise im Supermarkt gekauft werden muss! Darum haben die auch die grösseren Aotos: für's Trinkwasser <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" /> )

Apopros 5,7l: Umweltverschmutzung ist ja sowieso ein Grundrecht - ja, sogar Pflicht eines patriotischen Amerikaners!

Seit die Amis aus der Kyoto'er Klimakonferenz ausgetreten sind, ist die USA für mich zu einem 3.Welt-Land geworden. Und wenn ich dort etwas bestelle (was es bei uns auch gibt), dann trage ich aktiv zur Ausbeutung des selben bei!

In diesem Falle kannst Du die Teleskope also mit Reis, Kaffee oder Bananen gleichsetzen.
Bzw. die USA mit Kolumbien, Kuba oder Äthiopien.


Was ich aber auch nicht verstehe, ist die Tatsache, dass (Dein Beispiel mit dem Golf...) der "deutsche VW Golf" in USA billiger ist, als in seinem Heimatland.... <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/ooo.gif" alt="" />


Nix für ungut - aber ich kaufe, wenn immer möglich, in Europa. Schon hier gibt es genügend unterschiedliche Preise - und hier gibt es auch die Freiheit zu Feilschen. Jeder, der dies nicht macht, ist selber schuld.
 
Oben