RCX 400 für Sternwarte | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

RCX 400 für Sternwarte

Werner_Pribil

Mitglied
Hallo,

Ich baue derzeit eine Rolldach Sterwarte und möchte auf einer Betonsäule ein 14" RCX 400 für CCD Astrofotografie aufstellen.
Wer besitzt ein 12" oder 14" RCX 400 als fix aufgestelltes Instrument und wie sind die Erfahrungen hinsichtlich Eignung für CCD Fotografie ?
Wer hat Erfahrungen ob die SuperPolhöhenwiege stabil genug ist, oder ein Eigenbau einer Polhöhenwiege besser wäre ?

Werner
 

Manner

Mitglied
Hallo

Ich habe das 12"RCX400.
Ich betreibe noch einfache Astrofotografie mit der DSI und das ohne Polhöhenwiege.Eine ALccd ist unterwegs und kommt anfang März.
Eine Polhöhenwiege wird dann wohl auch noch folgen.
Gerade für die Astrofotografie ist diese Optik besonders ausgelegt,da festsitzender HS(kein Spiegelshifting)großer FS und schnellere Auskühlung durch eingebauten Lüfter sind nur einige Vorteile dieser hervorragenden Optik.
Jetzt darf man aber das schwere Gewicht nicht vergessen die diese Gabelmontierung zu tragen hat,gerade wie die von dir angepeilte 14"Version.
Auch kann ich dir nicht sagen wie sich das auf einer Betonsäule mit Polhöhenwiege verhält,trotzdem würde ich sagen das es dank der guten Nachführung,und dazu noch in einer Sternwarte betreibs,zumindest das 10 oder 12"Modell ohne weiteres für die Astrofotografie geeignet ist.
Schau dir mal die tollen Bilder von Stephan Messner an,der das 10"RCX400 besitzt,da gibt es nichts mehr zu sagen.
Auch wenn immer wieder gesagt wird das Gabelmontierungen nicht zu gebrauchen sind,dann kann ich das nicht bestätigen.
Stabile parallaktische Montierungen taugen auch nichts wenn der Schneckenfehler alles zu nichte macht.
Ich hatte zuerst auch die befürchtungen gehabt als das Monstrum bei mir eintraf,und mein 1.First Light hatte.
Der große eckige Tubus macht es schon Windanfällig,so das es bei Wind an zu zittern anfing,aber in einer Sternwarte bis du ja daher schon mal geschützt.
Von der Stabilität ist das 10"LX200 etwas besser,da deutlich leichter,trotzdem gelangen mir Bilder besser mit dem 12"RCX400,da anscheinend die Nachführung besser ist.
Ist allerdings alles eine frage des anspruchs die man fordert,andere würden vielleicht wieder anderes sagen,und es sogar als unbrauchbar bezeichnen,was es aber keines falls ist,da gibt es schlimmeres.
Wie gesagt,schau dir mal die Bilder des genannten mit seinem 10"RCX400 an,einfach klasse.

Grüße
Manfred
 

Werner_Pribil

Mitglied
Hallo,
um Unklarheiten zu vermeiden, ist die offizielle Bezeichnung lt. Katalog von Meade "Ultra-Polhöhenwiege" und nicht "SuperPolhöhenwiege", wie ich fälschlicherweise geschrieben habe.

Werner
 

Optikbastler

Mitglied
Hallo Manfred,

Zitat : Stabile parallaktische Montierungen taugen auch nichts wenn der Scneckenfehler alles zunichte macht.

Erkläre uns bitte mal wie der Antrieb einer Meade Gabelmontierung aufgebaut ist, haben die etwa Siemens Luftkugelrollgetriebe oder ähnliches?

Gruß
Hans
 
Oben