RGotogeschwindigkeit EQ8-R | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

RGotogeschwindigkeit EQ8-R

ThomasD

Mitglied
Hallo
Ich habe seit Anfang diesem Jahres eine EQ8-R und ein Problem mit meinem RA Motor.
Beim Goto geht dieser auf einmal nicht mehr und es rattert.
Stromversorgung ist 10A stab. Netzteil, also o.k.
Schneckenspiel gut eingestellt und auch hier einiges ausprobiert. Problem besteht weiterhin.
Steuerung über Handcontroller resetet sowie aktuelle Motor Firmware installiert, gleiches Problem.
Die Nachführung funktioniert und langsame Slews auch.
Montierung ist sehr gut austariert und alle Lager gegen höherwertige getauscht.
Mit dem Lagertausch habe ich mir eigentlich eine Besserung erhofft. Das Guiding ist seit dem wesentlich besser ( glatter ).
Ein neuer Motor ist vom Händler bestellt, aber die Lieferung dauert Pandemie bedingt recht lange.
Nun versuche ich die Gotogeschwindigkeit irgendwie zu minimieren.
Gibt es hier eine Möglichkeit, wie ich diese beeinflussen kann.
Habe es mit EQ Mod versucht, aber hier wird auch im Gotobetrieb Stufe 9 genutzt.
In der Synscan APP gibt es keine Einstellmöglichkeit. Ich betreibe aktuell die EQ8-R mit dem Synscan WIFI Adapter, was sehr gut funktioniert.
Evtl. hat der ein oder andere noch einen Tipp, was ich hier machen kann.
Aktuell denke ich, das der RA Motor ein Herstellungsfehler, oder die Steuerplatine einen Fehler hat.
Viele Grüße aus der Vulkaneifel
Thomas
 

Ronald_Stenzel

Mitglied
Hallo Thomas,

Wenn du die Möglichkeit hast, mal den Strom zu messen, den die Montierung bei versuchter maximaler Geschwindigkeit zieht - Dec und Ra getrennt - und dann die beiden Werte mal vergleichst, wäre das sehr hilfreich. Ein Motor ist meist entweder kaputt oder funktioniert - ich tippe eher auf ein Lager/Justageproblem.
Möglich ist auch, die Motoren abbauen und mal die Schnecke von Hand drehen und prüfen,ob jene eventuell abschnittsweise schwergängig sind.

Viel Erfolg Ronald
 

astro_alex80

Mitglied
Hallo Thomas,

in der toolbox von EQMOD kannst du verschiedene Geschwindigkeitseinstellungen hinterlegen.
lösch da mal die höchste (glaube 800x) raus oder ändere sie ab. Damit sollten die GoTos langsamer gehen.

aber mal nebenbei. Wenn du das Gerät erst seit Anfang des Jahres hast, warum wird dir nicht einfach die ganze Monti getauscht? Zumal Motorursache ja erstmal nur eine Vermutung zu sein scheint. Ne EQ8 kostet ja nicht nur 1,50€, wo man mal eben dran rumschraubt, sondern erwartet, dass die mackenfrei läuft.

Grüße,
Alex
 

casati

Mitglied
Das Anfahren eines neuen Ziels erst mal mit "9" ist in der Wifi Synscan Software fest verdrahtet. Drück bei Objekten in der Nähe des Ausgangspunkts nicht einfach "GOTO" sondern setze mit den kleinen Pfeilen die Slew-Geschwindigkeit herunter und fahre mit den Richtungspfeilen das neue Objekt an.

Ich nutze dafür dann SkySafari, da mir das Fadenkreuz dort anzeigt wohin ich die Monti bewege.

Disclaimer: Andere Monti aber gleiche Software im Einsatz.

Gruß,
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

ThomasD

Mitglied
Hallo
Wie Dietmar schon geschrieben hat, ist das mit dem Umbau auf höherwertigere Lager dann mit der Garantie passe.
Das ich ein Lager- / Justageproblem habe, kann ich definitiv ausschließen.
Ich hatte die Riemen schon demontiert und die Leichtgäbgigkeit sowie Schneckenspiel mit der Hand kontrolliert.
Geht alles sehr leichtgängig und ohne "Blockade".
Schneckenspiel habe ich schon nach Lieferung der EQ8-R eingestellt, da dies überhaupt nicht eingestellt war.
Ich teste bei Gelegenheit mal EQMod mit kleinerer Gotogeschwindigkeit.
Ein neuer RA Motor ist auch bestellt. Der von der EQ8 ist definitiv anders und kann nicht verwendet werden.
Sollte dies nicht zum gewünschten Erfolg führen, kann es nur noch ein Platinen- / Stromproblem sein.
Ich denke, das ich hier ein Montagsgerät habe.
Habe mein Problem auch beim General Importeur für Skywatcher gemeldet.
Die kennen sich mit der EQ8-R nicht wirklich aus. Wenn man nicht alles selbst macht......
Viele Grüße aus der Vulkaneifel
Thomas
 

ThomasD

Mitglied
Hallo
Kleines Update.
Ich habe mir letztes Wochenende ein neues höherwertigeres Netzkabel zusammen gebaut und dies an der EQ8-R ausprobiert.
Leider das gleiche Problem mit dem RA Motor. Dann von einem Sternenfreund ein hochwertiges Netzteil ausgeliehen. --> gleiche Problem.
Im Anschluss habe ich an der Steuerplatine den DEC und RA Motor vertauscht und getestet --> am RA Motor weiterhin das gleiche Problem.
Somit kann ich die Steuerplatine sowie die Stromversorgung / Stromkabel ausschließen.
Bis Stufe 7 läuft alles rund und ohne Probleme. Ab Stufe 8 sowie Goto ( Fest auf 9 ) hat bleibt der RA Motor stehen und heult bzw. rattert.
Schneckenspiel kann ich auch ausschließen, das habe ich kontroliert und wurde bei CG-5.de auch eingestellt.
Habe Wolfi von TS informiert und nun muss ich auf den RA Motor warten. Dieser ist schon seit einigen Monate bestellt.
Durch Corona dauert es halt.
Viele Grüße aus der Vulkaneifel
Thomas
PS: Mal ein Bild von gestern Abend
Aufnahme mit QHY 268C als Video mit 800 Bildern.
Über Astrostakkert gestackt und mit PS leicht bearbeitet.
 

Anhänge

  • Mond.jpg
    Mond.jpg
    94,5 KB · Aufrufe: 49

TaurusM45

Mitglied
Hallo Thomas
Ich hab auch ne EQ8 daher würde mich mal interessieren, wie der Stand der Dinge ist.
Meine hatte auch mal dieses ratternde Problem. Bis ich fast nen ganzen Tag damit beschäftigt war alles neu zu Fetten und das Spiel überall wo es nur ging einzustellen. Jetzt läuft sie besser als je zuvor

Viele Grüße aus der Westeifel
Andreas
 

ThomasD

Mitglied
Hallo Andreas
Ich bekomme nächste Woche den Ersatzmotor für RA und dann kann ich mehr sagen.
Versuche gerade mit EQ-Mod mein Glück. Habe schon die Stufe 4 ( 800x ) auf 600x runter gestellt,
aber die EQ8-R läuft hier weiterhin mit Stufe9 für das Goto.
Bis Stufe 7 läuft diese noch normal im Gotobetrieb.
Habe "normalerweise"einen SW WIFI Adapter dran und steuer die EQ8-R über den Steuerrechner in der Sternwarte
sowie über ein 7" Tablet PC.
Viele Grüße aus der Vulkaneifel
Thomas
 

ThomasD

Mitglied
Guten Morgen
Habe den Ersatzmotor für RA eingebaut und Goto funktioniert nun einwandfrei.
Nach 1 Jahr und 2 Monate kann ich nun endlich die EQ8-R komplett nutzen.
Letzte Woche ist noch mein Steuerrechner in der Sternwarte abgeraucht ( Netzteil).
Das hat auch die Hauptplatine und die Ram Bausteine zerschossen.
Habe mir einen aktuellen Rechner mit Ryzen 2200G und 32 GB RAM recht günstig zusammen gebaut
und nun funktioniert wieder alles wunderbar.
Viele Grüße aus der kalten Vulkaneifel
Thomas
 
Hallo Thomas,
das Thema GoTo-Geschwindigkeit hatten wir schon mal hier: Einstellung Schwenkgeschwindigkeit
Sofern Du ASCOM und EQMOD nutzt, kann man die GoTo Speed im Konfigurations-File patchen.

Im Installationsordner von EQMOD müßte das Hilfsprogramm "EQMOD-Toolbox" enthalten sein. Dort auf View/Edit klicken und die Zeile "Goto_Rate=0" suchen. Der Wert 0 steht für maximale GoTo-Speed. Den ändern z.B. auf 500 und speichern. Dann mit dem Task-Manager prüfen, ob der ASCOM Treiber nicht im Hintergrund noch läuft. Nur wenn er frisch gestartet wird, wird auch das Config-File eingelesen!

Jetzt die Planetariums-App starten, die den ASCOM Treiber nutzt, also z.B. Stellarium und mit dem Teleskop verbinden. Mit der TAB-Taste EQMOD in den Vordergrund holen und "Unparken". Danach mal ein Objekt in Stellarium auswählen und per "Schwenken" anfahren. Das sollte jetzt leise und langsam erfolgen.
Allerdings fährt bei mir die EQ6-R das Objekt um das Ziel herum in mehreren kurzen Schwenks an, bis es schliesslich im Ziel landet. Warum es das macht...?
Wenn Du wieder alles rückgängig machen willst, dann wieder den Wert auf 0 setzen.

Grüße
Hartmut
 

ThomasD

Mitglied
Hallo Hartmut
Danke für die Information.
Werde ich die Tage mal ausprobieren.
Mit Kauf der EQ8-R nutze ich den Syscan WIFI Adapter, was sehr gut funktioniert.
Für EQ Mod müsste ich das USB Kabel d EQ8-R wieder verwenden, was ich aktuell offen über den Boden habe.
Gibt es eine Möglichkeit, EQ-Mod mit dem Synscan WIFI Adapter zu betreiben. ?
Den Synscan Controller habe ich bis jetzt noch nicht benutzt.
Die orig. Software ist aber drauf.
Thomas
Anbei ein paar aktuelle Bilder meines Setups.
Die Kabel werde ich noch "sauber verlegen. ;)
 

Anhänge

  • 20210310_100852.jpg
    20210310_100852.jpg
    124,9 KB · Aufrufe: 23
  • 20210310_102641.jpg
    20210310_102641.jpg
    134,7 KB · Aufrufe: 23
  • 20210310_102646.jpg
    20210310_102646.jpg
    140,8 KB · Aufrufe: 23
  • 20210310_102650.jpg
    20210310_102650.jpg
    155,4 KB · Aufrufe: 22
  • 20210310_102704.jpg
    20210310_102704.jpg
    132,5 KB · Aufrufe: 23
Hallo Thomas,
habe keine Erfahrung mit Synscan WiFi Adapter, aber wie der Zufall es will, habe ich heute 2 WiFi Module bekommen, mit denen ich den Original WiFi Adapter nachbauen möchte. Mir ist das Original einfach zu teuer... oder besser gesagt, die machen mir für sowas simples zu viel Gewinn...

Ich habe mal eben gegooled und zum Thema das hier gefunden: EQMod, Skywatcher Cable, or Synscan Wifi......

Dort mal etwas runterscrollen und so wie es aussieht, hat da jemand folgendes SetUp ans laufen gebarcht:
- Skywatcher Synscan Windows APP auf dem PC, von dort per WiFi mit dem SynScan WIFi Adapter und Montierung verbunden
(die Synscan WiFI App ist ja praktisch der HC auf dem Smarphone mit allen Features incl. Alignment)
- Stellarium mit Synscan APP ASCOM Driver konfiguriert (siehe Screenshot im Link und dazu die Aussage:

The Synscan app Ascom driver does work with all my other Ascom software though, sharpcap etc., slewing the mount successfully, changing the speed etc..

Sollte also gehen...

...und ja, ein schönes SetUp hast Du da. Kann ich aus Platzgründen nur von träumen...:):y:

Grüße
Hartmut
 

ThomasD

Mitglied
Hallo Hartmut
Ich habe folgendes gefunden und ins deutsche übersetzt.
Dies ist kein Hilferuf, sondern ein Beitrag, in dem berichtet wird, dass der EQMOD-Treiber sehr gut mit dem SynScan Wifi-Adapter zum Anschließen an die Skywatcher Montierung zusammenarbeitet. Das Verfahren ist das gleiche wie das für indilib.org/devices/telescopes/az-gti.htmlAZ-GTi veröffentlichte .
Keine Kabel vom Indi-Server zur Montierung erforderlich. Konfigurieren Sie einfach "Ethernet" und geben Sie die IP-Adresse (192.168.4.1 ) des Syscan WIFI Adapters sowie den Port 11880 ein. SynScan App ist ebenfalls nicht erforderlich. es ersetzt wirklich das direkte USB-Kabel ...

Ich habe in dem Setup von EQ-Mod nur keine Möglichkeit gefunden, dies über Netzwerk einzustellen.
VG
Thomas
 
Oben