Risse auf Okularlinsen bei teurem Okular

#61
Futschneuen Okular? Weis man ja nie. Das kann ja schon 1 Jahr auf Halde gelegen, 2 Jahre als Ausstellungsstück irgendwo dringesteckt sein, 3x gekauft und wieder zurückggeben worden sein.... und dann noch 6 Monate irgendwo in einem feuchten Händlerkeller gelegen haben. Wie auch immer.

Ich bin gespannt was dabei rauskommt, alle Möglichkeiten haben wir ja mittlerweile gelistet :)
 
#63
Hallo Dietmar,

vor ~mehr als 10 Jahren gab es einen Flattener/Reducer zu einem ED-Teleskop, dessen Entspiegelung mit flüssigen Reinigungsmitteln leicht entfernbar war. Damals geisterte das Gerücht umher, daß der Hersteller die Oberfläche der Außenlinse mit Kanada-Balsam geschönt hätte.
Es kann natürlich auch sein, daß einfach ein Fehler in der Bedampfungsanlage dazu geführt hat, daß die Vergütung nicht haften blieb.
Denn warum sollte ein Hersteller von ansonsten gut gelungenen Teleskop-Optiken gerade beim Zubehör auf eine derart primitive Technik zurückgreifen?

Grüße

Dietrich
 
#64
Hallo Dietrich,

stimmt, an den Korrektor erinnere ich mich. Aber es gab auch ein Okular, dass jemand auseinander genommen hat, danach reinigen musste, was dann nicht nur die Vergütung verschwinden ließ, sondern danach kam auch heraus, dass die Linse nicht ganz auspoliert war. Es gab den berechtigten Verdacht, dass der Politur damals mit diesem Trick nachgeholfen wurde. Da die Linse innen lag, musste man eigentlich nicht damit rechnen, dass sie gereinigt werden müsste. Man konnte und kann also nicht sagen, dass die Okulare unbedingt mangelhaft gewesen seien. Sie haben ja funktioniert. Ich dachte und denke auch nicht, dass das "so bestellt" wurde. Da wurde seitens eines Herstellers oder sogar eines Zulieferers getrickst. Und das alles immer unter der Prämisse, dass die Reinigung nicht mechanisch zu grob war.
Spielt aber hier keine Rolle, seinerzeit ging es darum, dass Politurfehler möglicherweise kaschiert wurden, während es hier eigentlich jetzt um Abwarten und Tee Trinken geht.

Mal mit einer Zeile Abstand überlegt ist glaube ich das wichtigste, dass der Händler nachvollziehbar erklärt bekommt, wie er den Effekt sieht. Danach löst sich wohl die ganze Geschichte.

Clear Skies
Sven
 

Diese Seite empfehlen

Oben