Ruß an der Falcon 9 ineffizient? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Ruß an der Falcon 9 ineffizient?

tomku0437

Mitglied
Der Ruß an einem gelandeten F9-Booster wird in der Regel nicht entfernt.
Einerseits gibt er der Falcon 9 einen coolen look und ist eben einzigartig, da es die Wiederverwendbarkeit unterstreicht (meiner Meinung nach),
andererseits habe ich mir nach der 10 Landung eines Boosters (B 1051) die Frage gestellt, ob es ab einer bestimmten Anzahl von Flügen und dem somit entstehenden Ruß
nicht die Effizienz der Rakete einschränkt.
Mir fällt da immer die Saturn V ein: Die willkürlich erscheinenden schwarzen Bereiche auf der Rakete wurden soweit ich weiß so platziert um einen thermischen Effekt auf bestimmte Bereiche der Rakete zu erzielen.
Folgenes Szenario: Der oben erwähnte Booster, welcher ja ziemlich schmuddelig aussieht, steht auf LC 39-A in der prallen 40°C Mittagssonne in Florida.
Führt nun der schwarze Ruß im Zusammenhang mit der Sonneneinstrahlung nicht zu einer Erhitzung der Rakete und somit zu einer Ineffizienz, da möglicherweise der tiefgekühlte Treibstoff noch mehr gekühlt werden muss/ Könnten sich durch diese Erhitzung nicht Bauteile verziehen und so die Rakete in ihrer Struktur schwächen?
Ist nur mein Gedankengang
Schönen Abend :)
 

Thundersnook

Mitglied
Korrigiere man mich, wenn ich Falsch liege, aber ich meine mal gelesen/gesehen zu haben, dass die schwarz-weiße Lackierung der Saturn V dem Tracking und der Orientierung galt um später alle vorhandene Videoaufnahmen auswerten zu können, sei es falls etwas passiert wäre, oder generell zum Daten sammeln.
 

MiMeDo

Mitglied
Ja, diese Muster sind vor allem dazu da, die Rollbewegungen (Drehung um die Längsachse) der Rakete zu erkennen.

Im Prinzip sind Raketen weiß, ja, absorbiert weniger Sonnenstrahlung. Aber nahe dem Erdboden dürfte der Effekt nicht allzu wichtig sein. Man vergleiche ob man in einem schwarzen oder einem weißen Auto sitzt in der prallen Sonne, macht am Ende nicht allzu viel Unterschied. Aussentemperatur und Wind dürften mindestens genauso wichtig sein.

Und man erinnere sich an die ersten Space Shuttle Tanks, die waren weiß gestrichen. Das hat man aber bald bleiben lassen, da man dadurch mehrere 100kg Gewicht für die Farbe einsparen konnte.

Was anderes ist das im All (keine Atmosphäre). Da dominiert die Strahlung wenn's um Temperatur geht. Die Hälfte des "Himmels" ist ziemlich kalt (kosmischer Hintergrund, 3K), die andere Hälfte (wenn in LEO) lauwarm (Erde, 290K), und ein kleiner Fleck sehr heiß (Sonne, 6000K). Deshalb viel weiß und Goldfolien und so.

Gruss
Thorsten
 
Oben