Sadr Region mit Epsilon | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Sadr Region mit Epsilon

Miquel Prado

Mitglied
Hi Frank, ich habe angenommen du verwendest die R Version, da du geschrieben hast, dass du sie auch bei Tag (z.B. für deine Videos) benutzt. Aber dann klippst du vermutlich immer den UV/IR cut Filter hin und her(?). Gut, kann man auch machen.

welche Leistungsmerkmale sind das konkret in Zahlen?
Frank, ich bin Anfänger und lasse mich von einem Profi wie dir immer gerne belehren. Da bin ich bescheiden. Wenn du also der Meinung bist eine EOS Ra kommt einer (z.B.) ASI6200MC sehr nahe, dann freue ich mich sehr, da ich die Vorteile (Flexibilität, Preis, Einfachheit) der Canon doch auch sehr schätze. Nun habe ich aber trotz meines bescheidenen Wissens auch mitgekriegt, dass eine Kamerakühlung einen signifikanten Vorteil bietet. Ich denke das ist der grösste Unterschied zwischen den beiden Kameras. Und nur darauf beziehe ich mich hier (Astromodifikation entfällt als Vorteil, da du ja auch eine Ra verwendest). Mit Zahlen und Vergleichsbildern kann ich definitiv nicht aufwarten, freue mich aber umso mehr wenn ich hier von einem Profi lernen könnte.
Ich (und sicherlich auch viele andere) spiele nämlich auch mit dem Gedanken mir eine gekühlte OSC CMOS Kamera zuzulegen. Das Geld könnte ich mir ja dann vielleicht sparen! Wäre vielleicht mal ein Thema für ein zukünftiges YouTube Video.
Besten Dank und einen schönen Abend
Sebastian
 

frasax

Mitglied
Frank, ich bin Anfänger und lasse mich von einem Profi wie dir immer gerne belehren.
Wenn du Anfänger bist rate ich dir weder zu einer 2500€ Vollformat DSLM noch zu einem 5000€ teuren Megapixelmonster, weil du mit beidem wahrscheinlich nur Schiffbruch erleiden wirst. Die ASI6200 benötigt zuerst mal ein Teleskop, welches überhaupt in der Lage ist diese Kamera zu bedienen. Dann benötigt man eine ebenso hochwertige Montierung, die das alles sauber nachführt. Dann sind wir irgendwo bei einem fünfstelligen Betrag. Das ist mal rein gar nichts für Anfänger.
Klar bringt Kühlung einen Vorteil. Aber das ist nicht Kriegsentscheidend.
Kauf dir gebraucht eine APS-C Kamera und lass diese modifizieren. Und dann fang erst mal an. Da lernst du dann erstmal was die ganzen Begriffe und Zahlen in der Praxis bedeuten, und welche Anforderungen erfüllt sein müssen um gute Astrofotos zu machen. So erlangst du Erfahrung, etwas, was man mit Geld nicht aufwiegen kann, und was dir auch 1000 Forenbeiträge, Bücher oder YouTube Videos nicht vermitteln können.

CS Frank
 

Miquel Prado

Mitglied
Wenn du Anfänger bist rate ich dir weder zu einer 2500€ Vollformat DSLM noch zu einem 5000€ teuren Megapixelmonster
Keine Sorge. Ich habe ja bereits die EOS 6Da und bin auch zufrieden damit. Die ersten Erfahrungen konnte ich bereits sammeln. Ich denke nur laut nach und frage mich welchen Mehrgewinn mir eine gekühlte Farb CMOS bringen würde, und da ist mir aufgefallen, dass du anscheinend keinen allzu grossen Vorteil siehst. Das finde ich sehr interessant.
(allerdings beziehst du dich auf die EOS Ra).

..Wenn überhaupt dann eine ASI294 oder ASI533. Aber wie gesagt, ich denke nur laut :)
CS
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben