Samyang MF 50mm f/1.4 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Samyang MF 50mm f/1.4

bero

Mitglied
Hallo zusammen,

vor Jahren habe ich mir auf dem ATT in Essen ein Canon LII 50mm f/1.8 ("Joghurtbecher") gekauft. Leider muss ich es bis 5.6 abblenden, um gute Fotos zu erhalten. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem bezahlbaren lichtstärkeren Objektiv auf das Samyang MF 50mm f/1.4 EF gestoßen. In den Bewertungen wird es meist als scharfe Optik beschrieben. Wer hat Erfahrungen mit diesem Objektiv in der Astrofotografie? Ab welcher Blende ist es für den Sternenhimmel tauglich?

Über eine Antwort würde ich mich freuen!
CS, Bernhard
 

DietSky

Mitglied
Hallo Bernhard,
zum 50er Samyang kann ich Dir leider nichts sagen, aber ich habe insgesamt vier Samyang-Objektive und alle sind sehr gut astrotauglich.
Sicher wird sich auch noch ein Besitzer des 50er zu Wort melden und kann dies evtl. bestätigen.

CS Dietmar
 

Raumfisch

Mitglied
Ich hab das 35mm 1.4 mit ae chip.
Das 3. Exemplar brachte dann endlich einen guten Mauertest (Mitte scharf, Ränder gleich...) bei f2.8.
Sternenfelder hab ich seit dem Kauf keine gesehen.

Quick & Dirty in die Wolkenlücke sieht jedenfalls in den Ecken brauchbar aus bei f4.
 

Thundersnook

Mitglied
Mauertest ist bei einem Objektiv, was vorrangig im Bereich von Fokus auf Unendlich gute Ergebnisse liefern soll, allerdings auch kein aussagekräftiges Kriterium, oder? Gut möglich, dass ein Objektiv, das beim Mauertest gut abschneidet beim Fokus auf Unendlich wieder schwächelt und umgekehrt.
Dann doch lieber eine weiter entferntes Objekt (Schornstein/Bau/etc.) mal in alle Ecken des Bildes stellen und fotografieren. So kann man zumindest die Schärfe besser beurteilen. Bildfeldwölbung, Astigmatismen, u.ä. gehen dann aber wohl besser am echten Stern.
 
Zuletzt bearbeitet:

halbetzen

Mitglied
Das 3. Exemplar brachte dann endlich einen guten Mauertest (Mitte scharf, Ränder gleich...) bei f2.8.
Das kann ich auch bestätigen. Auch meine Samyangs mußte ich mehrmals umtauschen, weil sie schlecht zentriert waren oder keine Unendlich-Fokussierung zuließen. Aber nach all dem Hin und Hersenden habe ich nun ganz hervorragende Linsen. Rechne aber nicht damit, daß du mit voller Öffnung scharfe Sterne in den Ecken hast. Mein bestes 50mm Objektiv schaft das ab Blende 2.
Grüße
Dietrich
 

HermannvonEiff

Mitglied
Mein Canon LII 50mm f/1.8 (Plastikteil und preiswert) blende ich schon immer und auch weiterhin auf Bl. 5,6 ab und die Ergebnisse sind einwandfrei.
Ich muss dann halt länger fotografieren und sorgfältig nachführen. So viel Zeit muss sein, wenn man gute Astro-Aufnahmen machen will.
Es macht übrigens auch bei Tageslichtaufnahmen sehr gute Bilder.

CS
Hermann
 

bero

Mitglied
Hallo zusammen,
ich danke euch für eure Antworten! Eure Erfahrungen fasse ich (für mich) mal so zusammen:

1. Auch wenn die Samyangs insgesamt recht scharf sind, gibt es doch eine ziemliche Serienstreuung. Von daher keinen Gebrauchtkauf (was ich bisher gern gemacht habe), denn dabei kann man eine mangelnde Schärfe o.ä. nicht reklamieren.
2. Wenn man bei den Samyangs 50mm f/1.4 oftmals bis f/4 abblenden muss und ich mit dem Canon 50mm f/1.8 LII abgeblendet auf f/5.6 eine gute 50mm-Optik habe, lohnt es sich für mich nicht, weitere 250-300 EUR in die Hand zu nehmen, um ein de-facto f/4 Objektiv zu haben (vgl. Antwort von Hermann).
3. Lieber spare ich noch, um mir irgendwann das Samyang 135mm f/2.0 zu gönnen, das ja in diesem Forum oft gelobt wird. Diese Brennweite habe ich als Festbrennweite noch nicht.
Also: Vielen Dank für eure Antworten, ihr habt mir sehr geholfen bei meiner Entscheidungsfindung!
CS, Bernhard
 

wynnie

Mitglied
Im Bereich von 50mm kann ich Dir noch das Olympus Zuiko 50mm f1.4 ans Herz legen. Ab Blende 2.8 ist es ziemlich scharf bis in die Ecken und dabei recht günstig. Meins habe ich für 50€ gekauft. Ein Testbild siehst Du hier. Kamera war eine 1000Da, aufgenommen bei Blende 2.8. Sicher nicht perfekt, aber für den Preis sehr brauchbar.

Viele Grüße
Michael
 

maximilian

Mitglied
Hallo Mathias,
Weiß zufällig jemand, wie sich das deutlich günstigere C/Y Planar 1,7/50mm schlägt?
Wenn Du willst, kann ich Dir eines zum Ausprobieren geben. Ich habe mehrere davon... (hab mal mit zwei Contax-Kameras Stereobilder auf Diafilm gemacht).
Die sind mit C/Y Bajonett, ich habe aber Adapter auf Canon und Micro-Four-Thirds dafür.

Viele Grüße
Maximilian
 

halbetzen

Mitglied
Wenn du eins hast, probiere es aus. Wenn es gut ist, nehme es. Wenn nicht, nicht. Die alten Linsen, haben Fertigungsabweichungen. Auch wenn Zeiss drauf steht. Ich
verwende das Zuiko bei Blende 2.Wynnie bei Blende 2,8. Das bedeutet doppelt so lange Belichtung. Ich habe seinerzeit 100 DM dafür bezahlt.
50 Euro. Probiere es aus. Es kann eine lange Versuchsorgie werden, oder mit Glück ein Treffer.
Wenn du ein Neues bei Samyang kaufst, aber auch.
Grüße
Dietrich
 

konfokal

Mitglied
Hallo Mathias,

Wenn Du willst, kann ich Dir eines zum Ausprobieren geben. Ich habe mehrere davon...

Hallo Maximilian,

oha, dankesehr - ist mir aber, räusper, jetzt schon etwas peinlich:rolleyes::
Ich habe nämlich selber auch schon 3 Stück davon. Scheinen irgendwie zu agglomerieren...War bisher bloß zu faul, sie mal unterm Sternenzelt auszuprobieren und dachte, andere hätten das bereits erledigt. Man kommt ja zu nichts, hüstel... :cool:
Deine Stereoexperimente damit würde ich mir bei Gelegenheit aber sehr gerne mal ansehen!

Schöne Grüße,
Mathias
 

Optikus

Mitglied
Moin,

das sind die Krümel die Zeiss-Planeten bilden...

Aber schlecht sind sie nicht. Aber etwas abhängig vom Individuum. Testen!

CS
Jörg
 

maximilian

Mitglied
Hallo!
...War bisher bloß zu faul, sie mal unterm Sternenzelt auszuprobieren und dachte, andere hätten das bereits erledigt.
Wahrscheinlich habe ich sogar irgendwo noch Fotos (Dias!) vom Kometen Hale-Bopp, für die ich dieses Objektiv (Zeiss 1:1,7/50mm) verwendet habe. Da sind vielleicht sogar ein paar Sterne drauf. Ich glaube aber nicht, dass es sich lohnt nach denen zu suchen. Beim Diafilm weiß man ja nie, ob man einen Stern oder ein Filmkorn sieht...

Ich habe aber schon eines dieser Objektive herausgelegt, um bei nächster Gelegenheit - wann immer die kommen wird, meine Wetterapp sieht nur Wolken so weit sie in die Zukunft blickt - mal ein paar Sterne damit aufzunehmen.

Viele Grüße
Maximilian
 
Oben