Saturns Ringöffnung

ThomasWinterer

Mitglied
Hallo zusammen,

Am 3.02.09 hatten wir wider einmal Gelegenheit Saturn auf die Pelle zu rücken. Die Bedingungen waren für unsere Verhältnisse recht gut,
Saturn zeigt nun wieder etwas mehr Ringöffnung und die Lücke zwischen Ring und Planet ist wieder zu sehen.

Hier zunächst mal eine R-Aufnahme aus 200 von 800 Bildern.
Eine RGB- Version wird es demnächst geben, wenn ich etwas mehr Zeit habe...

Daten: 40cm Newton bei ca. 12m Brennweite. DMK 21AF04.

Grüße und cs.

Thomas


Link zur Grafik: http://www.sky-win.de/resources/r0003ergm.jpg
 

Jan_Fremerey

Mitglied
Hallo Thomas,

eine sehr "plastische" Aufnahme bei dieser Ringöffnung! Mit welcher Belichtungszeit hast Du denn aufgenommen? Bei f/30 und Rotfilter wird es doch schon recht duster auf dem Chip ...

Gruß, Jan
 

ThomasWinterer

Mitglied
Hallo Planetenfans!

Hatte ja angekündigt ein RGB vom 3.02.09 nachzuliefern. Hier also das Ergebnis aus 2400 durchforsteten Bildern.

Die Farbgebung ist wie immer Geschmacksache.

Die Belichtungszeit lag so bei 1/13 bis 1/8s, je nach Kanal.
Hatte auch leichte Abschattungen von vorbeiziehenden Cirren.

Grüße und cs,

Thomas

Link zur Grafik: http://www.sky-win.de/resources/Erg_end+02m.jpg
 

ThomasWinterer

Mitglied
Servus Malte!

Danke dir für die nette Antwort! Habe versucht, mit viel Gefühl an die Farbeinstellung heranzugehen, um dem visuellen Eindruck in dieser wirklich guten Nacht nahe zu kommen. Wie immer eine sehr anspruchsvolle Aufgabe.

Grüße, Thomas
 

Luckilucki

Mitglied
Hallo Herr Winterer,

Saturn hatte zu Beginn des Februar 2009 ca. 19" Bogensekunden Durchmesser für die Planetenscheibe. Für den Durchmesser zähle ich ca. 189±1 Pixel. Die Halbwertsbreite für die Ringdicke konnte ich auf 2 Pixel aus der Aufnahme abschätzen. Der Schatten auf dem Saturn ist ebenso scharf erkennbar. Demnach blieben kleine Unsicherheiten für Nichtlinearitäten in der Darstellung, die ich nicht abschätzen kann, weil ich nicht weiß, wie Sie das Ergebnis nachbearbeitet haben. Diese Breite alleine wäre jedoch durch die Kantenlage begründet und aufgeweitet, womit sie mehr als die Breite erhalten müssten, die der Auflösungs Ihres Newton entspräche.

Demnach haben Sie den Ring mit seiner geringen Kantenbreite mit knapp 0,2" aufgelöst. Sie beschreiben jedoch, ein 40cm Teleskop für die Aufnahmen benutzt zu haben. Für ein solches Teleskop läge die Beugungsgrenze bei 500nm Wellenlänge jedoch bei etwa 0,3". Selbst wenn ich noch Unsicherheiten bei der Bestimmung der Ringbreite draufrechne, knapp überaufgelöst. Erst recht, wenn man sieht, daß das Seeing betragsmäßig erheblich größer gewesen sein muss.

Es wäre also nach der gängigen Physik der Abbildung unmöglich den Saturnring mit dieser Bildschärfe abzubilden. Ich finde übrigens interessant, daß die Kontraste noch so hoch sind, daß man selbst die Cassini-Teilung bei dieser Kantenlage auf der Aufnahme erahnen kann.

Da kann ich nur sagen: Hut ab! Theoretisch wäre das eigentlich gar nicht möglich, wenn ich der Argumentation Ihrer Kollegen hier folgen würde (ich weiß jedoch, daß es doch möglich ist).

Können Sie mir weitere Details mitteilen, wie Sie zu diesem überaufgelösten Bild von Saturn kamen?

Um nicht missverstanden zu werden: Ich nehme Ihnen die Aufnahme ab. Ich halte dieses Ergebnis, nach allem was ich inzwischen über Superresolution weiß für möglich. Auch halte solche Auflösung selbst mit kleineren Teleskopen durchaus für möglich. Vermutlich haben Sie es noch gar nicht bemerkt.

Mich würden die gewählten Belichtungszeiten, Brennweite und die genauen Bildverarbeitungsschritte interessieren, die Sie durchgeführt haben. Könnten Sie mir hierzu Details nennen?

Viele Grüße

Thilo Bauer
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

ThomasWinterer

Mitglied
Hallo Thilo!

Vielen Dank für deine Antwort.

Das Bild ist um den Faktor 2 hochgerechnet und nach der Bildbearbeitung wieder auf einen kleineren Maßstab runtergerechnet worden. Ob dann diese Rechnung noch aufgeht, weiß ich nicht..?

Die Breite der Saturnkugel auf dem 1280x960 großen Bildausschnitt betrug 320 Pixel.


Freundliche Grüße,

Thomas


 

leo

Mitglied
Hallo Thomas,

feiner Saturn mit 16", super :respekt2:
Schade das gerade kein Mondvorübergang war.

Viele Grüsse Leo
 

Maciek

Mitglied
Hallo Thomas,

knackescharf, Dein Saturn! Ein sehr schönes Bild, auch der Ringschatten schön schwarz.

Viele Grüße & CS,

Maciek
 
Oben