Schwerelos über der Erde | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Schwerelos über der Erde

AnjaDommel

Mitglied
Heute möchte ich das nächste Kunstwerk mit euch teilen :)

anja-dommel-schwerelos-ueber-der-erde-newsletter.jpg


Schwerelos über der Erde, Acryl, Mylar-Folie und Kohle auf mit Leinwand bespanntem Malkarton

Wir sehnen uns nach dem Weltall, wir wollen es erforschen und entdecken. Wir wollen die Schwerkraft der Erde überwinden. Aber wir sind weiterhin an diesen Planeten gebunden. An das zerbrechliche blau-weiße Juwel, denn es ist unsere Heimat :erde:

Lange habe ich nach dem perfekten blauen Farbton gesucht, um mit Acrylfarben den Blick auf die Erde von oben einzufangen. Um so den grandiosen Fotos von Astronautinnen und Astronauten näher zu kommen, die gerade auf der ISS leben, und ihren Ausblick auf unsere Heimat mit uns teilen.

Kennt ihr den Livestream der ISS auf YouTube? Da schaue ich jeden Tag einmal die Erde von oben an, es ist einfach der Wahnsinn.
 

M13

Mitglied
Hallo Anja,
ganz tolle Arbeit,ich habe mir das Bild bewußt länger angeschaut,kann ich nur jeden empfehlen;),da steckt ganz viel Energie von Dir drin,ja und das Blau
(was für eines hast Du genommen? ) ist"Hervoragend"! Freue mich auf mehr....
beste Grüße
K.Heinz
 

AnjaDommel

Mitglied
Lieben Dank für dein Feedback Karl-Heinz :) Meine Wahl fiel auf Preußisch Blau, was dir als Künstler bestimmt etwas sagt, jedoch nutze ich die Farben nie pur sondern mische mir meine eigenen Töne ab.

Hier noch ein Detailfoto, bei dem die darunterliegende Goldfolie besser zu sehen ist, die an vielen Stellen durchschimmert oder von mir freigekratzt wurde:
anja-dommel-schwerelos-ueber-der-erde-detail.jpg

Diese goldene Mylar-Folie wurde ursprünglich für die Raumfahrt entwickelt. Als Rettungsdecke aus einem abgelaufenen KFZ-Kasten hat sie irgendwann den Weg in mein Atelier gefunden...

Man kann so vieles als Malgrund nutzen, man muss nur kreativ sein, das liebe ich so an der Kunst! Erst recht, wenn das Material so stimmig zum Motiv eingesetzt werden kann.
 

M13

Mitglied
Hallo Anja,
tolles Detailfoto!Ich mache das auch gerne und Zoome mich hier und da einfach mal rein,in meinen Bildern,ergibt immer wieder neue Perspektiven im eigenen Bild:y:,in deinem Fall auch,eine ganz andere Dynamik...
Anbei:
Diese Mylar-Folie haben wir Astrofreunde damals sogar an der Sonne eingesetzt,zum Glück ist nichts passiert! Also nicht nachmachen!!
Meine Wahl fiel auf Preußisch Blau, was dir als Künstler bestimmt etwas sagt, jedoch nutze ich die Farben nie pur sondern mische mir meine eigenen Töne ab.
Ich selber nutze auch nur ganz selten pure Farbtöne, das Mischen der Farben ist ja schon der erste Schritt in der Freiheit der Kunst! Ich habe Berufsbedingt einige Zeit in der Kirchenrestaurierung gearbeitet und hier war das Mischen von Farben das A und O! Viele alte Künstler hatten da ja ihre eigenen Rezepte und diese aus dem Befund ( der Farben ) zu sehen , war nicht jedem Verkönnt;)
manchmal habe ich Stunden mischen müssen bis das ich am Ziel war...
Bin gespannt was da noch von Dir kommt....
 

AnjaDommel

Mitglied
Guten Morgen Karl-Heinz, ja ich habe schon davon gehört, dass die Mylar-Folie auch in diesen Brillen zum Sonnenfinternis anschauen drin war? Bei meiner ersten totalen Sonnenfinsternis, das war 1999 in Nördlingen auf einem Berg, damals wurde mir schon eingebläut, dass ich gut auf meine Augen auf passen muss ;) Ich habe dann über eine Spiegelung in einer Wasserpfütze die Sonne beobachtet. Ich war erst 9 aber daran kann ich mich noch gut erinnern.

Ein Tätigkeitsfeld in der Kirchenrestaurierung klingt total interessant! Als ich Kunst-Abitur machte, habe ich auch einmal mit dem Gedanken gespielt, etwas Richtung Restaurierung zu studieren...
 
Oben