Sensorvereisung bei der ZWO ASI 071 MC PRO? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Sensorvereisung bei der ZWO ASI 071 MC PRO?

Kevin1911

Mitglied
Hallo und frohe Ostern.

Nachdem ich seit ein, zwei Jahren mit einer DSLR fotografiert habe, habe ich mir jetzt die ASI 071 MC PRO gebraucht gekauft. Die Kamera ist von Anfang 2020 und war wohl nie wirklich im Einsatz.

Nachdem ich mich nun intensiv mit den Einstellungen usw. auseinander gesetzt habe, konnte ich gestern bei 7 Grad Außentemperatur die ersten Testbilder machen.

19 Lights 300s -15°C

Auf den letzten 8 lights sind merkwürdige Flecken zu sehen. Könnte das Vereisung sein?
Auf den ersten Bildern ist davon nichts zu sehen.
Im ASI Treiber war die Heizung der Scheibe eingeschaltet. Die Bilder wurden mit APT erstellt und sind im fits Format.


Ich hoffe mir kann jemand bei diesem Problem helfen. Ich stehe was CCD bzw. CMOS angeht noch komplett am Anfang.

CS
Kevin
 
Zuletzt bearbeitet:

SLinhart

Mitglied
Hallo Kevin,

das ist wohl nicht ungewöhnlich bei der 071er. Meine muss man auch regelmäßig regenerieren.

Ich habe mir angewöhnt die jeden Winter die Trocknungstabletten zu regenerieren, damit ich das Problem nicht irgendwann bei einer Belichtungssession bekomme.

Bei ZWO gibt es eine detaillierte Anleitung dazu.
Im Prinzip sind folgende Schritte notwendig:
-Tiltplatte Abschrauben, vorher Position markieren
-Kameraabdeckung mit Fenster abschrauben, und ebenfalls vorher Position markieren. Dies ist wichtig, da die Heizungskontakte nur in einer Position Kontakt bekommen.
-Kamera mit einem Blatt Papier abdecken gegen Staub
-In der Kameraabdeckung sind 4 Tabletten in Gummihalterungen eingesteckt. Diese Entfernen und in ein Glas oder ähnliches geben.
-Die Unterseite der Abdeckung ebenfalls vor Staub schützen.
-Die Tabletten für etwa 5 Minuten bei voller Leistung in die Mikrowelle geben.
-Die so getrockneten Tabletten noch warm (Vorsicht, sind heiss wenn sie aus der Mikrowelle henommen werden) wieder montieren und die Kamera wieder zusammenschrauben, dabei auf die Markierungen achten

Nützliche Hilfsmittel:
Blasebalg um eventuellen Staub zu entfernen und eine Lupe um diesen besser zu sehen.

Insgesamt ist es eine einfache Prozedur, jedoch muss man sorgfältig vorgehen, will man Staub auf dem Sensor vermeiden.

Viele Grüße,

Stephan
 

Kevin1911

Mitglied
Hallo Stephan, vielen Dank das werde ich direkt mal machen! Ich hatte gehofft das der Nachfolger diese Probleme nicht mehr hat.

Ich hab noch ein weiteres Problem auf zwei der 19 Bilder. Das sieht für mich nach Ampglow aus. Sollte die Kamera davon nicht frei sein? Genau wie diese merkwürdige rote Aufhellung zur Mitte hin die auf den ersten Bilder nicht zu sehen ist, aber ab Bild 5 auf allen weiteren.

Viele Grüße
Kevin
 

Anhänge

  • AmpGlow1.jpg
    AmpGlow1.jpg
    391 KB · Aufrufe: 20
  • AmpGlow2.jpg
    AmpGlow2.jpg
    402,1 KB · Aufrufe: 19
  • strange_spots.jpg
    strange_spots.jpg
    372 KB · Aufrufe: 19
  • First_light.jpg
    First_light.jpg
    392,7 KB · Aufrufe: 21

SLinhart

Mitglied
Hallo Kevin,

ich glaube nicht das es Ampglow ist, dann wäre es nicht nur rot. Meine hat jedenfalls keins.

Für mich sieht es so aus, als ob rotes Licht irgendwie auf den Sensor gelangt.

Viele Grüße

Stephan
 

Kevin1911

Mitglied
Ja und amp glow müsste auch immer am selben Ort sein und nicht wandern. Abgesehen davon soll die Kamera damit ja auch wie gesagt kein Probleme haben.

Ich glaube aber du hast mich da auf die Lösung gebracht. Mein Netzteil Adapter hat eine recht helle rote LED. Die lag fast genau unter dem Teleskop. Und M81 ist ja auch ziemlich hoch im Norden sodass der Tubus schon recht senkrecht stand. Ich wette dass das Licht also von unten in den Tubus gekommen sein muss xD Danke Stephan!

Viele Grüße
Kevin
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben