Sonnenfilter | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Sonnenfilter

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

horst

Mitglied
Mojn zusammen,

letzte Woche bat ich um eure Meinung zum GSO-Dobson 200/1200. Das Gerät habe ich nun bestellt, inkl. 2xBarlow und Sonnenfilterfolie.
Aber : Ich habe beim bestellen der Folie (20 x 29 cm) wohl vergessen, dass die Öffnung des Dobson auch 20 cm beträgt!

Nun meine Frage : Kann ich die Folie trotzdem einsetzen, da ja noch der Ring über die Öffnung gesetzt wird?

Kann mir jemand sagen, wie ich am einfachsten diesen Ring herstelle und wie breit er die Öffnung abdecken kann (soll)? Klebe ich die Folie einfach an der Innenseite des Rings fest?

Besten Dank

Horst
 

mevo

Aktives Mitglied
Hallo Horst,

ich habe mir bereits 2 Sonnenfilter für verschiedene Teleskope nach der Anleitung auf der Baader Homepage gebastelt.
Um den Filter sicher zu fassen, sollte die Folie rundum um mindestens etwa 1cm die beiden Ringe überlappen, zwischen die sie gefaßt wird. Damit blieben Dir etwa 18cm freie Öffnung. Die Obstruktion ist damit schon relativ groß, aber ich denke daß Du auf diese Weise immer noch schönere Sonnenbilder erhälst als wenn Du einen Filter mit exzentrischer Öffnung bauen würdest. Da könntest Du dann maximal die halbe Öffnung Deines Teleskops abzüglich der halben Obstruktion nutzen.

Ich habe die Folie mit beidseitig klebenden Klebe-Pads (aus dem Fotohandel zum Einkleben von Fotos) angeklebt. Wenn man nicht am falschen Ende spart und genügend von diesen Klebepads verwendet, hält das wirklich sehr sicher. Einfach mit UHU wirds wohl auch gehen, aber es besteht eine größere Gefahr die Folie damit zu verschmieren.

Bei meinem 10" Dobson hatte ich auch nicht genügend Folie und darum nur einen Filter mit etwa 9" freier Öffnung bauen können. Aber die Sonnenbilder damit sind Klasse ...

Obwohl mein Filter sehr stramm auf dem Tubus des Dobson sitzt, habe ich ihn zusätzlich mit Klettbändern gegen versehentliches Abstreifen versehen. Jetzt kann man praktisch den gesamten Teleskoptubus an der Filterfassung hochheben ...
 

horst

Mitglied
Hallo Meinolf,

Danke für Deine ausführliche Antwort.Das hört sich ja ziemlich beruhigend an. Wenn ich richtig verstehe, käme ich ohnehin nicht über 18 cm verbleibende Öffnung, wenn der Ring die Folie mind.1 cm breit überdecken sollte ?
Eine andere und bessere Lösung gibt es doch nicht, oder?
Aber die Anleitung auf der Baader-Seite muss ich wohl übersehen haben. Werde mir die aber jetzt mal anschauen.

Gruß

Horst




 

Utz

Aktives Mitglied
Hallo Meinolf, Hallo Horst,

eigentlich könnte man doch auch einen "Fast-Kreis" mit 23cm Durchmesser ausschneiden, und das fehlende Stück aus dem Verschnitt ergänzen (mit etwas Überlapp). Das Innenmaß der Tubusöffnung beträgt etwa 222mm, dann käme man mit 5mm Obstruktion am Rand aus.

Lohnt sich diese "Millimeterfuchserei"? Immerhin wird die Öffnung (rechnerisch) rund 30 cm^2 größer, und außerdem bleibt dabei weniger von der Filterfolie als Reststück übrig - bekanntlich läßt ein Saarländer nichts umkommen <img src="/phpapps/ubbthreads/images/icons/wink.gif" alt="" />


Gruß

Utz
Astrostation RUPERT
--
:wq!
 

horst

Mitglied
Hallo Utz,

die Idee scheint zwar nicht schlecht, man müsste tatsächlich wissen, ob der halbe Zentimeter was bringt.
Da ich eh noch keine Erfahrung damit habe, stelle ich mir die Frage, ob das Bild beeinträchtigt würde, wenn man die Folie überlappend zusammenklebt.

Gruß

Horst
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben