Sonnenflecken am 23. März 2019 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Sonnenflecken am 23. März 2019

VisuSCor

Mitglied
Liebe Forenkollegen,

ich trau mich mal, obwohl ich die Unzulänglichkeiten meines Beitrags ahne. Tipps für Verbesserungen nehme ich gerne an.

Heute habe ich zum wiederholten Mal die Sonne ins Visier genommen. Bisher sah ich nie was ausser einer blanken Scheibe. Heute dann... ich traute meinen Augen kaum... im unteren rechten Quadranten der Sonne tatsächlich eine "Unsauberkeit" entdeckt. Und beim genaueren Hinsehen war es kein Dreck auf dem Okular sondern tatsächlich Sonnenflecken. Wieder ein erstes Mal für mich und ich konnte nicht anders als es mit dem Stift festzuhalten.

Ich hoffe die Größenverhältnisse sind einigemaßen gewahrt. Falls jemand heute Nachmittag ähnliches beobachtet haben sollte würden mich die Ergebnisse, insbesondere Fotos natürlich auch interessieren.

Hier also meine erste Astrozeichnung

Sonnenflecken 20190323kl.jpg


Gruss und CS

Oli
 

carlernst

Mitglied
Hallo Oli,

Glückwunsch für Deinen Mut die Zeichnung hier einzustellen. Hab ich nicht.
Nicht mehr viele greifen zu Stift und Pinsel um das Gesehene zu dokumentieren, bin wirklich froh um jeden der diese Methode für sich entdeckt und die Ergebnisse teilt.

Neben der Zeichnung sind für Sternfreunde, aber auch für Dich zu einem späteren Zeitpunkt, einige Angaben noch sehr interessant:
Verwendete Optik, Okular, Filter, Beobachtungszeitraum, Luftruhe, Transparenz, Himmelsrichtungen in der Zeichnung ...

Auf der Sonne gibt es Aktive Regionen, Sonnenflecken zählen auch dazu. International abgekürzt mit AR und einer vierstelligen Nummer dahinter.
Verschiedene Seiten informieren über aktuelle Aktivitäten auf der Sonne, da bist Du live dabei.
Welche AR hast Du beobachtet?

Freu mich auf weitere Zeichnungen von Dir, gern auch von anderen Objekten,

Tobias
 

VisuSCor

Mitglied
Hallo Tobias,

danke für den Hinweis zu den fehlenden Angaben.

Beobachtungszeitraum hab ich in die Zeichnung geschrieben: 23. März 2019 15:00 Uhr
Beobachtungsrichtung war Westen oder West-Süd-West, Standort Filderstadt
Optik: Bresser Maksutov 100/1400 mit TSWA 12 mm Okular, keine Filter
zur Luftruhe und Transparenz kann ich nicht viel sagen - da fehlt mir schlicht die Erfahrung

Was AR angeht muss ich erstmal nachschlagen.

Ehrlich gesagt war ich einfach nur überrascht, dass ich nach vielen "vergeblichen" und auch eher planlosen Beobachtungen der Sonne tatsächlich mal was gesehen hab und hab es einfach aufgezeichnet.

Veröffentlicht hab ich es eigentlich auch genau in der Hoffnung, dass Leute wie Du mir ein paar Hinweise geben, was noch fehlt bzw. was man evtl. besser machen könnte.

In sofern Danke!

Oli
Das mit der AR reiche ich noch nach wenn ich dazu was finde...
 

carlernst

Mitglied
Guten Morgen,

kurz vor der Konjunktion.
Schön dass Du Deine AR so schnell gefunden hast.
Hiermit kannst Du auch ohne Teleskopaufbau schnell erkennen ob sich auf der Sonne was tut.
Himmelsrichtung: Montierung ruhen lassen, wo das Objekt hinwandert ist Westen, der Rest ist dann klar.
Süden ist im Okular nicht immer "senkrecht" nach unten, nur zur Kulmination.
Zudem kommt es drauf an wie man ins Okular guckt, da ergeben sich schnell kleine Verschiebungen.

Die Granulation kann man auch mit einem kleinen Mak beobachten, gutes Seeing ist Voraussetzung. Ggf. kleinere Vergr. wählen.

Ehrlich gesagt war ich einfach nur überrascht, dass ich nach vielen "vergeblichen" und auch eher planlosen Beobachtungen der Sonne tatsächlich mal was gesehen hab und hab es einfach aufgezeichnet.
Vielleicht ist Dir ja vorher doch schon eine etwas körnige, grieselige Oberfläche aufgefallen?
Dann wären die vielen Beobachtungen gar nicht vergeblich.

Grüße, Tobias
 

VisuSCor

Mitglied
neeee. Aber ne Sonnenbrille auf! :cool: Seither arbeite ich mit Braille-Tastatur. ;)

LOL... natürlich hatte ich nen selbstgebauten Sonnenfilter mit der Baader Sonnenfilterfolie dran. Sorry, ich dachte halt irgendwelche Zusatzfilter sind gefragt. Das mit der Sonnenfilterfolie war mir jetzt zu selbstverständlich erschienen.

Aber danke der Nachfrage!

Oli
 

carlernst

Mitglied
Hi,

hier lesen auch Einsteiger mit die keine Ahnung von Sonnenbeobachtung haben.
Ohne entsprechende Filter droht sofortige Erblindung.
Sorry, Scherze mit Sonnenbrille und LOL find ich völlig deplatziert.
Das Thema ist zu wichtig und es sollte Immer darauf hingewiesen werden.
Ich hoffe schwer auf Einsicht.

Grüße, Tobias
 

VisuSCor

Mitglied
Hallo Tobias,

ich bin Anfänger und ich kann nur sagen, daß mir in dem halben Jahr seit ich mit Teleskopen hantiere so viele Warnhinweise zu diesem Thema untergekommen sind, daß ich kaum eine Chance gehabt hätte das zu übersehen. Und ich denke das geht auch anderen Anfängern so.

Mein Scherz hat sogar die schwerwiegenden Folgen einer Nichtbeachtung dieser Warnhinweise zum Inhalt. Zumindest dachte ich, dass jeder weiß was eine Braille-Tastatur ist und dass diese von Blinden benutzt wird.

In sofern ein Scherz, der impliziert: bitte nicht nachmachen!

Ich nehme das Ganze durchaus ernst verspreche in Zukunft die Erwähnung des Sonnenfilters zu beachten.

Gruß Oli
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben