Stärken / Schwächen des TMB 130 f6 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Stärken / Schwächen des TMB 130 f6

plonsky

Mitglied
Hallo,

Was sind die Stärken Schwächen des TMB 130-f6 bezogen auf den TMB-130 f9 ?
Meine Vorlieben sind Deep Sky und nicht Plantenbeobachtungen. Fotografie steht auch nicht im Vordergrund.
Kompaktheit wäre wiederum gefragt, da der APO auf eine Vixen Sphinx soll.
 

hasebergen

Mitglied
Hi Stefan,
nun, da hast Du doch die Antwort zu Deiner Frage eigentlich schon mitgeliefert ... "kompakt", "DeepSky", "weniger Planetenbeobachtungen".
Spricht alles für den 130 f6, denn .. bis auf den durch die kurze Brennweite sicher etwas stärker ausgeprägten (aber wirklich merkbaren?) Farbfehler lieferst Du die "Vorteile" durch Deine Anforderungen ja schon mit ;-)

Greetz Hannes
 

Quanten

Mitglied
Hallo Stefan

Zu den Stärken:
Ganz pauschal würde ich sagen, bestes Teleskop in seiner Öffnung und Öffnungsverhältnis, extrem kompackte Bauweise.
Ein echtes Universalteleskop!

Zu den Schwächen:
Der hohe Preis

Aber mal was anderes, du willst nicht Fotografieren und quasi nur Deep Sky beobachten <img src="/phpapps/ubbthreads/images/graemlins/gruebel.gif" alt="" />
Dazu brauchst du keinen so hochwertigen und teuren APO!
Für Großfeldbeobachtungen würde es einen guten Achromaten tun, oder ein Großfernglas, welche es in etwa mit den gleichen Eckdaten gibt und für höhere Vergrößerungen hast du ja einen 12".

So einen teuren APO kauft man sich eigentlich nur, wenn man ein APO-Fetischist ist, oder man ein Spezialgebiet als Schwerpunkt betreibt, wie Fotografie oder Sonnenbeobachtung, oder wenn man diese kompakte Universalität haben will:
- Planeten
- Sonne ind Weißlicht und H-alpha
- Fotografie
- Reiseteleskop
- Großfeldbeobachtung
- Hohe Qualität

Aber nur für Deep Sky, vielleicht als Kapitalanlage?

Gruß Uwe
 

plonsky

Mitglied
...oder als Schnellspechtelgerät <img src="/phpapps/ubbthreads/images/graemlins/wink.gif" alt="" /> ??

Was ist so der beste Strehlwert den so ein Gerät erreichen kann ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Quanten

Mitglied
Na, als Schnellspechtelgerät, ich weiß nicht, ist immerhin ein Dreilinser, welcher im Winter auch mindestens 1h braucht für hohe Vergrößerungen.

Das Reitzthema Strehl <img src="/phpapps/ubbthreads/images/graemlins/laugh.gif" alt="" />.
Nun die TMB gibt es von 0.95 bis 0.99 und so viel ich weiß, sind die Russen auch die einzigen, welche diesen Protokollieren.
Garantiert wird glaube ich 0.94.
Ob nun 0.95 oder 0.99, spielt keine Rolle mehr du würdest keinen Unterschied erkennen können, dass hat dann eher psychologischen Charakter <img src="/phpapps/ubbthreads/images/graemlins/wink.gif" alt="" />

Gruß Uwe
 

leo

Mitglied
Hallo Stefan,

kann nur noch hinzufügen, Binobeobachtung ohne Glaswegkorrektor, da Schiebetubus.

Grüße Leo
 
Oben