Starlink - gerade eben -Oh Schock! | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Starlink - gerade eben -Oh Schock!

DocHighCo

Mitglied
Hallo,

WOW! Ich komme gerade von draußen rein und habe Starlink zum ersten Mal richtig mit eigenen Augen erlebt - von Horizont zu Horizont durch den Zenith mehrere Minuten lang eine Lichterkette so hell wie die hellsten Sterne. Hat das noch jemand gesehen? Das ist faszinierend und erschreckend zugleich. Wenn das die Zukunft des Nachthimmels ist, dann gute Nacht!

Gruß

Heiko
 
Zuletzt bearbeitet:

markusbodensee

Mitglied
Hallo Heiko,

vor etwa sieben, acht Monaten durfte ich ohne Kenntnis, was da vor sich geht, Zeuge einer "Entladung" der Satelliten werden. Das (!) war eindrucksvoll

Viele Grüsse

Markus
 

Ulli_K

Mitglied
Hallo Leute
ich war grade am Teleskop einstellen, als ich im Augenwinkel sah, wie sich die Sterne bewegen. Es war unglaublich! Etwa fünf Minuten lang zog eine Kette heller Punkte quer über den Himmel durch den Zenit. Sie waren so hell wie Castor und Pollux. Gefühlt waren es hunderte, aber das täuscht wahrscheinlich. So hab ich Starlink noch nie gesehen. Meist waren sie viel schwächer und zogen auf zwei parallelen Bahnen. Dieses Mal waren allen auf einer Linie. War echt krass, ja und erschreckend.

Langsam komm ich wieder runter. Die Belichtung ist gestartet. Heute Nacht steht NGC4565 auf dem Programm. Hoffentlich kommen die Dinger nicht mehr vorbei.
CS Ulli
 

metro23

Mitglied
An den Anblick solcher Lichterketten am Firmament müssen wir uns wohl gewöhnen.
Zu Zeiten von Orson Welles sind die Amerikaner auf ihren Pickups mit geladerer Schrotflinte und Pumpgun
zur UFO-Jagd losgezogen. Heute kannste sowas goggeln und weißt gleich bescheid.
 

markusbodensee

Mitglied
Wow,

ich hielt mit meinem modesten Equipment bis eben in die Region um Eps UMi. Hier ein unbearbeitetes Light von 22:50. Dass in dieser Region Satelliten vorkommen ist nicht ungewöhnlich, aber ...

IMG_7265 klein.jpg


Erstellt mit TS RC 6" und 1390 mm Brennweite, 99 Sekunden Belichtungszeit.

Viele Grüsse

Markus

Edit: Davor und danach waren aufgrund der Mondlosen Nacht tolle Belichtungen möglich, die massiven Strichspuren bei derlei hoher Brennweite stören aber erheblich
 
Zuletzt bearbeitet:

Ingo S

Mitglied
Auch bei uns hier im Norden (Boltenhagen) sind mir die Dinger durch's Okular gerauscht. Ist schon ätzend, was da so am nächtlichen Himmel für eine Bewegung ist.:eek:

Gruß Ingo
 

juri1

Mitglied
Moin,

ja erschreckend. Mein Erlebnis ist schon etwas laenger her.
Irgendwann bilden die Satelliten Formationen, und uns leuchtet
grobpixelige Werbung aus dem All in unsere Nachtstille.
Mein Starlink ...Bitte nach oben scrollen.
...und Heiko, die Entropie, die Entropie!!!!:D:cool::devilish:

Gruss,Arne
 
Zuletzt bearbeitet:

metro23

Mitglied
So wurde doch die Enterprise eingewickelt:
 

AstroPZ

Mitglied
Hoffentlich gibt es bald den Super Crash, dann wäre diese Verschmutzung zumindestens erstmal vorbei.

Politisch wird da ja eh nichts gemacht.

Gruß
Peter
 

Henning81

Mitglied
Nein, Peter,
dann wäre die Verschmutzung erst richtig da, Stichwort Kessler-Syndrom. Das kein eigentlich niemand wollen.
Wann in der Geschichte hat denn der große reinigende Rundumschlag jemals etwas Gutes gehabt, glaubst Du an die Sintflut?
Und wem hat das geholfen, außer dem großen, egoistischen, lieben Gott, der seinen Sandkasten geflutet hat?
Es gibt nur uns selbst, die für uns verantwortlich sind. Wenn Dich etwas stört, tu was dagegen. Aber denk nicht, dass es nach einem herbeigesehnten Super Crash, in welcher Form auch immer, besser ist. Dann ist nämlich alles super gecrasht.
Oder im geistlosen Zeitgeist ausgedrückt:
Kothaufenemoji

CS,
Henning
-Der hofft, dass garnichts crasht.
 

AstroPZ

Mitglied
Nein, Peter,
dann wäre die Verschmutzung erst richtig da, Stichwort Kessler-Syndrom. Das kein eigentlich niemand wollen.
Wann in der Geschichte hat denn der große reinigende Rundumschlag jemals etwas Gutes gehabt, glaubst Du an die Sintflut?
Und wem hat das geholfen, außer dem großen, egoistischen, lieben Gott, der seinen Sandkasten geflutet hat?
Es gibt nur uns selbst, die für uns verantwortlich sind. Wenn Dich etwas stört, tu was dagegen. Aber denk nicht, dass es nach einem herbeigesehnten Super Crash, in welcher Form auch immer, besser ist. Dann ist nämlich alles super gecrasht.
Oder im geistlosen Zeitgeist ausgedrückt:
Kothaufenemoji

CS,
Henning
-Der hofft, dass garnichts crasht.
Es ist ganz einfach, was passieren kann wird passieren.
Ist nur eine Frage der Zeit.

Gruß
Peter
 

Böglewatcher

Mitglied
Hallo Leute
ich war grade am Teleskop einstellen, als ich im Augenwinkel sah, wie sich die Sterne bewegen. Es war unglaublich! Etwa fünf Minuten lang zog eine Kette heller Punkte quer über den Himmel durch den Zenit. Sie waren so hell wie Castor und Pollux. Gefühlt waren es hunderte, aber das täuscht wahrscheinlich. So hab ich Starlink noch nie gesehen. Meist waren sie viel schwächer und zogen auf zwei parallelen Bahnen. Dieses Mal waren allen auf einer Linie. War echt krass, ja und erschreckend.

Langsam komm ich wieder runter. Die Belichtung ist gestartet. Heute Nacht steht NGC4565 auf dem Programm. Hoffentlich kommen die Dinger nicht mehr vorbei.
CS Ulli
Ich war gestern auch auf die Nadel fixiert und habe die Satellitenkette auch gesehen. Einige dicke Satellitenspuren haben wir uns bei NGC4565 aber auch eingehandelt..
cd Joachim
 

juri1

Mitglied
Moin Heiko,

sehe ich genau so. Dafür ist das Forum auch da.
Sonst bräuchte ja keiner mehr etwas Fragen oder Zeigen
weil das meiste schon Beantwortet oder Gezeigt wurde.
Ich hoffe, Du hast meine Emojis beachtet. :);)
Jedenfalls ist die Entwicklung über unseren Köpfen schon etwas fraglich.
Ich kann Dir in dem Erlebten nur beipflichten. Erschreckend, aber auch faszinierend.
Ueber Sinn und Unsinn gibt es ja ellenlange Threads.
Ein schönes Wochenende
und Gruss,
Arne
P.S. In meinem Link bitte ganz nach oben scrollen.
Da beschreibe ich meine Beobachtung der Starlinkkette Anfang
vergangen Jahres.
Die Reaktion auf meinen Bericht danach war einfach nur....
 
Zuletzt bearbeitet:

FStone

Mitglied
Vor einer Woche am 9.5.2021, 22:25 -
R6__8666  s.jpg


Das was zu sehen ist waren nur ca. 1/4 der gesamten Anzahl von Satelitten.
Übrigens : auch wenn das Bild hier auf 33% verkleiner ist war ich doch erstaunt was mit der Canon R6 geht ohne Stativ (!)
Model - Canon EOS R6
DateTime - 2021:05:09 22:25
ExposureTime - 1/1.3 seconds
FNumber - 2.50
ISOSpeedRatings - 25600
RFocalLength - 14 mm
Lens - SAMYANG Pro 14/2.4

VG&CS - Frank
 
Oben