Start des neuen PSS-Forums mit dem PSS Release 0.7.0 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
  • Ankündigung Wartungsarbeiten durch Serveranbieter: Am Mittwoch, den 25.11.2020 werden in der Zeit von 22 bis 23.00 Uhr Wartungsarbeiten durch unseren Hoster durchgeführt. In dieser Zeit kommt es zu einer Unterbrechung von 45 Minuten im Forenbetrieb. Wir bitten Verständnis!

Start des neuen PSS-Forums mit dem PSS Release 0.7.0

Rolf_Hempel

Mitglied
Hallo Freunde,

zuerst einmal danke ich Stefan van Ree ganz herzlich, dass er uns diese Diskussionsplattform zu meinem aktuellen "Software-Baby" PlanetarySystemStacker eingerichtet hat. Der Zeitpunkt ist bewusst gewählt: Mit dem gestern veröffentlichten Release 0.7.0 steht jetzt eine Software-Version zur Verfügung, die ich glaube, Euch mit gutem Gewissen für Eure Stacking-Projekte empfehlen zu können.

Wer den längeren Diskussions-Thread Neues Stacking-Software-Projekt "PlanetarySystemStacker" im Laufe des letzten Jahres verfolgt hat, bekam einen Eindruck von den Erfolgserlebnissen und Enttäuschungen, die ich bei der Entwicklung der Kernalgorithmen erlebt habe. Nachdem PSS relativ schnell bei Mond- und Sonnenaufnahmen, die unter guten Seeing-Bedingungen aufgenommen worden waren, gute Ergebnisse brachte, war ich im vergangenen Mai selbst überrascht von dem Desaster bei Planetenvideos und Mondvideos, die bei schlechtem Seeing aufgenommen worden waren.

Es folgten Monate intensiver algorithmischer Arbeit, bis ich pünktlich am 31.12.2019 den Durchbruch schaffte. Die Algorithmen, die jetzt in der Version 0.7.0 ihren Dienst tun, funktionieren in allen Tests, die mir zur Verfügung stehen, und liefern mindestens gleich gute Bildergebnisse wie AutoStakkert!3.

Gleichzeitig habe ich die Stabilität der Software verbessert und eine Reihe neuer Features eingebaut. Jetzt ist es an der Zeit, dass Ihr die Software in Euren Projekten einsetzt und hier im Forum Eure Erfahrungen austauscht. Für mich ist dieses Feedback wichtig, um Hinweise auf eventuell verbliebene Fehler oder Verbesserungsbedarf bei der Weiterentwicklung der Software zu bekommen. Positive Rückmeldungen, wenn Euch das Programm zu guten Bildergebnissen verholfen hat, lese ich natürlich auch sehr gerne.

Vielleicht entwickelt sich das Forum aber auch zu einer Austauschplattform der Nutzer untereinander. Je mehr Anwender PSS einsetzen, umso weniger werde ich in der Lage sein, jede Anfrage selbst zu beantworten. An diesem Punkt kommt die Stärke eines Anwenderforums so richtig zum Tragen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch viel Freude und Erfolg bei der Arbeit mit PSS, und uns allen einen guten Gedankenaustausch in diesem Forum.

Mit sternfreundlichen Grüßen
Rolf Hempel
 

Rolf_Hempel

Mitglied
Hallo Alois,

das Problem mit der Sprache ist, dass ich mir nicht auch noch die Arbeit machen wollte, zig Seiten Dokumentation in mehreren Sprachen zu verfassen und bei Änderungen nachzupflegen. Alles nur in Deutsch zu verfassen hätte den Nutzerkreis sehr eingeschränkt. So war meine Hoffnung, dass die meisten technisches Englisch zumindest lesen können.

Es gibt aber die Aussicht, dass zumindest das Benutzerhandbuch in absehbarer Zeit auch in deutscher Version zur Verfügung stehen wird.

Schöne Grüße
Rolf
 

DocHighCo

Mitglied
Hallo,

eine Krücke wäre z.B. Google-Übersetzer. Da kann man ganze Weblinks eintragen und übersetzen lassen. Ist zwar nicht ideal, aber das ist mittlerweile erstaunlich gut geworden im Vergleich zu früher.

Gruß

Heiko
 

AloisPichler

Mitglied
Hi rolf,

ok, tja das stimmt auch , mit dem nutzerkreis, aber wenn mal ein deutschsprachiges hanbuch erscheind, ist ja schon viel geholfen :)

Heiko: daran hab ich auch chon gedacht :)

lg alois
 

Engl_Thomas

Mitglied
Servus Rolf,

Es gibt aber die Aussicht, dass zumindest das Benutzerhandbuch in absehbarer Zeit auch in deutscher Version zur Verfügung stehen wird.
das wäre echt super (y)

ich habe das Problem, dass ich 90% vom techn. Englisch (Amateurastronomie) verstehe, aber meine realen Probleme sich dann meistens in den restlichen 10% bewegen;

Trotzdem auch an dieser Stelle meine Hochachtung für Dein Projekt!!!

lg aus Tirol
tom
 

Admin Astronomie.de

Mitarbeiter
Admin
Hallo zusammen,

ein Team-Mitglied von Astronomie.de übernimmt diese Übersetzung.

Was wirklich gut ist: Er war beruflich Redakteur für Benutzerhandbücher und hat diese übersetzt.

Was besseres kann uns nicht passieren :)

Mit Rolf habe ich gemeinsam einen Weg gefunden, wie wir Änderungen in den Online-Handbüchern einfach umsetzen können :)

Stefan
 

Panky

Mitglied
Zuerst einmal ein herzliches Dankeschön, dass Du, Rolf, Dir so viel Arbeit und Mühe gemacht hast, um dieses Programm zu erstellen. Du bist auch trotz einiger mühsamen Zeiten dran geblieben! Klasse!
Nun habe ich das Programm selber ausprobiert und werde es demnächst verwenden. Meinen Bildern und der Art meiner Bearbeitung kommt das Ergebnis SEHR entgegen. Es ergibt eine feine (Details) und ausgewogene Darstellung - da kann ich etwas mit anfangen. Im Anhang das Ergebnis eines Bildes, das mit dem "kleinen" OMC 140 deluxe aufgenommen wurde. Eine ASI 178MC hinten dran bei mäßigem Seeing. Ich bin begeistert!
 

Anhänge

Rolf_Hempel

Mitglied
Lieber Reinhard,

vielen Dank für deinen freundlichen Beitrag! Ich freue mich, dass PSS bei Dir gut läuft und gute Ergebnisse liefert.

Und das Bild von Clavius und Umgebung ist Dir (angesichts des mäßigen Seeings) ausgesprochen gut gelungen: ausgewogene Helligkeitsabstufungen und dezente Schärfung.

Ich freue mich auf weitere Bilder von Dir, gestackt natürlich nur noch mit PSS! :)

Liebe Grüße
Rolf
 

Uwe Meiling

Mitglied
Hallo Rolf,
nachdem ich von Deinem tollen Programm erfahren habe, musste ich es sofort ausprobieren und war sofort vom Resultat begeistert. Wenn man Autostakkert gut beherrscht kommt man bei entsprechend guten Grundmaterial auf ein hohes Niveau des unbearbeiteten Summenbildes.
Jedoch nach Verwendung von PSS war ich echt paff, was aus der gleichen Sequenz an Details und Rauschfreiheit herausgeholt wurde.
Ich bewundere Leute wie Dich, welche solch ein Berg von Arbeit auf sich nehmen.
Vielen vielen Dank dafür. Meine Unterstützung habe ich Dir schon zugesagt.

Im Anhang ist der direkte Vergleich mit PSS und Autostakkert. Das Ergebnis ist eindeutig.

beste Grüße
Uwe
 

Anhänge

Rolf_Hempel

Mitglied
Hallo Uwe,

vielen Dank für den interessanten (und erfreulichen) Vergleich. Tatsächlich habe ich bisher in allen Beispielen gesehen, dass die PSS-Summenbilder deutlich rauschärmer sind als bei AS!3. Besonders deutlich ist das bei Farbaufnahmen, wo ich die Ursache in einer unterschiedlichen Behandlung des Debayering vermute. Genau kann ich es allerdings nicht sagen, weil Emil Kraaikamp seine Technik ja geheim hält.

Im Ergebnis bedeutet das, dass man bei PSS die Schärfungsparameter etwas aggressiver einstellen kann, bevor das Bild zu unruhig wird. Bei gleicher "Körnigkeit" des Ergebnisses sieht man dann im PSS-Bild mehr Details. Auf diese Weise konnte ich sogar beim einzigen Beispiel (Jupiter in Farbe), bei dem ich bisher einen leichten Vorteil für AS!3 gesehen hatte, am Ende doch mit PSS ein besseres Ergebnis erzielen.

Heute habe ich Urlaub und mein Sohn Nikolai ist zu Besuch. Wir werden gleich noch eine neue Algorithmusvariante beim Patch-Blending (letzter Schritt im Stacking) ausprobieren. Vielleicht bekommen wir das Ergebnis ja noch etwas besser hin. :)

Schöne Grüße
Rolf
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben