Stephan's Quintett | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Stephan's Quintett

pem.bn

Mitglied
Nachdem ich in den letzten Tagen einige "technische" Aufnahmen gemacht habe in mehr oder weniger leeren Feldern, habe ich mir gestern Abend das Stephan's Quintett vorgenommen. Wieder mit dem C925EHD und der ASI1600MC Pro. Insgesamt sind 75x300s dabei herausgekommen:

Stephansquintett_Dark_Flat_RGB_Align_RunMean_BG_pLRGB_gray.png

Die Dinger sind ja schon arg klein. Eigentlich ist es ja ein Sixtett, wenn man die Galaxie mit dem Ring rechts unten von der Gruppe noch dazu nimmt. Vielleicht steht die aber auch nur in Sichtweite und hat nichts mit der Gruppe zu tun.

Gruß,
Peter
 

joetaiga

Mitglied
Hallo Peter,

schöne Aufnahme vom Quintett. Evtl. etwas stark gesättig für mein persönliches Empfinden.

Hast du noch mehr Infos zu Belichtungszeit, Reducer, Bildbearbeitung?

Tatsächlich ist es so, dass die Galaxie mit dem Ring zum Quintett dazu gehört. Die blaue Galaxie steht im Vordergrund und gehört eigentlich nicht physisch zu der Gruppe. Als man das gemerkt hat, hat man stattdessen die mit dem Ring dazu genommen.

CS Joachim
 

pem.bn

Mitglied
Hallo Joachim,

danke für die Info zum Bild.
Ja, die Sättigung habe ich etwas höher gesetzt als normal. Damit kommt dann das bläuliche der Gezeitenschweife nahe der Kerne besser zur Geltung.

Die Belichtungszeit ist 75x300s, wie breits oben erwähnt. Ich habe ohne Reducer, also mit f/10 belichtet. Sicher hat mein Beobachtungsort, Bonn-Poppelsdorf, nicht gerade zur optimalen Lichtausbeute beigetragen, wenigstens war der Mond nicht auch noch störend dabei. Obwohl, wenn nicht gerade Vollmaond ist, macht das keinen großen Unterschied.

Neben der normalen Standardkalibration mit Hintergrundabzug, habe ich das Bild mit PixInsight weiter bearbeitet. Zunächste die Farben mit PothometricColorCalibration, dessen Ergebnis habe ich mit STF auf das Histogramm übertragen. Dann habe ich, wie üblich, ein Mono-Bilder erzeugt und das zusammen mit dem RGB-Bild mit LRGBCombination und einer Saturation von diesmal 0.025 statt 0.05, wie sonst, behandelt. Außerhalb von PI habe ich den Hintergrundrauschen auf Grauwerte gesetzt und danach nochmal im Histogramm die Helligkeiten reguliert. Das wra's auch schon.

Gruß,
Peter
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben