Streulicht innerhalb des Filterrades? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Streulicht innerhalb des Filterrades?

Jan-Fre

Mitglied
Hallo allerseits,

ich möchte einmal etwas esoterisches fragen.... Gibt es sowas wie eine Empfehlung, bei einem Filterrad alle Slots immer zu füllen oder zu verschließen, da sonst möglicherweise Streulicht Ärger machen kann?

Ich frage deshalb, weil ich gerade eine ASI2600MM erhalten habe ( 3 Nächte benutzt) und mit Mono / LRGB-Imaging begonnenhabe, und hier jedoch auf Probleme mit der Bildkalibration gestoßen bin. Die Lights der verschiedenen Filter werden durch ihre jeweils passenden Flats gaaaaaaanz leicht unter- bzw. überkorrigiert. Ich bin gerade auf der Ursachensuche. Ich habe ungeheuer viel mit verschiedenen Belichtungszeiten für die Flats, verschiedene Processing-Routen mit Flatdarks, ohne Flatdark, mit Bias oder ohne.... verschiedene Anzahl Flats.... ausprobiert. Ich will das jetzt nicht detailliert hier vertiefen (gerne zu einem späteren Zeitpunkt mal).

Das interessante ist, dass meine Flats (kailbriert mit Flatdarks) bei meiner OSC-CAM ASI2600MC perfekt funktionieren. Bei meiner neuen Mono ASI2600MM mit Filterrad (geborgt gerade, muss mir eh noch ein neues Rad kaufen) sieht das anders aus. Nun ist es so, dass ich nicht alls Slots im Filterrad gefüllt habe. Kann es vielleicht sein, dass bei der Aufnahme der Flats eine gaaaaaaanz kleine Menge Streulicht (welches ich aber nicht genau identifizieren kann) Ärger macht, so dass die Flats nicht richtig zu den Lights passen. Was meint Ihr? Dann würde ich mal gucken, die Löcher zu stopfen....

Vielen Dank und viele Grüße
Jan
 
Oben