Sunset for ladies only | Seite 3 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Sunset for ladies only

Specht

Mitglied
Moin Tobias,

ich finde dein Bild gerade wegen der Hochspannungsmasten und -leitungen gut, man könnte es sogar prima als Plakatwerbung für erneuerbare Energien verwenden. Auch die Wolken passen da richtig gut rein.

Die SoFi am 31. Mai 2003 konnte ich nach Nebelauflösung auch nur noch zwischen Bäumen und Stromleitungen erwischen:

sofi_2003_specht.jpg


salü, volker.
 
Zuletzt bearbeitet:

Specht

Mitglied
dafür musste ich leider mit dem Radl raus - 208m über NN vorm Bahngleis
...und es hat sich gelohnt! Dieses Einbringen von Technik in ein Motiv (wie hier die Bahngleise und die Oberleitung) finde ich enorm gelungen. Helmut hat ja mal diese Brücke mit den Windrädern gepostet, Tobias eine Sonne mit Hochspannungsmasten...

Früher habe ich das ziemlich extrem gemacht, Motive sogar hinter Stromleitungen beinahe versteckt. Das habe ich dann manchmal in der Dunkelkammer noch mit extrahartem Papier oder extremem Kontrast verstärkt . Und immer schwarzweiß. Vielleicht mal ein Beispiel aus dieser Zeit, der Kölner Dom wird dabei nur noch zum Statisten:
koeln_specht.jpg

(Blick zum Kölner Dom, Dezember 1986)

Noch heute gefallen mir gerade s/w-Fotos von astronomischen Objekten gut...

nostalgische s/w-Grüße, volker.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anette_Aslan

Mitglied
Hi Volker,
ich bin auch immer wieder vom Zauber der Schwarzweiß-Fotografie angetan. Und diese alten Astroaufnahmen in SW liebe ich einfach. Sie haben mich als Kind dermaßen in den Bann gezogen, dass ich überhaupt eine Leidenschaft für die Astronomie bekam.
Auch die Komposition mit dem uhralten Kölner Dom und der Neuzeit - genial !!!!!
Der Effekt mit den Gleisen entspringt gar nicht meiner Kreativität, sondern hat sich durch Zufall so ergeben, denn genau diese und die Leitungen haben mich eigentlich genervt, ich versuche diesen Zeugen der Neuzeit immer auszuweichen, aber bei uns ist absolut kaum noch ein Winkel zu finden wo nicht entweder Windräder stehen oder eben Leitungen herumhängen oder aber Gleise oder Strassen sind .... erst bei der Bearbeitung sah ich - das mir ungewollt der Zufall doch ein Ass in die Tasche geschoben hat. Danke für Deine schöne Bildanalyse!!
LG von Anette
 

Anette_Aslan

Mitglied
Hier habe ich noch was für Volker, den Wiener Dom mit Technik in Schwarz-Weiss .... hatte ich mal im April aufgenommen ...

IMG_9474.jpg


um aber nicht vom Thema abzukommen noch schnell von der Sonne extrem rot angestrahlte Wolken von heute Abend:
IMG_7828.jpg


IMG_7822.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Specht

Mitglied
Hier habe ich noch was für Volker, den Wiener Dom mit Technik in Schwarz-Weiss ....
Danke, Anette, ein recht ungewöhnliches Bild. Im Vordergrund vergeht die Zeit, während sie im Hintergrund im Bauwerk des alten Doms festgefroren scheint. Trotz dieser unterschiedlichen Zeitvergänglichkeit erscheinen beide Motive in großer Schärfentiefe gleich scharf. Das grobe Korn der Uhr und ihr stärkerer Kontrast lässt sie wichtiger, die Bildkomposition sogar größer als der Dom erscheinen. Nicht schlecht...

Dieser Farbton nennt sich "chamois". Mit moderner Bildverarbeitung (also praktisch einer digitalen Dunkelkammer) kann man Bilder prima auf "Zeitreise" gehen lassen. Damals war dieses Chamois-Papier kostbar und teuer, davor benutzte man es für die bekannten Kontaktabzüge im Mittelformat mit dem typischen sägezahnartigen Rand.

Was musste man in der Dunkelkammer tricksen, wo heute ein Mausklick genügt. Viele Werkzeuge der modernen Bildverarbeitung haben dort ihren Ursprung...

- weichzeichnen machte man mit einem Stück Nylonstrumpf vor dem Projektionsobjektiv
- abwedeln tat man dort wirklich mit einer aus Pappe gefertigen Schablone an einem Drahtstück
- unscharf maskieren hatte dort auch seinen Ursprung
- auch solarisieren konnte man, indem man mal kurz das Licht anknipste...

Aber was wären wir ohne Farbe? Hier einmal der direkte Vergleich meines SoFi-Bildes von oben:

SoFi_2003.jpg SoFi_2003_sw.jpg

lg, volker.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anette_Aslan

Mitglied
Herzlichen Dank für diese tolle Beschreibung Volker. Das ist auch nur ein Zufallsbild, aus dem Auto aufgenommen während der roten Ampelphase. Deine Bildanalyse wertet das nun natürlich sehr auf, so habe ich das gar nicht wahrgenommen. Manchmal mache ich ganze Bilderserien in Schwarz Weiss. Neulich einen alten Doppeldecker, der über mir flog, dann die Auslage einer Apotheke mit uralter Waage und Utensilien darin, ein paar Ecken weiter ein altes Dekofahrrad mit altem Korb drauf ... ein alter Kopfsteinpflasterweg und zerfallenes Haus - alles zusammenkomponiert und ein Vergangenheitsfoto draus gemacht. In Farbe unmöglich!
Ich hatte bis vor wenigen Jahren niemals eine Kamera besessen, aus genau den komplizierten Gründen die du oben erwähnt hast. Dann bekam ich eine geschenkt, weil ich jemanden leid tat, der meine Mondfotos, die ich mit dem Händy durch den Dobson gemacht hatte gesehen hatte und meinte, das könne man doch besser machen. So fing alles an.
LG von Anette
 

Tobyas M

Mitglied
Hallo Anette
das ist der Bayrische Wald, aber wenn Du schon ein Foto aus Wien sehen willst: Es war letztes Jahr im August auf der S1 während der Heimfahrt soweit ich mich erinnere. cs Tobias
1606640737202.png
 

Specht

Mitglied
...die Natur kommt langsam zur Ruhe und im Wald herrscht eine ganz besondere Stimmung. Es ist eisig kalt. Ich habe mal versucht, diese Stimmung heute kurz vor Sonnenuntergang einzufangen:
advent_specht.jpg

lg, volker.
 

Anette_Aslan

Mitglied
Danke Tobias, ich sehe, Du kannst auch nicht anders und siehst Dinge am Himmel, die andere nicht so wahrnehmen.
Hi Volker, in der Tat, die Natur kommt zur Ruhe. Wenn alles so nur noch braun und müde aussieht, ohne Frostzucker oder gar Schnee, finde ich es schon trostlos irgendwie. Wenn dann mal die Sonne ihre Gnade walten lässt, wirkt der Himmel um so schöner.

Hier wieder ein Foto, auf dem die Zeugen der Gegenwart nicht zu verleugnen waren. Der Wiener Wald ist leicht angezuckert. Schaut man sich mal unter Foto-Webcam die Alpenbilder an, so entdeckt man unglaublich viele aktive Schneekanonen. Für wen und für was wird da künstlich Schnee erzeugt, darf doch keiner aktuell Skifahren.

IMG_7840.jpg
 

Specht

Mitglied
Hallo Naturfreunde,

heute Nachmittag bin ich mal wieder durch die Wälder gestreift. Kurz vor Sonnenuntergang konnte ich ein nettes Herbstbild machen, ich zeig´s mal:

herbst_201214_specht.jpg

Minolta 1:3.5 200mm an EOS 350D, 1/1000 sec, unbearbeitet (nur kleiner gerechnet)

herbstliche grüße, bleibt gesund!
volker.
 

Auriga_HH

Mitglied
Mit Farbe kann ich auch dienen allerdings nur meine Weihnachtssterne. Die echten Sterne und auch die Sonne habe ich lange nicht zu Gesicht bekommen.
Die Begegnung Jupiter/Saturn versteckt sich hier im Nebel oder hinter Wolken. Allerdings konnte ich mir die Geminiden mal wieder genehmigen. Wetterbedingt aber nur die von meinem Video aus 2015.
 

Anhänge

  • Adventssterne_2.jpg
    Adventssterne_2.jpg
    177,2 KB · Aufrufe: 18

Auriga_HH

Mitglied
Heute habe ich mir live auf Youtube den Sonnenuntergang über Stonehenge angesehen. Zum Schluss tauchten da auch noch Jupiter und Saturn auf. Davon habe ich dann für mich einen Screenshot gezogen. Da ich nicht weiß, ob es rechtlich OK wäre den hier zu posten, lasse ich es lieber.

Aber ich konnte auch einen Sonnenuntergang hinter Steinklötzen fotografieren und die Farben sind deutlich schöner.

201220_Wintersonnenwende.jpg


Es hat mich überrascht, weil es eigentlich komplett zugezogen war. Jedoch hat die Sonne für eine Minute wohl eine Lücke gefunden.

Gruß Helmut
 

Ehemaliges Mitglieder [6370]

Und hier noch einen von am Fuß des Teide. Ist schon ein bischen her, seinerzeit war grad' ein Vulkan in Indonesien ausgebrochen und Dr.Thomas Rimmele arbeitete noch am Observatorio del Teide - heute leitet er das Daniel K. Inouye Solar Telescope auf Maui (Hawaii), das größte Sonnenteleskop derzeit.

Teneriffa kleyn.jpg
 

Anette_Aslan

Mitglied
Wundervolle Aufnahmen! Es geht los mit der Wetterdynamik, da sind die Stormchaser schon in den Startlöchern.
Den Cumulonimbus bitte rüberschieben, wir brauchen auch ne Dusche! Diese Aufnahmen beweisen so schön, wie unrecht man den Wetterdiensten tut, wenn sie Regen vorhersagen. Diese Wolken schütten sich halt nicht überall grossflächig aus, drei Häuser weiter müssen sie den Garten giessen, während nebenan der Keller voll-läuft. (drei L ....wahnsinnig blöde Grammatik).
LG von Anette
 

Anette_Aslan

Mitglied
Unglaublich, man sieht ja die Säule noch längst nach Sonnenuntergang, das habe ich so noch nie gesehen. Gratulation Helmut, Dein Balkönchen ist ja Gold wert!
LG von Anette
 
Oben