TAL 1-M | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

TAL 1-M

Marcel74

Mitglied
Servus Michael,

meine Beobachtung (kontrastmindernde Fläche in der Größe von etwa 2/3 der Marsoberfläche) darfst Du gerne überprüfen, aber auch jeder andere: Die Beobachtungszeit war gestern gegen 21:00, Datum 08.04.21, Beobachtungsobjekt Mars. Da der Mars schön langsam rotiert, kann man das gleich heute abend nochmals überprüfen. Das sind dann keine Wunder, sondern Fakten. Viel Vergnügen :)

Lg Marcel
 

Marcel74

Mitglied
Korrigiere, kontrastmindernde Fläche 1/3 zu hellem Anteil 2/3 vom Scheibchen. Typo. Siehe auch Goodbye Mars (Sammelthread)

Ich glaube, Du solltest weniger herumjustieren oder rechnen Michael, mehr beobachten, das Auge trainieren und lesen, was Obstruktion mit dem Bild macht, aber auch, was ausseraxiales Abblenden mit der Brennweite veranstaltet und was kontraststeigernde Massnahmen bedeuten. Warum glaubst Du, habe ich den erst drei Wochen alten Mak wieder abgestoßen? Das unliebsame Kind? Das moderne, oder eher modernde? Teleskop? Das mag ich Dir sagen....weil es WENIGER zeigte als mein Tal. Dazu benötige ich keine mathematischen Formeln, ausser ich verkaufe den Kram, um davon zu leben. Entscheidend ist einzig und allein, was der eigene Sinneseindruck des Beobachters demselben zeigt. Heute abend dann also wieder, 21 Uhr plus 37 Minuten paar Sekunden.....mit sogar nur 40mm. Abgeblendet. Hab eben extra nachgemessen, werd ich defintiv Albedostrukturen am Mars erkennen.

Es ist manchmal schwer, Lehrbuchmeinungen zu widersprechen, einzugestehen, dass neue Dinge vielleicht doch nicht automatisch die besseren sind, nur weil sie teuer sind oder viele einfach darauf schwören....aber mein Tal, Michael, ist leider nicht nur gut, es ist einfach sehr gut! Da benötige ich keinen weiteren Vergleich mehr. Und wogegen soll es schon antreten? Gegen die tollen Lichtwunder mit irren 114/500 f4? Gegen 130/900 chinaware, die hier was verkaufen müssen dies dann gegen ein Unternehmen antreten zu lassen, dass später Militäroptiken entwickeln durfte? Da weisst Du doch selber, welches System wieder gewinnt...

Und ehrlich.... wer mit 40/50mm nichts am Mars erkennt, keine Albedo, nichtmals die große Syrte.....hat definitiv ein Problem! Manchmal ist es da auch tatsächlich nicht die china optik, sondern eher das eigene Auge. Da hilft auch Mathematik rein garnichts. Oder nächtelange Justierei, um den hartnäckigen Asti herauszujustieren......

Das muss hier geschrieben werden, da ich mich mit unterschwelligem Vorwurf konfontriert sehe, ich könne meiner eigenen Wahrnehmung nicht trauen. Ich hoffe, das geht in Ordnung! Danke an den Marsfotografierer aus dem anderem Thread!

Lg
Marcel
 

Mikoka

Mitglied
Hallo Marcel,

also, ich habe mir mit Dir viel Mühe gegeben. Ich bin seit mehr als 50 Jahren im "Geschäft". Aber ich werde es jetzt lassen.
Mach´s gut Marcel, aber auch Du kannst nicht die Physic aushebeln.....
 

Marcel74

Mitglied
Servus Michael, und auch alle anderen,

siehe Stopping Down: Why, When, and How

Mehr gibt es dazu eigentlich auch nicht zu sagen...:)

Added aktuelle Page ..https://www.telescope-optics.net/early%20telescopes.htm

Ich denke, die Page ist anerkannt, hm? :)
Besonders interessant sind hier die Passagen bei Galilei, Michael. Aber auch bei Newton, so als Tip! Magst dem auch widersprechen? Den großen Astronomen? Kepler? Die lagen alle falsch. So wie ich. Nur ich kann mich wehren. Und gegen so einen Quatsch, den Du hier schreibst, sollte man das auch. Obstruktion ist bei Dir was gutes, alles klar. Aber ich lass Dir Deinen Glauben, keine Sorge.

Lg
Marcel
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel74

Mitglied
Und einen noch extra für den Michael....Hab Dir das markiert. Stammt aus Literatur. Günther D. Roth, Planeten beobachten, Januar 1998. Auflage weiss ich nicht. Der hat also auch gelogen? Die große Verschwörung? Violett clearing ist auch alles Blödsinn? Hirngespinste? Poste mal :)

Nachtrag....weiteres Bild. Der sieht auch Hirngespinste? Wurde aber mit seiner Zeichnung in einem Buch abgedruckt. Sicher ein hoch unerfahrener Beobachter. So gegen 50 Jahre im Geschäft, hm? Wie soll es anders sein? Nene Michael, Du solltest einsehen, dass mein Tal klasse ist und abgeblendet sich sogar abermals steigert, siehe obige Links. Ich wehre mich abermals entschieden und solange Du das nicht zurücknimmst hier öffentlich, bleibt das auch so! Das ist anseits davon eh eine bodenlose Frechheit mir Hirngespinste zu unterstellen und sich anschliessend noch wolhtätitg hinstellen, man hätte es lange genug mit mir probiert....Gehts noch?
 

Anhänge

  • 9B5E8777-6069-42BB-80E4-78DE71A0C769.jpeg
    9B5E8777-6069-42BB-80E4-78DE71A0C769.jpeg
    479,9 KB · Aufrufe: 134
  • C7F63A69-E3FE-4A79-A942-526ED2C5A660.jpeg
    C7F63A69-E3FE-4A79-A942-526ED2C5A660.jpeg
    728,7 KB · Aufrufe: 82
Zuletzt bearbeitet:

Mikoka

Mitglied
Jetzt pass mal auf Marcel, was Du schreibst: Von "gelogen" war hier nicht die Rede.
Und dass das während der Oppositionszeiten geht, ist klar. Aber nicht bei 5 ´´ Durchmesser
und einer Auflösung von 2-3,5``. Das ist jetzt mein letzter Post dazu, versuche es erst gar
nicht mehr.
Michael
 

Marcel74

Mitglied
Wie Du meinst. Ich lasse Dir Deinen Glauben. Um Gottes Willen. Alle Bilder, alle Literatur gibt mir nur leider Recht. Du darfst Dir gerne alles weiterhin zurechtrechnen - so wie einst der Mathematiker, an der Schultafel, der aus 1 und 1 gleich 3 hat werden lassen! Ich kenne solche Leute. Da bist Du nichts besonderes dadurch. Du behauptest also weiterhin, das man mit 40mm onstruktionsfreier Teleskopöffnung bei 5" Marsgröße eine Albedoverdunklung von 1/3 des Scheibchens (heisst 2/3 sind heller) nicht sehen kann am Mars derzeit? Köstlich :) Wer hat Dir so ein schlechtes Teleskop verkauft? Da bestell ich auch mal :-D

Schreib doch eher mal etwas dazu, was Du mit Deinem Tal siehst? Darum geht es hier doch eigentlich. Du lenkst eh nur ab und sorgst lediglich dafür, dass ich als Lügner dastehe, gehst nicht auf Links mit seinen Inhalten ein. Also was machst Du hier ausser Unfrieden zu stiften? Was siehst Du denn im Tal am Mars derzeit? Gib doch mal durch. Das wäre für alle anderen nämlich viel interessanter als hier so einen Grabenkrieg zu veranstalten und anderen Sternfreunden IHRE Beobachting in ABREDE stellen zu wollen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Moderator Horst

Mitarbeiter
Moderator
Liebe Mitglieder,

jeder hat seine eigene Meinung zu dem Thema und bringt diese ein.

Uns ist der Respekt untereinander sehr wichtig.

Bitte beachtet die Netiquette und Regeln im Forum zum gemeinsamen Umgang miteinander.

Vielen Dank für Euer Verständnis

Euer Moderatorenteam
 

Spechtelfreund

Mitglied
Hallo zusammen,
Auch ich habe ein TAL1, respektive Siberia 110, welches ich Anfang des Jahrtausends erstanden habe, nur als Tubus mit den beiliegenden Okularen 15mm und 25mm. Damit machte und mache ich immer noch schöne Beobachtungen, früher auf einer Vixen GP, dann mittels Höhenräder vom Schreiner auf einer Dobson Montierung. Das damals hochaktive TALforum half mir bei Fragen und ich schloss Freundschaften, die ich tw. noch heute pflege. War ne tolle Zeit...

Viele Grüße Ulli
 

tschmid81

Mitglied
Hallo Ulli,
vielen Dank für Deinen Beitrag.
DieTalianer Website kenne ich sehr gut und schätze ich sehr.
Auch heute noch ein Fundus an Information zu TAL Teleskopen.
welche Vorteile brachte Dir die Dobson-Montierung?
Klare Nächte
Thomas
 

Spechtelfreund

Mitglied
Hallo Thomas,
Schön, saß das die alte TAL Datenbank immer noch nützlich ist.
Für mich war und ist das TALdob eine Befreiung von Zwängen, die GP mußte ich einnorden und das in zwei Achsen Nachführen geht mit dem Dobson intuitiver.
Also rein visuell war das für die erreichbaren Vergrößerungen des TAL1 eine echte Erleichterung, auch das Aufstellen ist am Stück viel einfacher.
Viele Grüße
Ulli
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas 511

Mitglied
Guten Morgen,

habt ihr gestern die partielle Sonnenfinsternis beobachten können? Ich hab dazu den Russen-Newton im Hof aufgebaut.
1623388081430.png

25 Jahre haben ihre Spuren im Lack hinterlassen. Sonst ist das Instrument in Ordnung. AUfgesattelt das LST 35 . Auch ein Objektivfilter ist aufgesetzt.

1623388487947.jpeg

Hier die hölzerne Aufnahme für die Prismenschiene. Die beiden Ösenschrauben dienen zur Klemmung.
1623388477505.png

Der Feintrieb in Polhöhe und das obere Ende des Lots.

Gruß Thomas
 

Schmitti

Mitglied
Hallo Thomas,

auch ich habe gestern das meiste der SoFi mit einem TAL M beobachtet. Man beachte passen zur russischen Robustmechanik den Sonnenprojektionsschirm.

CS Gerhard
 

Anhänge

  • PICT0285.JPG
    PICT0285.JPG
    549,9 KB · Aufrufe: 78

tschmid81

Mitglied
Hallo Thomas, hallo Gerhard,

großartig- vielen Dank für Eure Beiträge und die Fotos zur Beobachtung der partiellen SoFi durch Euer Tal.
Besonders gefällt mir auch die Russisch einfache Robustmechanik des Projektionsschirms. Da ich meinen leider nicht mehr habe werde ich das mal nachbauen.

Weiterhin viel Freude mit Euren TALs und CS
Thomas
 

Thomas M.

Mitglied
Hallo,

Hier mal mein neues Tal-1! Es war ein Dachboden Fund aus einem Nachlass. Der Zustand ist soweit recht gut bis auf ein Problem:
Der weiße Flansch der die Montierung aufnimmt kippelt auf der Säule herum. Muss das so sein? Oder kann man das reparieren und wenn ja wie?
Danke im voraus

Clear Sky
Thomas
 

Anhänge

  • IMG_20210822_200607.jpg
    IMG_20210822_200607.jpg
    223,3 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_20210822_200620.jpg
    IMG_20210822_200620.jpg
    171,9 KB · Aufrufe: 41

Thomas M.

Mitglied
Hallo,

Leider hat sich niemand auf meine Anfrage zu dem Wackeldackel Flansch gemeldet, also hab ich mich selbst ans Werk gemacht. Der Flansch wird von 3 Stiften auf dem Gewinde gehalten (sieh Bild). Die ersten 2 Stifte habe ich relativ schnell gefunden aber den dritten Stift habe ich nicht gefunden. Die Stifte sind nicht wie man meinen könnte in 120° verdreht zu einander, sonder zwei liegen 180° gegenüber und der dritte ist 30° verdreht zu einem von den beiden ersten Stiften. Die Stifte sind relativ weich, so das ich den letzten Stift einfach mit Roher Gewalt abgeschert habe. Nachdem ich nun alles auseinander hatte habe ich auch gesehen wo das Problem ist. Bei der Montage hat sich der Deckel der die Stativsäule von oben verschließt verkantet so das sich der Flansch nicht ganz auf das Gewinde von der Stativsäule hat Schrauben lassen. Problem erkannt Problem gebannt! Alles richtig zusammen Schrauben, neue Stiftbohrungen setzen, Spannstifte rein schlagen, fertig!

Clear Sky
Thomas
 

Anhänge

  • IMG_20210904_135524.jpg
    IMG_20210904_135524.jpg
    266,6 KB · Aufrufe: 17
Oben