Taukappenheizung immer an oder nur bei "Bedarf"? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Taukappenheizung immer an oder nur bei "Bedarf"?

pmneo85

Mitglied
Hallo an die Refraktor Besitzer!

Wie handhabt ihr das mit der Taukappenheizung?

Gibt es ein bestimmtes Gusto anhand von dem ihr die Heizung verwendet oder regelt?

Entsteht ein Nachteil wenn die Heizung einfach immer an ist?

Danke schon mal und CS Philip
 

SkyBob

Mitglied
Immer an ist das Beste.
Ausrechnen wie viel Watt für deinen Linsendurchmesser nötig sind.

Hab die Faustformel Grad nicht zur hand, da auf der Arbeit.
Aber Google Mal zu Heizbandselbstbau, da findest du die Formel.

Erst einschalten bei Bedarf ist zu spät.
Wenn du siehst das du es brauchst ist es zu spät und du verlierst ne Menge Zeit die Linse frei zu bekommen.
 

Sselhak

Mitglied
Hallo!

Ich denke das macht jeder anders.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich die Heizung in 90% der Nächte gar nicht brauche. Daher schalte meine immer erst an, wenn erster Tau auftaucht. Dann muss ich zwar etwa 10min warten bis alles dank der Heizung wieder klar ist, aber dafür habe ich sie nicht 90% der Nächte umsonst laufen.

Daher würde ich sagen: Taut es selten zu, dann bei Bedarf. Taut es regelmäßig zu, dann immer laufen lassen.

Mario
 

pmneo85

Mitglied
Danke euch schon mal!

Entsteht den außer erhöhtem Stromverbrauch sonst ein Nachteil?

@SkyBob die Heizung habe ich schon länger gebaut :cool:

Nur habe ich mir zuletzt gedacht ob es eben sinnvoll ist sie immer mit Heizen zu lassen.

Gruß
 

DieterRei

Mitglied
Hallo Philip,
ich lasse sie immer mitlaufen egal zu welcher Jahreszeit, der Stromverbraucn ist zu vernachlässigen. Da ich remote aufnehme und nicht jede einzelne Aufnahme beurteilen will, sondern lieber im Bett liege möchte ich mir nicht eine ganze Session wg. solcher Kleinigkeiten verderben.
CS
Dieter
 

SkyBob

Mitglied
Entsteht den außer erhöhtem Stromverbrauch sonst ein Nachteil?
Bei einer DSLR mit kleinem Objektiv (also nahe am Gehäuse), könnte es eine Art Verstärkerglühen begünstigen.

Das hatte ich Mal bei meiner 1200d mit dem kleinen Kitobjektiv (18-55) und einer ungeregelten aber auch viel zu starken Objektivheizung.

Mit einer runtergeregelten/passenden,
hatte ich bis auf den Stromverbrauch keine Probleme.
 
Oben