Und es ward Nacht am helllichten Tag

Stefan Seip

Mitglied
Unsere Expedition nach Chile zur Beobachtung der totalen Sonnenfinsternis am 2. Juli 2019 endete erfolgreich. Nur langsam schob sich der Neumond vor die Sonnenscheibe. Doch dann ging es plötzlich ganz schnell! Fast schlagartig wurde es dunkel und am Himmel prangte eine gespentische »Schwarze Sonne«, umgeben von einem Strahlenkranz, der Korona:

110557


Mit einem Smartphone, das hinter einem Fernglas (10x42) montiert war, nahm ich dieses Photos auf, kurz vor dem Ende der Totalität. Ein erster Sonnenstrahl ist bereits zu sehen, daher heißt dieser Moment »Diamantring«.

Mehr auf dem Blog:
https://www.photomeeting.de/chile2019/

Herzliche Grüße
Stefan
 

Manne

Mitglied
Was ist das für ein Filter vor dem Canon? Handelsüblicher Solarfilter in Fassung incl. Step-down-Ringe auf 52mm?

Großartige Landschaft, danke.
Manfred
 

Okke_Dillen

Mitglied
Faszinierend! :oops:
Als ich gestern draufklickte, war mir das mit FB gar nicht aufgefallen (zumal sich bei mir bei FB immer sofort der "innere Kamm" aufstellt), sah aus wie eine ganz normale privat betriebene Homepage mit Freude an der Gestaltung.
Hovere ich jetzt über den Link von janz oben, taucht da tatsächlich FB drin auf... DAS war gestern Nacht definitiv noch nicht so.

However, jetzt gehts ja, alles gut! ;)
 

BernhardSky

Mitglied
Das Kompliment gebe ich gerne als Dank zurück: das HDR Composite beruht auf einer Internet-Suche bei der ich - so meine ich - auch ein Tutorial von Dir zum Thema geleseb hatte.;)

Vielleicht kann ich hier noch eine Frage an Dich bzw. das Forum loswerden. Hat jemand Erfahrung bzw. Empfehlungen bez. der Darstellung von HDR Bildern als echtes HDR (im Gegensatz zu 8-Bit Bildern nach tone mapping etc)? Es gibt ja inzwischen Fernsehgeräte die einen höheren Dynamikumfang haben.. Welches Format eignet sich da - jpg2000? Ich wuerde das gerne auf einem OLED Display ausprobieren. Aus eigener Erfahrung: ich glaube der dramatische Unterschied zwischen Bildern einer Finsternis und der tatsächlichen Wahrnehmung liegt vor allem im Dynamikumfang. Den Begriff 'schwarze Sonne' konnte ich erst nachvollziehen, nachdem ich das zum ersten Mal selbst gesehen hatte.

Noch am Rande: Wenn sich jemand fuer dieses Thema (bzw. allgemeiner, fuer computational photography & machine learning) interessiert, und demnaechst eine BSc oder MSc Arbeit schreiben will: meldet Euch bei mir (bs@tue.mpg.de).

gruss
bernhard
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben