Update INDI (1.9.2) ? (ggf. auch neues KStars?) | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Update INDI (1.9.2) ? (ggf. auch neues KStars?)

Ich nutze ja auf dem Raspberry Pi u.a. die INDI Server /Treiber. Bei mir ist das ganze in Form des Astroberry (RPi 4) aufgesetzt.

Alle 2 Monate gibt es ja ein Update der INDI Lib und jetzt war vor 11 Tagen 1.9.2 dran. Change Log: INDI v1.9.2 change log · indilib/indi@8647cdd

Soweit ich mich erinnern kann, habe ich den Update immer über meine regelmäßigen sudo apt update & upgrade machen können.
Komischerweise ist das aber derzeit nicht möglich, obwohl jetzt schon ca. 11 Tage seit erscheinen des neuen Release vergangen ist. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass man sich immer eine Schamfrist aufgrund von möglichen Bugs gesetzt hat, welche early birds entdecken, aber bisher habe ich nicht von Problem gehört und man ist schon an 1.9.3 dran.
Hat hier jemand schon upgedatet auf 1.9.2 per apt update & upgrade?

Grüße
Hartmut

PS. auch ein neues KStars scheint es zu geben :
KStars 3.5.5 is released on Sep. 16th, 2021 and can be installed on Microsoft Windows, Mac OS, and GNU/Linux.
 

JürgenN

Mitglied
Hallo Hartmut,
bei Astroberry kann das durchaus lange dauern, bis sie auf die neue Version umsteigen. Ich bin mir nicht mehr sicher welche Version es war, aber ich bin Ende letzten Jahres deswegen auf Stellarmate umgestiegen (es war ein Update für die QHY mit dabei, das ich brauchte), auch um die Entwickler von Kstars und Indi etwas zu unterstützen.

Stellarmate wird ja direkt von Jasem betreut, er ist Hauptentwickler von Kstars. Deswegen kommen da die Updates immer "sofort". Allerdings kann es sein, dass in kurzen Abständen einige Nachbesserungen folgen. Beim 3.5.5 waren es glaube ich in 3 Tagen drei Updates von 3.5.5. Mindestens diese Zeit wartet Radek von Astroberry ab...

Man kann natürlich das ganze auch selber bauen, da halte ich mich aber lieber raus ;-)
 
Hallo Jürgen,

besten Dank. Dann habe ich wohl mit meiner Vermutung richtig gelegen, zu warten, bis die Bugs raus sind!

Bei KStars, eventuell ist es auch eher EKOS waren immer ein paar lästige Mini-Bugs drin, die hoffentlich irgendwann mal gelöst sind.
Selber "bauen" oder manuell updaten will ich auch nicht. Richtig böse Kracher sind ja nicht drinnen und auch nichts, worauf ich warte. Aber trotzdem immer mal spannend, was noch so geht.

Meine Omegon/ToupCam wird sehr gut unterstützt und deshalb bleibe ich beim Astroberry. :)

Ich habe in den letzten Wochen auch "Gutes getan" und die Entwicklerin von ASTRODMx bei der Integration meiner Kamera unterstützt. Eigentlich nutze ich das Programm nicht und tendiere eher zu einer voll integrierten Lösung (N.I.N.A.) als Alternative zum RPi, da meine neue Kamera einen integrierten Hub hat und damit ein einziges USB Kabel zum LapTop ausreicht.

So, ich schweife ab...
Mal schauen, wann die neuen INDI und Kstars Releases sauber laufen und zum ("Regel")-download"auftauchen".

Grüße
Hartmut
 
Seit heute ist auf dem Astroberry per sudo apt update & upgrade INDI 1.9.2 verfügbar.
Bei KSTARS sind wohl noch zu viele Bugs drin...

Grüße
Hartmut
 

sebastro

Mitglied
Mit dem 3.5er KSTARS habe ich so meine Bauchschmerzen. Ich nutze astrometry.net als plate solver (meine eigene Installation mit custom URL), aber es ist mir nicht gelungen, das anzusprechen. Der Solver sucht immer eine lokal installierte Version... Nach einer halben Stunde habe ich die 3.4 wieder installiert und siehe da: das Solven klappt problemlos.
 

JürgenN

Mitglied
Ich verwende das Interne. Funktioniert bei mir ohne Probleme. Gibt es einen Grund, dass Du astrometry.net verwendest?

Übrigens ist jetzt 3.5.5 auch für Astroberry verfügbar...
 
Habe inzwischen meinen Astroberry auch auf KSTARS 3.5.5. upgegradet (was für ein Wort...)
Nutze auch den Astrometry.net PlateSolver, aber auch intern mit allen Files..

Leider mußte ich die letzte Session unmittelbar nachdem ich alles eingerichtet hatte wg. Wolken abbrechen und kann mich nicht erinnern, ob das zum Schluss noch geklappt hat. _affeaugen: Aber eine grundsätzliche Fehlermeldung habe ich nicht bekommen.

Hoffe, das klappt beim nächsten mal. Ich mache aber regelmäßig alle Paket-Upgrades...

Ansonsten habe ich noch eine BackUp SD, die auf dem alten Stand ist. Kann man prima mit dem Raspberry internen Tool direkt über die GUI erstellen.

Grüße
Hartmut
 

sebastro

Mitglied
Ich verwende das Interne. Funktioniert bei mir ohne Probleme. Gibt es einen Grund, dass Du astrometry.net verwendest?

Übrigens ist jetzt 3.5.5 auch für Astroberry verfügbar...
Ja, ich habe die API nachgebaut (zumindest den Teil, den EKOS nutzt) und habe das ganze auf einem (leistungsstarken) Server laufen, das geht recht fix. Das ganze läuft auch sogar auf einem Pi4, was "für Unterwegs" recht praktisch ist.
 

openfuture

Mitglied
Mit der Einführung von StellarSolver klappt das Plate Solving auch auf einem Pi4 innerhalb von ein paar Sekunden, ich würde daher die Verwendung der lokalen Installation sehr empfehlen.
 
Oben