Vollmond am 12.11.2019 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Vollmond am 12.11.2019

Astronomie.de

Mitarbeiter
Mitglied der VdS-Regionalgruppe Astronomie-West
Zum Zeitpunkt seiner Vollmondposition um 14.34 Uhr (MEZ) ist der Mond in Deutschland am Taghimmel nicht sichtbar.

Zu diesem Zeitpunkt befindet sich der Mond in der sogenannten Opposition. Dabei stehen Mond, Erde und Sonne auf einer Linie.

Am heutigen Vollmond geht der Mond gegen 17.03 Uhr (MEZ) auf und erreicht seinen höchsten Punkt über dem Horizont im Süden am nächsten Tag um 0.30 Uhr (MEZ). Monduntergang ist am nächsten Tag gegen 08.05 Uhr...

Weiterlesen...
 

Kerste

Mitarbeiter
Ist doch eigentlich bemerkenswert, dass ausgerechnet der Vollmond (zumindest für uns) am Taghimmel steht und genau genommen eben nicht sichtbar ist, noch dazu bei so kurzen Tagen wie jetzt – während oft vereinfacht erzählt wird, dass der Vollmond dann aufgeht, wenn die Sonne gerade untergeht.

Ob es jedem bewusst ist, dass der eigentliche, exakte Vollmond nicht unbedingt sichtbar ist? Die Oppositionsangaben für Planeten beziehen sich ja auch meist nur auf das Datum, nicht auf die Stunde.

[Und jetzt stell dir mal vor, du wärst ein Werwolf...]

22% Unterschied in der Vollmondhelligkeit ist auch ein bemerkenswerter Wert.

Beste Grüße,
Alex
 
Oben