• Ankündigung Wartungsarbeiten durch Serveranbieter - Termin: zwischen dem 25.11.2019 und 29.11.2019 / Während der Updatearbeiten, die nachts ab 00:00 Uhr zu lastarmen Zeiten stattfinden, stehunsere Homepage für ca. 60-120 Minuten nicht zur Verfügung. E-Mails die in diesem Zeitraum eingehen werden verzögert an uns zugestellt.

Was bewegt sich, die Zeit oder der Zeiger ?

gutmensche

Mitglied
Wissenschaftler die davon ausgehen, dass schwarze Löcher ihren Input zu einer anderen Zeit wieder ausspucken. Wann? In der Zukunft oder Vergangenheit?
Michael,
Gutes problem. Schwarze Loecher sind ja immer noch in unserem Universum, in dem Ballonmodell ein
Gruebchen in der Haut. Die Haut ist auf dem Marsch in die Zukunft, und was immer da aus dem spuckenden Gruebchen kommt, muss in die Marschrichtung, in den Gleichschritt fallen,
Die Vergangenheit wird leer bleiben.
geht's um Zeit oder Energie? Ich habe den Eindruck, du schwebst in deiner derzeitigen Weltanschauung. Vielleicht vermischt du Weltanschauung mit Religion
Energie und Zeit sind unzertrennlich ( I tell you brother, you cant have one without the other) um das Lied zu zitieren.
Religion? zeige mir einen Wissenschaftler der nicht ein bisschen davon angehaucht war. Wie Michael sagte: "es ist ein Glaube bis es bewiesen wird"
Viele Grüße und einen schönen Feiertag
A propos: Feiertagsgedanken, Sonnenwenden kurz und lang:
Gruesse an alle, guenter
 

Inaktiver Benutzer 123

Leute,

<< Gruebchen in der Haut. Die Haut ist auf dem Marsch in die Zukunft, und was immer da aus dem spuckenden Gruebchen kommt, muss in die Marschrichtung, in den Gleichschritt fallen,
Die Vergangenheit wird leer bleiben. >>

Ich kauf mir Luftballons, um meinen Leuten die Umwelt zu erklären! :ROFLMAO: Das wir in die kosmische Vergangenheit sehen bedeutet nicht zwangsweise dass dort nichts mehr ist!

Schwarze Löcher sind ebenso ein Modell, wenn auch , durch die Raumkrümmung, sehr wahrscheinlich, wie ein All Marke Luftballon. Bleibt doch einfach auf dem Boden der Tatsachen. Der Eine lebt halt gerne in einer 2D Welt und der Andere in 3D.
Dank den Luftballons alles live und in Farbe!

Grüße
Michael
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Inaktiver Benutzer 123

<<A propos: Feiertagsgedanken, Sonnenwenden kurz und lang>>:

Mittlerweile graut es mich vor den Sonnenwenden. Denn ich weis dass ich den * [zensiert] abgefackelt bekomme, wenn die Tage länger werden. Ich mag nicht in der Haut meiner Kinder, und recht nicht meines Enkel, stecken!

Das sind Probleme, mit denen wir uns vorrangig beschäftigen sollten. Nicht, dass meine Liebe zum All verloren geht!

Grüße
Michael

Pro Pos: * [Popo]
 

Inaktiver Benutzer 123

Hallo Wolfgang,

ist doch wahr. Wir leigen fast 6° Celsius über dem Mittel für Juni. In Indien sterben die Menschen wegen Hitze und Wasserknappheit. In der Polgreggion haben wir plus Temperaturen, und alle reden über Geld oder Luftballons. Es ist
zum Haare raufen. Denn der "Spaß" geht erst los. Das das System beginnt zu kippen :-(
Wir haben keine 1,2,3 Grad. Wir sind mittendrin! Wir haben keine 1,10,100 Jahre. Wohin schaut die Politik? GELD!
Scheiß auf mein kleines Auto und die wenigen Euros. Ich kauf mir ne Pistole . Nicht um nen Politblödmann zu killen, sondern mich selbst! (ausgegraut von Moderation)

Diese Ignoranz ist nicht mehr auszuhalten. Jetzt will der Amidödel auch noch Kohlekraftwerke bauen.
Diesen Menschen müsste man Geldscheine zu essen geben!

Gruß
Michael
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Inaktiver Benutzer 123

Hi Wolfgang,

ich wollt es wäre nur eine Meinung. Zum Klimawandel kann man keine Meinung haben. Um zum Glauben zurückzukehren: Markus 8:18: Ihr habt Augen, und sehet nicht, und habt Ohren, und höret nicht, und denket nicht daran.


Gruß
Michael
 

Inaktiver Benutzer 123

Hi Wolfgang,

ich muss das auch nicht diskutieren.

Gruß & CS
Michael
 

Inaktiver Benutzer 123

Vieleicht habe ich den Repräsentanten des halben amerikanischen Volkes betituliert. Denke bitte an den schwarzen Schwan, der bekanntlich die Alleinstellung der Weißen wiederlegt ;-)

Gruß
Michael
 

gutmensche

Mitglied
Und die Wissenschaftler, die bissel mit einer Religion angehaucht sind, hoffen, dass sie vielleicht mit ihren Wissen falsch liegen könnten.
Wolfgang,
das hat fuer sie nichts mit dem falsch sein zu tun, sondern sie wissen, als Wissenschaftler , dass noch bessere Erklaerungen kommen werden. Wenn Du dir Kepler, Newton, Einstein ansiehst, muesste Dir klar sein, das sie gewiss waren, dass die Gesetze eine tiefe Bedeutung haben, und zuverlaessig sind. Das ist nicht Religion, bestens Spriritualitaet, eine andere Sache.
Es ist beruhigend fuer mich Zeit als ruhig, stehend zu betrachten, und nicht nur als durch Aktivitaet erzeugt zu sehen, und die Modelle hauen hin.
Es ist schade, das solche Gespraeche ueber Zeit, ein interessantes Thema, zu ad hominem, persoenlich werden, sich ausarten. Bitte Euch auf die Einzelheiten zu beschraenken, zu konzentrieren, Ideen zu wiederlegen.
Ehrlich gesagt, wenn dass mit Bibelversen, Politik losgeht, ist das schade, in der falschen Rubrik.
Wuensche Euch noch viele Sonnenwenden, guenter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Inaktiver Benutzer 123

<< Es ist beruhigend fuer mich Zeit als ruhig, stehend zu betrachten >>

Eben, Zeit ist relativ. Also existiert kein Grund, sich für 10.000$ mehr auf dem Konto das Leben zu opfern. Oder gar das Fremde. Am Ende löst sich die Materie doch in Energie. ;-) Guenter, ich hoffe dass ich Dich nicht representativ beleidigt habe!

Gruß
Michael
 

gutmensche

Mitglied
Also existiert kein Grund, sich für 10.000$ mehr auf dem Konto das Leben zu opfern.
Michael,
Deswegen beschraenke ich mich heute auf tiefe Themen, nicht mit Sachen wie die Groessten, Schnellsten zum Rumreissen zu haben , lebe auf einer wassergekuelten --geheizten Insel, bestes Fahrzeug : Rollbrett.
beleidigt? nein, wirklich nicht, wuenschte nur dass gute Gegenargumente zu Tage gekommen waeren, nicht nur Wiedersprueche.
Gruesse: guenter
 

gutmensche

Mitglied
dass schwarze Löcher ihren Input zu einer anderen Zeit wieder ausspucken. Wann? In der Zukunft oder Vergangenheit?
Michael,
um noch mal ernsthaft ueber diese Schwarzlochfrage (der Hawking's radiation vielleicht?) im Modell zu reden: bitte sehe:
ALMA sees old galaxies before they merged. two ways to look back into the past? | Page 24 | Sciforums
Page 24, post# 464 gibt Dir Teil der Antwort, wie sowas in der Blase aussehen muesste.
In der Ballonhuelle waere ein schwarzes Loch wie ein Mitesser, (a blackhead) eine treffende Analogie, weil es (der) hinter dem Fortschritt des Universums in die Zukunft zurueckbleibt. Oder bestens eine flache Stelle ergibt. Denn je mehr die Schwerkraft drueckt/zieht, je langsamer gehts durch die Zeit.
Diese Modelle arbeiten gut, wenn auch in diesem Falle ekelhaft.
Die Oeffnung ist in die Zukunft, und alles muss in die Zukunft, nicht zurueck in die Vergangenheit, in Richtung Urknall ausgedrueckt werden. und
Diese Schwerarbeit wird im "Jetzt" des Schwarzen Loches geschehen, nicht in der leeren Vergangenheit. (radius zwischen BB und BH). Vergesse auch nicht, dass
Alles was wir sehen, hoehren, schmecken, fuehlen , riechen, aus Richtung Vergangenheit kommt.
Gruss guenter
 
Zuletzt bearbeitet:

gutmensche

Mitglied
ich verstehe es so, daß nach Günter unser Universum die 3-dimensionale Oberfläche eines 4-dimensionale Ballons ist, welcher sich aufbläht
Leute,
hier ist eine schoenes Bold, schoene Moeglichkeitserklaerung vom New Scientist:

1573007575004.png


--the universe is round or flat!

Journal reference: Nature Astronomy, DOI: 10.1038/s41550-019-0906-9

Wie der guenter sagte, das Universum koennte sich von einem Punkt (dem Big Bang) im Zeitraum nach allen Seiten ausgedehnt haben, um solch einen Ballon wie oben, gebildet zu haben (im Modell).
aber, der Artikel sagt man koeente vielleicht voellig rumreisen, und die alte Heimat wieder zu besuchen, -- Nein dieser Ort ist nicht mehr da, das Universum ist weiter in die Zukunft vorwaerts gezogen.
Danke fuers Lesen, Gruesse, g, gutmensche
 
Zuletzt bearbeitet:

klawipo

Mitglied
Eine Gruppe Steinzeitmenschen wacht im 23. Jahrhundert auf. Sie unterhalten sich angeregt über diese merkwürdigen Quantencomputer die überall rumstehen, was sie wohl machen und wie sie wohl funktionieren. Nur die Steinzeitmenschen, die damals das Rad erfunden und das Feuer gebändigt haben, verstehen dass sie davon keine Ahnung haben und halten die Klappe.

VG Klaus
 

gutmensche

Mitglied
Eine Gruppe Steinzeitmenschen wacht im 23. Jahrhundert auf.
Klaus,
Dieses Zeit Thema ist nicht ueber die Wiederauferstehung sondern eine " weitere Theorie " die annimmt, dass die Zeit eine wirkliche Dimension ist, und vor unserem "All " da war, und schon, sozusagen. in der Zukunft auf uns wartet.
Lese bitte den obrigen New Scientist Artikel.
Lesen, Lernen ist besser als Lestern (laestern?) ueber Gestern.
Alles Gute vom gutmenschen
 
Zuletzt bearbeitet:

gutmensche

Mitglied
Klaus und Wolfgang,
Ihr Dankbaren,
Denkt doch mal an das Undenkbare, Zeit als ruhende Dimension.
Schade dass Ihr dieses Mal keine guten Gengenargumente anstatt von Banalien beizutragen habt.
Na, ich dachte, Euch solche bolder Bilder, Artikel hinzuschieben wuerde interessant sein. So, trotz Eurer Vorschlaege, werde ich die Klappen wieder weiter auflassen. um Euch einen Blick in andere Gebiete, mit weiterem Horizont zu ermoeglichen.
Nichts fuer Ungut. Gruesse: gg
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolle949

Mitglied
Hallo Guenter,
das Klappe halten war nur auf mich gemünzt. Denn ich habe davon (Zeit, Zeiger) wenig Ahnung.
Ich kann zwar die Zeiger sehen wo diese stehen, aber ob das mit Zeit, welche du meinst, zu tun hat, Fragezeichen über Fragezeichen.
Ich kann mich noch an eine Episode aus, vor ca. 40 Jahren, erinnern.
Die Oma eines Freundes, damals 95 Jahre, hat zu seinem Enkel gesagt als dieser zur Nachtschicht um 22.00 Uhr ging: Junge es ist doch finster draußen, du siehst doch garnichts. Der Enkel sagte, Oma wir haben doch Licht.
Die Oma konnte nicht verstehen, das man, wenn es finster ist noch arbeiten kann.
Für die Oma war Zeit gleich Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Die Zeit oder die Zeiger waren der Oma wurscht.
Also Günther, weiter.
Gruß
Wolfgang
 

h_c_greier

Mitglied
Jetzt spiel'n wir noch ein letztes Stückl
dann schwingt der Uhrenperpendikel
das Plauderstündchen aus, für heut....

Grau, treuer Freund...!

Sorry, das musste echt mal raus (aka OT)

cs,
harald

--
 

gutmensche

Mitglied
Die Zeit oder die Zeiger waren der Oma wurscht.
Wolfgang.
Oma-Geschichten aus der Jugendzeit , 1930iger Jahre. Oma wohnte ander Ostseekueste, Guenter fuhr zu Sommerferien im D-Zug. Bei der Losfahrt: Eindruck: --" Zug blieb stehen, Bahnhof fuhr los? . (oder so war es scheinbar auf den Schienen).*** so ist es mit der Zeit.
Wer bewegt sich, der Bahnhof, die Schienen oder der Zug?
Die Zeit ist kein Fluss, sondern ruhend , wie der Ort, die Schienen. der Bahnsteig.
Zeit war vor dem All und ist im Ziel vor uns. Wir bewegen uns, nicht die fliessende Zeit.
Oma hatte eine gute aber schwere Reise durch die Zeit. Meine ist auch 90% hinter mir, Jahrgang 1930.
*** heute kann das auf dem Parkplatz passieren, wenn die Bremsen versagen, weil der Nachbar- wagen losrollt.
Gruesse an alle Zeitmitreisenden, guenter g.
 
Zuletzt bearbeitet:

47Tau

Mitglied
Günter,
du bist JG 1930 und gehst davon aus, du hast 90% hinter dir? Wow, ich finde deinen Optimismus echt cool, dass du auf 99 Jahre spekulierst (y).

Auf der einen Seite sagst du, die Zeit gabs vor dem Universum (obwohl die aktuelle Forschung sagt, sie entstand erst mit dem Universum, auf der anderen Seite schreibst du "die Zeit ist ruhend" und einen Satz später "die fliessende Zeit"?

belustigte Grüße
Thorsten
 

gutmensche

Mitglied
die aktuelle Forschung sagt, sie entstand erst mit dem Universum, auf der anderen Seite schreibst du "die Zeit ist ruhend" und einen Satz später "die fliessende Zeit"?
Thorsten,
Forschung geht immer weiter fort. Ich gehe von der Einsicht aus, dass Energy ungeschaffen ist und nicht zerstort werden kann. Der Anfang des Alls, hat eine grosse menge Energie gevraucht
die war schon lange vorher da. sehr lange, unendlich lange, und " lange " heist Zeit, Ohne Zeit waere da nichts dagewesen,. so: Zeit ist ruhend, schon sehr lange.
Die Zeit ist kein fliessender Fluss. imho
Auch wenn es fuer uns persoenlich so aussieht. Wie sind nicht so wichtig, egozentrisch, dass sich alles um uns dreht, sogar dass wir still stehen und die Zeit sich um uns bewegt.
Wir sind nur die Reisenden.
Leben ist normal. Unsere besten Organe haben ein "best before" 120 Jahre Datum.
Es ist beruhigend, dass die Zeit mit meiner Lebensdauer nichts zu tun hat.
Waere aber ohne Arzthilfe schon lange weg. so
es geht weiter durch die ruhende Zeit.
Gutes Wochenende vom gutmenschen
 

Wolle949

Mitglied
Hallo Guenter,
Respekt, da liege ich noch weit hinter oder vor deiner Zeit. Die Differenz von 19 Jahren Zeit ist zeitlich gesehen aber unwesentlich.
Aber,
Was nun, bewegt sich Zeit also doch?
Du rechnest also deine erreichten 90% in eine Zeit um die der Mensch geschaffen hat. Nun sei es denn.
Du weißt schon, dass Zeit vom Menschen definiert wurde. Und die Zeiger wurden erfunden, daß man den Frohndienst nicht nur mit Sonnenaufgang und Sonnenuntergang berechnet. Denn der Winter hat nun mal weniger Sonnenlicht am Tage.
Aber 5Uhr früh bis 9Uhr abends ist wie Sonnenaufgang und Sonnenuntergang,also bleibt der Frohndienst im gleichen Zeitraum.
Gruß
Wolfgang
 

gutmensche

Mitglied
Zitat von gutmensche:
Meine ist auch 90% hinter mir
QUOTE="Wolle949, post: 1428982, member: 24639"]
Was nun, bewegt sich Zeit also doch?
[/QUOTE]
Wolgang
die ~ 90 Jahre ist die Strecke, gemessen in Erdumlaeufen um um die Sonne, die hinter mir sind, die ich durch die Zeit gefahren wurde.
Wir haben nicht die Zeit erfunden, sondern bessere und bessere [an] Zeiger, die sich durch die Zeit bewegen.
Zeit haben wir gefunden Zeitmesser erfunden.
Empfelung: Fuer den \Winrer reise in Gebiete, wo Tag und Nacht immer ~ gleich lang bleiben.
Gruesse: der kleine gienter.
 
Oben