Was erwartet mich, bei einem 23" Teleskop | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Was erwartet mich, bei einem 23" Teleskop

Cyyrex

Mitglied
Moin, ich gehe am Samstag in eine Sternenwarte, in Sachsen, welches das größte teleskop sachsen besitz, ist ein 600mm Teleskop. ca 24"
Durch mein 6" sehe ich visuell nicht viel. also Planeten sieht man, Deepsky eher weniger. Was erwartet mich beim 24" bei Planeten, Auflösung wird ja erhöht?
 

Sselhak

Mitglied
Hallo Cyyrex,

das kommt ganz auf der Seeing an.

Bei unruhiger Luft ist, egal mit welchem Teleskop, bei etwa 300facher Vergrößerung Schluss und mehr Auflösung siehst du auch nicht. Somit ist der Anblick von Planeten in großen Teleskopen oft recht ernüchternd.
Nur bei sehr gutem Seeing = sehr ruhiger Luft, wie man sie nur wenige Male pro Jahr hat, spielt so ein großes Teleskop an Planeten seine Vorteile aus.
Aber dann sind Anblicke über 500facher Vergrößerung fantastisch und nahe an vielen Fotos.

Die Stärke solcher Teleskope liegen eher im Deep Sky Bereich, weil sie ein viel helleres Bild liefern als kleinere Teleskope.

Grüße, Mario
 

Robert Zebahl

Mitglied
Moin, ich gehe am Samstag in eine Sternenwarte, in Sachsen, welches das größte teleskop sachsen besitz, ist ein 600mm Teleskop. ca 24"
Durch mein 6" sehe ich visuell nicht viel. also Planeten sieht man, Deepsky eher weniger. Was erwartet mich beim 24" bei Planeten, Auflösung wird ja erhöht?
Wenn es um Jupiter & Saturn geht, würde ich keine große Verbesserung erwarten aufgrund des tiefen Stands. Es kommt natürlich darauf an, was für ein 6-Zoll-Teleskop du hast und unter welchen Bedingungen du beobachtest. Wenn du im Deepsky-Bereich wenig siehst, liegt es entweder an mangelnder Erfahrung oder sehr schlechten Bedingungen. Bei Deepsky zeigt der 24"er natürlich sehr viel mehr, wie Mario schon schrieb.

Ich könnte mir vorstellen, dass du zur Sternwarte in Radebeul gehst. Dort steht ein 24" GoTo-Dobson.
 

ws_mak12

Mitglied
Hallo Cyyrex,

also da gibt es m.E. noch weit größere Teleskope in Sachsen:

Joerg's 28 Zoll Bino...in ausgezeichneter Qualität.

Joerg hat mittlerweile ein noch größeres Projekt mit einem Spiegel >1 m laufen. Ich weiß aktuell jedoch nicht, ob dies bereits fertig gestellt wurde.

Viele Grüße
Werner
 

Antares

Mitglied
Hi
ich hatte schön öfter die Gelegenheit 24 Zoll und mehr zu nutzen. 24" sind fein, aber bei dem niedrigen Planetenstand werden sie zwar über die Lichtmenge punkten, weil das den Kontrast erhöht, aber vermutlich wegen Seeing keine Megavergrößerungen liefen können. So war es letztes Jahr auch in 30 Zöller.
Bedingt durch den Mond wird DS auch leiden. Hat man aber gute Nächte und gutes Seeing, dann ist es gigantisch. Kugelsternhaufen werden vom Mond nicht so gestört. Die sind mit der Größe auch bei 250/300fach schon sehr beeindruckend.
Viel Spaß und CS
 

martsch

Mitglied
Hallo Cyyrex,

gehst Du da am Samstag nach Scheeberg?

Laut Terminplan ist aber der nächste Beobachtungsabend erst am 11.09.20.
Da geht der Mond auch erst gegen 00:02 Uhr auf.
Für Planetenbeobachtung kann ich mich nur den Vorrednern anschließen.

Am 11.09 (so das Wetter mitspielt) ist das Teleskop für DSO aber ein Erlebnis.

CS
Martin
 

Cyyrex

Mitglied
Hallo martsch, wir haben die Sternwarte gebucht, für Samstag. ca 2h, wenns wetter gut sein sollte am ende Beobachten halt, ansonsten zeigt mein teleskop verkäufer mal paargroße Teleskpe usw.
 

MikeWölle

Mitglied
Hallo Cyrex,
mit 24" ist das Auflösungsvermögen vorallem durch das Seeing limitiert. Auf dem Balkon in der Stadt geht bei durchschnittlichem Seeing und ausgekühltem Teleskop 200x, bei überdurchschnittlichem 320x, es gibt aber auch manchmal Nächte wo ca. 450x auch noch ergiebig ist. Natürlich probiere ich dann Interesse halber auch mehr aus. Mars bei ca.960x ist zwar schon matschig, aber trotzdem durch die Größe stellt sich ein richtiger 3D Eindruck ein. Mars erscheint dann mehr wie eine Kugel und nicht wie eine Scheibe.
Sehr hilfreich bei nicht so ruhigen Nächten ist eine Ausseraxiale Blende. Da beträgt die Öffnung zwar nur noch 10", dies aber unobstruiert was erstens den Kontrast erhöht, zweitens die viel zu hellen Planeten dämpft und das Öffnungsverhältnis auf entspannte f/10 bringt.
CS Mike
 

christian79

Mitglied
Hallo Mike,

Cyyrex schreibt leider nichts vom optischen Design des 24-Zöllers. Wie sieht es mit einem f/5- bzw. f/4-Newton aus?

Kann man da bei gutem Seeing ohne Koma-Korrektor mit außeraxialer Blende überhaupt beugungsbegrenzt beobachten? Die Koma nimmt ja abseits der opt. Achse relativ schnell zu, zumindest, wenn man hochaufgelöst, z.B. enge Doppelsterne oder Mars, beobachten möchte.

Da hätte ich Bedenken.
 

Christian_P

Mitglied
Hallo zusammen,

Hi Mike, Ich habe irgendwo mal einen Bericht über Teleskop-Mythen gelesen. Finde den jetzt gerade nicht. Wenn man einen Newton Off-Axis abblendet, hat man die Abbildung eines perfekten APOs des Blendendurchmessers. :)

Also ohne jetzt so ein großes Teleskop zu haben würde ich einfach die Öffnung so lassen und die Helligkeit mittels Filter senken. Oder gleich ein kleineres Teleskop nutzen. Und dass die Off-Axis Blende nun durch weglassen der Obstruktion den Kontrast erhöht im Gegensatz zur vollen Öffnung ist mir doch sehr weit hergeholt. Ich denke hier spielt die Vorstellung der Obstruktions-Freiheit eine Rolle in der Erwartung. Zentrales Abblenden mit minimal größerem Durchmesser ist da sicherlich besser. Meine Meinung. Aber ich habe ja keine 24 Zoll und kann deswegen ja nicht wirklich mitreden. :)





Zu Sternwarten. Hoffentlich haben die dort das Teleskop auch im Griff. Der Münchner 80cm Spiegel scheint ja planetenmäßig nicht so zu performen wie zu erwarten. Weiß aber nicht woran das liegt sehe nur die Bilder und wundere mich dass da nicht mehr drin ist. :)



Grüße
 

Christian_P

Mitglied
Danke :)

Hier hab ich noch einen kontroversen Thread zum Thema abblenden. Den fand ich ganz aufschlussreich. ich schließe mich der Ansicht an, dass Abblenden nur das Bild ruhiger wirken lässt, man dadurch aber keinen Detailgewinn erreichen kann. Vorausgesetzt man verändert dadurch nicht die optischen Eigenschaften des Teleskops zugunsten einer besseren Abbildung (Abbildungsfehler).


Grüße
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben