Was "taugt" ein Intes Micro Alter-M 615 an Mond und Planeten? | Seite 4 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Was "taugt" ein Intes Micro Alter-M 615 an Mond und Planeten?

Hayabusa

Mitglied
Hallo Christian,

noch ein Nachtrag. Bei diesem Testbericht handelt es sich um eine Übersetzung aus dem amerikanischen Magazin "Wirecutter - Reviews for the real world", eine Zeitschrift für Produkttests aus den USA, die zum New York Times Medienverlag gehört.

Hier ist das Original.

The Best Telescopes for Beginners (Wirecutter)

Der Artikel in Chip ist die Deutsche Übersetzung. Demnach waren tatsächlich Astronomen in die Tests einbezogen. Das ganze sollte fundiert sein. Nach näherem ansehen und der Lektüre, macht es einen guten Eindruck auf mich.

In der Englischen Ausgabe werden noch zwei Teleskope in den Kategorien "Budget Pick" und "Also Great" empfohlen, also ein günstiges Teleskop und sozusagen der "zweite Sieger".

Viele Grüße
Uwe
 

Radfahrer

Mitglied
Hallo Uwe,

den Blendrohr Durchmesser von 27mm gibt die Fa. Baader an.
Sind 16 mm wirklich das Maximum? Das erscheint mir noch relativ wenig zu sein. Das bedeutet für weiter Felder ist es nicht unbedingt das Gerät der Wahl. Muss mir das Thema Vignettierung an einem Schema ansehen. Wie kommst Du auf eine maximale Feldblende von ca. 10 mm? Diesen Punkt habe ich nicht ganz verstanden.
Die sGF des Hyperionzooms sind bekannt: 24mm / 50° ; 16mm 55° ; 12mm ca. 58° ; 8mm 68°.
Jetzt kann man vergleichen mit anderen Okularen:
25mm Plössl 50° Feldblende 21mm
14mm Radian 60° Feldblende 14mm
8mm Hyperion 68° Feldblende 9,5mm
Wenn Du jetzt am C5 durchzoomst und der Bildkreis den Du siehst von 24 -16mm gleichgroß bleibt dann bedeutet das für mich, das nicht die Feldblende der begrenzende Faktor ist sondern das Blendrohr.

Ich habe auch ein 40mm Plössl für die minimale Vergrößerung besessen und auch da war der Bildkreis gleich groß.

Gruß Uwe
 

Hayabusa

Mitglied
Danke für die Erläuterung Uwe, das macht Sinn.

Ich muss gestehen, dass ich den genauen Effekt des Einflusses des Blendrohrs noch nie richtig verstanden habe.

Es gab dazu in der Vergangenheit mehrere, verschiedene Threads. Unter anderem einen im Zusammenhang mit dem Intes Micro Alter-M 715. Dort ist der Durchmesser des Blendrohrs noch kleiner, soweit ich weiß.

Was ich verstanden habe ist, dass das Blendrohr bei kleinerem Durchmesser, einen effektiven Schutz gegen Streulicht bietet. Aber das ist ein anderes Thema.

Beste Grüße
Uwe
 
Oben