Welchem Verkauf trauert Ihr noch nach? | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Welchem Verkauf trauert Ihr noch nach?

Specht

Aktives Mitglied
Moin Daniel,

ich hatte mal mein neuwertiges Minolta-Spiegeltele RF 1:8 500mm verkauft... :cry:

...und natürlich ihn :affeohren: :

telementor_2003.jpg

...und die schönen Zeiss-Okulare mit 0,96" Steckdurchmesser! _affeaugen:

Oh, das tut heute noch weh... _jungeschlagen:
 

eckehardt70

Aktives Mitglied
Hallo Daniel,

Trauer ist vielleicht auch nicht so das passende Wort. Meist habe ich mit viel Fleiß und Zeiteinsatz Teleskope und Montierungen gebaut, umgebaut oder generalüberholt und dann meist zu günstig verkauft. Damit habe ich mir dann etwas Edleres gekauft nach dem Motto, das Bessere ist des Guten Feind.
Neben Familie, einem alten Haus und anderen Hobbys hatte ich mir auch nie ein rießiges Astronomiebudget gegönnt.
Ein wenig wehmütig denke ich an meinen ersten Eigenbaunewton in 10 Zoll zurück. Er hatte einen Lomo Spiegel, der einen unglaublichen Kontrast am Planeten und Mond lieferte. Damals bei Philip Keller erworben und lange drauf gespart.
Der Prügel war allerdings mit F/6 ordentlich lang und musste einem eher fototauglichen Newton weichen.

Gruß Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

Optikus

Aktives Mitglied
Moin Daniel,

ich hatte mal mein neuwertiges Minolta-Spiegeltele RF 1:8 500mm verkauft... :cry:
Der Verlust des kleinen Zeissig ist schmerzhaft, aber das Minolta war auch was feines. Ich hatte mir mal das kleine 250er "andrehen" lassen, das ließ sich wegen des Problems mit dem Auflagemaß nicht an EF adaptieren - hab es dann im Zorn für kleines Geld vertickert weil ich mich vera...t gefühlt habe, obwohls ja mein eigener Fehler war. Heute könnte man es an die spiegellosen problemlos bekommen und zur "M" würde es perfekt ins kleine Besteck passen ... Shit happens.

CS
Jörg
 

Specht

Aktives Mitglied
Ich hatte mir mal das kleine 250er "andrehen" lassen, das ließ sich wegen des Problems mit dem Auflagemaß nicht an EF adaptieren
...hatte mir ja mal diesen Adapter dazu gemacht (schließt genau mit EF ab)
adapter_minolta.jpg
Weiß jetzt nicht, wie´s mit dem 250er war, aber das 500er konnte man ein bisserl über ∞ hinausdrehen. Drehte man dann noch das Filterklarglas hinten raus, kam man prima in den ∞-Fokus. Einzig erhaltenes Astrobild von Komet Holmes damals...
holmes.jpg :)
 

Optikus

Aktives Mitglied
Hi,

ich war damals nicht so weit sowas zu machen, hatte mir dann einen Adapter bestellt der "garantiert unendlich" machen konnte, war ne Linse drin und das Bild war zur eruptiv retrograden Nahrungsverarbeitung geeignet - heute hätte ich da nicht so leicht aufgegeben, aber na ja, man lernt aus Fehlern. Es gibt auch irgendwo so eine Lösung zu kaufen und wie ich weiß kann man bei vorsichtigem Vorgehen den Anschlag minimal versetzen, dann kommt man sogar ohne zus. Glas aus, nun denn, wie sagte Loddar so schön: "Wäre, wäre, Fahrradkette!"

CS
Jörg
 

Mikoka

Aktives Mitglied
"Meinen" Selbstbaunewton 150/1200 mit einem Spiegel von Astro-Optik Westerholt, den ich leider
in den späten 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts verkaufte, um einen 12´´ mit zu finanzieren.
Image (3).jpg


Die Monti und das Stativ gibt es vielfach überarbeitet heute noch, läuft mittlerweile mir SECM3 Motoren und einer FS2 Steuerung von M. Koch
und steht fest aufgestellt im Garten unter einer Plane fürs schnelle Gucken. Den hatte ich hier schon 2 x drin als Suche, kennt aber wohl niemand mehr....


Gruß Michael
 

Setebos

Aktives Mitglied
Ich trauere noch immer dem Verkauf meiner Purus Uhrwerksnachführung nach. Diese hatte ich viele Jahre lang nicht mehr benutzt und sie dann kurzerhand auf einer Astrobörse - rückblickend betrachtet viel zu billig - weggegeben.
Mittlerweile besitze ich seit ein paar Jahren für kurze Brennweiten einen iOptron Skytracker Pro, aber dieses "sterile" Plastik-Chinateil kann es hinsichtlich Anmutung nicht mit der Purus aufnehmen. Vielleicht bin ich aber auch nur altersbedingt zu sentimental geworden ;-)

Gruß
Christian
 

Optikus

Aktives Mitglied
Moin,

mein altes C8 und die Tak EM11. Würde ich heute nicht mehr ziehen lassen. Und aus dem Glasschrank Schneider Variogon 4.0 80-250, Canon FDn 4.5 50-300 L.

CS Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben